Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 67170
 
  •   PersonDietger Hahn
    Dietger Hahn studierte an der Technischen Universität Berlin Wirtschaftsingenieur- und Eisenhüttenwesen. In der Zeit von 1959 bis 1963 war er dort Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschafts- lehre und Betriebswirtschaftslehre der Industrie (Prof. Dr. K. Mellerowicz, Prof. Dr. B. Hartmann). Im Januar 1962 schloss er seine Promotion ab. Anschließend übte er eine fünfjährige Tätigkeit im Thyssen-Konzern als Vor- standsassistent und Prokurist aus und habilitierte während dieser Zeit auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre an der TU Berlin. 1969 wurde er ordentlicher Professor an der Justus-Liebig- Universität Gießen für den Lehrstuhl „Industriebetriebslehre und Unternehmensplanung“, den er später in „Industrielles Management und Controlling“ umfunktionierte. 1975 wurde aufgrund seiner Initiative das „Institut für Unternehmungsplanung ‑ IUP Gießen/Berlin“ gegründet, in dem er bis zu seiner Emeritierung als Vorsitzender der wissenschaftlichen Leitung tätig war. Dietger Hahn erhielt Rufe an die RWTH Aachen, an die Universität Kiel und auch an seine Heimatuniversität TU Berlin, an welcher er von 1989 bis 2001 zudem auch als Honorarprofessor tätig war. 1992 wurde ihm die Ehren- doktorwürde der Universität Lódz verliehen, im Jahre 2002 erhielt er von der TU Berlin den Dr.-Ing. E. h. verliehen. Im selben Jahr emeritierte er. Seine Forschungs- und Lehrschwerpunkte bildeten die Gebiete Strategisches Management, Unternehmungs- planung und Controlling sowie Produktionsmanagement. Er veröffentlichte als Autor und Herausgeber mehrere Bücher und über hundert Artikel und Handbuchbeiträge. Sechs seiner ehemaligen Mitarbeiter und eine ehemalige Mitarbeiterin haben heute eine eigene Professur an einer Hochschule bzw. Universität inne. Dietger Hahn war Vorstandsmitglied im Verein Deutscher Wirtschaftsingenieure e. V., Berlin, in der Gesellschaft von Freunden der Technischen Universität Berlin e. V., in der Gießener Hochschulgesellschaft e. V. und in der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft Berlin/ Köln ‑ hier auch als wissenschaftlicher Leiter der Arbeits- kreise „Integrierte Unternehmungsplanung“ und „Führungs- organisation“. Seit Gründung ist er Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) München. Dietger Hahn war einige Jahre in Aufsichtsräten/Beiräten und als Berater diverser Industrie- und Dienstleistungs- unternehmungen tätig. Heute gehört er noch den Aufsichts- räten einer Industrie- und einer Dienstleistungsunternehmung sowie Beiräten von Förderinstitutionen an.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonManfred Grotheer
    Im Anschluss an seine Ausbildung zum Betriebswirt (BA) absolvierte Herr Manfred Grotheer eine weitere Ausbildung zum Industriekaufmann. Von 1982 bis 1985 arbeitete Herr Grotheer als Controller bei Dr. August Oetker in zentraler und dezentraler Funktion. In der Zeit von 1985 bis 1986 übernahm er die Position des Vertriebspromotors im damaligen Geschäftsbereich Datentechnik der Siemens AG München. In dieser Funktion war Herr Grotheer zuständig für die zentrale Unterstützung der Konsumgüterindustrie. Seit 1986 war Herr Manfred Grotheer Trainer für Rechnungswesen, Unternehmensplanung und Datentechnik bei der Controllerakademie Gauting/München und dort seit 1992 auch Partner. Von Anfang 2002 bis Ende 2005 war Manfred Grotheer Competence Center Manager Controlling bei der Beratungsgruppe Plaut Deutschland. Zwischen 2006 und 2011 arbeitete Manfred Grotheer als selbständiger Trainer und Berater u.a. für die Haufe-Akademie, die CEGOS GmbH & Horváth & Partner. Seit 2011 ist Manfred Grotheer leitender Controller eines Technologieunternehmens mit ca. 1.100 Mitarbeitern im Bereich Automatitionstechnik. Darüber hinaus war Manfred Grotheer von 1992 bis 2001 Trainer am Hernstein International Management Institute in Wien und von 2000-2011 Mitglied der International Group of Controlling (IGC).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonGisela Krüsch
