Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 14
 
  •  von 
    28.3.2012
    JIS-Software sorgt für reihenfolgeoptimierte und -synchrone Belieferung
    Die Automobilindustrie zählt zu den besonders anspruchsvollen Branchen und ist ein wichtiger Wachstumstreiber nicht nur in Europa. Durch die Individualisierung der Kundenwünsche und den damit wachsenden Einfluss der Endkunden hat sich die Komplexität der Wertschöpfungskette in der Automobilindustrie deutlich erhöht.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    23.1.2012
    Die Stahlerzeugung im Konverter ist ein sehr energie- und kostenintensiver Prozess. Der Energieeinsatz wird durch verschiedene chemische, physikalische und thermische Faktoren während der Behandlung beeinflusst.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    23.1.2012
    Trotz Echtzeitüberwachung wird die erforderliche Qualität nicht immer erreicht. Hier helfen Data Mining Technologien schon heute vielen Metallproduzenten, Ursache und Wirkung zwischen Prozess- und Qualitätsdaten zu untersuchen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    13.7.2011
    Unsere Kunden stammen aus der mittelständischen Industrie. Viele von ihnen sind kaum bekannt, obwohl sie in ihren Gebieten zu den Weltmarktführern gehören. Sie alle zeichnen sich durch ihre Marktdominanz, kontinuierliches Wachstum und nachhaltiges Wirtschaften aus. Regelmäßig stelle ich ihnen daher einen unserer Kunden – einen sog. “Hidden Champion” – kurz und knapp vor. FIBRO – Weltmarktführer in der Entwicklung und Produktion von Präzisionslösungen für den Maschinen-, Anlagen- und Werkzeugbau   1958 wurde die Fischer-Brodbeck GmbH (FIBRO) in Weinsberg gegründet und ist seit 1974 Teil der Läpple-Gruppe.  Das Produktspektrum der Fibro-Gruppe umfasst mehr als 40.000 Artikel, die in verschiedenen Fertigungsbranchen eingesetzt und weltweit versandt werden. Zum Normalien-Programm des Unternehmens zählen Säulengestelle, Führungselemente sowie Schrauben- und Gasdruckfedern. Das Sortiment beinhaltet zudem Werkzeugschieber, Metallkleber und Gießharze. Rundtische von FIBRO fungieren z.B. als Schwenk- oder Positionierachse. Sie finden als Werkstückträger in Werkzeugmaschinen oder im Bereich von Montageaufgaben Anwendung. Die GSA Automation erweiterte 2004 das Produktprogramm der FIBRO-Gruppe. Mehr als 30.000 Linearportale, Bandsysteme, Industrieroboter, Greifer, Linear- sowie Rotationseinheiten wurden bislang weltweit realisiert. FIBRO beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter in über 100 Vertretungen weltweit, darunter Niederlassungen in Frankreich, der Schweiz, den USA, Kanada, Indien, China und Singapore. In Deutschland ist FIBRO in Weinsberg und Hassmersheim aktiv. Die Unternehmensgruppe hat den ERP-Standard PSI penta , erweitert um das Funktionspaket zur automatisierten Fertigungsregelung im Einsatz. Die gesamte FIBRO-Gruppe wird in der Multisite-Umgebung von PSI penta zentral verwaltet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • In der am 26.10. veröffentlichten Zufriedenheitsstudie des unabhängigen Empfehlungsportals für Unternehmenssoftware Benchpark, haben die Anwender der PSIPENTA Software Höchstnoten vergeben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    20.7.2011
