Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 93423
 
  •   News
     von  | 
    8.2.2013
    Der nächste CRM-Frühling wird spannend mit ADITO Software! Ob Neuigkeiten rund um ADITO-xRM auf der CeBIT, CRM im Maschinen- und Anlagenbau auf dem VDMA-Infotag CRM mit begleitender Fachausstellung oder Start der Admin-Schulungsreihe zur neuen Version ADITO4 – gerne laden wir Sie schon jetzt zu unseren Frühjahrsevents ein.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    21.12.2012
    Gießen, 20.12.2012 – Mit sofortiger Wirkung erhielt Jürgen Heidak am 27. November 2012 Prokura für die CURSOR Software AG mit Sitz in Gießen. Der diplomierte Informatiker ist seit 2000 für CURSOR tätig.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Heidelberg - UC4, weltweit größter, unabhängiger Anbieter von Software zur IT-Prozessautomatisierung, ist eine strategische Partnerschaft mit dem Softwareunternehmen SNP Schneider- Neureither & Partner AG eingegangen. Ziel ist es, den Automatisierungsgrad von SAP®-Landschaften zu steigern. Erstes Ergebnis der Partnerschaft ist ein Add-On für die UC4-Lösung Automated System Copy for SAP®. Hier ermöglicht die SNP-Technologie die Anonymisierung (Maskierung) und Reduzierung (Slicing) von SAP®-Daten in Systemkopien. Durch die Integration beider Lösungen können SAP®-Kunden ihre Daten direkt bei der Erstellung von Systemkopien maskieren oder das Datenbankvolumen erheblich reduzieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der auf deutsche Aktien fokussierte SEB Aktienfonds wurde von Standard & Poor´s auf Gold-Status hochgestuft und hält seit Ende 2011 zudem das 5-Jahres-Langzeitrating. Die Ratingagentur S&P begründete die Höherbewertung mit der anhaltend soliden und überdurchschnittlichen Wertentwicklung des Fonds gegenüber seiner Vergleichsgruppe sowie dem DAX 30.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    2.2.2012
    Scrum-Projektmanagement lernen vom Rugby-Sport Kurze „Projekt-Sprints“ statt lange Durststrecken "Scrum" heißt Gedränge, der Begriff stammt aus dem Rugby. Gelernt von diesem britischen Sport haben ausgerechnet Projektmanager.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Aktien mit einer hohen Dividendenrendite bieten nach Einschätzung von Peter Stenz, Senior Portfolio Manager von Swisscanto, momentan eine attraktive Abgeltung des eingegangenen Risikos.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Podiumsdiskussion unter Moderation von Franz Langecker, Chefredakteur HR Performance, auf der IT & Business am 09.10.2014 in Halle 4 auf dem Business Forum soll zum Nachdenken anregen. Burn out und hohe Krankenstände sind aktuelle Themen. Während sie in Großunternehmen zu Lücken in der Personaldecke führen, können sie im Mittelstand durchaus die gesamte Existenz eines Betriebs gefährden. Daher sind viele Unternehmen auf der Suche nach Wegen, die Gefahr von Ausbrennen und dauerhaften Erkrankungen durch Arbeitsüberlastungen spürbar zu reduzieren und an den Wurzeln zu bekämpfen. Eine Möglichkeit bietet eine intelligente Personaleinsatzplanung. Flexible Arbeitszeitmodelle, die sich in ausgereiften Softwarelösungen abbilden lassen, sind ein Weg, die Bedürfnisse der Mitarbeiter mit den Anforderungen des Arbeitgebers in Einklang zu bringen. Starre Zeitmodelle müssen der Vergangenheit angehören, sie werden keinem gerecht. Flexible Arbeitszeitmodelle, die sicherstellen, dass die anfallenden Aufgaben erledigt werden und zugleich die Belange der Mitarbeiter berücksichtigen, können ein Weg sein, Krankenstände dauerhaft zu