• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 1.315 Layout:
    Normal Übersicht
  • Thumbnail of https://www.linkedin.com/pulse/next-generation-workforce-management-digital-f%C3%BCr-die-einer-felser

    Next Generation Workforce = Digital für die Personaleinsatzplanung einer neuen (analytischen) Generation!

    Sehr geehrte Damen und Herren,  zurecht könnten alle Anwender von Workforce-Management-Systemen (auch Excel!) behaupten, sie seien digital unterwegs, wenn digital mit der Nutzung von Software gleichzusetzen wäre. Das sehen zwei Urgesteine der Branche – Dr. Burkhard Scherf und Guido Zander – ganz anders. Für sie schaffen technologische Optionen der Digitalen Transformation wie Big Data und „KI“, aber auch ein neuer Werterahmen die Basis für eine nächste Generation von „Personaleinsatzplanung“, die vor allem funktional von einer neuen Qualität sein wird, so jedenfalls die Überzeugung an der Innovationsfront.
  • g-zander_ssz.jpg

    Noch mehr Tipps, um Ihr Unternehmen zu ruinieren – diesmal 12 Tipps für Mitarbeiter und Betriebsräte

    In meiner langjährigen Beratungspraxis zum Thema Arbeitszeit habe ich immer wieder erlebt, wie sich Unternehmen und Mitarbeiter selbst das Leben schwermachen. Nachdem ich in meinem letzten von immerhin über 75.000 Personen gelesenen Artikel Unternehmen und Führungskräften provokativ den Spiegel vorgehalten habe (So zerstören Sie Ihren Betriebsfrieden zuverlässig – 10 Tipps zur Arbeitszeitgestaltung), möchte ich nun aus Gründen der Gerechtigkeit zum Ausgleich aufzeigen, was man alles an der Mitarbeiter- und Betriebsratsfront tun kann, um sein Unternehmen zu ruinieren … Leben
  • Data protection? Now record and document working hours safely!

    You can manage user rights for entire groups in a simple and efficient process. These then have a direct impact on the tasks and functions in the software. Rights and settings can be customised to meet your company’s specific requirements.
  • felser_winfried.jpg

    “Ich bin – eigentlich – (k)ein HRler” oder auch: Are we human or are we dancer oder auch: NextHR – Quo Vadis HR 2020?

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 15.01.2018
    Dieser Text richtet sich ursprünglich nur an Klaus Burmeister, Kai Anderson und Reiner Straub, um zu klären, ob ich HRler bin oder nicht, bzw. diese Frage langatmig zu verneinen. Diese Ego-Frage ist aber natürlich nur von bedingter Relevanz, so diskutiert dieser Beitrag generell die Frage nach Menschenbild und Zukunft der Personalmanagements. Der Auslöser war ein sehr erfreulicher: Eigentlich und auch uneigentlich ist es eine große Ehre, wenn man vom Personalmagazin als einer der 10 wichtigsten HR-Influencer bezeichnet wird. Der von mir sehr geschätzte Reiner Straub und sein Team loben nicht so inflationär wie ich es als Rheinländer eher tue, weil es ja auch nicht schadet ;-)
  • marc-wagner.jpg

    Die Erschütterung der alten Macht: Erneuerung durch Company Rebuilding?

    Autor : Marc Wagner | Detecon International GmbH | 15.01.2018
    Was ist los in den Top-Etagen deutscher Konzerne? Die Vorstände reisen durch die Technologie-Mekkas dieser Welt, gründen Ideen-Labore, ziehen ihre Krawatten aus, geben ihre Einzelbüros auf, lassen Hollywoodschaukeln in ihre Open-Space-Büros hängen – und verzweifeln immer wieder daran, dass selbst kleinste Innovationsversuche in den Weiten ihrer starren Organisation stecken bleiben. Denn sie wissen es doch ganz genau: Geschäftsmodelle, die über Jahrzehnte nahezu unantastbar schienen und hohe Margen abwarfen, werden durch neue, häufig kleine und junge Unternehmen auf den Kopf gestellt. Insbesondere technologische Markteintrittsbarrieren verschwinden nahezu vollständig. Technologie ist frei verfügbar und wartet darauf, für die Disruption des nächsten Marktes genutzt zu werden. Alles nicht ...
  • thomasjenewein_profil_quer.jpg

    #NextLearning: Lernen mit Gamification, Kollaboration, AI, … als Beschleuniger der digitalen Transformation?!

    Neue Stichworte wie Kollaboration, AI, Gamification, … prägen die Zukunft des Lernens bzw. "NextLearning", sind aber noch nicht umfassend in der Fläche angekommen. Zusammen mit Thomas Jenewein, Vordenker für neues Lernen bei der SAP, starten wir daher eine Offensive und eine Blogparade zum Thema. Mit diesem Interview reißen wir die Problematik an.
  • Idealism prevails – kitchen talk zu direkter Demokratie

    Autor : Hermann Arnold | Haufe-umantis AG | 04.01.2018
    Hermann Arnold, Human Resources-Experte, international erfolgreicher Unternehmer und Gründer der Initiative „Österreich entscheidet“, diskutierte in einem Idealism prevails-Kitchentalk mit Alexander Stipsits über die Notwendigkeit, das Instrument „direkte Demokratie“ in der österreichischen Bundesverfassung zu etablieren. Arnold vertritt die Auffassung, man könne den Menschen, dem Individuum, vertrauen und auch sensible Entscheidungen in Bezug auf die Gesellschaft verantwortungsbewusst entscheiden lassen. Als Führungskraft in der eigenen Firma sei ihm über die Jahre aufgefallen, dass von der Auflösung pyramidaler Strukturen alle profitierten und so eine neue, egalitäre, auf Eigenverantwortung und Mitbestimmung aufgebaute Betriebsstruktur umgesetzt würde. Natürlich solle es Strukturen ...
Ihre Seiten