• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 43 Layout:
    Normal Übersicht
  • Beiräte/Experten vorgestellt – Harald Henn, Marketing

    Kennen Sie schon die Beiräte/Experten unseres Kompetenz-Centers Marketing, z.B. Harald Henn? Mehr Infos durch Klick auf das Bild/Link.
  • Beiräte/Top-Experten vorgestellt – Harald Henn, Marketing

    Kennen Sie schon die Beiräte/Top-Experten unseres Kompetenz-Centers Marketing, z.B. Harald Henn? Mehr Infos durch Klick auf das Bild/Link.
  • Beiräte/Top-Experten vorgestellt – Harald Henn, Marketing

    Kennen Sie schon die Beiräte/Top-Experten unseres Kompetenz-Centers Marketing, z.B. Harald Henn? Mehr Infos durch Klick auf das Bild/Link.
  • Marketing

    Marketing – Bedeutung, Definitionen, Ziele/Aufgaben, Fakten In dieser Einleitung zum Competence Center Marketing möchten wir - wie stets - das Themengebiet definieren, relevante Aufgaben aufzeigen und einige wichtige Fakten zu Marketing präsentieren. Definition: Was genau bedeutet Marketing? Für den Begriff Marketing existieren eine Vielzahl von Definitionen und der Begriff umfasst viele Teilbereiche, daher hier zunächst die Definition aus Wikipedia: „Der Begriff Marketing oder (veraltet) Absatzwirtschaft bezeichnet zum einen den Unternehmensbereich, dessen Aufgabe (Funktion) es ist, Produkte und Dienstleistungen zu vermarkten (zum Verkauf anbieten in einer Weise, dass Käufer dieses Angebot als wünschenswert wahrnehmen).“ Doch es steht dort auch, dass Marketing je nach ...
  • Delphi-Roundtable CRM 2020

    Delphi-Roundtable CRM 2020
    Von der Dreifaltigkeit Social, Mobile und Cloud zum Faktor Mensch und zur Wertorientierung

  • Kundenbeziehung heißt auch zuhören: CRM ist mehr als ein Stück Software

    Kundenbeziehung heißt auch zuhören: CRM ist mehr als ein Stück Software

    Der Kunde als Leitprinzip für Unternehmen. Einverstanden. CRM als Leitgedanke? Ja, wenn Unternehmen sich rückbesinnen auf den Kern von CRM und aufhören CRM als ein Stück Software begreifen zu wollen, dessen Sinn und Zweck darin besteht den Kunden noch häufiger und individueller anzusprechen und Ihm etwas zu verkaufen oder Ihn mit aller Macht an sich binden zu wollen. Beziehung heisst ja auch zuhören, mit dem Kunden auf Augenhöhe verhandeln, ihn respektieren. Insbesondere wenn man daran denkt, dass Kunden in sozialen Netzwerken „über“ Unternehmen reden aber nicht notwendigerweise „mit“ Ihnen reden. CRM darf nicht zu einer intelligenten Datenbank verkommen, die als Monolog-Instrument missbraucht wird. Bislang wird im CRM dem Lernen von Kunden, ihn einzubeziehen, ihn näher an die Mitarbeiter ...
  • harald-henn.png

    RE: ( 1 ) Mensch versus Maschine – Wertorientierung als Leitmotiv?

    Jeder Arbeitgeber steht bei der Aufgabe neue, talentierte Mitarbeiter für sich zu begeistern vor zwei grossen Herausforderungen. Zum einen auf sich aufmerksam zu machen und zum anderen Werte zu vermitteln, die für die Bewerber attraktiv sind. Aufmerksamkeit – zunehmend über soziale Netzwerke ist dabei noch die einfache Aufgabe. Wobei auch hier schon authentische Dialoge ausschlaggebend sind. Außen hui und innen pfui funktioniert immer weniger. Potentielle Bewerber finden Mittel und Wege die wahre Identität eines Unternehmens ans Licht zu zerren. Viel schwieriger ist es dagegen die work-life balance vorzuleben und den Mensch, den Mitarbeiter wirklich in den Mittelpunkt zu stellen. Für viele Unternehmen ist die Veränderungsarbeit ein schwieriger Schritt. Kostendruck und Effizienz regieren ...
Ihre Seiten