• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 996 Layout:
    Normal Übersicht
  • e-procurement (Electronic Procurement)

    Electronic Procurement ist die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien zur elektronischen Unterstützung von Beschaffungsprozessen und deren Integration in den Arbeitsablauf eines Unternehmens.
  • Joachim Berlak

    Statement E-Procurement: „E-Procurement On-Demand für KMUs?“

    Vornehmlich größere Industrieunternehmen setzen heute wieder Hoffnungen in das elektronische Beschaffungswesen, um die Vorgangskosten zu senken, ihre Bestellabläufe zu beschleunigen sowie die Beschaffungsstrategien neu auszurichten. Im Bereich der kleinen und mittelständischen Industrieunternehmen von 5 bis ca. 150 Mitarbeiternsehen wir - die FAUSER AG - als Hersteller von Softwarelösungen für die Auftragsabwicklung (JobDISPO ERP), Fertigungsfeinplanung (JobDISPO MES) sowie zur Betriebsdatenerfassung (JobDISPO MDC) ein differenziertes Bild.
  • Von E-Procurement bis SRM - Volle Transparenz in der Beschaffung durch E-Procurement

    Von E-Procurement bis SRM – Volle Transparenz in der Beschaffung durch E-Procurement

    Heiler Software AG | 19.07.2010
    Transparenz in der Beschaffung ist eine wichtige Voraussetzung für die kontinuierliche Optimierung der Einkaufs- und Lagerhaltungsprozesse. Sie trägt dazu bei, den Wertschöpfungsbeitrag des Einkaufs zum Unternehmensergebnis zu ermitteln.Heiler Software unterstützt große, multinationale Unternehmen im E-Procurement und Supplier Relationship Management (SRM). Unsere branchenunabhängige Kataloglösung sorgt für die automatisierte und kostensparende Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen sowie Lieferantenmanagement und Lieferantenanbindung.Transparenz sowie einfache, intuitive Bedienbarkeit und höchste Performance bei der Suche über interne Kataloge und externe Webshops sind das Credo der Heiler Kataloglösung als Single Point of Search im E-Procurement.Ihre Vorteile mit ...
  • A.T. Kearney GmbH

    Assessment of Excellence in Procurement 2008 – How Leading Companies Are Achieving Competitive Advantage through Procurement Excellence

    A.T. Kearney GmbH | 15.01.2009
    Unternehmen sind auf die Veränderungen in den globalen Beschaffungsmärkten noch nicht ausreichend vorbereitet. Insbesondere in den Bereichen Beschaffungsstrategie, Sourcing und Category Management, Lieferantenmanagement und Human Resources besteht noch enormes Verbesserungspotenzial. Dies geht aus der weltweiten Benchmarking-Studie "Assessment of Excellence in Procurement (AEP) 2008“ hervor, die A.T. Kearney zum sechsten Mal seit 1992 durchgeführt hat. Die Studie zeigt zudem, dass Nachhaltigkeit eine immer größere Bedeutung gewinnt und insbesondere führende Unternehmen dieses Thema in ihren Unternehmenszielen und Einkaufsprozessen bereits umfassend umsetzen. Weitere Erfolgsfaktoren für Unternehmen sind, klassische Beschaffungsstrategien als Standardprozesse systematisch in die ...
  • Wilhelm Dangelmaier

    E-Procurement – Vorteile der elektronischen Beschaffung. Ergebnisse einer E-Procurement-Studie in vier Branchen

    Inhalt dieses Vortrags von Prof. Dr. Dangelmaier sind Procurement-Lösungen und Trends im Procurement.Folgende Gliederungspunkte werden dabei unterschieden:1. Procurement aus Sicht des Einkäufers2. Allgemeine, branchenunabhängige Anforderungen von Einkäufern3. Spezifische Anforderungen in vier Referenzbranchen von Einkäufern4. Trends im Procurement-Bereich
  • Wilhelm Dangelmaier

    E-Procurement – Vorteile der elektronischen Beschaffung. Ergebnisse einer E-Procurement-Studie in vier Branchen

    Inhalt dieses Vortrags von Prof. Dr. Dangelmaier sind Procurement-Lösungen und Trends im Procurement.Folgende Gliederungspunkte werden dabei unterschieden:1. Procurement aus Sicht des Einkäufers2. Allgemeine, branchenunabhängige Anforderungen von Einkäufern3. Spezifische Anforderungen in vier Referenzbranchen von Einkäufern4. Trends im Procurement-Bereich
  • Michael LIndner

    Re-inventing Direct Procurement

    Michael Lindner | 04.02.2014
    Im Jahr 1983 veröffentlichte der McKinsey & Co Berater Peter Kraljic einen zukunftsweisenden Artikel. Er fordert darin, dass „der Einkauf Teil des Supply Managements werden müsse“.  Das Procurement sollte sich zudem mehr auf das methodische und strategische Management der Versorgungsbasis konzentrieren. Damals spielte der Einkauf innerhalb der Supply Chain eine untergeordnete Rolle.  Es ging vor allem darum, im Rahmen der technischen Abwicklung Aufträge zu realisieren, zu übermitteln und schnell zu bearbeiten. Heute, 30 Jahre später, hat sich zweifellos viel getan. Der Großteil der Procurement- Abteilungen hat seine Prozesse und Strategien systematisiert und komprimiert. Strategische Einkaufsmethoden, die eine optimale Anpassung der Versorgungsbasis ermöglichen, stehen im Zentrum. ...
Ihre Seiten