Brainloop AG

Secure Dataroom zum sicheren Austausch und Bearbeitung von Dokumenten, on Demand und online für Anwendungsfelder wie M&As, Verhandlungen, Fertigung und Entwicklung
Brainloop AG
 

Brainloop AG

Secure Dataroom zum sicheren Austausch und Bearbeitung von Dokumenten, on Demand und online für Anwendungsfelder wie M&As, Verhandlungen, Fertigung und Entwicklung
Ansprechpartner: Verena Kohler
Adresse:

Franziskanerstr. 14 
81669 München

Zur Webseite

brainloop_company_profile_deutsch.pdf
0.11 MB
Sichtbarkeit: global_member
brainloop_company_profile_deutsch.pdf
Zur Brainloop-Homepage
Vorschaubild einer externen URL
Jetzt kostenfrei testen! Vertrauliche Dokumente im web-basierter Datenraum schützen.
Vorschaubild einer externen URL
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   

    Impressum:
    Angaben gemäß §5  TMG

    Brainloop Aktiengesellschaft
    Franziskanerstr. 14
    81669 München
    Deutschland

    Vorsitzender des Aufsichtsrats: Hans Strack-Zimmermann

    Vorstand: Bernhard Wöbker, Markus Seyfried, Jos de Kruijf, Johannes Hertz

    Tel: +49 89 444699 0
    Fax: +49 89 444699 99
    Info: info@brainloop.de
    Vertrieb: vertrieb@brainloop.de
    Press: presse@brainloop.de

    Sitz der Gesellschaft: München
    Registergericht und Registernummer: Amtsgericht München HRB 131804
    USt-IdNr.: DE 209124620


    http://www.brainloop.com/de/impressum.html


    Brainloop ist der führende Lösungsanbieter für die bereichsübergreifende Online-Zusammenarbeit an vertraulichen Informationen und Dokumenten im Unternehmen sowie mit externen Dienstleistern.

    Seit unserer Gründung im Jahre 2000 hat sich das Verhalten der meisten Beschäftigten im Umgang mit dem Internet stark verändert. Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit, in einer immer globaler agierenden Geschäftswelt sind durch Flexibilität und Geschwindigkeit des Internets immer mehr gestiegen. Aber damit steigt auch die Gefahr, dass Sicherheitsaspekte vernachlässigt werden und die Kontrolle über die vertraulichen Unterlagen verloren geht.

    Viele Unternehmen versuchen, mit verschiedenen Lösungen Sicherheit und Zusammenarbeit zu verschmelzen, aber dabei bleiben die Compliance-Anforderungen oft auf der Strecke.

    Weltweit, Sicher, Online.

    Brainloop entwickelte eine anwenderfreundliche Online Plattform, die es Unternehmen ermöglicht, ihr Sicherheitskonzept und Compliance Regularien automatisch dort auszurollen, wo die hoch vertraulichen Dokumente bearbeitet und mit externen Partnern ausgetauscht werden.

    Mit der Zentrale in München und Standorten in Boston, London, Wien und Zürich betreuen wir Kunden auf der ganzen Welt, die auf den Service und die Unterstützung von Brainloop vertrauen.