reduzieren, sind sich die Beteiligten der Podiumsdiskussion sicher. Eine Software allein ist jedoch keine Lösung. Wichtig sind die Prozesse in den Unternehmen. "Hier müssen wir zunächst ansetzen. In vielen Fällen sind die Abläufe neu zu gestalten, um dann eine flexible Software zu implementieren. Nicht jede Lösung ist für jede Anforderung geeignet", weiß Guido Zander, geschäftsführender Gesellschafter der Dr. Scherf, Schütt & Zander GmbH, (http://www.ssz-beratung.de) Feldkirchen bei München. "Umdenken beginnt im Kopf", betont Rolf Bock, Psychologe und IT-Unternehmer aus dem Rheinland, der versucht, hinter die Stirn der Mitarbeiter und Unternehmer zu schauen. "Nur wenn die Planung stimmt, kann Flexibilität auch gelebt werden", weiß auch Gerd Rücker, Leitung Vertrieb der becos GmbH, der ebenso mit diskutiert. Wer mehr zu diesem spannenden Thema wissen und vielleicht sogar mit diskutieren möchte, ist herzlich eingeladen, dies zu tun. Am 09.10.2014 in Halle 4 in der Zeit von 14.50 - 15.30 Uhr auf der IT & Business 2014, Fachforum MES, Zeit und Zutritt. "Wir wollen die Besucher der IT & Business einmal mehr für dieses Thema sensibilisieren. Gerade für die Geschäfts- und Betriebsleitung, die Zielgruppe der Messe, sind derartige Anregungen unschätzbar", erläutert Christine Lötters, SC Lötters (http://www.sc-loetters.de/portfolio/b2b-marketing/) , die von der Messe mit der Organisation des Forums (http://www.sc-loetters.de/referenzen/beispiele-unserer-arbeit/) betraut wurde. Bildrechte: Messe Stuttgart Bildquelle:Messe Stuttgart SC Lötters ist eine inhabergeführte Strategie- und Kommunikationsberatung. Mit mehr als 15-jähriger Erfahrung in den Bereichen Strategisches Marketing, Kommunikation und Pressearbeit steht Dr. Christine Lötters als Inhaberin hinter SC Lötters. Zum Leistungsspektrum von SC Lötters gehören punktgenaue B2B-Marketingkonzepte, die zuverlässig und budgetorientiert Anforderungen und Ziele der Kunden in konkrete Maßnahmen umsetzen. Des Weiteren erarbeiten die Bonner Kommunikationsexperten gezielte Konzepte und Maßnahmen zum Imageaufbau und zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades im Mittelstand. Darüber hinaus bietet SC Lötters treffsichere Öffentlichkeitsarbeit in den Bereichen IT, Security und Human Resources. Fachtexte gehören ebenso wie Erfolgsstorys, Pressemeldungen, Kundenzeitungen und Mitarbeiternews zum Repertoire des Dienstleisters aus Bonn. SC L - Strategy Communication Lötters Dr. Christine Lötters Zur Marterkapelle 30 53127 Bonn + 49 228 20947820 loetters@sc-loetters.de www.sc-loetters.de (http://www.sc-loetters.de) SCL - Strategy Communication Lötters Christine Lötters Zur Marterkapelle 30 53127 Bonn + 49 228 20947822 post@sc-loetters.de www.sc-loetters.de (http://www.sc-loetters.de) IT & Business 2014,SC Lötters,Strategische Kommunikation,HR; Burn Out,Zeitwirtschaft,Zutritt
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Führende Analysten prognostizieren für das Jahr 2020, dass 70 % aller Unternehmen attributbasierte Zugriffskontrolle (ABAC) als den dominanten Mechanismus zum Schutz kritischer Ressourcen nutzen. Heute sind es weniger als 5 %. Mit dem IDM-System ORG sind Sie für die Zukunft gerüstet. "Unser IDM-Produkt ORG unterstützt sowohl Role Based als auch Attribute Based Access Control. Damit sind unsere Kunden bereits heute bestens für die Zukunft aufgestellt", so Frank Böhm, Geschäftsführer der FSP GmbH Software & Consulting. Die einzigartige Stärke von ORG ist die Summe seiner Fähigkeiten. Role Based Access Control (RBAC) als auch Attribute