Instandhaltungssysteme

Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  • Automatisierungs- und Niederspannungsschalttechnik sowie Industriesoftware. Automation systems, low-voltage switchgear and industrial software. SIMATIC-IT, Manufacturing Execution Systems, MES
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKurt Matyas
    Kurt Matyas, Jahrgang 1963, ist ao. Universitätsprofessor am Institut für Managementwissenschaften, Bereich Betriebstechnik und Systemplanung an der Technischen Universität Wien. Im Jahr 2000 habilitierte er sich für das Fachgebiet „Industrial Engineering“. Seine Hauptarbeitsgebiete in Forschung und Lehre sind die inner- und außerbetriebliche Logistik (Spezialgebiete sind Produktionsplanung und -steuerung, Materialflussgestaltung und Fabriklayoutplanung), die Instandhaltung (im Februar 2005 erschien die zweite Auflage des Taschenbuchs Instandhaltungslogistik) und das Qualitätsmanagement (Konzipierung und Einführung von QM-Systemen, Mitgestaltung des postgradualen Universitätslehrganges Qualitätsmanagement an der Donau-Universität Krems). Neben seiner Lehr- und Forschungstätigkeit an der TU Wien (seit Anfang 2004 stellvertretender Studiendekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften) betreut Prof. Matyas zahlreiche Beratungsprojekte in der Industrie und ist im Vorstand der BVL (Bundesvereinigung Logistik Österreich).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut forscht, qualifiziert, lehrt und begleitet in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Produktionsmanagement.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Dieser Vortrag beinhaltet folgende Themen: Was soll ein Dokumentationsmanagement Technische Dokumentation Dokumentation in der Instandhaltung Konzeptionelle Problemlösung und Umsetzung Nutzung der Dokumente/Dokumentationsmanagement
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Instandhaltung ‑ Management, Technologien und Praxis Ungeplante Maschinenausfälle treten immer dann auf, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann. Jede Minute Stillstand bedeutet Produktionsausfall und kostet Geld. Da gilt es, schnell zu analysieren und richtig zu handeln, um d
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Automatisierung, systematisierte Instandhaltung, CAD, Betriebshandbuch und ähnliche Projekte führen zum Ruf nach Anlagenkennzeichnung. Der Aufwand, der mit der Einführung und Fortschreibung einer Anlagenkennzeichnung verbunden ist, ist hoch und wird oft unterschätzt. Er kann durch eine gute
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    17.9.2010
    Sie suchen Ihr Standardsystem für objektorientiertes CAFM? conject hat es und bietet Ihnen hier einen Einblick in die außerordentliche Vielfalt unserer Praxislösungen. Mit conjectFM gehen Sie neue Wege im Facility Management: Sie gestalten es wirtschaftlicher und effektiver, sparen Kosten und Zeit und unterstützen Ihre Organisation. Mit conjectFM wählen Sie das marktführende CAFM-Produkt aus der Lösungspalette immobilienbezogener Standardsoftwareprodukte von conject.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Fallstudie / ProjektreferenzPredictive Maintenance bei Alunorf
    Alunorf setzt im Unternehmen unterschiedliche Instandhaltungsstrategien ein: Reparatur im Schadensfall (Reactive Maintenance: RM) Vorbeugende Instandhaltung (Preventive Maintenance: PM) Vorausschauende Instandhaltung (Predictive Maintenance: PDM).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    26.3.2013
    Laut dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik wird das Internet der Dinge die Welt verändern. Aber was ist das Internet der Dinge überhaupt? Diese Frage klärt das Special auf. Seit das Internet boomt, boomt auch das Thema E-Commerce und die damit verbundenen Waren- und Datenströme haben sich in den vergangenen Jahren vervielfacht. Da die aktuellen Systeme diese Masse an Informationen schon bald nicht mehr verarbeiten können haben Wissenschaftler vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML die Vision von einem zukunftsweisenden Logistiksystem erschaffen. Sie wollen, dass intelligente Geräte denken lernen solllen und Waren ihren Weg zum Ziel selbst organisieren – das Internet der Dinge für die Logistik war geboren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
current time: 2014-08-22 15:43:28 live
generated in 1.799 sec