Instandhaltungssysteme
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  • Einladung zu Arbeitskreis Instandhaltung am 10. April 2014 von 15.30 Uhr - 18.00 Uhr im Messe-Restaurant Cosmo Politan der Hannovermesse. Heute befindet sich die industrielle Automation in einem grundlegenden Wandel. Zum einfachen Näherungsschalter gesellen sich oft aufwändige Prozesssensorik, Überwachungssysteme und ausgeklügelte Steuerungstechnik. Ohne effiziente Anbindung an den Produktionsprozess wird die Parametrierung und Auswertung dieser Systeme zu einer unkalkulierbaren Herausforderung. Mit einer intelligenten Vernetzung dagegen können Sie heute schon den Grundstein für eine effiziente Produktion legen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos . Lediglich die Kosten für Ihren eigenen Verzehr übernehmen Sie bitte selbst. Anmeldung bitte per Email : 
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Aus unserer Sicht ist umfassende Transparenz im Produktionsgeschehen unerlässlich, um auch morgen noch effizient produzieren zu können. Transparenz ist der erste Schritt, Verbesserungspotential auf die Spur zu kommen und Fehler zu vermeiden. Dazu sind aus unserer Erfahrung zunächst einmal sämtliche Prozessschritte genau zu dokumentieren, also transparent zu machen. Damit sich die Mitarbeiter jedoch nicht kontrolliert fühlen, sollten sie von Beginn an umfassend eingebunden werden. Wir haben gute Erfahrungen gemacht, Mitarbeiter direkt mit der Dokumentation ihrer Tätigkeiten zu beauftragen und diese Dokumentation dann gemeinsam zu besprechen. Zielsetzung ist ganz klar: einen umfassenden Überblick über alle Prozessschritte und deren Reihenfolge zu haben, da nur so in einem nächsten Schritt Veränderungen möglich und sinnvoll sind.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Frage
     von  | ccc software gmbh | 
    28.11.2012
    Lassen Sie uns nochmals auf die Mitarbeiter in den Unternehmen zu sprechen kommen. Wieso sollten diese kontinuierlich über die jeweiligen Prozesse informiert sein?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  •   PersonKurt Matyas
    Kurt Matyas, Jahrgang 1963, ist ao. Universitätsprofessor am Institut für Managementwissenschaften, Bereich Betriebstechnik und Systemplanung an der Technischen Universität Wien. Im Jahr 2000 habilitierte er sich für das Fachgebiet „Industrial Engineering“. Seine Hauptarbeitsgebiete in Forschung und Lehre sind die inner- und außerbetriebliche Logistik (Spezialgebiete sind Produktionsplanung und -steuerung, Materialflussgestaltung und Fabriklayoutplanung), die Instandhaltung (im Februar 2005 erschien die zweite Auflage des Taschenbuchs Instandhaltungslogistik) und das Qualitätsmanagement (Konzipierung und Einführung von QM-Systemen, Mitgestaltung des postgradualen Universitätslehrganges Qualitätsmanagement an der Donau-Universität Krems). Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der TU Wien (seit Anfang 2004 stellvertretender Studiendekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften) betreut Prof. Matyas zahlreiche Beratungsprojekte in der Industrie und ist im Vorstand der BVL (Bundesvereinigung Logistik Österreich).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonHarald Neuhaus
    1975 Studium abgeschlossen (Maschinenbau, Dipl. Ing.) 01.03.1975 ‑ 31.05.1992 MANNESMANN-Hüttenwerk in Duisburg , Instandhaltung (später Hüttenwerk KRUPP-MANNESMANN = HKM) - als Ingenieur in verschiedenen technischen Positionen - als Leiter der AV und Leiter der Instandhaltungs-Planung 1976 Ausbildung als Schweißfachingenieur an der SLV-Duisburg 1991 Ausbildung als Industrial-Engineer beim REFA-Institut 01.06.1992 - 31.10.1995 VP-Schickedanz in Neuss (1994 Übernahme durch PROCTER & GAMBLE) Leiter der Instandhaltung seit 01.11.1995 ALUMINIUM NORF GmbH, Neuss (gemeinsame Tochter von ALCAN und HYDRO) Leiter der Zentralen Anlagentechnik (Instandhaltung, Lagerwirtschaft, Ausbildung, Energieversorgung) Prokurist
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Organisationifm electronic GmbH
    ifm electronic gmbh ist weltweit einer der führenden Hersteller von Automatisierungstechnik. In über 70 Ländern entwickeln mehr als 3.500 Mitarbeiter Lösungen für 90.000 Kunden aus Maschinenbau und Industrie.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.3.2013
    Laut dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik wird das Internet der Dinge die Welt verändern. Aber was ist das Internet der Dinge überhaupt? Diese Frage klärt das Special auf. Seit das Internet boomt, boomt auch das Thema E-Commerce und die damit verbundenen Waren- und Datenströme haben sich in den vergangenen Jahren vervielfacht. Da die aktuellen Systeme diese Masse an Informationen schon bald nicht mehr verarbeiten können haben Wissenschaftler vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML die Vision von einem zukunftsweisenden Logistiksystem erschaffen. Sie wollen, dass intelligente Geräte denken lernen solllen und Waren ihren Weg zum Ziel selbst organisieren – das Internet der Dinge für die Logistik war geboren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.5.2009
      Virtual RoundtableWertschöpfung in der Instandhaltung
    Die Instandhaltung bietet enormes Wertschöpfungspotenzial und trotzdem wird sie noch oft von Nicht-Instandhaltern unterschätzt. Wie wichtig ist aber die Instandhaltungs-Branche und die Instandhaltung in den Branchen und Unternehmen wirklich? Welche Potenziale sind noch ungenutzt? Was ist zu tun, um diese Potenziale realisieren zu können? Welches Know-how ist für eine erfolgreiche Instandhaltung gefragt? Welche internen Strukturen und welches Vorgehen sind geeignet? Wer sind wichtige Partner und Netzwerk-Organisationen auf diesem Weg zur Best-Practice-Instandhaltung? Was sind 2004/2005 wichtige Ereignisse in der Branche? Diese und weitere spannende Fragen zur Instandhaltung, werden in den kommenden Wochen innerhalb eines Virtuellen Roundtable das Who-Is-Who der Instandhaltungs-Branche beantworten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-07-29 06:37:00 live
generated in 1.834 sec