• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 38 Layout:
    Normal Übersicht
  • Strategische Planung heute: Status quo

    Strategische Planung heute: Status quo, Nutzen und Verbesserungspotential

    Die strategische Planung wird bereits seit den 1970er Jahren in Unternehmen praktiziert. Als Reaktion auf beständig dynamischer und komplexer werdende Märkte versuchen Unternehmen  durch  verschiedene  Methoden, Entwicklungen und darauf basierende Chancen und Risiken frühzeitig zu erkennen und die nötigen Schritte in die Wege zu leiten. Die strategische Planung basiert auf einer Analyse des Unternehmens und seines Umfeldes. Stärken und Schwächen des eigenen Unternehmens und der Konkurrenz werden mit Informationen und Annahmen zur Unternehmens- und Marktentwicklung verbunden, um wichtige Veränderungen zu erkennen und  ihre Auswirkungen einzuschätzen. Darauf aufbauend wird eine geeignete Strategie gewählt, die den künftigen Erfolg des Unternehmens erhalten und ausbauen soll. Eingesetzte ...
  • Svend Lassen

    Mehr als nur ERP-Systemauswahl

    Spartenübergreifende Harmonisierung heterogener Anwendungen bei der Waldner Firmengruppe Die Auswahl und Einführung eines ERP-Systems bilden eine Zäsur in der Entwicklung eines Unternehmens. Sie bieten nicht nur die Möglichkeit, die Altanwendungen gegen ein neues ERP-System abzulösen, sondern die über die Jahre gewachsenen Organisationsstrukturen und Systemeinsatzkonzepte zu überdenken. Bei der Waldner Firmengruppe ‑ einem Fertigungsunternehmen für Laboreinrichtungen, Behälter und Apparate sowie Verpackungsmaschinen ‑ bedeutete dies, die informationstechnische und organisatorische Heterogenität in den Geschäftsfeldern zu überwinden. Die Einführung eines ERP-Systems wurde mit dem strategischen Ziel einer spartenübergreifenden Harmonisierung verbunden. Für die Auswahl des ERP-Systems ...
  • Svend Lassen

    Mehr als nur ERP-Systemauswahl – Harmonisierung heterogener Anwendungssysteme bei der Waldner Firmengruppe

    Die Einführung eines neuen ERP-Systems ist für viele Unternehmen kein „Bau auf der grünen Wiese“ mehr. Oft sind bereits heterogene Anwendungssysteme in verteilten Organisationsstrukturen vorhanden. Ein Projekt zur ERP-Systemauswahl muss dann mehr leisten als „nur“ ein anforderungskonformes ERP-System zu finden. Der Artikel beschreibt das Vorgehen und die Ergebnisse eines Projekts des Forschungsinstituts für Rationalisierung (FIR) bei der Waldner Firmengruppe.
  • Preview

    Big Data Use Cases 2015

    Mit „Big Data Use Cases 2015“ legte BARC kürzlich eine der größten Untersuchungen vor, die sich mit den Rahmenbedingungen und Einsatzszenarien von Big Data-Analysen beschäftigen – und sie liefert Anwendern viele neue Einsichten: So berichten die von BARC befragten Unternehmen, die Big Data im Einsatz haben, von beachtlichen Vorteilen bei der Optimierung strategischer Entscheidungen und der Steuerung operativer Prozesse, einem besseren Kundenverständnis sowie Kosteneinsparungen.
  • Dienstleister ticken individuell im Arbeitstunden-Takt

    Dienstleister ticken individuell im Arbeitstunden-Takt
    ERP für Dienstleister

    Vertec GmbH | 16.11.2011
    Dienstleister ticken individuell im Arbeitstunden-Takt   Dienstleistungsbetriebe stellen an ein Standard-ERP-System ganz andere Anforderungen als Industrie und Handel. Eine Leistungs-Software muss sehr viel flexibler sein und die Mitarbeiterleistungen ins Zentrum stellen.   Es scheint paradox: In keinem anderen Wirtschaftssegment ist die PC-Dichte so hoch wie im Dienstleistungsbereich. Unter praktisch jedem Pult steht ein Rechner, dazu kommen Laptops und Smartphones. Gleichzeitig gibt es aber keinen anderen Bereich, der eine so geringe Durchdringung mit integrierten ERP-Systemen (Enterprise Resource Planning) aufweist. Der Grund für diesen Widerspruch sind einige Besonderheiten, durch die sich Dienstleistungsunternehmen beispielsweise von der herstellenden Industrie oder vom Handel ...
  • Steuerungs- und Planungssysteme in der öffentlichen Verwaltung

    Steuerungs- und Planungssysteme in der öffentlichen Verwaltung
    Einsatz, Erfolgsfaktoren und Hindernisse

    Definition und Abgrenzung von „Steuerungsund Planungssystemen“ Unter „Steuerungs- und Planungssystemen“ versteht man Softwarelösungen, die alle Prozesse der Planung, Steuerung und Kontrolle unterstützen. Steuerungs- und Planungssysteme sind als Führungs- und Controlling-Instrumente Basis für die effektive und effiziente Steuerung einer Organisation.Die öffentliche VerwaltungÖffentliche Verwaltung umfasst die Regierung mit Bund, Ländern und Kommunen sowie sonstige Einrichtungen mit öffentlichem Auftrag, zu denen beispielsweise öffentliche Beteiligungsunternehmen, Sozialversicherungsträger und Einrichtungen für Forschung und Lehre gehören. Der Bund umfasst die 12 Ministerien sowie die Bundesbehörden. Die Länder umfassen 16 Bundesländer mit den jeweiligen Behörden. Die Kommunen machen mit ...
  • Wirtschaftlichkeitsberechnung von IT Outsourcing Projekten

    Wirtschaftlichkeitsberechnung von IT Outsourcing Projekten

    Dr. Robert Martignoni | 23.02.2010
    Basis einer jeden IT Outsourcing Entscheidung sollte die Wirtschaftlichkeitsberechnung sein. Die tatsächliche Entwicklung des Projektes kann dann mit den Annahmen aus der Wirt-schaftlichkeitsberechnung kontinuierlich abgeglichen werden, um mögliche Abweichungen aufdecken zu können. In der Praxis, werden jedoch kaum Berechnungen dazu durchgeführt. Laut einer Studie der Warwick Business School haben weniger als die Hälfte aller befragten CIOs versucht, die Wirtschaftlichkeit von IT Outsourcing zu bewerten. Nur ein Fünftel der CIOs, die überhaupt versucht haben die Vorteile zu quantifizieren, vertrauen dem Ergebnis.
Ihre Seiten