• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 16 Layout:
    Normal Übersicht
  • Steffen Doberstein

    Was ist Wissensmanagement?
    eine Einführung in die Begriffswelt des Wissensmanagements

    Wissen Sie was Wissensmanagement ist?  Die Community of Knowledge beschäftigt sich mit dem Thema Wissensmanagement. Doch was ist Wissensmanagement? Gerade Neulinge können mit dem Begriff wenig anfangen und möchten wissen was sich dahinter verbirgt. Ich habe versucht diese Frage zu beantworten. Diejenigen, die sich mit der Materie beschäftigen, wissen (sic!), dass die Frage alles andere als trivial ist. Es ist aber nicht bei theoretischen Abhandlungen geblieben. Für den Praktiker habe ich noch verschiedene Methoden und Tools aufgezeigt, die häufig schon bekannt sind, aber üblicherweise mit einem anderen Label versehen werden als mit Wissensmanagement.Ich hoffe mit dem Beitrag bei dem “neu gebackenen” Wissensmanager ein gewisses Aha-Erlebnis zu erreichen. Den Beitrag habe ich bewusst in ...
  • Steffen Doberstein

    Alternative Finanzierungsmöglichkeiten für Kleingründungen
    Finanzierung ohne Bank oder Venture Capital-Gesellschaften

    Es müssen nicht immer Banken oder Venture Capital-Gesellschaften sein. Gerade wenn es um einen fünfstelligen Finanzierungsbedarf oder noch niedriger geht, gibt es interessante Alternativen sich ohne Stellung von Sicherheiten zu finanzieren! Vor allem das Internet ermöglicht neue Wege, an die sich Gründer und Unternehmer aber erst gewöhnen müssen. Das Misstrauen ist mal wieder groß. Lieber verrenkt man sich zehnmal vor dem VC oder stutzt sein Geschäftsmodell so lange zurecht bis das Eigenkapital ausreicht, als dass man neue Wege beschreitet. Dabei sind die Erfahrungen positiv.
  • Steffen Doberstein

    RE:Meine Frage: Wollen/sollen Nutzer/Partner am Erfolg (der neuen Competence Site) beteiligt werden?

    Sehr gehrter Herr Felser,spontan würde ich sagen, dass dieser Schritt nichts bringt und für die große Masse uninteresant ist. Aber vielleicht bin ich auch noch zu wenig im engen Kreis der Competence Site drin oder mir fehlt die Fantasie, was man mit einer Competence Site als Genossenschaft alles besser machen kann. Einen echten Mehrwert und Alleinstellungsmerkmal sehe ich für die Nutzer derzeit nicht.mit freundlichen GrüßenDoberstein
  • Steffen Doberstein

    Neuen oder alten Gründungszuschuss wählen?

    Etwa ab die Zeit um die Feiertage wird der Gründungszuschuss gekürzt. Wer jetzt arbeitslos ist und sich selbständig machen möchte, steht vor der Frage, ob er die bisherige Regelung nutzt, dafür aber  früher selbständig wird oder abwartet, sich Zeit gibt und auch mehr Arbeitslosengeld "mitnimmt". Ich habe im folgenden eine kleine Entscheidungshilfe geschrieben.
  • Steffen Doberstein

    Wissen aus dem Internet unternehmensweit sammeln – Tool oder Social Bookmarking?

    Das Internet ist für einen Großteil der Bevölkerung die wichtigste Informationsquelle geworden - sowohl beruflich als auch privat. Die gefundenen Informationen möchte man häufig sichern. Das erspart einem immer neues lästiges und vor allem zeitaufwendiges Suchen. Für sich selbst mag man eine zufriedenstellende Lösung gefunden haben, doch wie tausche ich solche Informationen innerhalb eines Unternehmens aus? Wie erspare ich mehrfaches Suchen zur gleichen Fragestellung mehrerer Personen?
  • Steffen Doberstein

    Call for Papers – Erfolge und Misserfolge – Fallstudien im Wissensmanagement

    Zum 3. Mal ruft die Community of Knowledge zum Call for Papers auf. Diesmal geht es um die Erfahrungen, welche Sie mit Wissensmanagement in Ihrer Organisation gemacht haben. Dabei kann es sich um Einführungsprojekte handeln oder um die laufenden Maßnahmen. Was funktioniert gut? Welche Maßnahmen und Ideen führten zum Erfolg? Im Interesse der Leser ist auch interessant, was nicht gut lief. Um den Lesern einen größtmöglichen Nutzen zu bieten, wird dieses Mal die Struktur vorzugeben. Der Leser kann schneller die relevanten Inhalte finden und die Fallstudien vergleichen. Gleichzeitig hofft die Community of Knoweldge, vielen Neuautoren das Schreiben eines Beitrages zu erleichtern.
  • Steffen Doberstein

    Wissen bilanzieren – geht das?

    Österreich und Deutschland haben staatlich gefördert eine Bilanzierungsmethodik für die "soft assets" entwickelt. Das intellektuelle Kapital soll erfasst werden. Dabei ist der Wortbestandteil "Bilanz" zwar griffig, aber wohl eher missverständlich. Statt einer zweiseitigen Bilanz mit Aktiva und Passiva entsteht am Ende eher ein Jahresabschlussbericht, um im Bild zu bleiben.Trotz alledem ist es eine gute Methode, um das intellektuelle Kapital eines Unternehmens planvoll zu entwicklen und ergänzt perfekt bestehende Maßnahmen, wie Qualitätsmanagement.
Ihre Seiten