• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 1.715 Layout:
    Normal Übersicht
  • Die Business Intelligence Cloud - Potentiale von Cloud Computing und Business Intelligence

    Die Business Intelligence Cloud – Potentiale von Cloud Computing und Business Intelligence

    Autor : Norman Bernhardt | pmOne AG | 16.02.2011
    Information wird immer mehr zum Wettbewerbsfaktor. Die optimale, strategiegerechte Nutzung und Steuerung dieser Ressource sind zentrale Aufgaben der Unternehmensführung. Vor diesem Hintergrund sollen in dem nachfolgenden Artikel die Möglichkeiten der noch jungen Cloud Computing (CC) - Technologie für das Anwendungsfeld Business Intelligence (BI) - diskutiert werden. Mit der BI-Cloud wird dabei ein Framework vorgegeben, um Anforderungen, wie Standardisierung, Integration der Cloud-Lösung in die Unternehmens-IT oder etwa den späteren Betrieb zu unterstützen. Im Rahmen dieses Beitrages verstehen wir, in Anlehnung an die Gartner Group, unter Cloud Computing die Bereitstellung massiv skalierbarer IT-verwandter Fähigkeiten als Service an verschiedene externe Kunden mittels Internet-Techniken. ...
  • Business Discovery: Powerful

    Business Discovery: Powerful, user-driven Business Intelligence

    Autor : QlikTech GmbH | 16.08.2011
    Business Discovery ist ein völlig neues Konzept, bei dem der Anwender den kompletten Überblick über seine Geschäftsdaten behält. Mehr Informationen zum Thema bietet unser aktuelles Whitepaper “Business Discovery: Powerful, user-driven BI”, welches Sie im beigefügten PDF herunterladen können.   Business Discovery auf der Interactions 2011 erleben Am 15. September 2011 öffnen sich die Türen des Congress Center Düsseldorf für die Interactions 2011, der DACH-weiten QlikView-Konferenz für Kunden und Interessenten. Erleben Sie die Vorteile von Business Discovery, der neuen Generation anwendergesteuerter Business Intelligence, erfahren Sie mehr über die ...
  • wolfgang-martin.jpg

    Business Intelligence trifft Business Process Management

    Strategic Bulletin: BI 2005 Erfolgreiche Unternehmen sind prozessorientiert.Geschäftsprozesse sind heute funktionsübergreifend, abteilungsübergreifend,ja, sogar unternehmensübergreifend. Prozesse verbinden die Lieferanten der Lieferanten mit den Kunden der Kunden innerhalb eines kollaborativen Unternehmensnetzwerkes. Die Vorteile solcher integrierten und durchgängigen ("end-to-end") Prozesse liegen auf der Hand. Aus dem Inhalt: Zusammenfassung Intelligente Prozesse und intelligente Prozeß-Steuerung Analytik in einer Service Oriented Architecture (SOA) Aus der Praxis lernen: Fallstudien CPM/BAM - ein Marktüberblick Zukunft von Analytik - quo vadis
  • wolfgang-martin.jpg

    Business Intelligence trifft Business Process Management

    Strategic Bulletin: BI 2005 Erfolgreiche Unternehmen sind prozessorientiert.Geschäftsprozesse sind heute funktionsübergreifend, abteilungsübergreifend,ja, sogar unternehmensübergreifend. Prozesse verbinden die Lieferanten der Lieferanten mit den Kunden der Kunden innerhalb eines kollaborativen Unternehmensnetzwerkes. Die Vorteile solcher integrierten und durchgängigen ("end-to-end") Prozesse liegen auf der Hand. Aus dem Inhalt: Zusammenfassung Intelligente Prozesse und intelligente Prozeß-Steuerung Analytik in einer Service Oriented Architecture (SOA) Aus der Praxis lernen: Fallstudien CPM/BAM - ein Marktüberblick Zukunft von Analytik - quo vadis
  • Faruk Caglar

    „Business-Partnership als Change-Case und der Change durch Business-Partnership“
    Von der Ausgangslage zum Zielbild

    Autor : Faruk Caglar | PA Consulting Group | 04.08.2009
    Inhalt Über PA Consulting Group Business Partnership als Change Case und Change durch Business Partnership - HR Business Partner: Welche Rollen sind wie angesprochen? - Der Weg zum Business Partner – Die Change Cases - Praxisbeispiel Shared Service Center 2. Generation Change Management „best practice“: Auszüge aus PA‘s Change Management Studie 2008
  • Plaut AG

    E-Business ist gescheitert – es lebe das E-Business!

    Autor : Plaut AG | 28.02.2002
    Zur Zeit vergeht kaum eine Woche ohne Nachrichten über E-Business Pleiten. Besonders arg gebeutelt sind bekanntlich die Dot.Com-Unternehmen. So stellten kürzlich u.a. das von Boris Becker mitinitiierte Sportportal Sportgate.de, der B2B-Marktplatz für die Biotechnologie-Branche Chemdex und der virtuelle Spielzeughändler eToys.de die Geschäftstätigkeit aufgrund von Zahlungsunfähigkeit ein. Aber auch Unternehmen der Old Economy mussten ihre mit hohen Erwartungen gestarteten E-Business-Projekte aufgeben. Karstadt beispielsweise beendete sein Shopping-Portal MyWorld mangels Erfolg und Tengelmann stellte den Heimlieferservice im Raum Frankfurt wegen fehlender Nachfrage ein. Ist die Zeit von E-Business also vorbei bevor sie richtig begonnen hat? Zur Beantwortung dieser Frage sollte man zunächst ...
  • E-Business im Mittelstand - Der IKT-Standort Deutschland mit besonderem Fokus auf E-Business im Mittelstand

    E-Business im Mittelstand – Der IKT-Standort Deutschland mit besonderem Fokus auf E-Business im Mittelstand
    - 43 Seiten

    Autor : TNS Infratest | 16.08.2010
    Der IKT-Standort Deutschland mit besonderem Fokus auf E-Business im Mittelstand eine Studie von Dr. Sabine Graumann. Diese Studie befasst sich unter anderem mit den Themen Wie wir mit „Monitoring Informations-und Kommunikationswirtschaft“die Sekundärmarktforschung erweitern Wie leistungsstark ist gegenwärtig die deutsche IKT-Industrie? Wie ist der deutsche Mittelstand im Bereich E-Business einzuschätzen Wie bewerten Experten die Zukunftschancen des IKT-Standort Deutschland?
Ihre Seiten