• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 3.036 Layout:
    Normal Übersicht
  • Mikro- und Makroausdrücke

    Autor : Dipl.-Psychologin Monika Matschnig | 16.01.2018
    Körpersprache-Expertin MONIKA MATSCHNIG spricht im Video über Mikro- und Makroausdrücke in der Körpersprache. Welcher Unterschied besteht zwischen Mikro- und Makroausdrücken in der Körpersprache und kann ein Laie diese erkennen? Mehr dazu im Video. Monika Matschnig ist eine der gefragtesten Vortragsrednerinnen und Beraterinnen für Körpersprache und Wirkungskompetenz im deutschsprachigem Raum. Diplom-Psychologin, Universitätsdozentin, Bestsellerautorin, mehrfach ausgezeichnete Keynote-Speakerin und ehemalige Leistungssportlerin. Häufiger Gast in TV und Radio, wo ihre pointierten Analysen von Politikern und Prominenten geschätzt und zugleich gefürchtet werden. Focus zählt sie zu Deutschlands Erfolgsmachern. Erfahren Sie mehr unter http://www.matschnig.com/mikro-und-makroausdruecke/ oder ...
  • felser_winfried.jpg

    “Ich bin – eigentlich – (k)ein HRler” oder auch: Are we human or are we dancer oder auch: NextHR – Quo Vadis HR 2020?

    Autor : NetSkill Solutions GmbH | 15.01.2018
    Dieser Text richtet sich ursprünglich nur an Klaus Burmeister, Kai Anderson und Reiner Straub, um zu klären, ob ich HRler bin oder nicht, bzw. diese Frage langatmig zu verneinen. Diese Ego-Frage ist aber natürlich nur von bedingter Relevanz, so diskutiert dieser Beitrag generell die Frage nach Menschenbild und Zukunft der Personalmanagements. Der Auslöser war ein sehr erfreulicher: Eigentlich und auch uneigentlich ist es eine große Ehre, wenn man vom Personalmagazin als einer der 10 wichtigsten HR-Influencer bezeichnet wird. Der von mir sehr geschätzte Reiner Straub und sein Team loben nicht so inflationär wie ich es als Rheinländer eher tue, weil es ja auch nicht schadet ;-)
  • petsch.jpg

    #NextRecruiting18 – Transformation des Recruiting jenseits der 5 M (KI & Co)? (und Aufruf zur nächsten Blogparade)

    2017 haben wir in einer ersten Experten-Runde fünf wichtige Transformationen des Recruiting als 5M identifiziert: Maschine und Mensch, Management und Matching sowie neues Mindset. Neue Technologien (Bots, KI) treffen gleichzeitig auf eine höhere Humanzentrierung, Recruiting wird zudem management- und transformationsrelevant und erfordert ein neues Matching (Cultural Fit) und am Ende brauchen wir vor allem ein neues Mindset.
  • marc-wagner.jpg

    Die Erschütterung der alten Macht: Erneuerung durch Company Rebuilding?

    Autor : Marc Wagner | Detecon International GmbH | 15.01.2018
    Was ist los in den Top-Etagen deutscher Konzerne? Die Vorstände reisen durch die Technologie-Mekkas dieser Welt, gründen Ideen-Labore, ziehen ihre Krawatten aus, geben ihre Einzelbüros auf, lassen Hollywoodschaukeln in ihre Open-Space-Büros hängen – und verzweifeln immer wieder daran, dass selbst kleinste Innovationsversuche in den Weiten ihrer starren Organisation stecken bleiben. Denn sie wissen es doch ganz genau: Geschäftsmodelle, die über Jahrzehnte nahezu unantastbar schienen und hohe Margen abwarfen, werden durch neue, häufig kleine und junge Unternehmen auf den Kopf gestellt. Insbesondere technologische Markteintrittsbarrieren verschwinden nahezu vollständig. Technologie ist frei verfügbar und wartet darauf, für die Disruption des nächsten Marktes genutzt zu werden. Alles nicht ...
  • Office Hours: How Do You Balance Work and Home Life?

    Autor : Cornerstone OnDemand | 11.01.2018
    Cornerstone’s "Office Hours" video series features quick career, workplace and leadership tips from talent management experts and business leaders from across the globe.
  • thomasjenewein_profil_quer.jpg

    #NextLearning: Lernen mit Gamification, Kollaboration, AI, … als Beschleuniger der digitalen Transformation?!

    Neue Stichworte wie Kollaboration, AI, Gamification, … prägen die Zukunft des Lernens bzw. "NextLearning", sind aber noch nicht umfassend in der Fläche angekommen. Zusammen mit Thomas Jenewein, Vordenker für neues Lernen bei der SAP, starten wir daher eine Offensive und eine Blogparade zum Thema. Mit diesem Interview reißen wir die Problematik an.
  • Idealism prevails – kitchen talk zu direkter Demokratie

    Autor : Hermann Arnold | Haufe-umantis AG | 04.01.2018
    Hermann Arnold, Human Resources-Experte, international erfolgreicher Unternehmer und Gründer der Initiative „Österreich entscheidet“, diskutierte in einem Idealism prevails-Kitchentalk mit Alexander Stipsits über die Notwendigkeit, das Instrument „direkte Demokratie“ in der österreichischen Bundesverfassung zu etablieren. Arnold vertritt die Auffassung, man könne den Menschen, dem Individuum, vertrauen und auch sensible Entscheidungen in Bezug auf die Gesellschaft verantwortungsbewusst entscheiden lassen. Als Führungskraft in der eigenen Firma sei ihm über die Jahre aufgefallen, dass von der Auflösung pyramidaler Strukturen alle profitierten und so eine neue, egalitäre, auf Eigenverantwortung und Mitbestimmung aufgebaute Betriebsstruktur umgesetzt würde. Natürlich solle es Strukturen ...
Ihre Seiten