• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 356 Layout:
    Normal Übersicht
  • CB - Digi Trans - 20170627 - COVER

    Digitaler Wandel Kompakt – Competence Book 17 Paradigmen, Vorgehensmodell und Werkzeuge für die Transformation

    Zur Digitalisierung wurde bereits eine Vielzahl hervorragender Bücher geschrieben. Diese Werke haben deutlich gemacht: Deutschlands Unternehmen müssen handeln, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Über das Why müssen wir uns also immer weniger streiten, hier herrscht fast Common Sense. Auch einzelne Lösungsbausteine und Teilbereiche wie CRM/CXM, MES, Industrie 4.0, … wurden und werden in anderen Büchern und auch Competence Books in aller Tiefe betrachtet. Eher das What for, aber vor allem das How ist beim konkreten "Machen" oft noch unklar. Dass eine reine Technikzentrierung ein Irrweg ist, wissen wir spätestens seit der deutlichen Veranschaulichung von Thorsten Dirks, ehemals BITKOM ("Wenn Sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben Sie einen scheiß digitalen Prozess."). ...
  • Das Industrie 4.0 Eco-System: Menschen, Maschinen und Software

    Die vierte industrielle Revolution – Industrie 4.0 – ist die Konsequenz aus den veränderten Rahmenbedingungen der Produktion in Deutschland und Europa. Ein herausragendes Ziel stellt die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen und europäischen Industrie im internationalen Wettbewerb der Lieferketten dar. Es befinden sich nicht mehr nur einzelne Unternehmen oder Firmengruppen im Wettbewerb um die Gunst des global aufgestellten Kunden. Die Performance dieser Produktionsnetzwerke ist letztendlich entscheidend für Erfolg oder Misserfolg an den globalen Märkten.
  • LET’S TALK: Die Expertenrunde von SSI SCHÄFER – „Handel und Automation – wohin geht die Reise?“ HARIBO | ZALANDO | SSI SCHÄFER
    Logistik ist Kernkompetenz und Werteversprechen an den Kunden.

    SSI SCHÄFER | 19.04.2017
    Im Handel geht es – unabhängig von der Branche – um eine schnelle, kostengünstige globale Lieferung. Die sofortige Befriedigung des Kaufwunsches ist dabei Treiber der Logistik und stellt Produzenten, Einzelhändler oder Retail-Partner vor eine große Herausforderung: Der Kunde will seine Ware schnellstmöglich bei sich zu Hause haben. Die Automatisierung logistischer Prozesse ist dabei Enabler und Differenzierungsmerkmal zu Marktbegleitern. Eine durchdachte Logistik ist aus Operations-, Marketing- und Technologiesicht eine Kernkompetenz und wirkt sich letztendlich positiv auf die Kundenzufriedenheit aus.
  • Highlights: LET’S TALK von SSI SCHÄFER – „Handel und Automation – wohin geht die Reise?“
    Logistik ist Kernkompetenz und Werteversprechen an den Kunden

    SSI SCHÄFER | 19.04.2017
    Im Handel geht es – unabhängig von der Branche – um eine schnelle, kostengünstige globale Lieferung. Die sofortige Befriedigung des Kaufwunsches ist dabei Treiber der Logistik und stellt Produzenten, Einzelhändler oder Retail-Partner vor eine große Herausforderung: Der Kunde will seine Ware schnellstmöglich bei sich zu Hause haben. Die Automatisierung logistischer Prozesse ist dabei Enabler und Differenzierungsmerkmal zu Marktbegleitern. Eine durchdachte Logistik ist aus Operations-, Marketing- und Technologiesicht eine Kernkompetenz und wirkt sich letztendlich positiv auf die Kundenzufriedenheit aus.
  • CB - MES - 20170413 - OV - COVER

    MES Kompakt II – Competence Book 14 Manufacturing Execution Systems im Zeitalter von Industrie 4.0

    Moderne MES bieten enorme Digitalisierungschancen, so Branchenbeobachter Dr. Karsten Sontow von Trovarit, und 88% der Befragten einer Studie ordnen dem Thema eine hohe Relevanz zu. Das war Grund genug, mit führenden Praxisexperten und Wissenschaftlern in der zweiten Auflage des Competence Books MES das Thema noch einmal umfassend zu beleuchten und u.a. zu klären, wie die Themen Industrie 4.0 und Internet of Things die Zukunft der Produktionssteuerung beeinflussen werden. Werden wir ein neues Paradigma und ein Ende der klassischen Automatisierungs- und Steuerungshierarchie sehen, wenn die Entitäten der Produktion eine höhere Autonomie und eine andere Kollaboration im IoT realisieren können? Bedeutet Industrie 4.0 dann immer eine Erhöhung der Komplexität oder existieren auch „schlanke“ ...
  • franz_bauer-kieslinger_sw.jpg

    NextIntralogistik – digital, vernetzt und vor allem innovativ! Perspektiven von SSI SCHÄFER zur LogiMAT 2017 zu Treibern und Handlungsfeldern, E-Commerce, Internet der Dinge und Industrie 4.0, Pläne bis 2020

    SSI SCHÄFER | 10.04.2017
    Liebe Leserinnen und liebe Leser,digital, vernetzt und vor allem innovativ soll die Intralogistik sein. Vernetzung und Digitalisierung gehören fast schon zum Common Sense im Zeitalter 4.0. Aber schaffen wir auch die tatsächlich notwendige Wertinnovation 4.0 für den Kunden oder bei unseren eigenen Prozessen in ausreichendem Maße?Wir freuen uns, dass wir in diesem Roundtable wie jedes Jahr die Branche befragen und Ihnen so auch für die nächsten Jahre einen Update zu den Entwicklungen in der Branche geben können. Dem Team der LogiMAT, insbesondere Herrn Kazander, danken wir dabei für Ihre kreative und koordinative Unterstützung!Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Team von Logistics.de!
  • Die technologischen Strategien der Herausforderer

    Laut der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) ist Unternehmenswachstum angesichts globaler wirtschaftlicher Unsicherheiten und kontinuierlicher digitaler Umwälzungen immer schwieriger zu realisieren – ein Szenario, das Unternehmen aus Industrieländern vor weiteren Maßnahmen zur internationalen Expansion abhalten könnte. Dies wäre allerdings ein schwerer Fehler, denn: Wettbewerber aus Schwellenländern holen dynamisch auf.