• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 48 Layout:
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DDFP1JpWUmCU

    8. Infotag “Infotag Variantenkonfiguration mit SAP-Lösungen”

    Sybit GmbH | 09.07.2015
    Weitere Events: http://bit.ly/1QuWgRJ Rund 300 Interessierte aus den Bereichen Fertigungsindustrie und E-Commerce besuchten den 8. Infotag „Variantenkonfiguration mit SAP-Lösungen“ auf dem ...
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DyJfGuusT0pY

    6. Infotag “Variantenkonfiguration mit SAP-Lösungen”, Sankt Leon-Rot

    Sybit GmbH | 18.07.2013
    Erneut konnten wir einen Besucherrekord verzeichnen! Beim 6. Infotag fanden die zahlreichen Fachvorträge, Live-Demos und Breakout-Sessions zum ersten Mal in vier parallel laufenden Slots statt, ...
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D93oHyBoY_n4

    7. Infotag “Variantenkonfiguration mit SAP-Lösungen”, Sankt Leon-Rot

    Sybit GmbH | 22.07.2014
    Weitere Events finden Sie unter: http://bit.ly/1QuWgRJ Rund 300 Interessierte aus den Bereichen Fertigungsindustrie und E-Commerce besuchten den 7. Infotag „Variantenkonfiguration mit ...
  • Webinar Variantenkonfiguration

    ITML GmbH | 21.02.2014
    14. Mai 2014, 11 Uhr, online
  • Webinar Variantenkonfiguration

    ITML GmbH | 17.02.2014
    21. Februar 2014, 11 Uhr, online
  • Die Vielfalt macht’s

    Die Vielfalt macht’s

    Seit letztem Jahr bietet PIKON ihren Kunden Lösungen und Hilfestellung in kompakter Form an. Jetzt hat sie ihr Angebot um die Lösung „Variantenkonfiguration“ erweitert. Saarbrücken, 09. März 2012. Für jeden Bedarf ist etwas dabei: Der Badeschaum in verschiedenen Duftrichtungen, das Medikament als Saft, Tablette oder Tropfen, der Pullover in vielen Farben, die Pizza mit unterschiedlichem Belag und in drei Größen. Selten ist ein Produkt nur auf eine Art zu haben. Häufig gibt es verschiedene Ausprägungen. So wird z.B. ein Schreibblock mit unterschiedlicher Lineatur, mit verschiedener Blattanzahl und unterschiedlichen Größen angeboten. Natürlich ist es möglich, jeden Blocktyp als eigenen Artikel im System anzulegen. Wenn zusätzlich noch weitere Schreibwaren in verschiedenen ...
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.sap-press.de%2F886

    Unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in Projekten

    Rheinwerk Verlag | 18.04.2009
    Die bisher angesprochenen Aspekte des Projektmanagements finden sowohl bei Herstellern wie Zulieferern Anwendung. Dabei kann es aus Sicht eines Zulieferers einerseits durchaus sinnvoll sein, ...
  • Top-Beiträge

  • 9 GUTE GRÜNDE FÜR IFS APPLICATIONSTM 9

    nine-things-about-ifs-applications-9.jpg

    9 gute Gründe für IFS Applications 9, die Ihnen dabei helfen, Veränderungen in echten unternehmerischen Vorteil zu verwandeln. Ab jetzt sind Sie bereit für den Wandel, ganz gleich was die Zukunft ...

  • Selbstmotivation: Denkfehler, die Sie vermeiden sollten

    Vorschau der URL: https%3A%2F%2Fwww.haufe-akademie.de%2Fblog%2Fthemen%2Fpersoenliche-kompetenz%2Fselbstmotivation-denkfehler-die-sie-vermeiden-sollten%2F

    Denkfehler Nr. 1: Die äußeren Umstände demotivieren mich Die eigene unzureichende Leistung begründen wir mit äußeren Einflussfaktoren: der Chef, die miesen Sozialleistungen, die jahrelang hinausgeschobenen Gehaltserhöhung und, und, und. Das erinnert an den Frierenden, der vor seinem offenen, kalten Kamin sitzt und zu diesem sagt: „Wenn du mich wärmst, gebe ich dir ein Scheit Holz.“ [...] Lesen Sie den kompletten Beitrag Selbstmotivation: Denkfehler, die Sie vermeiden sollten im Blog der Haufe Akademie.

  • Die Zukunft der automobilen Wertschöpfung

    automobile_wertschöpfung-1.jpg

    Mit dem Einzug des Internets in die Fahrzeugproduktion wandeln sich auch die Wertschöpfungsketten der OEMs. Digitale Geschäftsmodelle entwickeln sich mittelfristig zum interessanten Teil der automobilen Wertschöpfung – das hat neue Konkurrenten auf den Plan gerufen: Die Internetgiganten Google und Apple haben den milliardenschweren Markt für sich entdeckt und entwickeln bereits eigene Autos. Dank ihrer agilen Organisationsstrukturen sind sie optimal auf das Rennen um neue Geschäftsmodelle vorbereitet.  In der aktuellen Ausgabe des "OEM&Lieferant" erklärt Phillipp Wibbing, Partner und Automotive-Experte bei UNITY, wie OEMs ihre Strukturen anpassen müssen, um im Wettbewerb mit den Internetgiganten nicht das Nachsehen zu haben. Den vollständigen Artikel finden Sie ...