Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 4233
 
  •  von 
    6.2.2015
    In diesen Zeiten ist es gar nicht so einfach, als Personalmanager wirklich erfolgreich zu sein. Die Zahl der Herausforderungen ist groß und es kommen immer neue Aufgaben für die Personalabteilungen hinzu. Die einschlägige Gesetzgebung in Deutschland und Europa ist sehr komplex. Regulationen wie der Mindestlohn fordern vollständige Transparenz über die Arbeitszeiten. Wer sich allerdings rechtzeitig auf den Weg der Digitalisierung seiner Prozesse gemacht hat und z.B. über ein leistungsfähiges Zeiterfassungssystem verfügt, der kann diesen Wandel ohne große Belastungen meistern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Management Support: Frei nach dem Motto „viele Weg führen nach Rom“ propagieren zahlreiche Anbieter auf dem Markt immer neue Methoden, um effizienter zu produzieren. Auch das Trendthema Industrie 4.0 verspricht mehr Effizienz und dadurch mehr Wettbewerbsfähigkeit. Aber warum in die Ferne schweifen, wenn der klassische Lösungsweg auf der Hand liegt. Per Definition sind Kennzahlen ein effektives Werkzeug, um komplizierte Sachverhalte einfach zu bewerten. Gerade für die Fertigungsindustrie sind Kennzahlen und Auswertungen von großer Bedeutung, da Manager, Meister und Werker tagtäglich kurzfristige aber auch weitreichende Entscheidungen treffen müssen. Dafür brauchen sie in Echtzeit verlässliche Informationen. Eine integrierte MES-Lösung bietet genau die Funktionen, die benötigt werden, um dies zu realisieren. Auch die zukünftigen Anforderungen von Industrie 4.0 können mit einem Manufacturing Execution System (MES) abgedeckt werden. Aus diesem Grund haben wir das Handlungsfeld „Management Support“ in unser Zukunftskonzept MES 4.0 aufgenommen. In diesem Whitepaper erfahren Sie: • Wie Sie mit Kennzahlen Ihre Produktion noch effizienter machen • Welche Kennzahlen sich für die jeweiligen Anwendungen eignen und • Was Experten aus Wirtschaft und Industrie zum Thema Kennzahlen zu berichten haben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von Kompetenz / Talents 2020 | 
    8.11.2013
    Bis 2014 werden 47-50 % der weltweiten erwerbstätigen Bevölkerung den Jahrgängen ab 1980 – besser bekannt als „Millennials“ – angehören. Diese Gruppe erwartet, auf eine andere Art und Weise umworben und behandelt zu werden als dies bisher üblich war, und vielen Personalverantwortlichen der älteren Generationen eher befremdlich erscheint.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die vergangenen Monaten haben gezeigt, wie wichtig es ist, dass Unternehmen als „atmende Organisation“ flexibel auf den Bedarf beim Personaleinsatz reagieren können, um so Nachfrageschwankungen oder andere Veränderungen in den Rahmenbedingungen auszugleichen. Auch der Aufschwung wird hier nochmals zeigen, wie wichtig es ist, beim Personaleinsatz flexibel zu sein. Je dynamischer oder schwerer kalkulierbarer Märkte werden, desto mehr steigt die Bedeutung dieser Lösungsmodelle.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Studie/StatistikData Center Bridging – DCB
    Moderne Netzwerke im lokalen Bereich – sog. Local Area Networks (LANs) – basieren heutzutage ausschließlich auf der Ethernet-Technologie und verwenden das bekannte Internet Protocol (IP). In den Datacentern dieser Netzwerke findet man aber noch separate Speichernetzwerke, sog. Storage Area Networks (SANs). Sie dienen dazu, Servern die Nutzung externer Speichersysteme zu ermöglichen. Im Gegensatz zu LANs basieren SANs auf der Netzwerktechnologie Fibre Channel (FC). Der Einsatz zweier verschiedener Netzwerktechnologien – also von Ethernet und Fibre Channel – in Datacentern hat allerdings mehrere Nachteile.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    14.1.2011
    Dialogmarketing im Kontext der B2B Kundenbeziehung
    Dialogmarketing im Kontext der B2B Kundenbeziehung. Wichtige Erkenntnis: Alle diese Dialoge mit dem Kunden wirken auf die Kundenbeziehung ein und beeinflussen Loyalität und Profitabilität. Es gilt daher diese Kommunikation optimal zu nutzen. E-Mail ist ein perfekter Kommunikationskanal hierfür.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    29.8.2014
    Professor Hans Küng muss man eigentlich auch außerhalb der theologischen Kern-Community nicht vorstellen. Außer vielleicht seinem Wegbegleiter Kardinal Ratzinger hat kein zweiter deutschsprachiger Theologe über die Generationen hinweg weltweit so eine Öffentlichkeitswirkung erzielen können wie er.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Zum Auftakt der ERP 2020 Reihe hat Dr. Karsten Sontow extra für die Competence Site eine Einführungstrilogie der drei Hauptthemen der ERP 2020 Initiative erstellt. Es handelt sich hierbei um drei Artikel zu den Themen Mobility, Usability und Connectivity, welche wir Ihnen nun zusammengestellt zum Download anbieten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Rahmen unserer Competence Site möchten wir Ihnen kompetenzführende Organisationen und Experten aus Forschung und Praxis vorstellen, die dabei zugleich ihr Kompetenzgebiet beleuchten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    28.10.2009
      ArtikelKunden über uns
    Das überzeugendste Argument für ein Engagement auf der Competence Site - unsere zufriedenen Kunden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-07-03 12:40:53 live
generated in 2.155 sec