Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 83407
 
  •   News
     von  | 
    29.1.2013
    CeBIT 2013: Mit EcholoN zur kunden- und serviceorientierten Organisation Die Hamburger mIT solutions GmbH, Spezialist für integrierte Service Management und Helpdesk Software, stellt auf der CeBIT 2013 mit EcholoN eine durchgängige und cloud-fähige Service-Lösung vor, die sich aufgrund ihres breiten Anwendungsspektrums für jegliche Serviceprozesse im Unternehmen nutzen lässt. Ob für den IT-Support nach ITIL, Kundendienst, Vertrieb, das Qualitätsmanagement, Industrie-Services, Change und Incident Management, Asset oder Facility Management, EcholoN bietet eine Vielzahl von Prozess-Frameworks und lässt sich dank einer flexiblen Masken- und Workflowsteuerung leicht an individuelle Abläufe anpassen. Auf der CeBIT präsentiert das Unternehmen das neueste EcholoN Release 3.2, das u.a. mit einem neuen Webframework für eine rollenbasierende und prozessorientierte Arbeitsweise, einem neuen Service-Portal und einer verbesserten Workflow Engine  aufwartet.   Immer komplexere Produkte, wachsende und tief integrierte System-Landschaften sowie steigender Kostendruck stellen heute immer mehr Unternehmen und deren Service-Abteilungen vor immense Herausforderungen. Die Flexibilität im Service wird sich durch fehlende Standards und mangelnde Effizienz in den Abläufen häufig teuer erkauft. Ein Höchstmaß an Leistungsfähigkeit zu gewährleisten, ein funktionierendes Qualitäts- und Wissensmanagement umzusetzen, die Performance zu erfassen, Prozesse zu dokumentieren und Abläufe zentral zu steuern ist ohne eine effektive Tool-Unterstützung heute kaum mehr denkbar. Wie Unternehmen ihre Service-Organisation professionalisieren, zeigt der Service Management Spezialist mIT solutions mit seiner ganzheitlichen Service Management Suite EcholoN auf der CeBIT am Stand C16 in Halle 3.   EcholoN ist eine leistungsfähige Service Management Lösung für moderne, serviceorientierte Unternehmen, die sämtliche internen Prozess-Anforderungen (z.B. ITSM, Helpdesk) als auch den externen Kunden-Support integriert abbildet. Eine rollen-basierte Benutzerführung mit individuell konfigurierbaren Informations-Cockpits etwa für den Vertrieb, den Kundendienst oder den IT-Support gewährleistet ein Höchstmaß an Transparenz und die einfache Umsetzung von Prozess-Standards bzw. Best-Practices. Vom individuellen Helpdesk und der Abbildung standardisierter Service Management Prozesse nach der IT Infrastructure Library (ITIL) über CRM und Projektmanagement bis zum Anforderungs- und Wissensmanagement kann EcholoN alle unternehmensrelevanten Prozesse abbilden. Dank modernster .Net-Technologie lässt sich EcholoN einfach und schnell auch in heterogene IT-Infrastrukturen integrieren und als leicht konfigurierbares Out-of-the-box System in kürzester Zeit in Produktiv-Betrieb nehmen. Mit Hilfe eines flexiblen, grafisch unterstützten Prozessdesigners können in EcholoN individuelle Anforderungen gänzlich ohne Programmierkenntnisse realisiert werden. EcholoN kommt heute bereits bei mehr als 250 mittelständischen und großen Unternehmen in den verschiedensten Funktionsbereichen zum Einsatz.   