    Gisela Wehrle ist seit November 2009 bei ReadSoft als Marketing Managerin tätig. Nach dem dualen Studium an der Berufsakademie in Villingen-Schwenningen, das sie 2001 als Diplom-Betriebswirtin abschloss, arbeitete Sie zunächst für den Distributor Delta Components GmbH in Waldshut-Tiengen. Von 2003 bis 2006 war sie als Marketing-Spezialistin bei dem IT-Dienstleister GFT Technologies AG in Eschborn tätig. Bevor sie bei ReadSoft anfing, arbeitete sie als Marketing Managerin bei dem Anbieter für elektronische Rechnungsverarbeitung, OB10 Ltd., in London und begleitete den Markteintritt des Unternehmens in Deutschland.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMichael Stehr
    Studium der Geschichte und Anglistik sowie der Rechtswissenschaft in Hannover, Göttingen und Bonn. Zeitweise tätig in der Verwaltung des Deutschen Bundestages, Volljurist, Promotion 2001 im Verfassungsrecht, seit Februar 2000 Redakteur in der Redaktion Marine Forum. Zahlreiche Publikationen in Fachzeitschriften. Mitarbeit in der unabhängigen in 10 Staaten der Europäischen Union tätigen NGO EuroDefense (www.eurodefense.de).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKlaus Neugebauer
    Beratung und Schulung im Facility Management
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKlaus F. Bröker
    seit 1989 Seniorpartner Rechtsanwaltskanzlei Jena & Prof. Dr. Bröker 2001 ‑ 2004 Professor Fachhochschule Mainz, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften                                                             1989 Promotion                                                             seit 1989 über 250 Fachpublikationen, 13 Bücher, zahlreiche Seminare weiteres unter www.golaw.de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonChristoph Wamser
    Prof. Wamser ist geschäftsführender Direktor der Deutschen Gesellschaft für Managementforschung (DGMF) mit Sitz in Bonn und leitet dort das Institut für Management und Technologie. Seine Forschungs- und Beratungstätigkeiten richten sich auf technologiebasierte Managementkonzepte. Besondere Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Bereichen Electronic Business und Mobile Business sowie der Unternehmensnetzwerke. Vor der Übernahme der Führung der DGMF war Prof. Wamser als Berater für eine amerikanische Management-Beratung tätig. In dieser Funktion leitete er ein internationales Kompetenzzentrum für den Einsatz innovativer I&K-Technologien mit Sitz in Düsseldorf und Palo Alto/USA. Zu seinen Kunden zählten sowohl führende Konzerne als auch Technologie-Start-ups unterschiedlichster Branchen. Seit 2002 vertritt Prof. Wamser das Fach E-Business im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, University of Applied Sciences und lehrt dort in Master- und Bachelor-Studiengängen. Zudem ist er in das MBA-Programm der Nimbas Graduate School of Management in Utrecht/Niederlande (Universiteit Nimbas) eingebunden. Prof. Wamser studierte Betriebswirtschaftslehre und Soziologie mit den Schwerpunkten Marketing, Logistik und neue Medien an der Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt am Main und der University of California, Berkeley/USA. Er ist Autor diverser Bücher und zahlreicher weiterer Veröffentlichungen in Fachbüchern und Fachzeitschriften sowie Lexika. Darüber hinaus konzipierte und verantwortete er eine hohe Zahl empirischer Studien in seinen Forschungs- und Beratungsgebieten. Die Ergebnisse der Arbeiten von Prof. Wamser werden in führenden Management- (z.B. Financial Times Deutschland) und Technologiepublikationen (z.B. Computerwoche) sowie in elektronischen Medien (z.B. ARD Tagesthemen) vorgestellt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonDavid Vasak
