Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
 
  •   Frage
     von  | Logistik | 
    20.6.2014
    Wird die Pick-by-Vision Technik zukünftig  in der Kommissionierung und Lagerlogistik standardmäßig eingesetzt? Welche Einsparpotenziale entstehen hierdurch? Gibt es bereits Alternativen die größere Potentiale vorweisen und effizienter arbeiten? Über Ihre Expertenmeinungen, Anregungen und kritische Sichtweisen freue ich mich!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die genannten Treiber fordern die real existierende Personaleinsatzplanung heraus und hinterfragen in Zukunft die heute etablierten und ausreichenden Lösungen.   Wie bewerten Sie die heutige Personaleinsatzplanung in deutschen Unternehmen,  wie gut sind die Unternehmen bereits auf den Wandel der Arbeitswelt vorbereitet? Wo ständen wir beim „Perfekten Dinner“ bei einer Skala von 1 bis 10 (10: perfekt). Welche Branchen sind eher „Top“, welche Branchen sind noch eher ein „Flop“? Wie wird die Personaleinsatzplanung in Zukunft „anders“ organisiert, geplant und durchgeführt? Welchen Stellenwert wird sie im Unternehmen einnehmen? Bleibt die Organisation und Logik beim Alten oder werden auch sie „modernisiert“?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Contact Center sind die Dialogprofis. Aber sie stehen in der Gefahr, das Thema Social Media zu verschlafen und sich rechts und links von Werbe- und PR-Agenturen überholen zu lassen. Werden Facebook & Co die Marktschnittstellen und die Rolle von Contact Centern verändern? Was ist Ihre Vision für die Marktschnittstellen und Contact Center für 2020?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Zu den neuen und aktuellen Trends in sämtlichen Branchen zählen neben neuen funktionalen Aspekten auch neue Technologien wie Cloud- oder Mobile-Lösungen.   Wie weit ist in deutschen Unternehmen die Entwicklung und Nutzung solcher Technologie vorangeschritten und wie kann Technologie die Prozesse unterstützen? Welche Bedeutung haben solche Technologien für die Zukunft der Personaleinsatzplanung? Welche technologischen Neuheiten könnten noch für die Branche relevant werden? Welche Potenziale gibt es hier gegebenfalls noch aufzudecken?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Wirkungsvolles Business Process Empowerment (oder BPE, siehe http://www.competence-site.de/qualitaetsmanagement/Business-Process-Empowerment-Powerful-New-Capabilities-for-Front-Office-Staff (qualitaetsmanagement/Business-Process-Empowerment-Powerful-New-Capabilities-for-Front-Office-Staff)), d.h. die Entwicklung von effizienten wie agilen Prozess-Management-Fähigkeiten, kann weder durch Lean/BPR Prozessoptimierung (einmalige Kraftakte, deren Wirkung verpufft?), BPMS-Technologie (Millionengräber?) oder den Aufbau einer „Prozesskultur“ (wirkungslose Esoterik?) allein gelingen – es Bedarf eines integrierten Ansatzes, der kontinuierliche Verbesserung, Kultur-Wandel und Prozess-Technologien intelligent miteinander verbindet.   Wie sind Unternehmen heute aufgestellt, um eine solch integriertes Prozess-Empowerment zu erreichen?  Was fehlt?  Wo im Unternehmen sollte diese Kompetenz verantwortet und vorangetrieben werden?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (2)
  •   Frage
     von  | Competence Site | 
    9.3.2012
    Mit dem nächsten Fokus-Report starten wir unsere Branchen-Offensive!  Nach 12 Jahren Fokussierung auf Competence Center zu den Unternehmenfunktionen (Management, IT, Technik, ...) werden jetzt sukzessiv Branchen-Portale auf- und ausgebaut . Hier freuen wir uns über jeden Input. Besonders hilfreich für uns sind: - Fachbeiträge zu Branchen-Themen - Case-Studies zu branchen-typischen Fragestellungen - Kontakte zu kompetenten Köpfen in den Branchen (vor allem auch auf Anwender-Seite) - Hinweise auf führende Unternehmen Gerne an w.felser@netskill.de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (3)
