Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
 
  • Das Marktforschungs- und Beratungshaus techconsult führt eine Langzeiterhebung zur Performance von Geschäftsprozessen im deutschen, österreichischen und schweizer Mittelstand durch. Die Leistungsfähigkeit der Geschäftsprozesse wird ergänzt durch weitere wichtige Unternehmens-Performance-Indikatoren: Unternehmenserfolg, IT-Unterstützungsgrad und Reifegrad innovativer ITLösungen. Individuelle Detailauswertungen auf Größenklassen- und Subbranchenebenen können interessierte Unternehmen über das BPI-Internetangebot (www.business-performance-index.de) kostenlos als individuellen Benchmark-Vergleich anfordern. Was zeichnet den BPI aus? ist einzigartig in seiner Ganzheitlichkeit und Repräsentativität .. erfasst Status quo der Business Performance des Mittelstands in D/A/CH .. macht Stärken und Schwächen im Wettbewerbsvergleich sichtbar .. leitet dadurch Optimierungspotentiale auf Funktionsbereichs- und Prozessebene ab .. wurde inhaltlich unter Beteiligung des Fachbereichs Wirtschaft der Fachhochschule Münster und des Forschungsinstituts für Rationalisierung der RWTH Aachen geprüft Wie können Business-Entscheider des Mittelstands vom BPI profitieren? Der Kurzbericht ermöglicht einen ersten Überblick auf Gesamtbranchenebene Der Detailbericht zeigt Prozessoptimierungspotential auf Unterbranchen und Größenklassenebene auf Die Individualauswertung zeigt gezielt Prozessoptimierungspotential im eigenen Unternehmen auf Warum sollten Business-Entscheider einen ersten individuellen Self-Check durchführen? Einfache und schnelle Eingabe ohne vorab notwendige KPI-Ermittlung Nutzung des BPI als wirkungsvolles Fieberthermometer für das eigene Unternehmen Option auf einen kostenlosen Value-Workshop (UVP: 750,-- €) zur Prozessoptimierung Eingaben werden vertraulich behandelt und nur auf ausdrücklichen Wunsch an die Kooperationspartner weitergegeben (z.B. bei Nutzung des Value-Workshops) Der vollständige BPI Gesamtbericht Fertigung, Dienstleistung und Handel ist über den Download abrufbar!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    22.12.2011
    Ziel des BPI ist es, den Teilnehmern der Studie ein kostenfreies Werkzeug zur gezielten Geschäftsoptimierung an die Hand zu geben
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • „Nutzer wollen zählbare Vorteile, keine Freundschaften.“ Diesen Titel trägt ein Forschungsbericht der Deutsche Bank Research vom Mai 2011 über das Engagement von Banken in sozialen Netzwerken. Der Bericht zeigt, dass sich Social-Media-Nutzer mehr Informationen über Produkte und weniger Besuche in der Bankfiliale wünschen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von Customer Experience | 
    5.7.2013
    Customer Experience Management - wie Sie heute mit digitalem Marketing Ihre Umsätze steigern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Bis 2014 müssen rund 650 deutsche Mittelständler mehrere Milliarden Euro aus Standardmezzanine-Programmen zurückzahlen. Die Maritim Hotelgesellschaft mbH macht beispielhaft vor, wie das gelingen kann.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    29.7.2011
    Unkontrollierte Kosten, Risiken und gesetzliche Haftungen, die durch die Nichteinhaltung von Softwareverträgen entstehen, sind Faktoren, die die Implementierung eines wirtschaftlichen und revisionssicheren SAM-Systems für Unternehmen weltweit unverzichtbar machen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    3.5.2011
    Online Dialogmarketing ist ein etabliertes und unverzichtbares Element im Marketing-Mix von Retail-Unternehmen. Im Rahmen der vorliegenden Studie von artegic und dem ECC Handel wurden B-to-C und B-to-B Handelsunternehmen aus unterschiedlichen Bereichen nach dem Einsatz, den Zielen und den Prognosen für Online Marketinginstrumente befragt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Käufer für die eigenen Produkte zu finden, ist das Eine. Die Waren zu lagern und zu versenden, das Andere. Häufig hakt daran der Ausbau des E-Commerce. Dezentrale Distributionsformen und eine elektronische Verknüpfung sämtlicher Dienstleister eröffnen Online-Händlern neue Möglichkeiten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    8.12.2010
    Mit standardisierten Verkaufsgesprächen ist im Finanzgeschäft heute kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Nur wenn das Beratungsgespräch für den Kunden zum positiven Erlebnis wird, fühlt er sich gut aufgehoben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Buch
     von 
    26.11.2010
    Verändern bedeutet, Menschen mit auf eine Reise ins Ungewisse zu nehmen. Emotionale Kompetenz ist ein entscheidender Faktor, um Veränderungsprozesse bewusst und erfolgreich steuern zu können. Die Beraterprofis von next level consulting und den SemiNarren (http://www.seminarren.eu/) geben erstmals Einblicke in die Erfolgsgeheimnisse von Veränderungsprozessen in Unternehmen. Der systemisch-konstruktivistische Ansatz bildet die tragfähige Basis für die Gestaltung komplexer Change-Prozesse. Die Autoren schildern die wahrnehmungstechnischen Grundlagen unserer Wirklichkeit sowie die Spielregeln, nach denen soziale Systeme funktionieren. Die Themen Interventionsdesign und Interventionsmethoden werden praxisnah ausgeleuchtet und mit vielen Tipps zur Umsetzung sowie mit Fallstudien aus verschiedenen Branchen und Unternehmen angereichert. Gestaltung und Inhalt des Buches ergänzen sich auf spannende, witzige, merkwürdige und manchmal irritierende Weise zu einem neuen Wahrnehmungserlebnis. Dazu beziehen die Autoren auch künstlerische Elemente mit ein, die in ihrer Arbeit eine wichtige Rolle spielen. Denn: Rationales Handeln ist gut, doch in stürmischen Zeiten ist die Gabe der Improvisation unverzichtbar.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Partner
Anbieter
current time: 2014-07-28 06:13:51 live
generated in 1.552 sec