    Experte Global Manufacturing - Fertigungsstrategien und Produktionsverlagerungen, und Projektmanagement
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMarlies Tasch
    seit 2005 Selbständig als Personalberaterin 10/95 ‑ 12/04 Leiterin des Personalwesens Rheinkalk GmbH, Wülfrath Tätigkeiten: Personalbeschaffung und ‑betreuung, Beratung der Führungskräfte hinsichtlich Führung, Entgelt und in allen arbeitsrechtlichen Problemstellungen. Ansprechpartnerin und Verhandlungsführerin des Unternehmens für zehn Standortbetriebsräte, den Gesamtbetriebsrat sowie den Konzernbetriebsrat Projektleitung: Personalanpassung mit einer externen Transfergesellschaft; Prozessoptimierung mit dem Ziel Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten; Einführung eines flexiblen Arbeitszeit- systems Führungsverantwortung, Prokura Engagement: Mitglied in der Tarifkommission AGV der rechtsrheinischen und westfälischen Kalk- und Dolomitindustrie e.V. sowie des Rheinischen Unternehmerverbandes Steine und Erden e.V. 07/92 ‑ 06/95 Personalleiterin ADCO Attwoods & Dixi Umweltschutz GmbH, Ratingen Tätigkeiten: Personalbeschaffung und ‑betreuung für 30 Niederlassungen im gesamten Bundesgebiet, Beratung der Führungskräfte, Durchführung von Restrukturierungsmaßnahmen, Einführung eines neuen Abrechnungssystems Führungsverantwortung, Handlungsvollmacht 06/79 ‑ 03/92 Johnson & Johnson GmbH, Düsseldorf 06/79 ‑ 09/82 Sachbearbeiterin Personalwirtschaft 10/82 ‑ 08/89 Leiterin Personalbetreuung (Handlungsvollmacht) 09/89 ‑ 03/92 Leiterin Personalcontrolling Tätigkeiten: Neustrukturierung und Aufbau der Abteilung Personalcontrolling mit den Verantwortungsbereichen Lohn- und Gehaltsabrechnung, Personalplanung, Personalberichtswesen, Reisekosten- und Spesenabrechnung Führungsverantwortung, Handlungsvollmacht 02/72 ‑ 07/73 Einzelhandelskauffrau bei Jackie-Moden, Hilden Studium, Ausbildung und Schule: 1975 ‑ 1979 Studium der Betriebswirtschaft an der FH Düsseldorf, Schwerpunkte Personalwesen und Arbeitsrecht Abschluss: Betriebswirtin grad. mit der Gesamtnote „gut“ 1973 ‑ 1974 Fachoberschule in Düsseldorf (Fachrichtung Wirtschaft) Abschluss: Fachhochschulreife 1969 ‑ 1972 Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau bei Kaufhof AG, Düsseldorf Abschluss: Kaufmannsgehilfenbrief mit der Note „gut“ 1967 ‑ 1969 Handelsschule in Düsseldorf 1959 ‑ 1967 Volksschule in Hilden
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPaul Sonnenschein
    Herr Dr. Sonnenschein (1954) hat nach Abitur und Bundeswehr (Lt.d.Res.) das Studium der Elektrotechnik und ein Zusatzstudium Wirtschaftsing. abgeschlossen. An der Uni Hannover wurde er zum Dr.-Ing. promoviert mit einem Thema zum EVU-Wettbewerbsmarkt. Herr Dr. Sonnenschein ist seit 1980 im RWE-Konzern tätig. Nach der Liberalisierung des Strommarktes hat er als Handlungsbevollmächtigter den Aufbau und die Leitung des Segmentes "Geschäftskunden" einer Vertriebsregion übernommen. Er leitete die Einführung des CRM-Systems KIS.Siebel. Als Marketingleiter war er verantwortlich für das Markt- und Produktmanagement aller Kundensegmente der Stromvertriebsgesellschaft RWE Plus AG sowie für Messen/ Events und die elektronische Kommunikation im Inter-/Intranet. Als Leiter Accountmanagement und Prokurist war er zuständig für Vertrieb/Marketing sowie das IT- und Prozessmanagement der RWE Kundenservice GmbH. Seit 2006 leitet er ein übergreifendes Projekt zur unternehmerischen Neupositionierung des liberalisierten Mess- und Zählerwesens.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-05-26 15:37:34 live
generated in 2.288 sec