  • Vom 9. bis 10. Mai findet zum zweiten Mal die PERSONAL2012 Nord im Messe- und Kongresszentrum CCH Hamburg statt. Neben klassischen Themen einer Personalfachmesse wie HR-Software, Zeiterfassung, Personalentwicklung, Weiterbildung und Training, Recruiting, Organisationsentwicklung oder Arbeitsrecht wartet die PERSONAL2012 in Hamburg mit Spezialgebieten auf – etwa zu den Themen Fuhrparkmanagement, Incentives oder Job-Ticket-Angebote. Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2012 Nord in Hamburg? Was können Besucher bei Ihnen erwarten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • In unreifen Märkten bzw. bei neuen Themen ist es anfangs auch schwierig, die Kompetenz-Streu vom Kompetenz-Weizen zu trennen. Wer sind in Ihrem Umfeld und Ihrer Meinung nach spannende Experten und Anbieter für das Thema Customer Experience Management? Wie können Sie oder Netzwerk selbst Organisationen unterstützen, die sich auf den CXM-Weg machen? Können Sie beispielhaft von ihren Projekten berichten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Das Customer Relationship Management hat in den vergangenen Jahren ausgehend von seiner CAS-Historie eine Vielzahl relevanter Innovationen erlebt, zuletzt die magischen Vier: Social, Mobile, Cloud, xRM. Sie erweiterten das CRM-Konzept und die Systeme sinnvoll. Jetzt scheint es mit CXM bzw. Customer Experience Management (Customer Journey, …) zu einem weiteren Wandel zu kommen.   Wie bewerten Sie die Entwicklung vom „alten“ CRM zum „neuen“ CXM? Stehen wir vor einem paradigmatischen Umbruch der Perspektiven oder geht es eher um eine punktuelle Weiterentwicklung der CRM-Konzepte oder sind beide Konzepte unabhängig bzw. komplementär zueinander? Wie wirken Konzepte wie das bisherige CRM, CXM, Customer Journey und Touchpoint Management zusammen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Twitter live-Mitschnitt von der 8. Jahrestagung in Stuttgart (30./31.01.2014) Im Maschinen- und Anlagenbau ticken die Uhren anders. In letzter Zeit auf jeden Fall schneller als gemeinhin üblich und gewünscht. Was sind die Treiber? Mit dem Argument der steigenden Komplexität holt man heute keinen mehr hinter dem Stanzwerk hervor. Auf der anderen Seite: Wer rastet, der rostet! Oft sind Produktmanager im Maschinen- und Anlagenbau für mehrere tausend Produkte verantwortlich . Variantenmanagement, Automatisierung, Mass Customization und Industrie 4.0 rücken in den Fokus. Und was ist mit dem Kunden? Der droht mit Auftrag. Alle diese Themen interessieren ihn nicht. Er möchte den aus seiner Sicht perfekten Service bzw. das optimale Produkt. Ich zumindest habe keine Angst, dass deutsche Unternehmen dem Innovationsdruck nicht standhalten können. Vorausgesetzt, die Produktmanager/innen in diesen Unternehmen machen ihren Job. „Wie funktioniert Produktmanagement in der Praxis eigentlich richtig?“ Dieser Frage stellten sich rund 70 Teilnehmer und deren Referenten auf der 8. Jahrestagung „Professionelles Produktmanagement im Maschinen- und Anlagenbau“ in Stuttgart (30./31.01.2014). Und sie lieferten Antworten. Mein Kollege und ich waren dabei. Und ibo Beratung und Training war Sponsor dieser Veranstaltung. Folgen Sie einfach dem Link und sehen Sie die komplette Story: https://storify.com/ibo_Organisator/professionelles-produktmanagement-im-maschinen-un#publicize (https://storify.com/ibo_Organisator/professionelles-produktmanagement-im-maschinen-un#publicize)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Partner
Anbieter
current time: 2014-07-30 17:09:49 live
generated in 1.479 sec