EcholoN auf der CeBIT und der CallCenterWorld 2013 mIT solutions ist mit EcholoN als Aussteller sowohl auf der CallCenterWorld in Berlin vom 26. - 28.02. (Halle 1, Stand B12) sowie auf der CeBIT in Hannover vom 05. - 09.03.2013 (Halle 3, Stand C16) vertreten. Zur Anmeldung eines persönlichen Gesprächstermins oder einer praxisorientierten Vorführung am EcholoN Demo-Point werden Interessenten gebeten, eine E-Mail an vertrieb@mitsolutions.de (mailto:vertrieb@mitsolutions.de) zu senden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Neu im Supermarkt: "Veroniques Feinste" Italienische Trüffel-Pralinen und naturbelassene Fruchtaufstriche Wellness, Entspannung, bewusste Ernährung: In unserem hektischen Alltag suchen immer mehr nach einer kleinen aber kostbaren Auszeit. Das ist auch wichtig, denn kleine Genuss- und Glücksmomente geben uns Kraft für neue Herausforderungen. Dabei ist es gut, dass das wahre, kleine Glück nicht teuer sein muss: Mit den Bio-Fruchtaufstrichen und den italienischen Trüffel-Pralinen "Veroniques Feinste" lässt sich ein kleines Stück vom Glück im Handumdrehen auf den Esstisch zaubern. Die Pralinen mit feinster italienischer Trüffelschokolade und die naturbelassenen Fruchtaufstriche sind die ersten beiden Premium-Produkte des neuen Genuss-Labels "Veroniques Feinste", die jetzt zu einem familienfreundlichen Preis in Supermärkten erhältlich sind. In welchem Supermarkt in Ihrer Nähe "Veroniques Feinste" Fruchtaufstriche und Trüffel-Pralinen angeboten werden, erfahren Sie hier: http:// shopfinder.veroniques.net (http://shopfinder.veroniques.net) Die Bedeutung hochwertiger Lebensmittel und gemeinsamer Mahlzeiten für unser Wohlbefinden hat Veronique Witzigmann auch in ihren informativen und unterhaltsamen Büchern über Kochen, Backen, Ernährung und Esskultur beschrieben. Mit ihrer besonderen Leidenschaft für selbstgemachte Speisen, hochwertige Zutaten und hausgemachte Qualität kreiert Veronique Witzigmann seit vielen Jahren erfolgreich außergewöhnliche Chutneys, Senf-Saucen, Marmeladen oder Fruchtaufstriche, die in Feinkost- und Delikatessengeschäften viele Liebhaber gefunden haben. Mit den Bio-Fruchtaufstrichen und Trüffel-Pralinen Tartufo Bianco und Tartufo Nero von "Veroniques Feinste" kann man jetzt die besondere Rezept-Finesse der auch als "Marmeladenfee" bekannten Veronique Witzigmann in vielen Supermärkten des Lebensmitteleinzelhandels kennenlernen. Wer sich, seiner Familie und Freunden mit etwas Besonderem verwöhnen will, sollte "Veroniques Feinste" probieren: Für die Bio-Aufstriche und für die Trüffel-Pralinen "Veroniques Feinste" werden nur beste Zutaten und schonendste Herstellungsverfahren verwendet. Fein püriertes, sonnengereiftes und somit besonders schmackhaftes Bio-Obst macht die Fruchtaufstriche "Veroniques Feinste" zu einer leckeren und naturbelassenen Alternative zu Konfitüren, Marmeladen oder Gelees als Aufstrich für Brot oder Brötchen. Mit ihrer cremigen Konsistenz sind die Fruchtaufstriche "Veroniques Feinste" in den fünf Sorten Aprikose mit echter Bourbon Vanille, Erdbeere mit Rhabarber, Pfirsich mit Mango, Zwetschge mit Zimt und Kirsche mit schwarzer Johannisbeere auch ein leckeres i-Tüpfelchen für viele Anlässe: So schmecken die Bio-Aufstriche mit dem Fruchtanteil von 70 Prozent vorzüglich zu dezentem Käse, Eis oder Müsli. Und natürlich als fruchtige Variante bei der Füllung von Kuchen und Gebäck. Wer die Fruchtaufstriche "Veroniques Feinste" gekostet hat, wird wissen, dass sich die Feinkost-Expertin Veronique Witzigmann nur mit dem Besten des Besten zufriedengibt: Bei den auch geschmacklich einzigartigen Trüffel-Pralinen sind das vor allem handverlesene Haselnüsse aus dem Piemont. Fein gehackt sorgen die knackigen Haselnüsse für eine besondere Note auf der Zunge. Ummantelt werden die Nüsse von edelster weißer Trüffelschokolade ("Veroniques Feinste" Tartufo Nero), die