Heiler Software AG

Enterprise Product Information Management Software für alle Vertriebskanäle
Heiler Software AG
 

Heiler Software AG

Enterprise Product Information Management Software für alle Vertriebskanäle
Adresse:

Mittlerer Pfad 5 
70499 Stuttgart

Zur Webseite

Heiler_Business_Catalog.pdf
0.81 MB
Sichtbarkeit: global_member
Heiler_Business_Catalog.pdf
Heiler_Catalog_Manager.pdf
0.78 MB
Sichtbarkeit: global_member
Heiler_Catalog_Manager.pdf
Heiler_Media_Manager.pdf
1 MB
Sichtbarkeit: global_member
Heiler_Media_Manager.pdf
Heiler_Print_Manager.pdf
0.79 MB
Sichtbarkeit: global_member
Heiler_Print_Manager.pdf
Heiler_Product_Manager.pdf
0.77 MB
Sichtbarkeit: global_member
Heiler_Product_Manager.pdf
Zur Homepage von Heiler
Vorschaubild einer externen URL
Heiler auf YouTube
Vorschaubild einer externen URL
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   
    Die Heiler Software AG ist ein führender Anbieter von Enterprise Product Information Management Software für alle Vertriebskanäle.

    Händlern und Herstellern technischer Handelswaren ermöglicht Heiler Software das Master Data Management (MDM) aller Produktdaten aus einer zentralen Datenquelle für alle Kommunikationskanäle und Sprachen. Jeder Zeit, an jedem Ort.

    Heiler Software unterstützt große, multinationale Unternehmen im E-Procurement. Branchenunabhängige Kataloglösungen sorgen für die automatisierte und kostensparende Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen sowie deren Lieferantenanbindung.

    Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen auf Lösungen von Heiler. Zu ihnen zählen unter anderem Daimler, Coca Cola und die Hagemeyer Gruppe.

