• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 9 Layout:
    Normal Übersicht
  • ifm-logo.jpg

    AS-Interface und ifm-Produkte in der Fördertechnik

    ifm electronic GmbH | 15.10.2008
    Gepäck wird mit AS-Interface sicher verteilt Wer kennt das nicht? Banges Warten am Gepäckband nach der Landung und die Hoffnung, dass der eigene Koffer den Weg ans Ziel gefunden hat. Was die wenigsten wissen, ist, dass fehlgeleitete Koffer fast immer nach dem Einchecken nicht im richtigen Flugzeug gelandet sind. Denn hierbei kommt eine ausgefeilte Logistik ins Spiel, die das aufgegebene Gepäck von jedem der vielen Schalter zur richtigen Maschine bringt. Bereits am Check-in- Schalter werden die Gepäckstücke gewogen und danach über Förderbänder, meistens unterirdisch bzw. im nichtzugänglichen Bereich des Flughafens, gefördert. Unterwegs wird der Barcode-Tag, der an jedem Gepäckstück angebracht ist, gelesen und über Weichen und Rollenbänder zum richtigen Gepäckwagen transportiert. Danach ...
  • ifm-logo.jpg

    Mit Sicherheit sauber – Elektronische Sicherheitssensoren überwachen eine Reinigungsanlage

    ifm electronic GmbH | 29.10.2008
    Wassertemperaturen bis zu 90 °C bei einem Druck bis zu 400 bar: Für den Menschen sind diese Bedingungen nicht sehr angenehm. Aber so werden gebrauchte Wasserkästen, Bierfässer oder andere Gebinde gereinigt, ehe sie wieder befüllt werden. Hygienische Reinheit ist oberstes Gebot ‑ ebenso wie die Sicherheit der Anlage. Diese wird unter anderem durch induktive Sicherheitssensoren gewährleistet. Die Firma Boos Hochdruck-Reinigungsanlagenbau GmbH aus Flörsheim-Dalsheim in Rheinhessen hat sich auf den Bau solcher Anlagen spezialisiert. Um die Personensicherheit bzw. Anlagensicherheit zu gewährleisten, überwachen induktive Sicherheitssensoren sämtliche Türpositionen. Beim Öffnen einer Tür muss sichergestellt sein, dass die Anlage in den sicheren Zustand geht. Die Anlage darf erst dann wieder ...
  • logo_dormakaba.jpg

    Sicherheit – eine Querschnittsaufgabe: Ein Chip öffnet die Türen bei Gerolsteiner

    Die Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG ist das führende Unternehmen der deutschen Mineralwasserbranche. Das Ziel bei Gerolsteiner war, die Sicherheitssysteme zu erneuern. Dabei bestand die zentrale Idee darin, die Funktionen Zugang, Zutritt und Zeiterfassung unter SAP zu einem sinnvollen Ganzen zu vereinen und damit interne Abläufe zu optimieren. Im Juni 2006 erfolgte die Installation der Basislösung sowie die Implementierung des Kaba exos 9300 Systems. Ausgesuchte Standorte wurden mit CardLink ausgestattet.
  • Seismische Instrumentierung - Einsatzgebiete

    Seismische Instrumentierung – Einsatzgebiete

    BARTEC GmbH | 28.07.2010
    Alarmierung bei Grenzwerterreichung Beurteilung der Anlagenbelastung Automatische Berechnung der kritischen Frequenzen Funktion wie ein Flugschreiber Schadensbegrenzung Kürzere Reaktionszeiten im Leitstand der Anlage für sicherheitsgerichtete Gegenmaßnahmen oder automatisch wirkende Systeme begrenzen den Schaden. Hierbei kommt ein Sicherheitsmanagement (risk management) zum Tragen. Es werden die bei der Auslegung der Anlage spezifizierten Grenzwerte und Referenzspektren automatisch mit den Erdbebendaten verglichen und Maßnahmen eingeleitet. Eine seismische Instrumentierung ermöglicht eine objektive Beurteilung des Anlagenzustandes und reduziert Fehlentscheidungen und Reaktionszeiten. An Hand der Messwerte lassen sich Prozesse mit hohem Risiko für Personengefährdung, Brand, ...
  • GFOS mbH

    Einbindung digitaler Schließsysteme mit gfos.Security
    Factsheets • gfos.Security

    GFOS mbH | 26.11.2012
    Wer bislang auf eine systematische Zutrittskontrolle setzte, musste sich zwischen einer relativ einfach einzuführenden, reinen Offline-Lösung und einem aufwendigen Online-System entscheiden. Die GFOS hat sich daher zum Ziel gesetzt, eine Lösung zu erarbeiten, die sowohl die Vorteile einer Online-Lösung bietet, aber dennoch einfacher und kostengünstiger zu realisieren ist als bisherige Sicherheitssysteme. Das Ergebnis lautet gfos.Security | Einbindung digitaler Schließsysteme.Weitere Factsheets zu den Modulen von GFOS finden Sie hier.
  • High-End-Android-Smartphone für den Ex-Bereich

    High-End-Android-Smartphone für den Ex-Bereich

    BARTEC GmbH | 12.11.2014
    BARTEC PIXAVI ist es gelungen, ein Gerät zu entwickeln, das die Lücke zwischen Consumer- und Industrie-Geräten überbrückt: Impact X ist das erste eigensichere Smartphone, das die gleiche Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Funktionalität wie ein High-End-Consumer-Gerät bietet. Das Produkt ist direkt nach dem Auspacken betriebsbereit, wie ein normales Smartphone. Impact X ist nach ATEX und IECEx für Zone 1 und Zone 2 zertifiziert, äußerst robust und wasserdicht. Es hat ein sonnenlichttaugliches Display mit Touch-Screen, ist geeignet für den Einsatz bei starkem Regen und für das Arbeiten mit Handschuhen. Es verfügt über drei High-End-Kameras, einen schnellen Prozessor und die doppelte Akkukapazität eines typischen Consumer-Smartphones. Der Nutzer des Impact X-Smartphones hat Zugang zu ...
  • Gravity X - Hochwertige

    Gravity X – Hochwertige, benutzerfreundliche Kamera für den Ex-Bereich

    BARTEC GmbH | 12.11.2014
    Gravity X ist die erste eigensichere Kamera, die die gleiche Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Funktionalität wie eine normale Kamera besitzt. Das Gerät ist für den Einsatz im Ex-Bereich nach ATEX sowie IECEx für Zone 1 und 2 zertifiziert, ist extrem robust und wasserdicht. Sie hat ein sonnenlichttaugliches Display mit Touch-Screen, ist geeignet für den Einsatz bei starkem Regen und für das Arbeiten mit Handschuhen. Die Kamera wiegt nur 290g und passt ohne Weiteres in eine Hand. Die Dauer, um das Gerät hochzufahren, beträgt lediglich 0,5 Sekunden, und der zugehörige Kameraknopf ermöglicht es dem Nutzer, an Ort und Stelle schnell und einfach Bilder zu machen. Um sie vor dem Herunterfallen zu schützen, ist die Kamera mit einem Gurt ausgestattet. Gravity X besitzt drei 8 Megapixel ...
Ihre Seiten