mit einem Hauch Puderzucker bestäubt ist. Oder von kostbarer dunkler Trüffel-Schokolade ("Veroniques Feinste" Tartufo Nero), gewendet in pudrigem Kakao. Wer sich für hausgemachte Lebensmittel aus besten Zutaten und für besondere Rezept-Ideen interessiert, sollte Veronique Witzigmanns virtuelle Küche besuchen: www.veroniques.ne (http://www.veroniques.ne) (http://www.veroniques.ne) t Fine Food Enterprises ist ein junges Unternehmen aus dem Feinkostsegment, das unter der Dachmarke \\\"Veroniques Feinste\\\" hochwertigste Lebensmittel für den deutschen Einzelhandel vermarktet. Als erstes Premium-Produkt des ausgewählten Sortiments sind die \\\"Veroniques Feinste\\\" Bio-Fruchtaufstriche (www.veroniques.net) seit kurzem in Supermärkten erhältlich. Die persönlich von Veronique Witzigmann kreierten Bio-Aufstriche haben einen Anteil von 70 Prozent sonnengereiften Bio-Früchten, einen geringen Zuckeranteil und werden ohne künstliche Zusätze schonend hergestellt. \\\"Veroniques Feinste\\\" Fruchtaufstriche garantieren ein genussreiches Geschmackserlebnis, z.B. als raffinierte Variante zu Marmeladen oder Konfitüren auf Brot und Brötchen. Firmenkontakt Fine Food Enterprises GmbH Frau Jens Bauer Grünstraße 24c 40667 Meerbusch 02132 – 6 85 83 01 j.bauer@fine-food-enterprises.de www.veroniques.net (http://www.veroniques.net) Pressekontakt Schmidt-Garve Frau Karsten Schmidt-Garve Düsseldorfer Str. 4 40667 Düsseldorf 0211-58586815 j.bauer@fine-food-enterprises.de www.veroniques.net (http://www.veroniques.net) Fruchtaufstriche, Bio, Konfitüre, Marmeladen, Gelees, Trüffel, Schokolade, Pralinen, Trüffelpralinen, Geschmack, Rezept, Bio, Qualität, Genuss, selbermachen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    30.4.2014
    Energieeffiziente Fertigung und optimierte Schichtübergaben standen als Themen im Fokus
    Gerade in der Glasfertigung ist der Energieverbrauch hoch und somit entsprechendes Einsparpotential vorhanden. Dies war auch der Grund, warum die HANIC GmbH zu ihrem alljährlich stattfindenden Innovationsworkshop die CCC Software aus Leipzig eingeladen hatte.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    17.4.2014
    Bonn. ForestFinance wird in diesem Jahr sein Vertriebsnetzwerk stärker ausbauen. Das Unternehmen reagiert mit diesem Schritt auf das anhaltende Wachstum der Gruppe und die damit verbundene steigende Komplexität innerhalb der Organisation. Erklärtes Ziel ist es, die Beziehungen zu bestehenden Vertriebspartnern zu intensivieren und das Vertriebsnetzwerk zu stärken.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    6.6.2013
    Die KPS AG aus Hirschberg an der Bergstraße, deutschlandweit präsenter Dienstleister für elektrische Betriebssicherheitsprüfungen (www.kps-gruppe.de), hat sich für die webbasierte update CRM-Lösung entschieden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    27.8.2012
    Das Zürcher Analysten- und Beratungshaus i2s führt zusammen mit der Messe CRM Expo und der Fachzeitschrift acquisa aktuell die Umfrage zur 5. CRM Zufriedenheitsstudie durch. Teilnehmer der Umfrage erhalten einen kostenfreien Messeeintritt zur CRM Expo am 10. und 11. Oktober in Essen Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen, die Fragen zu beantworten. Zum Fragebogen gelangen Sie über folgenden Link: http://itwosconsulting.su.datacoll.net/nq.cfm?r=5D7F0F27-12D5-4B2A-9FC4-CA6985F73C72 (http://itwosconsulting.su.datacoll.net/nq.cfm?r=5D7F0F27-12D5-4B2A-9FC4-CA6985F73C72) Wenn Sie uns am Ende des Fragebogens Ihre E-Mail-Adresse angeben, senden wir Ihnen eine Zusammenfassung der Ergebnisse gerne per E-Mail zu. Für Ihre Teilnahme möchten wir uns in Form eines kostenfreien Eintritts für die Messe CRM-expo 2012 bedanken. Sie finden weitere Informationen unter www.crm-expo.com (http://www.crm-expo.com/) Dort können Sie sich auch direkt anmelden und den Code verwenden, den Sie am Ende der Umfrage erhalten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    4.10.2013