    Die 1987 gegründete Heiler Software AG mit Sitz in Stuttgart, Hannover und Detroit (USA) beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und ist am Prime Standard Segment an der Frankfurter Börse notiert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   PersonRolf J. Heiler
    Vorstandsvorsitzender der Heiler Software AG Rolf J. Heiler, Jahrgang 1959, verheiratet, drei Kinder, absolvierte 1982 ein Studium der Betriebswirtschafts-lehre mit den Schwerpunkten EDV und Ablauf-organisation. Schon mit 21 Jahren machte sich Heiler als Berater selbständig. Während des parallel zur Beratertätigkeit absolvierten Studiums an der Universität Stuttgart befasste er sich bereits mit objektorientierten Programmiersprachen und relationalen Datenbanksystemen. 1987 gründete Rolf Heiler die Heiler Software GmbH, die sich zunächst auf die Programmierung von Individuallösungen konzentrierte. Schon 1995 entwickelte Heiler Lösungen für die SAP AG. Im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung baute er das Softwarehaus 1998 zu einem Internet-Unternehmen um. Mit "HighCommerce" entstand eine neuartige Software-Komplettlösung im Wachstumsbereich Business-to-Business und E-Commerce. Sein Unternehmen, das seit 1999 als Heiler Software AG firmiert, wurde im Jahre 2000 an die Börse, den damaligen "Neuen Markt" geführt. Inzwischen hat sich das Unternehmen auf E-Procurement und Produktinformations-Management spezialisiert. Rolf Heiler hat das Unternehmen in den letzten Jahren international ausgerichtet. In den USA werden heute bereits 30% des Unternehmensumsatzes getätigt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Dr. Wolfgang A. Köstler, geb. 1963, verheiratet, zwei Kinder, war nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und anschließender Promotion in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sechs Jahre in der Konzernzentrale der BASF AG in verschiedenen kaufmännischen Funktionen tätig. Im Juli 1997 wechselte er in die Geschäftsleitung der Deutschen Bahn AG , in der er den Konzernbereich Mergers & Acquisitions leitete. Darüber hinaus nahm er sowohl nationale als auch internationale Aufsichtsratsmandate wahr. Seit September 2001 verantwortet Dr. Wolfgang A. Köstler als CFO die Bereiche Finanzen, Controlling, Mergers & Acquisitions und Personal der Heiler Software AG. ___________________________________________________________ Dr. Wolfgang A. Köstler, born 1963, married, two children, studied business management at the University of Mannheim and went on to earn a doctorate in economics and social sciences before taking up the first of a number of commercial functions in a six-year spell with BASF AG . July 1997 took Köstler to the management of Deutsche Bahn AG , where he headed up Corporate Mergers & Acquisitions. At the same time he also served on a number of supervisory boards at national and international level . In September 2001 Dr. Köstler was appointed CFO at Heiler Software AG, where he leads the company's Finance, Controlling, Mergers & Acquisitions and Human Resources units.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMichael Fieg
    Michael Fieg, geb. 1972, ist seit über 12 Jahren in der IT-Branche tätig. Seine Berufslaufbahn startete er während des Informatikstudiums bei der SDM GmbH, wo er 1992 die Koordination von Multimediaprojekten von Großbanken unterstützte. Danach war Michael Fieg als Projektleiter bei der Inforvision AG in Stuttgart verantwortlich für multimediale, CD-ROM-basierte Kataloge. 1999 wechselte Herr Fieg zur Heiler Software AG in Stuttgart, wo er zunächst in der Software-Entwicklung arbeitete. Nach wenigen Monaten wechselte er in das Projektmanagement und leitete dort bereits nach kurzer Zeit verschiedene Kundenprojekte, wie z.B. den Beschaffungsmarktplatz quibiq.de der BW-Bank. Ab dem Jahr 2000 koordinierte er den Professional Services Bereich und war damit verantwortlich für das operative Projektgeschäft der AG im Umfeld der Standardprodukte PBC, PSX, PCM und PPM. Im Jahr 2004 übernahm Herr Fieg die Verantwortung für das Produktmanagement und die Presales-Organisation der Heiler Software AG. 2006 übernahm Michael Fieg die Verantwortung als Geschäftsbereichsleiter für das operative Geschäft im Bereich der Lösungen im Product Information Management (PIM) und Katalog-Procurement. Heute ist Michael Fieg Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortet das internationale Partnermanagement.