• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 117 Layout:
    Normal Übersicht
  • dreieck-3.png

    Der nextleader benötigt natürliche Führungsautorität

    Ist es selbstverständlich, dass Führungskräfte automatisch auch über Führungsautorität verfügen? Und wenn ja, wie sieht sie konkret aus? Führung bzw. ein Führungsstil kann ganz unterschiedliche Formen annehmen. Von autoritär über kooperativ bis hin zu Laissez-faire, alles vorstellbar und umsetzbar. Nur - womit hat der nextleader - also die Führungskraft von morgen - am meisten Erfolg? Welches ist der wirksamste Weg?
  • mh15-619_kj_1454.jpg

    Der nextleader unterstützt die Orientierungsbewegung seiner Mitarbeiter

    Der nextleader bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Unternehmen und Mitarbeiter. Einerseits muss er dem Mitarbeiter die notwendige Orientierung im Hinblick auf die Kunden, den Markt und das Unternehmen geben, um so die Unternehmensinteressen bestmöglich zu wahren. Auf der anderen Seite muss er auch auf den einzelnen Mitarbeiter eingehen. Selbst oder gerade dann, wenn der Mitarbeiter weniger die Unternehmensinteressen sieht, sondern mehr sich selbst und seine eigene Entwicklung im Blick hat. Letzteres ist sehr schön zu beobachten an den verschiedenen Generationen. Nach den Generationen X und Y steht nun die Generation Z in den beruflichen Startlöchern. Die heute knapp Zwanzigjährigen sind mit der Wirtschafts- und Finanzkrise aufgewachsen. „Chef, mach das mal ohne mich“, lautet ein ...
  • dreieck-3.png

    Der nextleader ist Führungskraft für das eigene Selbst

    Zu viele talentierte Führungskräfte sind in der Vergangenheit an sich selbst gescheitert. Teils waren es Verhaltensweisen (z.B. übertriebene Großzügigkeit oder Zurückgezogenheit), die immer wieder die gleichen Fettnäpfchen aufsuchten; teils waren es die Emotionen, die mit der Führungskraft machten, was sie wollten (anstatt umgekehrt). In vielen Fällen waren die körperlichen Befindlichkeiten der Engpassfaktor; einfach zu lange wurden sie missachtet.Das Schicksal kümmert es indes gar nicht, ob die Ursache des Scheiterns im privaten oder beruflichen Umfeld zu finden ist – die aus der gesunden Balance gebrachte Person kommt meist in beiden Bereichen nicht mehr so gut voran, wie es ihr Potenzial versprochen hat.Deswegen muss der nextleader zuallererst ein Experte für das eigene Selbst sein und ...
  • dreieck-3.png

    Der Wandel von Führung?

    Führung ist so alt wie die Menschheit. Es liegt in der Natur des Menschen, zu führen oder geführt zu werden. Für den Erfolg einer Gruppe oder einer organisatorischen Einheit ist eine Rollen- und Aufgabenverteilung notwendig, um Ziele zu erreichen. Dabei sind die Ursache-Wirkungsbeziehungen von Führung durch Psychologie, Biologie und Neurowissenschaften intensiv erforscht worden und die Prinzipien, warum es Führung gibt und wie sie funktioniert sind weitgehend bekannt. Aber warum ist die Fachpresse derzeit voll von Forderungen und Statements, dass sich Führung verändern muss? Ist Next leadership ganz anders als gestern und heute oder gibt es überdauernde Prinzipien? Diese Fragen werden kontrovers diskutiert und mit neuen Ansätzen und Begriffen unterlegt. Dabei hat es in den letzten 20 ...
  • dreieck-3.png

    Der nextleader betrachtet 4 Blickwinkel

    Die letzten vier Beiträge haben gezeigt, dass der nextleader mit Veränderungen umgeht, natürliche Führungsautorität braucht, die Orientierungsbewegung seiner Mitarbeiter unterstützt und Führungskraft für das eigene Selbst ist. Das klingt im ersten Moment möglicherweise etwas zusammengewürfelt. Aber dahinter stehen - auf einer generellen Ebene betrachtet - vier Perspektiven, die der nextleader künftig zu managen hat: ChangeDer Umgang mit Veränderungen wird die Kernaufgabe des nextleaders und er erhält dadurch überhaupt erst seine Berechtigung zur Führung. PeopleDer nextleader benötigt Menschenfreundlichkeit und Warmherzigkeit aber auch Kompetenz und Stärke, um von den Mitarbeitern als Autorität wahrgenommen zu werden. So schafft er es, seine people zum aktiven Einsatz zu ...
  • dreieck-3.png

    Der nextleader fördert Talente

    Demografischer Wandel, Individualisierung, New Work – Führungskräfte werden in Zukunft verstärkt mit diesen Megatrends konfrontiert sein. Dreh- und Angelpunkt wird dabei der individuelle Mitarbeiter sein - Der Mensch im Mittelpunkt. Dabei ist der bereits eingesetzte Wertewandel in der Arbeitswelt die treibende Kraft, die mit dem neuen Schlagwort „Arbeit 4.0“ ihr Manifest gefunden hat. Dienstwagen und Bonuszahlungen weichen Sinn, Wertschätzung, Flexibilität, Mitbestimmung und Weiterentwicklung – nicht mehr nur bei der Generation Y oder Z. Treu nach dem Motto: „Chef sehe und fördere mich – sonst bin ich weg.“Wir behaupten, dass der nextleader in jedem seiner Mitarbeiter das Besondere erkennt und ihm kontinuierlich hilft, erfolgreich zu sein.Der nextleader versteht sich als aktiver und ...
  • dreieck-3.png

    Der nextleader muss nicht perfekt aber reflektiert sein

    Es ist eine alte Weisheit, dass sich Führungskräfte im Spannungsfeld zwischen Mitarbeiter und Unternehmen bewegen und dies managen müssen. Beispielsweise muss die Führungskraft den Mitarbeiter in seiner Entwicklung unterstützen und die Talente in ihm fördern, aber darf dabei nicht sein Business und nicht sich selbst vergessen. Liest man jetzt noch weitere Fachartikel zum Thema Führung von Morgen und was die Führungskraft alles können und tun muss, dann drängt sich schnell die Frage auf, wie der nextleader das alles schaffen soll. Die Wahrheit ist, der nextleader kann nicht in allen Aufgaben gleich gut sein, aber er muss sich den Anforderungen und seinem Verhalten bewusst sein, um seine persönliche Lösung zu finden. Es geht für den nextleader also besonders um die Kompetenz der ...
Ihre Seiten