Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4773
 
  • Seit Jahren dienen Architektur-Frameworks Unternehmensarchitekten als Grundlage für den Umgang mit der stetig wachsenden Komplexität der IT-Umgebung sowie den immer anspruchsvolleren Anforderungen an ihren Zuständigkeitsbereich. Organisationen versuchen mittels Standard-Frameworks wie TOGAF und Zachman oder eigenen Frameworks die Architekturarbeit so zu strukturieren, dass sie verständlich ist und so leicht übermittelt werden kann. Dadurch gewinnt sie für das Unternehmen an Bedeutung und Wert. Frameworks haben sich auch in dem Bestreben nach einer Ausrichtung der IT am Geschäft des Unternehmens bewährt; dies allerdings nur bei korrekter Anwendung. Das Geschäft einer jeden Organisation ist etwas sehr individuelles. Deshalb sollten Unternehmen das ihren Ansprüchen am meisten gerecht werdende oder eigene Framework, den Bedürfnissen des Unternehmens unbedingt anpassen. Aufgrund der vielen beweglichen Elemente innerhalb einer Organisation ist der Erfolg eines Unternehmens von zu vielen Faktoren abhängig, so dass
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Rahmen unserer Competence Site möchten wir Ihnen kompetenzführende Experten und Organisationen aus Forschung und Praxis vorstellen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Gestern waren gute Produkte, ein freundlicher Service und professionelles Kundenbeziehungsmanagement ausreichend für Erfolg. Heute leben wir in einer vernetzten Welt, die durch Bewertungs-Communities und soziale Netzwerke laufend neue Werte, Trends und Bedürfnisse schafft. Darauf müssen Unternehmen schneller denn je mit passenden Produkten und Dienstleistungen reagieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Bereits zum sechsten Mal legt das FNG seinen „Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen – Deutschland, Österreich und die Schweiz“ vor und auch diesmal gibt es Grund zur Freude. Das Volumen nachhaltiger Investments ist weiter gestiegen . Mehr dazu lesen Sie im Marktbericht hier (http://www.forum-ng.org/images/stories/Publikationen/fng_marktbericht_2012_72dpi.pdf). Das aber reicht immer noch nicht. Damit es noch mehr wird, gilt es u.a. Finanzberater noch breiter für das Thema zu mobilisieren und zu schulen. Daher: als Finanzberater auf zum Berater-Workshop, hier (http://finanzberatung.gginstitut.de/schulung-nachhaltigkeit/). Und was tut man als Sparkasse oder Volksbank ? Am besten den Pionieren folgen , s. z.B. hier (Volksbanken) (../none/ext/cns-mode-i?uid=i_urlo_335856) oder hier (Sparkassen) (../none/ext/cns-mode-i?uid=i_urlo_335856).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Das Social Web und das mobile Internet haben die Arbeitswelt und die Art und Weise, wie wir Dinge tun und miteinander Geschäfte machen, für immer verändert. Und selbst, wenn es im ersten Moment nicht den Anschein hat: Die Auswirkungen sind gewaltig. Sie kommen einem Paradigmenwechsel gleich. Dieser Beitrag zeigt, wie es dazu kam und wohin die Reise geht.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    4.3.2010
    Praxisgerecht und methodisch getreu - hyScore wurde in enger Zusammenarbeit mit führenden deutschen Industrieunternehmen und Unternehmensberatungen streng nach der Richtlinie „Balanced Scorecard Functional Standards“ der Balanced Scorecard Collaborative, Inc. entwickelt. hyScore erfüllt bzw. übertrifft alle Anforderungen, die von Kaplan/Norton an eine EDV-Anwendung für die Balanced Scorecard gestellt werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    6.8.2014
    Lesen Sie das folgende Interview mit Thomas Sattelberger, Vorsitzender der HR Alliance. Herr Sattelberger fordert Personaler auf, die neue Arbeitswelt forciert mitzugestalten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    27.6.2014
    Viele Unternehmen stellen auf ihren Karriereseiten keine Möglichkeiten zur Initiativbewerbung bereit. An der Software liegt das nicht, weiß Hermann Arnold.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die IBM Global C-Suite Study 2013 eine umfangreiche Studie von IBM, resultierend aus den Gesprächen mit mehr als 4000 Führungskräften aus 70 Ländern. Dabei wurden Entscheider und Experten aus mehr als 20 Branchen über ihre Ansichten zu Chancen und Herausforderungen der Zukunft befragt. Drei Themen waren dabei von besonderer Bedeutung: Aktive Partizipation von Kunden Innovatives Einbinden digitaler und physischer Welten Konsequentes Schaffen positiver Kundenerfahrungen Die vollständige Studie können Sie hier herunterladen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Mit Predictive Analytics zu mehr Kundenwert und besserer Kundenbindung Heute − wo Kunden mit wenigen Klicks innerhalb weniger Sekunden Produkte, Services und Preise weltweit vergleichen können und der globale Wettbewerb immer schärfer wird − ist das Credo „König Kunde“ aktueller denn je. Einerseits wissen heutzutage Unternehmen mehr über ihre Kunden als jemals zuvor: Kundendaten und -historien werden über Jahre gespeichert, im Internet hinterlassen Kunden Tag für Tag Datenspuren, sie sind vernetzt und vielfach präsent. Die Freude über die riesigen Datenmengen, die Unternehmen über ihre Kunden besitzen oder sehr leicht erhalten, wird nur dadurch getrübt, dass viele noch immer nicht wissen, wie sie all diese Daten – Big Data – sinnvoll und profitabel nutzen können. Und: Der Kunde ist nicht nur transparenter, sondern auch anspruchsvoller geworden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-09-02 23:17:17 live
generated in 1.531 sec