• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 8 Layout:
    Normal Übersicht
  • #Kompetenzhäppchen Nr. 57 zu #ERP von Frank Naujoks

    Frank Naujoks, Lead for Dynamics AX, Microsoft Deutschland GmbH, äußert sich beim RoundTable ERP zu dem Thema #Backbone.
  • frank_naujoks_

    ERP in der Cloud – Zwei Trends zeichnen sich ab

    IT wie Strom aus der Steckdose beziehen – die Vision ist seit Jahren in den Köpfen, doch langsam erst folgen die Anbieter einigen wenigen Pionieren und komplettieren das eigene Angebot. Neben der Auswahl der passenden Software spielen auch Fragen des Betriebskonzepts bei IT-Projekte und damit der Software-Entscheidung eine immer größere Rolle, da der Kostendruck in den Unternehmen stetig präsent ist. Um die Unternehmen zu entlasten, bietet Microsoft nicht nur in den bereits bekannten Bereichen Office 365 und CRM entsprechende Lösungen an, sondern auch ERP in the Cloud. So stellt Microsoft für Dynamics NAV 2013 dem Kunden mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, eine ERP-Lösung zu betreiben. Ganz klassisch mit gekauften Lizenzen unter eigener Verantwortung als sogenannten ...
  • Preview

    ERP Board – Board mit allem aus dem Competence Book: Infografiken, Beiträgen, Autoren …
    Enterprise Resource Planning für eine integrierte Ökonomie

    Führende Praxisexperten und Wissenschaftler beleuchten in diesem Werk alle relevanten Aspekte zum Thema ERP. Zukunftsfragen wie „Was sind die wichtigsten Trends?“, „Wie beeinflussen digitale Transformation und Industrie 4.0 die ERP-Lösungen?“ und „Welche Rolle spielen in Zukunft Usability, Mobility, Cloud & Co?“ werden in einer Vielzahl von Fachbeiträgen beantwortet. Zugleich werden aber auch generelle Themen wie die Auswahl, Einführung und der Betrieb von ERP-Systemen behandelt. Infografiken und Informationsquellen sowie Fallbeispiele und Verzeichnisse zu den Experten und Unternehmen runden das Werk ab. So erhält der Leser einen fundierten Überblick über Status quo und Zukunft des zentralen Systems für eine vernetzte Ökonomie. Das Buch können Sie hier direkt online bestellen! Viel ...
  • 7012d4e437ecb443d5fe5fd4eaaec585.jpg

    Herausforderung Prozessoptimierung

    Den meisten Produktionsbetrieben ist durchaus bewusst, dass nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit nur über permanente Prozessoptimierung zu erreichen ist. Kaum ein Unternehmen kann es sich daher noch leisten, bei Planung, Qualität und Termintreue „Fünf gerade sein zu lassen“. Längst geht es nicht mehr allein um das interne Zusammenspiel von Planung, Produktion oder Materialbeschaffung. Inzwischen rückt die Effizienz ganzer Lieferkette in den Fokus.
  • 7012d4e437ecb443d5fe5fd4eaaec585.jpg

    ERP im Kontext von Datability – Positionspapier des BITKOM-Arbeitskreises ERP

    Die CeBIT 2014 hat sich dem Thema „Datability“ verschrieben. Unter diesem Kunstbegriff – zusammengesetzt aus „Big Data“ und „Ability“ verstehen die Messemacher die Fähigkeit, große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit verantwortungsvoll und nachhaltig zu nutzen. Was bedeutet Datability im Kontext von ERP bzw. ERP im Kontext von Datability? In diesem Papier wird die Position des BITKOM-Arbeitskreises „Enterprise Resource Planning“ skizziert.
  • 7012d4e437ecb443d5fe5fd4eaaec585.jpg

    Die Branche im ERP-Fokus: Microsoft setzt auf Partner-Kompetenz für Handel und Fertigung

    Liebe Leserinnen und liebe Leser, Frank Naujoks ist als ehemaliger Analyst eine Kompetenz-Ikone der ERP-Branche. Ob Meta Group, Hewson, IDC oder i2s GmbH – viele Jahre lang hat er als neutraler Beobachter die ERP- und andere Communities begleitet. Jetzt hat ihn der Ruf von Microsoft ereilt und für Dynamics AX hat er die Seite gewechselt. In diesem E-Interview berichtet er über seine Motivation für diesen Wechsel und zeigt vor  allem  auf,  wie  sich  Microsoft  Dynamics  AX  durch Branchen-  und  PartnerKompetenz im Markt noch stärker positionieren wird.Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Competence Site-TeamDas vollständige Interview finden Sie im beigefügten PDF.
  • 7012d4e437ecb443d5fe5fd4eaaec585.jpg

    Anforderungen an ERP-Systeme im Modehandel
    Branchenlösungen im Textilhandel

    Modehandel hat in Deutschland eine lange Tradition. Doch erst mit dem Bevölkerungswachstum im 18. Jahrhundert gewann der Wirtschaftszweig an Bedeutung. Vor dem zweiten Weltkrieg gehörte Deutschland nicht nur zu den wichtigsten Handelszentren sondern auch zu den weltweit größten Produktionsstandorten. Nach dem zweiten Weltkrieg gingen in der Textilindustrie knapp eine Millionen Arbeitsplätze verloren. Nur noch fünf Prozent der in Deutschland verkauften Textilien werden auch hier produziert. Anders ist die Situation in ausgewählten Marktnischen wie etwa technische Textilien, hochwertige Outdoor-Bekleidung oder biologische Bekleidung. In diesem Whitepaper werden die Anforderungen des Modehandels an Unternehmen und deren ERP-Systeme aufgezeigt - und an Beispielen namhafter Anbieter wie Willy ...
Ihre Seiten