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • -Inklusive Marktuntersuchung Deutschland, Österreich, Schweiz und DACH-Anbieterpanel Mehr als 11.000 Unternehmen wurden im Zeitraum Februar bis Juni 2007 dazu aufgerufen, ihre internen Erfahrungen mit den Themen Product Information- und Master Data Management mitzuteilen. Die Studienteilnehmer konnten ihre Daten bequem in einen internetbasierten Fragebogen eingeben. So gingen gut 350 vollständige Datensätze von Unternehmen des DACH-Marktes ein, die die Basis der aktuellen Marktstudie bilden. Die Studie im Wert von 199 Euro kann bei Heiler Software kostenlos angefordert werden! Allgemeines: Herausgeber: LNC Group Autor: Thomas Lucas-Nülle Sponsor der Studie: Heiler Software AG Erscheinungsdatum: 11/2007
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    24.1.2012
    Dieser Fachartikel der PIM 360°-Whitepaper Reihe der Heiler Software AG hebt das Thema der Vermeidung von Warenkorbabbrüchen hervor.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    2.8.2011
    Der ROI von Produktdaten im Multichannel Commerce. In den letzten Jahren haben die Einführung und die Umsetzung komplexer PIM- und MDM-Projekte zugenommen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Produkt- / Service-InfoDer Heiler Business Catalog 6.0
    Die Facettensuche In der Version 6.0 bietet der Heiler Business Catalog neben vielen bewährten Suchfunktionen nun die neue Art des Shoppings im Einkauf. Die Facettensuche optimiert Ihre Suchergebnisse. Durch Sortier- und Filtermöglichkeiten können große Trefferlisten einfach angepasst werden. Der User kommt noch schneller und sicherer zum Ziel. Sichere Investition, Integration und Updates Der Heiler Service Integration Layer erleichtert die Integration mit Drittsystemen und sorgt für reibungslose Updates.  Die Anbindung an E-Procurement Systeme wie SAP, Ariba und Oracle über OCI, cXML und Oracle XML wird damit zum Kinderspiel. Das Catalog Dashboard - Alle Kernfunktionen im Schnellzugriff Die Zusammenarbeit zwischen Lieferanten und Käufern wird jetzt noch einfacher und mit dem Catalog Dashboard zentral gesteuert. Es zeigt alle Kataloge im System mit Berücksichtigung der Rollen & Rechte sowie Version, Status und Aufgaben. Es liefert noch schnelleren Zugriff auf alle Kernfunktionen des Katalogs. Oberflächendesign und Catalog Wizard Der Catalog Wizard zeigt den aktuellen Status und die dazugehörigen Aufgaben. Er vereinfacht die Kommunikation zwischen Einkauf und Lieferanten durch Aufgaben mit automatisierten Workflows. Insgesamt ist die neue Oberfläche jetzt noch einfacher und intuitiver bedienbar, auch für Gelegenheitsnutzer und Lieferanten. Der Heiler Business Catalog ist die integrierte, elektronische Kataloglösung für das Auffinden, Visualisieren, Vergleichen und Bestellen von Produkten und Leistungen im Einkauf. Er ist die zentrale Instanz in internationalen Unternehmen. Ein Katalog, integriert mit SAP SRM, SAP ERP und anderen Systemen. Als Single Point of Search optimiert der Heiler Business Catalog die Prozesskosten im Einkauf. Wirtschaftlicher Nutzen: Einsparung von Prozesskosten Ihre Mitarbeiter sollen nicht suchen, sondern finden. Durch eine massive Verkürzung der Lieferanten- und Artikelsuche reduzieren Sie die Prozesskosten in Ihrem Unternehmen. Schlanke Einkaufsorganisation Einfache Updates von ganzen Katalogsortimenten und schnelle Änderungsmöglichkeiten einzelner Artikel vereinfachen das Kataloggeschäft in Ihrem Einkauf. Reduktion von Fehlern und Durchlaufzeiten Für jeden Mitarbeiter oder ganze Abteilungen können eigene geprüfte Kataloge und Lieferanten vorgegeben werden. Sicherung der Informationsqualität in Hinblick auf kaufmännische und beschreibende Informationen. Ausgabenkontrolle Automatische Kontrolle der Lieferantenvereinbarungen und Einkaufsvorgänge. Features: Schnelle Akzeptanz Schnelle Akzeptanz durch höchste Benutzerfreundlichkeit. Warenkörbe übergeben Benutzer ohne SAP-Lizenzen können im Heiler Business Catalog suchen und Warenkörbe zusammenstellen und SAP-Benutzern zur weiteren Bestellbearbeitung