    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  • „Unabhängig von der Diskussion über staatliche Überwachungsprogramme sollten Unternehmen und Verbraucher ihre IT-Systeme schützen sowie besonders sensible Daten vor dem elektronischen Versand verschlüsseln" http://www.bitkom.org/76722_76716.aspx (http://www.bitkom.org/76722_76716.aspx)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Vom 17. bis 19. September 2013 findet der 14. DSAG Jahreskongress im Nürnberg Convention Center statt.  Die größte und wichtigste Veranstaltung der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe vereint auch in diesem Jahr nahezu alle Arbeitskreise und -gruppen unter einem Dach. Die Integration von SAP-Systemen in Brainloop schützt sensible ERP-Daten durchgehend und ermöglicht Kontrolle auch außerhalb von SAP und von unterwegs! Neugierig? Erfahren Sie mehr über unsere Lösung und besuchen Sie uns an unserem Messestand (Standnummer: F5)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Brainloop AG | 
    29.7.2013
    Die Brainloop AG hat heute eine Kooperation mit der VÖB Service GmbH aus Bonn bekannt gegeben. Das Unternehmen bietet Beratungsdienstleistungen, Softwareprodukte und Bildungsmaßnahmen für Mitglieder des Bundesverbandes öffentlicher Banken Deutschlands an. Diese können den Brainloop Secure Dataroom ab sofort über die VÖB erwerben. Unabhängig von der Institutsgröße profitieren die Mitglieder des Verbandes beim Umgang mit vertraulichen Geschäftsunterlagen im Brainloop Datenraum von niedrigen Investitionskosten sowie einer skalierbaren Lösung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonHakan Cakar
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMarkus Seyfried
    Bevor er zur Brainloop als CTO kam, hatte Markus Seyfried bereits mehr als 20 Jahre Erfahrung in der IT-Branche. Er gehörte dem Vorstand der IXOS Software AG an. Dort war er für das Produktmanagement, die Softwareentwicklung und den Kundenservice verantwortlich. Markus Seyfried war eine treibende Kraft für das Wachstum von IXOS zu einem bekannten und international agierenden Produkt- und Dienstleistungsunternehmen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonVerena Kohler
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Was früher alphabetisch geordnet im Aktenordner ruhte, wandert heute häufig in die „Wolke“. Privater Schriftverkehr und Schnappschüsse aus dem letzten Urlaub finden mehr und mehr den Weg in die Ordner eines Webdienstes wie beispielsweise Google Docs oder Dropbox.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Three significant trends have emerged in today’s corporate environment. First, advancements in technology play a major role in redefining how companies do business, from allowing employees to telecommute to the proliferation of eprocurement activities. Second, although mergers & acquisitions (M&A) activity is not new to the corporate environment, recent years have seen a dramatic increase in deals, with global M&A transaction volume increasing on average by 37% per year between 2003 and 2006. M&A are key tools for corporate executives in achieving their short- and long-term strategic objectives. Third, with the increasing trend towards globalization, cross-border M&A activity has also increased and cross-border transactions accounted for 28% of all transactions during 2006, up from 18% in 1996.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Drei wesentliche Trends lassen sich in der heutigen Unternehmensumgebung ausmachen. Erstens spielen technologische Fortschritte eine wichtige Rolle bei der Neudefinition von Geschäftsprozessen. Zweitens, obwohl M & A-Aktivitäten in der Unternehmenswelt nicht neu sind, gab es in den letzten Jahren einen dramatischen Anstieg der Abschlüsse. Drittens, mit dem zunehmenden Trend zur Globalisierung ist die Zahl der grenzüberschreitenden M & A-Aktivitäten ebenfalls gestiegen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Voith ist ein weltweit agierender anbieter für spitzentechnologie und Industriedienstleistungen. das breite Portfolio aus anlagen, Produkten und services bedient mit energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und transport & automotive fünf essentielle Märkte in allen Regionen der Welt. Gegründet 1867 ist Voith heute mit knapp 40.000 Mitarbeitern, 5,2 Milliarden euro umsatz und standorten in rund 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen europas.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    12.11.2009
