• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 835 Layout:
    Normal Übersicht
  • Faruk Caglar

    „Business-Partnership als Change-Case und der Change durch Business-Partnership“
    Von der Ausgangslage zum Zielbild

    Inhalt Über PA Consulting Group Business Partnership als Change Case und Change durch Business Partnership - HR Business Partner: Welche Rollen sind wie angesprochen? - Der Weg zum Business Partner – Die Change Cases - Praxisbeispiel Shared Service Center 2. Generation Change Management „best practice“: Auszüge aus PA‘s Change Management Studie 2008
  • Social B2B: Potenziale einer integrativen Wertschöpfung im Business-to-Business

    Heike Simmet | 07.12.2013
    Soziale Netzwerke und soziale Software fungieren heute als zentrale Motoren für Wachstum und Wandel in unserer zunehmend digitalisierten Wirtschaft. Auch Unternehmen aus dem Business-to-Business Bereich können von der sich immer stärker durchsetzenden integrativen Wertschöpfung eines Social B2B profitieren.   B2B-Unternehmen erkennen zunehmend die immensen Potenziale sozialer Netzwerke und sozialer Software zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Die klassischen Business-Netzwerke wie XING und Linkedin werden heute immer selbstverständlicher zur Intensivierung der Kommunikation und zum Know-how Sharing mit den Marktpartnern genutzt und auch die öffentlichen Plattformen wie Facebook und YouTube dienen bei mehr und mehr B2B-Unternehmen der Profilierung der eigenen (Arbeitgeber) Marke und ...
  • Thumbnail of https://www.haufe.de/personal/hr-management/recruiting-klassische-bewerbung-toppt-business-netzwerke_80_383088.html

    Infografik Recruiting: Klassische Bewerbung toppt Business-Netzwerke

    Bewerber bevorzugen nach wie vor die konventionelle Bewerbung: Ganz klassisch auf Papier und per Post, elektronisch per E-Mail oder Online-Bewerbungsformular und im persönlichen Vorstellungsgespräch. Nur eine Minderheit nutzt Business-Netzwerke.
  • Thumbnail of https://www.cornerstoneondemand.de/blog/dark-data-die-dunkle-seite-der-business-analytics

    Dark Data: Die dunkle Seite der Business Analytics

    Cornerstone OnDemand | 27.03.2017
    „Dark Data“ – das klingt unheimlich, wenn nicht fast schon gefährlich. Und in der Tat, die „dunklen Daten“, also der verborgene Teil der anfallenden Datenmassen, birgt durchaus Risiken für Unternehmen. Dabei besteht die größte Gefahr darin, dass Datenmassen unkontrolliert bleiben. Was steckt also hinter diesen dunklen Daten? Und wie können Firmen darauf reagieren? Weltweit wächst die Menge der gespeicherten und der über das Internet transportiert Daten rapide an. Nach Studien des IDC-Instituts wird die Menge anfallender Daten weltweit von rund 8,6 Zettabyte im Jahr 2015 auf rund 40 Zettabyte im Jahr 2020 anwachsen. In der aktuellen Dekade 2010 bis 2020 wird danach die Datenmasse auf das 50-fache ansteigen. Damit wird es schließlich 57-mal mehr Daten als Sandkörner auf den Stränden dieser ...
  • gunther-olesch-foto.256x256.jpg

    Personalmanagement: Vom Business Partner zum Steering Partner

    Das Personalwesen ist so alt, wie es Organisationen und Unternehmen gibt. In den fünfziger, sechziger und siebziger Jahren wurde es als Personalverwaltung verstanden. Bezahlung, Einstellung und Freistellung des Personals und die dazu gehörende Administration waren tägliche Arbeit. Der Stellenwert des Personalwesens war im Unternehmen gering. Zu Beginn der achtziger Jahre mauserte sich dieser Bereich. Es kamen Themen wie Personal- und Organisationsentwicklung hinzu. Gestalterische Arbeit ergänzte die Personaladministration. In den neunziger Jahren begann - angeregt durch David Ulrich - die Entwicklung zum Business Partner. Drei Einheiten gehören laut Ulrich zum HR-Business Partner Modell: HR Shared Service Center, HR Business Partner und HR Competence Center of Expertise.Dieser Beitrag ...
  • Digital Business Strategie – Buchverlosung

    Digital Business Strategie – so der Titel eines kürzlich erschienenen Buches von Autor Michael Kraewing. Lesenswert für jeden, der sich The post Digital Business Strategie – Buchverlosung appeared first on saatkorn..
  • Nahrungsmittelindustrie in Zahlen - Auszug aus dem Business Performance Index Mittelstand 2013

    Nahrungsmittelindustrie in Zahlen – Auszug aus dem Business Performance Index Mittelstand 2013

    Das Update der BPI-Studie Fertigungsindustrie, in diesem Auszug vorallem für Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie, für das 901 Unternehmen der mittelständischen Fertigungsindustrie insgesamt 2.943 Teilbereiche bzw. Prozesse bewertet haben, zeigt in diesem Jahr erstmals einen leichten Rückgang gegenüber dem Ergebnis aus dem Jahr 2012. Der BPI liegt in diesem Jahr bei einem Wert von 69,6 Index-Punkten, was einem Rückgang von 1,9 Punkten (2,8%) gegenüber dem Vorjahr entspricht. Serien- und Mischfertigern erreichen auch in diesem Jahr wieder einen höheren BPI als Varianten- und Projektfertigern sowie Anlangenbauern. Im Gegensatz zum letzten Jahr sind es diesmal aber die mittelgroßen Unternehmen, die Punkte einbüßen. Unternehmen mit 100-499 sowie mit 500-999 Mitarbeitern verlieren an ...
Ihre Seiten