EAI-Systeme

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   PersonWilhelm Dangelmaier
    Die Hauptforschungsfelder von Prof. Dr.-Ing. habil. Dangelmaier sind Computer Integrated Manufacturing (CIM), Materialfluß- und Fabrikplanung, Simulation, Produktionsplanung und -steuerung sowie Flexible Produktionssysteme. Sein Hauptinteresse gilt heute Modellen und Werkzeugen für verteilte Produktionssysteme.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonWolfgang Martin
    Dr. Martin ist: · Mitglied des CRM Expertenrates www.CRM-Expertenrat.de (http://www.crm-expertenrat.de) www.CRM-Expert-Site.de (http://www.crm-expert-site.de) · Ventana Research Advisor www.ventanaresearch.com (http://www.ventanaresearch.com) · Mitgründer und Partner von iBonD www.iBonD.net (http://www.iBonD.net) Vor der Gründung des Wolfgang MARTIN Teams war Dr. Martin 5 ½ Jahre lang bei der META Group, zuletzt als Senior Vice President International Application Delivery Strategies. Darüberhinaus kennt man ihn aus TV-Interviews, durch Fachartikel in der Wirtschafts- und IT-Presse, als Autor der Strategic Bulletins zu den Themen BI/BPM, SOA und CRM (www.it-research.net (http://www.it-research.net)) und als Herausgeber und Co-Autor, u.a. "Data-Warehousing - Data Mining - OLAP", Bonn, 1998, "CRM-Jahres-Gutachten 2003, 2004, 2005, 2006 & 2007", Würzburg, 2002, 2003, 2004, 2005 & 2007 und "CRM-Trendbook 2009", Würzburg 2009. Bevor er für die META Group arbeitete, war Dr. Martin in verschiedenen Managementpositionen bei Sybase und Software AG tätig, wo er für Business Development, Marketing und Produktmarketing verantwortlich war. Nachdem er sich intensiv mit der Entwicklung von Anwendungen für Computational Statistics in der Wissenschaft beschäftigt hatte, sammelte Dr. Martin als Decision Support-Experte bei Comshare Erfahrung im Bereich endbenutzerorientierte Verarbeitung von individuellen Daten. Dr. Martin promovierte und habilitierte an der Universität Bonn in angewandter Mathematik.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationGISA GmbH
    IT-Beratung, Prozessberatung, IT-Lösungen, IT-Sourcing und Services
    Der IT-Dienstleister GISA beschäftigt deutschlandweit an fünf Standorten etwa 580 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Halle (Saale). Seit der Gründung 1993 kann die GISA auf 20 Jahre erfolgreiche und nachhaltige Geschäftsentwicklung zurückblicken. Das umfangreiche Dienstleistungsangebot reicht von der Prozess- und IT-Beratung über die Entwicklung und Implementierung innovativer IT-Lösungen bis hin zum Outsourcing kompletter Geschäftsprozesse oder IT-Infrastrukturen.Exzellente Branchen- und Prozesskompetenz in den Bereichen Energiewirtschaft und öffentliche Auftraggeber zeichnen die GISA GmbH in besonderem Maße aus.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    9.3.2010
    „Enterprise Application Integration“ (EAI) und „Service Oriented Architecture“ (SOA) stellen Lösungsansätze zur Integration von Prozessen und Applikationen dar, mit denen eine hohe Flexibilität und reduzierte Betriebskosten der unternehmensweiten IT-Landschaft gewährleisten soll. Die Umfrage mit dem Titel „Enterprise Application Integration – Entwicklungstendenzen im Bereich der Anwendungs- und Prozessintegration“ wurde von Jessica Rodheudt im Rahmen ihrer Masterarbeit in Q1/2007 durchgeführt. Es wurde untersucht welche Technologien eingesetzt werden und welche Entwicklungstendenzen festzustellen sind.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    13.9.2001
    Eine Zusammenfassung der aktuellen Lösungen der EAI-Software Anbieter zusammen mit einer kurzen Einführung in die Grundlagen der EAI.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von Gartner Group | 
    28.6.2012
    Four trends continue to drive changes in the field service market: an increased focus on workforce optimization, improved service quality levels, a move to more flexible software models (for example, software as a service or cloud), and wireless mobility.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die TIBCO Staffware Process Suite hat die Zeit, die Mitarbeiter zum Ausfüllen eines Kreditkartenantrags benötigen, verkürzt und die Prozesskosten gesenkt. Dies unterstützt Barclaycard, im hart umkämpften Markt wettbewerbsfähiger zu sein und macht den Kreditkartenanbieter fit für zukünf
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Zusammen geht mehr ‑ das ist der Leitspruch der DZ Bank AG, die als Zentralbank der rund 1.100 Volksbanken Raiffeisenbanken deren Geschäfte mit Produkten und Dienstleistungen unterstützt. Um das Mittelstandskreditgeschäft der Genossenschaftsbanken stärker zu fördern, führte
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    15.9.2003
    Business Process Lifecycle Management (BPLM) beschreibt die Betrachtung von Geschäftsprozessen von der Definition in der Fachabteilung über die Implementierung in IT-Systemen bis hin zur ständigen Kontrolle und Anpassung bei Veränderungen oder Abweichungen. Der Grund für das Entstehen des BP
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    6.8.2010
    Steigende Modell- und Variantenvielfalt, hoher Preisdruck bei stagnierenden oder rückläufigen Zulassungszahlen sind charakteristisch für den Automobilhandel. Die Folge: Eine Branche im Umbruch, mit vielen Zusammenschlüssen und Übernahmen. Es bilden sich mehr und mehr Handelsgruppen, mit einer Vielzahl von Marken aus unterschiedlichen Konzernen an vielen verschiedenen Standorten. In solch einem komplexen, wettbewerbsintensiven und dynamischem Umfeld spielen flexible IT-Systeme eine zentrale Rolle.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-01-30 13:26:07 live
generated in 1.752 sec