Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4675
 
  • Mit einem Klick auf das angehängte PDF nehmen Sie an der Verlosung teil. Es handelt sich hierbei um Präsentationsfolien zu einem Vortrag den Barbara Koch, Leader Social Business, IBM Deutschland GmbH, auf dem letzten agentbase Forum zum Thema Social Software gehalten hat.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von Planview | 
    28.3.2013
    Mehr als 600 Führungskräfte aus projektbasierten Unternehmen rund um den Globus wurden in dieser Studie befragt. Ihre Antworten halfen bei der Ermittlung:
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • 1. Heute Engpässe für Erfolg: Heute verhindern Kompetenz-Engpässe (z.B. Entscheider kennen ihre Chancen oder geeignete Partner nicht) in  vielen Fällen wirtschaftliche Erfolge von Personen, Unternehmen und Branchen 2. Theorie der Competence Networking-Ökonomie als Lösungs-Basis: Wenn wir Märkte als Kompetenz-Netzwerke und Marketing als Competence Networking erkennen, verstehen wir, dass Märkte und Teilnehmer „lernen“ müssen, um solche Engpässe zu beseitigen    3. Lösungs-Bausteine der Competence-Networking-Ökonomie: Da wo Erfolgs-Engpässe bestehen, müssen wir daher Netzwerke mobilisieren, Wissen teilen und vernetzen, Erfahrungen austauschen, Kooperation koordinieren und Lösungen multiplizieren   4. Gemeinsam Engpässe beseitigen und Erfolge realisieren: Das  gelingt durch Kooperation von Entscheider/Anwender und Experten/Anbieter sowie strategischen Markt-Partner (Verbände, Verlage, ...) und Marktkatalysatoren (Competence-Site)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der Ansatz des Emotional Shopping bringt mehr Spaß und Dynamik in den Online-Einkauf
    Zu spontanen Lustkäufen laden die meisten Online-Shops nicht unbedingt ein. Zielgerichtet vergleichen, auswählen, zahlen steht somit für die Kunden im Web im Vordergrund. Mehr Dynamik und Spaß in den Online-Kauf bringt der Ansatz des Emotional Shopping.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    15.8.2014
    Die HR-Abteilungen stehen unter Druck. Zum einen müssen sich Personalmanager neuen strategischen Zielen oder Marktgegebenheiten stellen. Talent Management, Social Recruiting und Generation-Y sind nur einige Stichworte des modernen HR-Managements und die HR-Agenda wird auch in naher Zukunft nicht kürzer werden.  Zum anderen sorgen aber auch Fachkräftemangel, zunehmende Komplexität und der Kostendruck dafür, dass selbst in gereiften Kernbereichen Handlungsbedarf besteht. HR-Effizienz bedeutet, dass dieselben oder zunehmende Aufgaben mit deutlichem geringerem Aufwand zu realisieren sind.  Zum Glück existiert eine Vielzahl von Handlungsoptionen für eine bessere HR-Effizienz. Neue Strukturen durch Outsourcing (oder Insourcing), verbesserte Prozesse und digitale Technologien erschließen enorme Optimierungspotenziale im Rahmen eines modernen Personalmanagements. Wir freuen uns daher sehr, dass wir im Rahmen des neuen Competence Books HR-Effizienz dieses Thema mit führenden Köpfen der HR-Branche diskutieren können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Marketing und Vertrieb müssen sich im Zeitalter vernetzter Kunden, mobiler Technologien und sozialer Medien fundamental wandeln. Die Frage ist nur, wohin? Was zeichnet einen zeitgemäßen Verkauf aus? Welche Kompetenzen benötigt ein „zeitgemäßer“ pro-aktiver „Ideen-Verkäufer“ und wie gelingt die Personalentwicklung in diese Richtung? In diesem Interview berichtet Hans-Rudolf Dervey wie der Wandel gelingen kann.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Geht es um die Service-Qualität von HR-Prozessen, sollte nicht nur die Zufriedenheit der Mitarbeiter angestrebt werden. Begeisterung heißt das Ziel. Der Service Excellence-Ansatz hilft, es zu erreichen. Auch die HR Factory GmbH führte ihn erfolgreich ein, wie ein Projektbericht zeigt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.7.2013
    Von Sättigungstendenz keine Spur: Unternehmen investieren verstärkt in HR Software, denn die Umverteilung der internen Personalressourcen auf HR-Kernprozesse setzt sich fort. Moderator Professor Dr. Stefan Strohmeier erfuhr im Gespräch mit HR Software-Experten auch, welche Rolle mobile Anwendungen und Cloud-Lösungen spielen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der Wandel im Arbeitsmarkt führt dazu, dass die Personalabteilung zum Treiber der Unternehmensentwicklung wird. Die Nutzung neuer Technologien zur Optimierung der Personalprozesse ist Kern dieser Neuausrichtung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    18.2.2010
    Der Kern eines erfolgreichen Customer Relationship Management-Systems CRM ist die aktive Gestaltung von Kundenbeziehungen. CRM ist mehr als Technik, es ist eine Strategie zur Unternehmensführung, die den Kunden in den Mittelpunkt aller Geschäftsaktivitäten stellt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-02-28 01:30:30 live
generated in 1.551 sec