    Bildlich ausgedrückt ist der Datenraum ein elektronischer Tresor, der via Internet betreten werden kann. Wie bei einem Tresor sind hierbei Ihre Daten extrem sicher aufgehoben. Zutritt haben nur berechtigte Personen mit entsprechender Kennung, Passwort und zusätzlicher PIN.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Herausforderung Schnelle, effiziente und sichere Bereitstellung von Vertragsdokumenten für Bietergruppen während der Due Diligence-Phase einer Immobilientransaktion Lösung Brainloop Secure Dataroom als hochsichere Transaktionsplattform für den Verkauf des Immobilienensembles „Lenbach Gärten“ Nutzen Zentrale Erfassung und Ablage komplexer, für die Transaktion erforderlicher Daten der Käufer- und Verkäuferseite effiziente Projektdurchführung Garantiert durchgängige Sicherheit und vertraulicher Umgang mit den Dokumenten Bietergruppen können rund um die Uhr weltweit auf die vertraulichen Unterlagen zugreifen Vollständige Nachvollziehbarkeit aller Aktionen durch Protokollierung der Zugriffe Transparenz durch Wasserzeichentechnologie
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Zurück in die Zukunft: ERP im Mittelpunkt integrierter Systeme
    „Was zählt wirklich für die DSAG?″ Themen, die SAP-Anwenderfirmen derzeit am meisten bewegen! Nach der aktuellen DSAG-Investitionsumfrage sowie der Befragung unseres CIO-Kreises steht der Bereich ERP mit all seinen Facetten im Mittelpunkt des Interesses. Die Schwerpunkte „Beherrschbarkeit″ und „Komplexität″ sollen dabei im Kontext von ERP sowohl aus technologischer als auch aus Sicht der Geschäftsprozesse beleuchtet werden. Auf diese Weise möchten wir SAP an ihre alte Stärke - die Integration - erinnern: als klassischer Erfolgsgarant vieler SAP-Projekte, auch und gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Hype-Themen. Sind es doch die integrierten ERP-Systeme, die Unternehmen Sicherheit bieten und als Basis für eine optimale Verfügbarkeit ihrer SAP-Landschaft dienen. Nur so lässt sich Komplexität reduzieren, zumindest aber managen. Diese Anforderung möchten wir auch künftig an SAP stellen. Neben dem Vortrag des DSAG-Vorstands erläutern Jim Hagemann Snabe, Gerhard Oswald, Michael Kleinemeier und Hartmut Thomsen in ihren Keynote-Vorträgen aktuelle SAP-Themen. Erfahrungsberichte von IT-Leitern der Mitgliedsunternehmen Miele und der Münchener Hypothekenbank sowie ein Beitrag ohne SAP-Bezug des IT-Sicherheitsexperten Tobias Schrödel runden das Programm ab. Die größte und wichtigste Veranstaltung der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e. V. vereint dieses Jahr zum 13. Mal nahezu alle Arbeitskreise und Arbeitsgruppen unter einem Dach. Wir freuen uns auf Ihre Erfahrungsberichte, Anregungen und gemeinsame Diskussionen. Im Namen des gesamten Vorstands senden wir Ihnen beste Grüße und freuen uns auf Ihren Besuch beim Jahreskongress.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    11.4.2013
    Cloud Computing ist in der heutigen Zeit nicht mehr aus den Unternehmen wegzudenken. Schnelle und flexible Unterstützung von Business und Prozessen lassen IT-Abteilungen keine Wahl, da ansonsten externe Cloud-Services herangezogen werden, um das tägliche Arbeiten zu erleichtern – im Notfall auch ohne die eigene IT. Schnelligkeit und Flexibilität versus Sicherheit und Compliance – Hier gilt es einen gesunden und vernünftigen Kompromiss zu finden. In diesem Themenspezial haben wir für Sie hochwertige Studien zum Thema Cloud Computing sowie die allgemeinen Bedenken zusammengefasst und vorgestellt. Außerdem finden Sie weitere wissenswerte Informationen zum Thema Cloud Computing sowie aktuelle Trends und Herausforderungen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihr Team der Competence Site!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    28.4.2010
    Anwendungen im Bereich IT-Sicherheit werden in vielen Unternehmen erst dann zum Top-Thema, wenn es bereits zu spät ist: Spam, Malware, Viren, Spyware oder Hacker-Angriffe können im Ernstfall Unsummen verschlingen. Die Sicherung von Unternehmensdaten und -Infrastrukturen sollte im Hintergrund ablaufen, ohne dass laufend Entscheidungen getroffen werden müssen. Damit wird IT-Sicherheit zu einem strategischen Thema, das einer klar definierten Agenda folgen sollte. Um die Mindestanforderungen an Sicherheit im Geschäftsverkehr zu definieren gibt es eine Reihe von Gesetzen und Bestimmungen, die Unternehmen befolgen müssen. In diesem Competence Site Themenspecial erfahren Sie, welche Bestimmungen für Ihr Unternehmen relevant sind und wie Sie diesen durch die richtige IT-Strategie begegnen können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-20 10:03:26 live
generated in 2.752 sec