Based Access Control (ABAC) über verschiede technische Plattformen hinweg (Host, Web, Client Server) sind nachweislich performant und ausfallsicher möglich. Wegen seiner ABAC-Fähigkeit ist ORG zudem als Externalized Access Management System nutzbar. ORG provisioniert/deprovisioniert intelligent in fast alle Zielspeicher, egal auf welcher technischen Plattform sie sich befinden. Mittels ORG können Berechtigungsregeln zentral verwaltet und unternehmensweit durchgesetzt werden. Governance-Funktionalitäten wie Historisierung, Administration in die Zukunft, Revisionssicherheit und Rezertifizierungsberichte decken weitere Anforderungen ab. ORG ist leicht zu bedienen, sowohl im Beantragungs-/Genehmigungsprozess als auch in der Berechtigungsadministration. Wegen seiner umfassenden Mandantenfähigkeit ist ORG ohne weiteres auch als SaaS auch in der Cloud nutzbar. Weitere Informationen unter: www.fsp-org.com (http://www.fsp-org.com) (http://www.fsp-org.com) Bildquelle:kein externes Copyright FSP GmbH Software & Consulting Die FSP GmbH steht für qualitativ hochwertige Software und Beratung. Führende Finanzdienstleistungsunternehmen vertrauen den FSP-Softwareprodukten und Beratungsleistungen in den Bereichen Prozesse, Organisation und Technologie. Die FSP GmbH wird im aktuellen Gartner Magic Quadrant for Identity Governance and Administration (IGA) als ein "Vendor to Watch" gelistet. FSP GmbH Frank Böhm Albin-Köbis-Str. 8 51447 Köln +49 2203 371000 f.boehm@fsp-gmbh.com www.fsp-gmbh.com (http://www.fsp-gmbh.com) FSP GmbH Software & Consulting Frank Böhm Albin-Köbis-Str. 8 51447 Köln +49 2203 371000 f.boehm@fsp-gmbh.com www.fsp-gmbh.com (http://www.fsp-gmbh.com) Identity & Access Management,ABAC,RBAC,Attribute Based Access Control,Externalized Access Management,Berechtigungsmanagement,Berechtigungsverwaltung,Identity Governance and Administration
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    27.5.2014
    Verkauf und Disposition sollen künftig besser als Team zusammenarbeiten Fulda, 26.05.2014 - Mitarbeiter aus Vertrieb und Disposition haben unterschiedliche Blickwinkel auf die Umsetzung logistischer Dienstleistungen und Services. Das führt häufig zu Missverständnissen, die Kommunikation leidet und gefährdet so eine zielorientierte Zusammenarbeit. Die Stückgutkooperation VTL hat dies erkannt und bietet Unterstützung. Das Seminar "Teamwork Verkauf & Dispo" ist seit Anfang 2014 im Schulungsprogramm der VTL Akademie zu finden und setzt voraus, dass die VTL Partner zwei Personen aus ihrem Unternehmen anmelden, eine aus der Dispo und eine aus dem Verkauf. So hat beispielsweise das Partnerunternehmen Hintzen Logistik den Vertriebsmitarbeiter Sascha Schumacher und Marcel Bündgens aus der Disposition angemeldet, um das gegenseitige Verständnis für den Arbeitsbereich des anderen zu verbessern. Das praxisorientierte und interaktive Seminar hilft dabei Stärken und Schwächen zu ermitteln, das Abteilungsdenken zu überwinden, Konfliktpotenzial zu minimieren und die Zusammenarbeit zu optimieren. In dem Seminar, an welchem auch die Partnerunternehmen BTG Internationale Spedition Berlin und Frankfurt und Meyer"s Transporte teilnahmen, wurde ganz deutlich, dass sich beide Abteilungen mehr Information wünschen, dass insbesondere die Disponenten darauf angewiesen sind, um Sonderwünsche und kurzfristige Aufträge in bestehende Abläufe integrieren zu können. "Wir arbeiten alle für eine Firma, da gibt es kein Ich, sondern nur ein Wir", sagt Sascha Schumacher zusammenfassend. Und für Marcel Bündgens ist es ein ganz