Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 45807
 
  • Logistische Systeme sind typischerweise hoch dynamisch. Jedoch sind statische Analysemethoden oft nicht in der Lage, diese dynamischen Effekte abzubilden. Um diese Lücke zu schließen, haben sich Produkte sowie Methoden zur Simulation dieser Systeme etabliert und bewährt. Zunächst wird dabei ein ablauffähiges Modell des bestehenden oder geplanten Systems erstellt. Anschließend werden diverse Experimente durchgeführt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    27.1.2010
    Für den Coach und Berater Frank M. Scheelen ist klar: der ideale Krisen-CEO beherrscht ein erfolgreiches Change Management und versteht es, seine Truppe hinter sich zu scharen. Daneben ist er oder sie bereit, mehr zu geben, als in guten Zeiten und auch mal mit anzupacken.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    26.1.2010
    Die Vorweihnachtszeit ist in vielen Branchen die mit Abstand umsatzstärkste Zeit des Jahres. Gibt es hierzu Zahlen für den Online-Bereich?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.1.2010
    Daily Trading Newsletter: Ausgabe 26.01.2010
    HSBC Trinkaus - Daily Trading Newsletter DAX mit neuem Verlaufstief Ein erfolgreicher Start in die neue Woche sieht anders aus! Schließlich musste der DAX® mit 5.625 Punkten nochmals ein neues Verlaufstief hinnehmen. Dennoch sorgt die gestrige Entwicklung für einen Hoffnungsschimmer.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    24.1.2010
    Daily Trading Newsletter: Ausgabe 19.01.2010
    HSBC Trinkaus - Daily Trading Newsletter Unterstützungen halten Anlauf der Bären stand Nach den Verlusten der Vorwoche startete der DAX® freundlich in die neue Woche und machte im Verlauf des Handelstages weiteren Boden gut. Damit konnte die in der gestrigen Ausgabe angeführte Schlüsselunterstützung dem ersten Anlauf der Bären standhalten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    21.1.2010
    Um Nutzer effektiver vor unerwünschten E-Mails zu schützen, gehen US-Webmailer wie Hotmail, Yahoo!, Google Mail oder AOL inzwischen dazu über, ihre Bewertungskriterien für Versender anzupassen. Zustellbarkeit wird nunmehr nicht nur von gängigen Kriterien wie Beschwerderaten oder der Anzahl ungültiger Adressen auf Versenderbasis abhängig gemacht, sondern auch von effektivem Nutzer-Feedback wie Klick-Aktivitäten. Für möglichst hohe E-Mail-Zustellraten ist deshalb künftig die kontinuierliche Reaktivierung inaktiver Empfänger unerlässlich.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Buch
     von 
    1.2.2010
    Das neue Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) ist am 1.7.2008 in Kraft getreten. Die bisher durch das Rechtsberatungsgesetz strenge Reglementierung des Rechtsberatungsmarktes wurde aufgehoben und der Markt für nichtjuristische Berufsgruppen geöffnet. Alle Tätigkeiten, die nicht unter den Anwendungsbereich des RDG fallen oder zu den gerichtlichen Tätigkeiten zählen, sind freigegeben. Der vorliegende Handkommentar unterstützt den Praktiker beim Umgang mit dem neuen RDG.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    23.6.2009
    ERP für kundenorientierte Unternehmen macht logistische Prozesse messbar Zur Optimierung der betriebswirtschaftlichen und logistischen Prozesse im eigenen Unternehmen ist zumeist eine sinnvolle Investition in die richtigen Technologien vonnöten. Mindestens ebenso wichtig und entscheidend ist eine genaue Kenntnis der Struktur seiner Kunden und ein Denken in Prozessen. Erschreckend dabei ist, dass viele Unternehmen über eine elementare Steigerung ihrer digitalen Wertschöpfungskette durch klug aufgesetzte strategische Prozesse nicht ausreichend nachdenken. Das überrascht, zumal das Gute doch so nahe liegt. „Wenn Sie Ihre ERP-Software wirklich strategisch einsetzen, kann sie den unternehmerischen Wandel nachhaltig unterstützen. Sie steigert Ihre Wertschöpfungskette spürbar und ist auf dem Weg zu durchdachten und ineinander verzahnten Geschäftsprozessen und zur effizienten Vernetzung der logistischen Lieferkette unabdingbar“, betont Godelef Kühl, Gründer und Vorstand des ERP-Herstellers godesys AG aus Mainz mit Nachdruck. „Um dieses Ziel zu realisieren, benötigen moderne ERP-Systeme heute zweifelsfrei Möglichkeiten zum unternehmensübergreifenden Datenaustausch“.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Bewertung eines Unternehmens ist ein sensibler und verantwortungsvoller Prozess, der Erfahrung und einen nicht unerheblichen zeitlichen Einsatz erfordert. Oftmals sind jedoch nicht genügend Kapazitäten vorhanden, um die benötigte Expertise schnell und verlässlich anfertigen zu können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • SOA steht für eine ganzheitliche Betrachtung einer IT-Systemlandschaft als Unterstützungsfunktion für betriebliche Prozesse. Funktionen, die durch einzelne Systeme abgedeckt werden, sind dank SOA in einer standardisierten Form unternehmensweit und sogar über Unternehmensgrenzen hinweg zugänglich. Was genau bedeutet nun die Umsetzung oder die Realisierung von SOA als Standard-Architektur für eine moderne IT-Landschaft?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-01-30 22:31:24 live
generated in 1.795 sec