IT-Basistechnologien

 

Beiräte
  • Wolfgang Martin
     
  • Linda Mihalic
     
  • Winfried Materna
     
  • Karl Liebstückel
     
  • Ulrich Kampffmeyer
     
  • Andreas Degenhardt
     
  • Andreas Mucke
     
  • Diethelm Dahms
     
  • Stephan Speth
     
  • Stefan Bille
     
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
  •  von  | 
    9.9.2014
    Die Nadel entscheidet, nicht der Heuhaufen
    Kaum ein Tag ist im letzten Jahr vergangen, an dem Big Data kein Thema war. Big Data ist zum Synonym für große Möglichkeiten avanciert. Die Wettbewerbsvorteile für alle Branchen, ja für alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens werden als immens bezeichnet. Jeder, der keine Daten sammelt, spielt mit seinem Erfolg, so die Botschaft. Jeder, der bisher keinen durchschlagenden Erfolg hatte, wird ihn mithilfe von Big Data erreichen, so das Versprechen. Im selben Atemzug wird der Siegeszug der »data driven company« postuliert. Also jenes Unternehmen, welches die datengetriebenen Entscheidungsprozesse über sämtliche Unternehmensbereiche hinweg in den Vordergrund stellt und Mitarbeiter ermutigt, Entscheidungen auf Basis von Daten und adäquaten Analysen zu hinterfragen – hierarchieübergreifend. In einer Umfrage der Intelligence Unit des »The Economist« aus dem Jahr 2012 wurde festgestellt, dass genau die Unternehmen, die eine datengetriebene Unternehmenskultur leben, am erfolgreichsten sind.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    21.7.2014
    Die Ideenwerkstatt des Internationalen Controller Vereins, ICV (http://www.controllerverein.com/), hat es sich zum Ziel gesetzt, wesentliche Trends der Controlling-Praxis zu identifizieren und auf diese Weise Impulse zu setzen. Das Thema 2014: Big Data – Potenzial für Controller. In diesem Dream Car-Bericht wird zum einen die Relevanz des Themas eingeschätzt, zum anderen werden anhand von Praxisbeispielen Gestaltungsempfehlungen formuliert. Diese Zusammenfassung beschäftigt sich mit dem ersten Teil der Publikation – der Relevanz von Big Data für Controller und ihre tägliche Arbeit. Die Gestaltungsempfehlungen werden in einem zweiten Blogbeitrag behandelt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    14.7.2014
    Dass in Unternehmen immense Mengen an Daten anfallen, die in unterschiedlichsten Größen und Formen vorliegen und gesammelt sowie ausgewertet werden müssen, ist allseits bekannt. Hierbei stößt die traditionelle Data Warehouse(DW)-Architektur an ihre Grenzen. Deshalb wurde das Parallel Data Warehouse (http://www.pmone.com/blog/wiki/data-warehouse/) (PDW) von Microsoft bereits seit 2012 um weiterführende Komponenten ergänzt. Da das auf einer Massively Parallel Processing(MPP)-Architektur basierende PDW, das auf den SQL Server als Datenbank zurückgreift, nur strukturierte Daten verarbeiten kann, wurde zum Beispiel ein zweites Framework für die Integration unstrukturierter Daten notwendig: Apache Hadoop.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    10.10.2014
    Software ist für Menschen da. Viele Mitarbeiter nutzen privat bessere und leichter bedienbare Hard- und Software als im Unternehmen. Darauf müssen Arbeitgeber reagieren. Dieser Beitrag erschien im personalmagazin 10/2014, mit freundlicher Genehmigung des Rudolf Haufe Verlags.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    10.10.2014
    Recruiting, Talent Management, Cloud Computing und Mobile HR gehören im HR Software-Umfeld aktuell zu den meistdiskutierten Themen. Sie bestimmten Anfang Juni auch die Agenda unseres Round Table-Gesprächs mit SAP und SAP-Partnerunternehmen. Moderiert wurde die Runde erneut von Professor Dr. Wolfgang Jäger von der Hochschule RheinMain.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   OrganisationEazyStock
    Cloud-Software zur Bestandsoptimierung
    Als global agierender Softwareanbieter mit Hauptsitz in Stockholm unterstützt EazyStock klein- und mittelständische Unternehmen bei der Optimierung und Managements ihres Lagerbestandes. Hinter EazyStock steht der schwedische Syncron-Konzern, der mit seiner Software Unternehmen wie Volvo, Hitachi und der Deutschen Bahn bei der Steuerung ihrer Lieferkette (Supply Chain Management) hilft.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Aktuelle Prognosen für die zukünftige Entwicklung von ERP konfrontieren uns mit Schlagwörtern wie „Multisite“, „Mobility“, „Usability“, „Cloud“ sowie allen voran „Industrie 4.0“. Einige dieser Konzepte sind bereits heute weit verbreitet, etwa „Cloud Computing“, welches sich auch zunehmend im Geschäftsbereich großer Beliebtheit erfreut.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • CRM-Blog der Wice-CRM-Experten
    Auch 2014 geben die CRM-Experten von Wice wie in den vergangenen Jahren auch einen Ausblick auf die CRM-Trends. Die Buzzwords in 2014 lauten Cloud Computing und Datenschutz, Social CRM und Mobilität.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    8.8.2014
    Starten Sie jetzt mit Ihrem eigenen Wice CRM kostenlos. Bitte füllen Sie einfach das folgende Formular aus. Nach der Registrierung wird Ihnen automatisch ein Account kostenlos und unverbindlich zur Verfügung gestellt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Herr Sanden, warum ist Networking im SAP Umfeld wichtig? Die SAP Community ist ausgesprochen vielfältig und alle sitzen im selben Boot: Vom Hersteller SAP wird erwartet, dass er kontinuierlich  marktgerechte  Innovationen  entwickelt.  SAP Kunden versuchen, das  Beste aus  ihren  Lösungen  herauszuholen. IT-Verantwortliche müssen gut haushalten und dürfen gleichzeitig  den  fachlichen  und  technologischen  Anschluss nicht verpassen. SAP Partner und Freelancer wollen dabei helfen. Experten sind gesucht, Erfahrungen sind gefragt und permanente Weiterentwicklung ist notwendig. Lesen Sie das vollständige Interview mit Helge Sanden, Herausgeber und Chefredakteur des IT-Onlinemagazins, im beigefügten PDF.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-25 19:06:44 live
generated in 1.961 sec