• Qualität:
    Sortierung: Anzahl: 5 Layout:
  • Competence Book Talent Management (Active Sourcing, …) und Ihr Wunsch-Book kostenlos als Print bestellen

    Liebe Mitglieder der Competence Site,jetzt starten wir bei den Competence Books endlich auch unserer HR-Serie. Unser erstes Thema: Talent Management. Roundtables mit dem Who-Is-Who der Branche (Haufe, SAP / Success Factors, Oracle / Taleo, perbit Software, Kienbaum, ...), Infografiken, Studien, ... und auch sonst alles, was das Kompetenz-Herz begehrt (Ihre IDeen?) und - wenn Sie wollen - das auch noch als Print (Sie zahlen mit Ihrem guten Namen). Was will man mehr? Schicken Sie mir gerne eine Mail an w.felser@netskill.de.Beste GrüßeWinfried FelserPS: Wünschen Sie Competence Books zu anderen Themen? Melden Sie sich, vielleicht können wir da etwas machen.
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.successfactors.com%2Fde_de%2Flp%2Fhcm-analyst-reports.html%3FCampaign_ID%3D19773%26TAG%3DDACH_Q213_10outof10_Campaign%26CmpLeadSource%3DEmail%26mkt_tok%3D3RkMMJWWfF9wsRojvanIZKXonjHpfsX96ugvT%252Frn28M3109ad%252BrmPBy93YIAWoEnZ9mMBAQZC81y1Q9bH%252FOGeoFD7vpPGA%253D%253D

    SuccessFactors die Nr. 1 in aktuellen HCM-Studien

    Das bestätigen die zehn wichtigsten Branchenstudien des letzten Jahres: Mit den Lösungen von SuccessFactors unterstützen Sie Ihre HR-Abteilung besser als mit jeder anderen Software. Warum? Und was hat Ihr Unternehmen ganz konkret davon? Das lesen Sie in den zehn Studien unabhängiger Marktanalysten. Sie gelten als Maßstab bei der Suche nach der passenden HR-Software. Detaillierte, objektive Bewertungen und Vergleiche helfen Ihnen dabei, die beste Investitionsentscheidung zu treffen. Besonders nachgefragt: Gartner's Magic Quadrant for Talent Management Suites. Die Top Studie untersucht, welche Lösungsanbieter die wirkungsvollsten Konzepte haben – und wer seine Ideen am besten umsetzt. Welche Vorteile die Lösungen von SuccessFactors haben? Sehen Sie selbst! Die Studie jetzt ...
  • Bewerbung um die besten Kundenprojekte 2012 läuft

    Viele perbit-Kunden verfolgen sehr anspruchsvolle und innovative Ansätze, um durch den klugen Einsatz von HR-Software die Effizienz und Qualität ihrer Personalarbeit zu steigern. Diese Best Practices würdigt die perbit Software GmbH durch die Vergabe einer jährlichen Auszeichnung für besonders gelungene Projekte. Alle Kunden sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Lösungen für den perbit HR Excellence Award 2012 zu bewerben. Zur Teilnahme aufgerufen sind kreative und erfolgreiche Konzepte, die auf Basis der Human-Resources-Management-Systeme von perbit umgesetzt worden sind. Die Themenfelder, zu denen Lösungen eingereicht werden können, sind frei wählbar. Orientierungsbeispiele für mögliche Themen sind:  ·         Demografiemanagement ·         Vergütung und Zusatzleistungen ·         ...
  • Vorschau der URL: http%3A%2F%2Fwww.personalmanagementkongress.de%2F

    perbit Software GmbH – Partner beim Personalmanagementkongress 2012

    Auch 2012 wird die perbit Software GmbH wieder beim Personalmanagementkongress vertreten sein, der am 21. und 22. Juni in Berlin stattfindet. Der Bundesverband für Personalmanager (BPM) und das Magazin Human Resources Manager richten das Event im dritten Jahr aus. Nach dem großen Erfolg der beiden ersten Kongresse rechnen die Veranstalter wieder mit rund 1.500 Teilnehmern bei Deutschlands größter Fachtagung für Human Resources. Der Fokus des Personalmanagementkongress 2012 liegt auf dem Thema Leadership. Darüber hinaus laden mehr als 100 parallele Sessions zum intensiven Austausch über insgesamt acht weitere Themenstränge ein. Auf der Agenda stehen Talent Management, Recruiting, Change, HR-Kommunikation, Arbeitsrecht, Gesundheitsmanagement, Lern- und Wissensmanagement sowie Controlling ...
  • Einladung zum Roundtable “Kompetenz 2020”

    Der Wandel von Märkten, Unternehmens- und Kooperationsstukturen und Mitarbeitern stellt neue Anforderungen an die Unternehmens- und Personalentwicklung der Zukunft: - So werden z.B. Mitarbeiter zumindest in Deutschland tendenziell älter (Notwendigkeit des lebenslangen Lernen?) und die Next Generation weist andere Wertvorstellung (Lernen als Spaß?) als frühere Generationen auf. - Starre Unternehmensstrukturen (und Angestelltenverhältnisse) lösen sich vielfach auf (alles Ad hoc? Verfallszeit von Wissen?) und die Vernetzung und Kooperation innerhalb und zwischen den Unternehmen nimmt zu (alles Networking?). - Zugleich werden Anforderungen von Kunden immer komplexer und wandeln sich schneller als in der Vergangenheit. Inwieweit sind heutige Konzepte in den Bereichen „Weiterbildung“ (z.B. ...