• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 21 Layout:
    Normal Übersicht
  • ralf_korb_neues_foto

    Antwort:

    Tolle Idee. Die Kunden der dialogagenten aus dem Automobilumfeld sind da auf einem guten Weg. Elements, die heute in der Bedienung von Nutzeroberflächen in Kreisen und möglichen weiteren 3-D-Ansätzen erahnen lassen, geben den Brillen wie Hololens die Chance, das wir möglicherweise eine 3-D-Bedienung unseres CRMs in Korrelation zum 360-Grad-Blick auf den Kunden erhalten. Der Blick aus allen Kundenereignissen auf den Kunden quasi wie auf eine kleine Weltkugel ist meine Vision der neuen CRM Glaskugel des empathischen CRM. SAP mit der Cloud for Customer, Microsoft CRM (in der aktuellen Version) - mit PowerApps und vielen praktischen Lösungsansätzen, aber auch cobra sind -jeder auf seine Weise- auf einem guten Weg in diese Richtung.
  • ralf_korb_neues_foto

    Antwort:

    Neue Hardware wie beispielsweise I Phone 6 +, GearS2, das neue Microsoft 950 XL, neue Tablets mit mehr Nähe zum Subnotebook und Laptop treiben die Nutzenstifter an. Die Integration von Informationsschnittstellen, die die Kundenreise und die emphatische CRM Komponente anreichern, ist gefragt. Hilfsmittel, die das Beratungsgespräch in der Fläche voranbringen werden benötigt. Also Tablets verbunden mit einfacher Software für rasche Informationsaufnahme und Weitergabe, Sprache kann hier genauso ein Ansatzpunkt sein, wie auch einfache Piktogramme. Ich persönlich sehe dies in leichten und leistungsfähigen Helfern wie Phablets und Smartphones, aber auch Uhren wie der Gear S2 sind praktische Arbeitsunterstützer. Die emotionalen Aspekte sprechen den individuellen Kunden an. In 2016 wird es ...
  • 858a4856e6da88db6bf8c6f1499c3502.jpg

    Antwort 2: Transformation in Richtung einer humaneren Industrie 4.0

    Der Transformationsprozess findet bereits statt. Nehmen wir wieder den 3D-Druck als Beispiel: Durch die immer stärker werdende Vernetzung von Enthusiasten hat sich heute bereits ein starkes Momentum zur Verbesserung, Vereinfachung und Verbreitung dieser Technologie aufgebaut. Forschungsprojekte wie wir sie bisher kannten können gar nicht mehr mit der Geschwindigkeit dieser Entwicklung mithalten. Wie wird die nächste industrielle Revolution humaner? Wenn wir mit neuen Technologien eine für alle Menschen bessere Welt schaffen wollen, dann müssen sich auch die Forschung und die Politik mit ganz anderen Themen beschäftigen. Meine Meinung nach kann die Utopie einer gerechten Welt erst dann wirklich für alle erreichbar werden, wenn es uns gelingt eine globale Grundversorgung von Menschen mit ...
  • 858a4856e6da88db6bf8c6f1499c3502.jpg

    RE: (1) Records Management und die Cloud?

    Solange der rechtliche Rahmen (z.B. im Bankbereich oder der Sozialversicherung, im Zollbereich, der Pharmabranche, etc.) keine konkreten Anforderungen nennt, haben Unternehmen und Menschen die informationelle Selbstbestimmung, die vom Verfassungsgericht auch als Grundrecht eingestuft wird (wenn sie auch nicht in der Verfassung steht). Daher ist es grundsätzlich erst einmal keine juristische Frage, ob Informationen in die Cloud gespeichert werden.   Inwieweit sich Cloud Lösungen heute noch ignorieren lassen, ist eigentlich auch keine Frage mehr. Cloud-Technologie hat uns bereits überall eingeholt. Sie es die iCloud für mein Apple-Ecosystem oder OneDrive als Microsoft Pendant; hier gibt es mittlerweile nicht einmal mehr eine Limitierung des Speichers. Allerdings sehen viele Unternehmen, ...
  • 7012d4e437ecb443d5fe5fd4eaaec585.jpg

    RE: Roadmap für das eigene ERP-System für Jahr 2020?!

    Die Entwicklungstrends für Microsoft werden ganz eindeutig definiert über die Trends Social, Mobile, Big Data und Cloud. Die Integration von Yammer und Social Listening, PowerBI, Mobile Devices und entsprechende Benutzeroberflächen und das Angebot von Private Cloud und Public Cloud zeigen schon jetzt die Bedeutung dieser Trends im aktuellen Angebot. Der Weg ist noch nicht zu Ende, durch neue Formfaktoren, bessere Batterielaufzeiten, leistungsfähigere Rechner und Bandbreite werden die Trends noch verstärkt und der Einfluss der Anwender auf die IT – Schlagwort Consumerization of IT – wird weiter zunehmen.
  • 7012d4e437ecb443d5fe5fd4eaaec585.jpg

    RE: ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Connectivity, Daten und Kollaboration!

    Cloud und Big Data sind da sicherlich die Treiber für eine Vernetzung und Sichtbarmachung von Zusammenhängen. Yammer bietet sich als Kommunikationsplattform innerhalb des Unternehmens und in geschlossenen Communities an, Microsoft Social Listening bringt die Meinung außerhalb des Unternehmens nach innen. Die Kunst wird es sein, aus all den Informationssilos ein Gesamtbild zusammenzusetzen. Hinzu kommen dann noch Integrationspunkte in die Office Welt, Mail, aber auch die Einbindung von Geodaten, Wetter etc. Hinzu kommen, bspw. aus Datenschutz-Gründen, Private Cloud-Anforderungen zur Kommunikation innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Dieser Konnektivitäts-Entwicklung kann sich kein Anbieter entziehen – es bleibt die Frage, ob für den Anwender daraus ein Technologie-Zoo entsteht oder ...
  • Christian Kleih

    RE: ( 5 ) Ausstellungsschwerpunkte CeBIT 2014

    Auf der diesjährigen CeBIT präsentieren sich EXASOL und Cubeware erstmals als Partner gemeinsam der Öffentlichkeit. Unter dem Motto „Cubeware Mobile BI – Smart Data to go“ präsentiert Cubeware erste Ergebnisse der Zusammenarbeit und drei mobile BI-Szenarien. Die Cubeware GmbH, einer der führenden Anbieter innovativer Business-Intelligence-Software, stellt auf der diesjährigen CeBIT unter dem Motto „Cubeware Mobile BI – Smart Data to go“ zwei Themen in den Mittelpunkt: Mobile BI und die Kooperation mit der EXASOL AG. EXASOL gehört zu den führenden Anbietern spaltenorientierter In-Memory-Datenbanken und ist aktueller Rekordhalter im TPC-H Benchmark. Das relationale In-Memory-Datenbankmanagementsystem EXASolution ist speziell für das Data Driven Business sowie Advanced und Customer ...
Ihre Seiten