    Einen Überblick über das Gesetz und seine mögliche Chancen und Herausforderungen gibt der aktuelle Blog-Beitrag der cosinex von  Peter Klinger, einem erfahrenen Praktiker und ausgewiesenen Kenner der E-Government-Entwicklung insbesondere der „kommunalen Szene“. Insgesamt gesehen beseitigt das E-Government-Gesetz viele Blockaden und Rechtsunsicherheiten für ein transaktionsorientiertes E-Government. Es weist eindeutig den Weg in eine elektronisch unterstützte Verwaltung. Die Frage, ob kommunales E-Government dieses E-Government-Gesetz braucht, kann aus Sicht des Autors mit einem deutlichen „Ja“ beantwortet werden. Mehr zu diesem Thema lesen in unserem aktuellen Blog-Beitrag (http://blog.cosinex.de/2013/10/02/e-government-gesetz/#more-2136).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • IHK und regionale Servicestelle gratulieren
    Neun Unternehmen aus der Region Bonn / Rhein-Sieg  erreichen die Juryliste im bundesweiten Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstands Für den 20. Wettbewerb um den „ Großen Preis des Mittelstandes 2014“ wurden in den 16 Bundesländern 4.055 Unternehmen nominiert. Davon haben jetzt 866 die 2. Runde erreicht und stehen vor der letzten Wettbewerbshürde. In Bonn/Rhein-Sieg haben es von den elf nominierten Unternehmen immerhin neun in die 2. Runde geschafft (http://www.sc-loetters.de/grosser-preis-des-mittelstandes/wettbewerbsrunde-2014/) und sind auf der sog. „Juryliste“ gelandet. Für Gesamt-NRW sind noch 92 Unternehmen im Rennen um die begehrte Trophäe, den „Oskar“. „Damit ist jedes zehnte Unternehmen aus NRW in unserem IHK-Bezirk Bonn/Rhein-Sieg beheimatet“, sagt IHK-Pressesprecher Michael Pieck. Die offizielle Urkundenübergabe zur Erreichung der 2. Stufe im Wettbewerb (http://www.sc-loetters.de/grosser-preis-des-mittelstandes/wettbewerbsrunde-2014/) hat am 12. Mai 2014 im Hause der IHK in Bonn stattgefunden. Aus den Händen von Dr. Christine Lötters (SCL Bonn), die die regionale Servicestelle der Oskar Patzelt Stiftung vertritt, und Michael Pieck erhielten die glücklichen Unternehmen die Urkunde. Der „Große Preis des Mittelstandes“ ist inzwischen zu einem der wichtigsten Wirtschaftswettbewerbe in Deutschland geworden. Er wird seit 1994 von der Leipziger Oskar-Patzelt-Stiftung mit großer Resonanz ausgelobt. Daher hat man sich in der Region Bonn/ Rhein-Sieg auch entschlossen, eine zusätzliche, rein regionale Wettbewerbsrunde zu starten.  Hier sind noch 12 Unternehmen der Region im Rennen; die regionale Preisverleihung findet am 30. Juni in der Rhein-Sieg-Halle in Siegburg statt. Die Zahl der teilnehmenden Unternehmen unterscheidet sich, da die Teilnahmekriterien von denen aus Leipzig leicht abweichen. Gleich sind jedoch die Kategorien, in denen die Unternehmen bewertet werden: 1.       Gesamtentwicklung des Unternehmens 2.       Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen 3.       Modernisierung und Innovation 4.       Engagement in der Region. 5.       