• Qualität:
    Sortierung:
    Anzahl: 178 Layout:
    Normal Übersicht
  • susanne-plank-foto.1024x1024.jpg

    Durchs Handauflegen zertifiziert – Biometrische Handvenenerkennung im Logistikbereich

    Die Richard Wolf GmbH ist Weltmarktführer für Endoskope und verkauft 80 Prozent seiner Produkte ins Ausland. Beim Bau eines neuen Logistikzentrums stand daher eine Zertifizierung zum bekannten Versender nach AEO (Authorized Economic Operator) im Raum. Entscheidend zum Erfolg der Zertifizierung trug eine an SAP gekoppelte Zutrittskontrolle durch Handvenenscanner bei.
  • cb_zeit_zutritt.jpg

    Zeit & Zutritt kompakt – Lösungen für Sicherheit und Steuerbarkeit für das Unternehmen von morgen (Competence Book Nr. 21) als Printausgabe bei Amazon

    Die Anforderung der Märkte in Richtung Flexibilität wie aber auch die Bedürfnisse der Mitarbeiter erfordern eine neue Unterstützung des Personaleinsatzes. Zugleich treiben ein höheres Sicherheitsbedürfnis und neue Herausforderungen wie Industrie 4.0 oder Food Defense das Thema. Die damit verbundenen Fragen beantworten in diesem Gemeinschaftswerk u.a. ein virtueller Roundtable und eine Vielzahl von Fachartikeln und Interviews. Infografiken und Informationsquellen sowie Fallbeispiele und Verzeichnisse runden das Werk ab. So erhält der Leser einen fundierten Überblick über Status quo und Zukunft einer der wichtigsten Infrastrukturen für die "Digitale Ökonomie".
  • logo_dormakaba.jpg

    Einheitliches System für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle – und das weltweit

    Vor ein paar Jahren entschied man sich, konzernweit einen neuen Ausweis einzuführen, mit dem überall, auch an den ausländischen Standorten, Zeiterfassung und Zutrittskontrolle durchgeführt werden kann. „Wir wollten weltweit ein einheitliches System für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle“, erklärt Harald Spenny, zuständig für die Werkssicherheit beim Lenksysteme-Hersteller. Gefordert war Mehrsprachigkeit, eine zertifizierte Schnittstelle zum vorhandenen SAP-System und weltweite Unterstützung. Die Zutrittskontrolle sollte ein umfassendes Berechtigungsmanagement ermöglichen. Am Ende des Auswahlprozesses entschied man sich für Kaba als ganzheitlichen Lösungsanbieter, der international sehr gut aufgestellt ist und alles aus eigener Hand liefert.
  • Preview

    Flexibles Zutrittsmanagement ohne Schlüssel

    Im Herbst 2013 bezog der Konzern ein neues Verwaltungsgebäude in Oberhausen. Im Vorfeld wurde auch nach einem modernen System für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle gesucht, das sich gut an das vorhandene SAP-System anbinden lässt. Am Ende fiel die strategische Entscheidung für Kaba, dessen Systeme auch schon in Teilen des Konzerns erfolgreich im Einsatz waren. So wurde für die Zeiterfassung das Kaba Subsystem B-COMM ERP 4 - ERP SAP installiert und an zentralen Punkten in der Nähe der Aufzüge die Zeiterfassungsterminals B-web 93 00 montiert.
  • GFOS mbH

    Personaleinsatzplanung im Krankenhaus – Herausforderungen und Lösungen

    GFOS mbH | 20.05.2015
    Immer noch erfolgt die Planung der Mitarbeiter in vielen Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen sowie Pflegezentren manuell. Bei der Erstellung von Dienstplänen wird meist lediglich Excel als Hilfsmittel eingesetzt. Ein enormer Aufwand, wie man sich bei der großen Anzahl an Mitarbeitern leicht vorstellen kann. Daher ergibt sich im Krankenhauswesen gerade bei der Dienstplanung durch eine entsprechende Softwarelösung deutliches Optimierungspotential. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass in vielen Krankenhäusern zunehmend auch ambulante Therapien angeboten werden bzw. dort ambulante Therapiezentren angeschlossen sind, die auf denselben Therapeutenstamm zurückgreifen, reicht eine manuelle Planung nicht aus. Selbst eine schichtbezogene Planung stößt hier oftmals an ihre Grenzen, so die ...
  • GFOS mbH

    MedicalContact setzt auf gfos.Workforce

    GFOS mbH | 20.05.2015
    Die MedicalContact AG mit Sitz in Essen wurde 2002 gegründet und ist ein auf die telefonische Gesundheitsberatung spezialisierter Dienstleister für Krankenversicherungen und Unternehmen. Durch schriftliche Informationen, professionelle telefonische Beratung und bei Bedarf auch durch persönliche Hausbesuche erhalten die von der MedicalContact AG betreuten Versicherten oder Mitarbeiter von Unternehmen direkte und kompetente Unterstützung bei der Bewältigung ihrer individuellen gesundheitlichen Belastungen mit dem Ziel einer deutlichen Steigerung ihrer Lebensqualität. Das auf Gesundheitsberatung spezialisierte Unternehmen setzt auf das Workforce Management der GFOS mbH aus Essen.
  • GFOS mbH

    Personaleinsatzplanung: Den Erfolg nicht dem Zufall überlassen

    GFOS mbH | 20.05.2015
    Im Handel – insbesondere bei einer weit verzweigten Filialstruktur – stellt die Planung des Personaleinsatzes und -bedarfs eine besondere Herausforderung dar.Über die gesamte Vertriebsorganisation hinweg müssen Öffnungszeiten, Aktionstage, Saisoneinflüsse und Anlieferungstage berücksichtigt werden. In der speziell für den Handel entwickelten Lösung gfos.Workforce | Retail bilden Basisinformationen wie prognostizierte Umsätze, Ergebnisse von Kundenfrequenz-Messungen oder die Anzahl von Kassentransaktionen sowie die Ladenöffnungszeiten die Basis für eine bedarfsorientierte Personaleinsatzplanung.
Ihre Seiten