besonderer Vorteil, dass sich die Kommunikationswege verkürzt haben und schneller auf individuelle Kundenwünsche reagiert werden kann. "Seit dem gemeinsamen Seminar wissen wir genau was der Kollege in der Disposition bzw. im Vertrieb alles wissen muss", versichern die Hintzen-Mitarbeiter Schumacher und Bündgens. "Im Tagesgeschäft arbeiten wir viel reibungsloser zusammen und zeigen jetzt mehr Verständnis füreinander". Die VTL Akademie wurde im Februar 2012 gegründet und bietet mittlerweile 23 Themen an. Dazu zählen neben Führungsthemen, Verkauf und Service auch der Umgang mit Konflikten sowie das Vorbeugen von Burn Out. Kooperations- und Weiterbildungspartner der VTL Akademie ist die Lobraco Akademie GmbH aus Winningen/Koblenz. Die Trainer/innen des Unternehmens sind langjährig erfahren in ihren jeweiligen Fachgebieten und kennen sich in der Transport- und Logistikbranche bestens aus. Über VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH "the CargoFamily" VTL wurde 1998 gegründet und ist eine führende Stückgutkooperation und Anbieter europaweiter Logistiklösungen. Von Fulda aus vernetzt VTL über 125 mittelständische Cargo-Unternehmen zu einem umfassenden und intelligenten, durch modernste IT unterstützten Transport-Service. Die CargoFamily punktet durch die gute Zusammenarbeit ihrer rund 90 Mitarbeiter sowie den Zusammenhalt zwischen allen Systempartnern. Das Zentral-HUB in Fulda und die Regional-HUBs West, Nord und Süd sind mit schnellen Direktverkehren vernetzt und transportieren das Stückgut im 24/48-Stundentakt im Nachtsprung. Mit den Systempartnern "vor Ort" bietet VTL den individuellen Service eines regionalen Anbieters, plus europaweite Logistiklösungen eines flächendeckenden Netzwerkes. So wird aus der Vielzahl regionaler Leistungen in über 20 Ländern ein umfassendes Supply Chain-Angebot. Als erstes Stückgutsystem verfügt VTL seit Mai 2011 über einen TÜV-zertifizierten CO2-Network Carbon Footprint, den NCF, bei dessen Ermittlung auch Nicht-Transportprozesse, CO2-Äquivalente und Vorketten berücksichtigt wurden. Seit August 2011 setzt das Netzwerk seine Standard-Sendungstabelle ein, welche Durchschnittswerte der CargoFamily enthält und somit das Ablesen von CO2-Emissionen für Sendungen ermöglicht. Das VTL-Symbol sind die Erdmännchen: Diese agilen Säugetiere aus dem südlichen Afrika sind zu aufmerksamkeitsstarken Sympathieträgern geworden, die Tag für Tag bei über 4.300 Sendungen für die Systempartner und die VTL-Kooperation werben. Mit 1,44 Mio. Sendungen und einem Gesamtgewicht von über 529.000 Tonnen erzielte die Kooperation 2013 einen Umsatz von 59 Millionen Euro. www.vtl.de (http://www.vtl.de) VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH Andreas Jäschke Werner-von-Siemens-Straße 15 36041 Fulda +49 (0) 661 9768-0 systemzentrale@vtl.de www.vtl.de (http://www.vtl.de) HERZIG Marketing Kommunikation GmbH Heike Herzig Hansaring 61 50670 Köln +49 (0)2234 989905-0 hh@herzigmarketing.de www.herzigmarketing.de (http://www.herzigmarketing.de) Stückgutkooperation,Vernetzte-Transport-Logistik
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   News
     von  | 
    23.5.2014
    Noch drei Tage den Frühbucherrabatt sichern! Am 25.05. endet die offizielle Frühbucherphase! Interessantes Thema, tolle Referenten, klasse Location! Kommen Sie am 24.06. mit uns nach Berlin! https://www.ibo.de/seminar/semkrz/TREND%20IBO%2029.html (https://www.ibo.de/seminar/semkrz/TREND%20IBO%2029.html)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-03-30 22:01:29 live
generated in 2.383 sec