Service und Kundennähe, Marketing „Wir sind sicher, mit der nachhaltigen Unterstützung des „Großen Preis des Mittelstandes“ einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Mittelstandes in unserer Region zu leisten“, betont Pieck. „Die Unternehmen, die sich beteiligen, nutzen die Chance, die sich ihnen bietet mit dieser Teilnahme an die Öffentlichkeit zu gehen“, ergänzt Christine Lötters (http://www.sc-loetters.de/aktuelles/) seitens der Servicestelle. Beide freuen sich bereits jetzt auf die regionale Zusatzveranstaltung im Juni 2014.   7x7 Unternehmensgruppe (http://www.7x7finanz.de/) Beratungssozietät - Sordo von Avalon (http://www.sordo.de/) Christoph Kappes Die Erlebnisgastronomie GmbH (http://www.ckappes.de/) Forest Finance Group (http://www.forestfinance.de/) Forum-M Institut für Medizin, Mediation und Mehr... (http://www.forum-m-pilartz.de/) Kraft Gruppe (http://www.kraft-bonn.de/) Privatbüro Plus (http://www.privatbuero-plus.de/) RANK Media Group Verwaltungs-GmbH (http://www.rank-media.com/) Stilquelle e.K. (http://www.stilquelle.com/)   Kontakt regionale Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg : SCL Dr. Christine Lötters Zur Marterkapelle 30 53127 Bonn Telefon 0228 / 20947820 Fax 0228 / 20947823 E-Mail service@sc-loetters.de (mailto:service@sc-loetters.de) Homepage:  www.sc-loetters.de (http://www.sc-loetters.de).   Weitere Informationen zum „Großen Preis des Mittelstands“ finden Sie unter: http://www.mittelstandspreis.com (http://www.mittelstandspreis.com)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Seit über zehn Jahren ist die DMSFACTORY GmbH anerkannter Spezialist für DMS, BPM und Capture und setzt in ihren Projekten auf die Technologien der führenden Hersteller. Das praxiserprobte und erfolgreiche Vorgehen bei Coaching, Consulting und Projektrealisierung wurde jetzt durch die Anerkennung als Platin-Partner der Kofax abermals bestätigt. Die DMSFACTORY hat sich unter anderem auf Intelligent-Capture- und BPM-Projekte spezialisiert. Die jeweils auf den Einzelfall eingestellte Lösung sorgt dafür, dass die wesentlichen Inhalte aus allem, was täglich per Briefpost, Fax, eMail und Internet im Unternehmen eintrifft, schnell und genau herausgefiltert und sofort an die entsprechenden Bearbeiter oder Folgeprozesse weitergeleitet werden. DMSFACTORY unterstützt Kunden bei der Systemauswahl auch durch die Erstellung eines Proof of Concept und realisiert Systeme entsprechend der Kundenanforderungen. Kofax und Abbyy sind dabei die favorisierten Software-Partner der DMSFACTORY. Das Lösungsportfolio der DMSFACTORY reicht von der Beratung über Produktauswahl bis zur Implementierung, Schulung, Wartung und Systemmigration. In ihren Projekten im Finanzdienstleistungsbereich, im Gesundheitssektor und bei privaten Unternehmen ist die DMSFACTORY auch deshalb erfolgreich, weil sie auf permanente Weiterbildung und Zertifizierung ihrer Mitarbeiter für die jeweiligen Technologien setzt. Durch die Ernennung zum Platin-Partner hat jetzt mit der Kofax ein wichtiger Technologielieferant der DMSFACTORY dieses Engagement auf ein Neues bestätigt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    20.9.2012
    Vom 25. bis 27. September 2012 zeigt TDS auf dem DSAG-Jahreskongress im Bremer Congress Centrum High Speed-Datenanalyse mit SAP HANA (Halle 5, Stand H17). Das Portfolio von TDS für SAP HANA umfasst Consulting und Integration, Betrieb und Remote Management, Betriebskonzepte, Lizenzen und Wartung, Infrastruktur, Weiterentwicklung und Customizing sowie Managed Services.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-01 00:33:02 live
generated in 1.944 sec