Geschäftsprozessmanagement

 

Beiräte
  • Thomas Allweyer
     
  • Sven Schnägelberger
     
  • Herbert Kindermann
     
  • Wolfram Jost
     
  • Bertram Geck
     
  • Thomas Rychlik
     
  • Günter Brettschneider
     
  • Hady Mirian
     
  • Martin Henning
     
  • Thomas Eggert
     
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   

    Geschäftsprozessmanagement – Bedeutung, Definitionen, Ziele/Aufgaben, Fakten

     

    In dieser Einleitung zum Competence Center Geschäftsprozessmanagement möchten wir kurz auf die Bedeutung bzw. Perspektiven des Themas eingehen, den Begriff definieren, die Ziele und Aufgaben erläutern und einige wichtige Fakten zu Geschäftsprozessmanagement präsentieren.

     

    Bedeutung: Geschäftsprozessmanagement hat in Deutschland vor allem in der Prozessindustrie (Chemie, Pharma) eine sehr hohe Bedeutung und leistet einen wertvollen Beitrag für den Unternehmenserfolg, so eine Studie von PricewaterhouseCoopers. Der Entwicklungsstand des BPM liegt dabei laut der Befragten genau bei 51%. [1] Größte Hemmschwelle für BPM gelten im Moment immer noch die Sorge um einen hohen Dokumentationsaufwand, wie eine Studie von Bearing Point zeigt: „«Basierend auf unseren Erfahrungen fehlt es mit Blick auf das gesamte Unternehmen oftmals an der unternehmensübergreifenden Prozessorientierung; diese Siloorientierung ist auch in den Studienantworten zu erkennen», so Patrick Mäder.“ [2]  

     

    Definition: Geschäftsprozessmanagement oder BPM wird oft als ganzheitliches Konzept verstanden, hat aber unterschiedliche Definitionsansätze. Burkhard Funk definiert den Begriff folgendermaßen: „GPM (Bucher, Winter 2009, S. 6) ist ein ganzheitliches Managementkonzept, welches die Analyse und Überwachung sowie die Konstruktion und Anwendung von konzeptionellen Modellen der Geschäftsabläufe von Unternehmen und Verwaltungen umfasst. GPM beschäftigt sich insbesondere mit dem Identifizieren, Planen, Gestalten, Modellieren, Dokumentieren, Überwachen, Steuern sowie dem kontinuierlichen Verbessern von Geschäftsprozessen.“ [3] Wikipedia verwendet eine ähnliche Definition: „Geschäftsprozessmanagement beschäftigt sich mit der Identifikation, Gestaltung, Dokumentation, Implementierung, Steuerung und Verbesserung von Geschäftsprozessen.“ [4]

    Ziele / Aufgaben: Auch die Ziele und Aufgaben von BPM werden unterschiedlich beschrieben, daher hier auch wiederum nur beispielhaft die Ausführungen, wie sie unter Wikipedia beschrieben werden:

    Ziel des Geschäftsprozessmanagements ist es, die in jedem Unternehmen existierenden Informationen zu den eigenen Geschäftsprozessen zu nutzen, um sich auf den Kunden einzustellen und als Ergebnis die Unternehmensziele besser zu erreichen. Insbesondere gehören dazu:

    • Kennen der eigenen Geschäftsprozesse,

    • Gestalten und Verbessern der Prozesse, Geschäftsprozessoptimierung,

    • Dokumentieren der Abläufe, weil es zum Beispiel das Gesetz vorschreibt,

    • prozessorientierte Kostenkalkulation,

    • Abbilden der Unternehmenseinheit mit fest definierten Rollen und Rechten,

    • so flexibel wie nötig sein, so dass die Ausnahme zur Regel werden kann,

    • Festlegen klarer Schnittstellen zwischen Prozessen, so dass Prozessketten und Verschachtelungen von Prozessen einfach gebildet werden können. [4]

     

    Fakten: Im Competence Book BPM finden Sie die wichtigsten Zahlen zum Thema. So sind die Top 3  Ziele von BPM die Steigerung der Effizienz (93%), gefolgt von de Erhöhung der Transparenz (90%) und dem Heben von Standardisierungspotenzialen (85%). Die Top 3 Anwendungsbereiche sind Purchasing & Logistics (63%), Marketing &sales (57%) und Finance & Accounting (51%). [5]

     

    Quellen:

    1. http://www.pwc.de/de_de/de/prozessoptimierung/assets/pwc-gpm-studie.pdf
    2. http://www.computerworld.ch/marktanalysen/studien-analysen/artikel/studie-bpm-gewinnt-an-bedeutung-61098/
    3. http://www.springer.com/978-3-642-12720-5
    4. http://de.wikipedia.org/wiki/Prozessmanagement
    5. http://www.competence-site.de/geschaeftsprozessmanagement/Infografik-zu-BPM-Business-Process-Management-Geschaeftsprozessmanagement

    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
  •   Video
     von 
    26.9.2014
    Professor Randy Pausch has delivered a last lecture that made the world stop and pay attention. He inspired millions through his work and “Last Lecture". It became an internet sensation viewed by millions, an international media story, and a best-selling book that has been published in more than 35 languages.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    26.9.2014
    Passend zum Nachruf von Martin Hofer und Winfried Felser auf Industrie 4.0 warnt jetzt auch Holger Schmidt vor dem Scheitern!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Video
     von 
    26.9.2014
    Sehen Sie in diesem Video eine spannende Diskussion auf Bloggercamp.tv mit den Internet-Veteranen Ossi Urchs und Tim Cole über ihr neue Buch “Digitale Aufklärung – Warum uns das Internet klüger macht”.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    26.9.2014
    Vorwort: Der folgende Nachruf ist natürlich fiktiv, aber vielleicht sollten wir geistig in das Jahr 2020 voraus- und anschließend zurückblicken, um jetzt die richtigen Weichen zu stellen bzw. zu erkennen, welche Weichen vielleicht noch nicht ideal gestellt sind. Dabei sind beide Autoren Verfechter des Industrie-4.0-Weges und so soll der Nachruf auch kein Spottwerk sein, sondern aufrütteln. Die Wassermann AG und ihre Kunden machen sich jedes Jahr auf diesen Weg in Richtung einer kollaborativeren Industrie auf der Basis der Digitalisierung und Vernetzung, demnächst wieder auf den Vision-Days 2015 mit dem Schwerpunkt Industrie 4.0. Und auch die Competence Site hat mit Priorität das Competence Book Industrie 4.0 realisiert, um einen kleinen Beitrag zu leisten. Insofern: Wir glauben an Industrie 4.0 und sehen den Nachruf als Anregung, die unserem gemeinsamen Industrie-4.0-Erfolg dienen soll. In diesem Sinne
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Flexibilität von CRM Systemen ist das A&O im Alphabet des Erfolges, insbesondere in einer dynamischen Ökonomie. Flexibilität ermöglicht die notwendige Agilität, um auf Veränderungen des Marktes und oder der Organisation zu reagieren, und steigert zugleich auch die Effektivität der Nutzung, insbesondere die Beratungsqualität vor Ort.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • BARC wird im Herbst zusammen mit den führenden Köpfen der CRM-Community das seit vielen Jahren etablierte CRM neu betrachten und neu mit Leben füllen. Nicht ein CRM, das den Kunden als Target verwaltet, sondern ein CRM für eine neue Beziehungsqualität und einen neuen Dialog mit den Kunden. Ein Tag im Leben Ihres Kunden: Zu diesem Perspektivwechsel lädt BARC daher im Rahmen der CRM-Tagung im November nach Frankfurt ein. Es freut uns sehr, dass wir im Vorfeld die führenden Köpfe der Frankfurter CRM-Tagung hier zu einem Vorab-Roundtable versammeln konnten, um schon einmal Kernaspekte der neuen CRM-Welt in Theorie und Praxis zu beleuchten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • CRM-Blog der Wice-CRM-Experten
    Auch 2014 geben die CRM-Experten von Wice wie in den vergangenen Jahren auch einen Ausblick auf die CRM-Trends. Die Buzzwords in 2014 lauten Cloud Computing und Datenschutz, Social CRM und Mobilität.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    8.8.2014
    Starten Sie jetzt mit Ihrem eigenen Wice CRM kostenlos. Bitte füllen Sie einfach das folgende Formular aus. Nach der Registrierung wird Ihnen automatisch ein Account kostenlos und unverbindlich zur Verfügung gestellt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.9.2014
    Die Finalisten des Wettbewerbs acquisa CRM Best Practice Award 2014 sind nun bekannt. Sie heißen Bosch Rexroth, Walbusch und MS Motor Service International.Der Gewinner wird am 8. Oktober im Rahmen der CRM-expo bekannt gegeben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Von digitalem Darwinismus sprechen Experten dann, wenn Unternehmen auf eine gesellschaftliche und technologische Veränderungen zu langsam reagieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-02 16:01:56 live
generated in 4.491 sec