    Grenzebach Maschinenbau GmbH Der Name Grenzebach hat sich längst weltweit als Markenzeichen für hohe Qualität im Anlagenbau und in der Steuerung der Anlagen für die Flachglas- und die Baustoffindustrie etabliert.  Das 1960 gegründete Stammhaus der Grenzebach-Gruppe mit Sitz in Asbach-Bäumenheim/Hamlar beliefert als Spezialist in der Materialfluss- und Verfahrenstechnologie weltweit Konzerne der Glas- und Baustoffindustrie mit hoch spezialisierten Produktionsanlagen und Steuerungssystemen. Mit diesen innovativen und hochmodernen Anlagen ist Grenzebach führend auf dem Weltmarkt und bietet kundengerechte Sonderlösungen für Nischenmärkte. Auf Fertigungsanlagen von Grenzebach werden Flachglas, Solar-Panels sowie Gipskarton- und Mineralfaserplatten produziert. Auch verfahrenstechnische Anlagen, Sonderlösungen für die Intralogistik, die Nahrungsmittel- und Automobil-Industrie sowie Systeme für Gepäckbe- und -entladung an Flughäfen gehören zum Produkportfolio der Unternehmensgruppe. Die Grenzebach Gruppe beschäftigt weltweit 1.500 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von ca. 300 Mio. Euro. Niederlassungen in den USA, China, Italien, Russland, Taiwan und Indien bilden ein weltweites Service- und Vertreibsnetzwerk und stützen das Auslandsgeschäft, dessen Umsatzanteil bei etwa 90 % liegt. Mit eigenen Produktionsstandorten in den drei großen Währungsgebieten (Dollar, Euro und asiatischer Raum) sowie Vertreibs- und Servicestandorten auf der ganzen Welt sieht sich Grenzebach gut aufgestellt für die Herausforderungen der Zukunft. Grenzebach nutzt das ERP-System PSIpenta insbesondere aufgrund seiner branchenspezifischen Features wie z.B. die Vorabdisposition, aber auch wegen seiner ausgereiften Multisite-Funktionalität zur standortübergreifenden Werkesteuerung. Hören Sie, was Jürgen Brunner, EDV-leiter bei Grenzebach, zur langjährigen Partnerschaft mit PSIPENTA sagt. (YouTube/PSIPENTATV)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    6.7.2011
    ERP, MES und mehr
    … nach Xing, twitter, facebook, youtube und slideshare folgt in unserer Eroberung der Social-Media-Plattformen nun auch der Go-Live eines eigenen Blogs. Regelmäßig werden wir über unsere Kunden, eingesetzte Lösungen, Funktionalitäten unserer Software, Forschungsbeteilungen und Veranstaltungen berichten. Und jeden Freitag gibt’s was zu lachen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Unternehmen, deren Schlüssel zum Erfolg darin liegt, teils Hunderte von Projekten effizient und bei größter Flexibilität zu bewältigen, finden in diesem Modul ihre besonderen Anforderungen aufs Genaueste erfüllt. Die intelligente Verbindung von Projektmanagement, Personaleinsatzplanung und Rückmeldesystem ermöglicht eine nahtlose, projektübergreifende Personal- und Kapazitätsplanung. Der schnelle Blick auf die Gesamtsituation erhöht die Wahrscheinlichkeit, Projekte rechtzeitig und im vorgesehenen Budgetrahmen abzuschließen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Das DPA-Modul sorgt dafür, dass Sie vorgegebene Liefertermine auch bei knappen Ressourcen einhalten können. Unvorhergesehene Störungen aus Einkauf und Produktion gleichen Sie aus, ohne dass dafür ein zusätzliches System nötig wäre. Denn die gesamte Planung und alle Daten verbleiben im ERP-System.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der schönste Plan nützt nichts, wenn die vorgesehenen Ressourcen nicht bereitstehen – weil sich woanders etwas verschoben hat, gebraucht wurde, oder weil der Kunde seinen Auftrag geändert hat. Je schneller die Feinplanung in der Fertigung die augenblicklichen Kapazitäten abrufen und korrigierend eingreifen kann, desto kürzer werden die Durchlaufzeiten, desto weniger Stillstand gibt es.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-23 00:19:28 live
generated in 1.554 sec