übergeben. Integrated Content Management Katalogdaten können  - einzeln oder in  Form einer Massendatenbearbeitung - geprüft, ergänzt, verändert und den Benutzern zur Verfügung gestellt werden. Internet Sales Catalog Sie liefern Ihren Partnern schnell und effizient die gewünschten Informationen - ob es sich um Bilder, Beschreibungen, technische Daten, Preisvergleiche, Rabatte, Kostenstellen oder den Auftragsstatus handelt. SAP Integration Einfache Integration in verschiedene SAP-Module Referenzen: Namhafte Unternehmen nutzen bereits den Heiler Business Catalog zur Vereinfachung beim Auffinden, Visualisieren, Vergleichen und Bestellen aller gewünschter Artikel. Daimler, Varta Consumer Batteries, Roche Diagnostics
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Oberhemd mit Firmenlogo, Größe 48, hellblau: Mit einem Knopfdruck ist die Bestellung für das neue Unternehmens-Outfit abgeschickt. So einfach funktioniert die Einkleidung mit dem System eBEST, das bei allen vier Unternehmensbereichen der Deutschen Telekom, T-Com, T-Mobile, T-Online und T-Systems, eingeführt ist. eBEST steht für Electronic Buying and E-Commerce System Telekom und regelt konzernweit die Beschaffung neben den etablierten ERP-Systemen. Seit kurzem stützt sich eBEST auf das Katalog-System der Heiler Software AG – und macht damit neben der Bestellung auch den Umtauschprozess einfach, wenn das Hemd nicht passt. Bessere Unterstützung der einkaufenden Mitarbeiter war nur ein Grund für den Telekom Konzern, eBEST auf den Heiler Business Catalog umzustellen. eBEST war zu unterschiedlichen Zeitpunkten mit unterschiedlichen Basiskomponenten in den einzelnen Unternehmensbereichen eingeführt worden. Die Entscheidung für die elektronische Beschaffung im Self-Service durch die Mitarbeiter war bei der Telekom bereits gefallen: Untersuchungen hatten ergeben, dass ein solches System die internen Prozesskosten um mehr als 30 Prozent verringern würde. Nach einem umfangreichen Auswahlprozess ging die erste Version von eBEST in einem Pilotprojekt mit 150 Nutzern live – auf Basis von BuySite 5.0 von Commerce One. Anschließend wurde der Roll-out des Systems vorgenommen. So griffen Ende des Jahres 2.000 rund 10.000 Anwender bei der Telekom-Dachorganisation und der T-Com auf eBEST zu.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Aufgrund eines umfassenden Service-Konzepts haben sich die OTTO FUCHS METALLWERKE im Rahmen einer neuen Beschaffungslösung für den Premium Business Catalog der Heiler Software AG entschieden. „E-Procurement kann ohne effizientes Content-Management nicht erfolgreich sein“, führt Harald Dewinklo, Leiter Einkauf bei den OTTO FUCHS METALLWERKEN in Meinerzhagen, aus. Die Heiler Software AG bietet das leistungsfähigste Katalogsystem und hat sich im Auswahlverfahren als überaus kompetenter Partner hinsichtlich unserer spezifischen Anforderungen erwiesen. Erfahren Sie im pdf-Download mehr über die Einführung des Heiler Business Catalogs in den OTTO FUCHS METALLWERKEN!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    24.6.2009
    In diesem Themenspecial präsentieren wir Ihnen aktuelle Informationen rund um die Themen Unternehmenssteuerung und Mittelstand.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    8.9.2010
    Kataloge, Stores, Online-Shops, Social Commerce? Multichannel ist das Schlagwort der Stunde. Sind Sie für eine erfolgreiche Multichannel-Strategie bereits richtig aufgestellt? Durch fehlende Produktdaten werden oft große Umsatzpotenziale verschenkt. Erfolgreicher Multi Channel Handel und E-Commerce brauchen perfekte Produktdaten. Das Themenspecial zeigt, wie Händler und Hersteller mit Enterprise Product Information Management (PIM) die 360-Grad-Sicht auf ihre Produktdaten schaffen. Es zeigt wie Unternehmen die Time-to-Market in allen Vertriebskanälen verkürzen und ihre Umsätze steigern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    27.5.2009
      SpecialQuality Sourcing
    Liebe Nutzer der Competence Site, im Rahmen der Medienpartnerschaft mit dem 41. Symposium Einkauf und Logistik des BME präsentieren wir Ihnen in diesem Themenspecial aktuelle Informationen zum Thema "Quality Sourcing"
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-09-22 11:20:45 live
generated in 2.919 sec