• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 161 Layout:
    Normal Übersicht
  • guido_zander_ssz.jpg

    So zerstören Sie Ihren Betriebsfrieden zuverlässig – 10 Tipps zur Arbeitszeitgestaltung!

    Vor vielen Jahren hat Professor Kruse 8 Regeln formuliert, wie man sicherstellen kann, dass das eigene Change Management scheitert. Mittlerweile haben seine 8 Regeln Kult-Status. Auch bei der Arbeitszeitgestaltung können Sie zuverlässig Ihren Betriebsfrieden stören. Hier die 10 wichtigsten Regel für den Misserfolg aus meiner Praxiserfahrung:
  • scherf_250.jpg

    Trends im Workforce – Management – Teil I Änderungen im Zeitalter der Digitalisierung

    In einer kleinen, zweiteiligen Serie setzen wir uns mit den Trends im Workforce-Management auseinander. Haben wir bereits den Reifegrad solcher Systeme erreicht und wird es in Zukunft nur noch einen Verdrängungswettbewerb geben? Wohin werden sich die inhaltlichen Anforderungen der Anwender von heute und morgen entwickeln? Gibt es noch neue Funktionen, über die Workforce-Management-Systeme in Zukunft verfügen müssen?
  • Beiräte/Top-Experten vorgestellt – Burkhard Scherf, Personaleinsatzplanung

    Kennen Sie schon die Beiräte/Top-Experten unseres Kompetenz-Centers Personaleinsatzplanung, z.B. Burkhard Scherf? Mehr Infos durch Klick auf das Bild/Link.
  • Beiräte/Top-Experten vorgestellt – Guido Zander, Personaleinsatzplanung

    Kennen Sie schon die Beiräte/Top-Experten unseres Kompetenz-Centers Personaleinsatzplanung, z.B. Guido Zander? Mehr Infos durch Klick auf das Bild/Link.
  • Mit SSZ auf dem laufenden bleiben.

    News
  • Personalbedarf: So verbessern Sie Ihre Personaleinsatzplanung

    Die Unkenntnis über den eigenen Personalbedarf zieht eine Reihe von Fehlern in der Personaleinsatzplanung nach sich. Hier lesen Sie, wie Sie diese Fehler vermeiden und Ihre Personaleinsatzplanung in vier Schritten optimieren.
  • scherf_250.jpg

    Arbeitszeitsteuerung in Gleitzeitmodellen

    Die heute weit verbreitete beliebige und bedarfsunabhängige Nutzung von Gleitzeitspielräumen ist kontraproduktiv. Sie führt zur Verschwendung von Arbeitszeit, belastet die Führungsbeziehungen und macht auch die Mitarbeiter selbst unzufrieden, obwohl sie scheinbar auf den ersten Blick durch großzügig gestaltete Gleitzeitvereinbarungen zu profitieren scheinen. Durch eine sich am jeweiligen Arbeitszeitbedarf orientierende Planung und Steuerung der Nutzung von Gleitzeit profitieren dagegen Unternehmen und Mitarbeiter: Die Unternehmen gewinnen an Transparenz und Effizienz, für die Mitarbeiter werden viele alltägliche Konfliktpunkte mit den Vorgesetzten ausgeschaltet und es eröffnen sich Freiräume für die Nutzung der unter Berücksichtigung des betrieblichen Arbeitszeitbedarfs dennoch ...
Ihre Seiten