Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
 

Ergebnis der Suche (24414)

Seite: < | 1 | ... | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | ... | 2442 | >
  • Blog-Eintrag von Gero Hesse , medienfabrik Gütersloh GmbH saatkorn - Blog | 25.11.2013, 5:14:30 Next Steps im Employer Branding der Deutschen Bahn: Interview mit Kerstin Wagner

    Aus Employer Branding Sicht ist die Deutsche Bahn mit Sicherheit der Shooting-Star im deutschen Arbeitgebermarkt. Vor wenigen Jahren noch bestenfalls belächelt, hat sich der ehemals arg verstaubt wirkende Logistik-Gigant in den letzten 12 Monaten dramatisch zum Positiven hin entwickelt. Die Kampagne “Kein Job wie jeder...

    Aus Employer Branding Sicht ist die Deutsche Bahn mit Sicherheit der Shooting-Star im deutschen Arbeitgebermarkt. Vor wenigen Jahren noch bestenfalls belächelt, hat sich der ehemals arg verstaubt wirkende Logistik-Gigant in den letzten 12 Monaten dramatisch zum Positiven hin entwickelt. Die Kampagne “Kein Job wie jeder andere” ist massiv eingeschlagen. Kein Wunder, ist doch das Thema...
  • Blog-Eintrag von Jörg Plümacher , ORAYLIS GmbH ORAYLIS Blog | 24.11.2013, 13:33:31 Querying SSIS package pipeline output from T-SQL

    SQL Server 2012 This post is about the SSIS Data Streaming Destination. I must admit I wasn’t aware that it existed until I saw it in a presentation some weeks ago. Reason enough to write a short blog post about it. You can find a more detailed explanation here:...

    SQL Server 2012 This post is about the SSIS Data Streaming Destination. I must admit I wasn’t aware that it existed until I saw it in a presentation some weeks ago. Reason enough to write a short blog post about it. You can find a more detailed explanation here: http://office.microsoft.com/en-us/office365-sharepoint-online-enterprise-help/publish-ssis-packages-as-odata-feed-sources-HA104079177.aspx The Data Streaming Destination comes with the Microsoft SQL Server 2012 Integration Services Data Feed Publishing Components, which can be downloaded using this link. To demonstrate the functionality, I created a simple SSIS package that reads data from the DimCustomer table of the AdventureWorks database. The output is then routed to the Data Streaming Destination. The project containing the package is then deployed to the Integration Services Catalog on a SQL Server 2012 (project deployment model). Here is the path and package name that I used for this example: Next we need to create a linked server to SSIS. In order to do so, two prerequisites have to be checked: SSISOleDb Provider has to be installed The “Allow inprocess” option of the SSISOleDb provider has to be enabled   You can check this in Management Studio using the object explorer by expanding the tree Server Objects/Linked Servers/Provider: Double click the SSISOLEDB entry brings up the configuration dialog: Make sure the option “Allow inprocess” is enabled. You may use this dialog or execute the following script: USE [master] GO EXEC master.dbo.sp_MSset_oledb_prop N’SSISOLEDB’, N’AllowInProcess’, 1 GO   We now create a linked server to SSIS: USE [master] GO EXEC sp_addlinkedserver @server = N’SSISFeedServer’, @srvproduct = N’Microsoft’, @provider = N’SSISOLEDB’, @datasrc = N’.’ GO And finally we can query the package result using the following T-SQL command: SELECT * FROM OPENQUERY(SSISFeedServer,N’Folder=test;Project=SSISDataFeed;Package=DSD_Demo.dtsx’) Within the 2nd parameter of the OPENQUERY command you may also specify Parameters Syntax is …;Parameters="=;=";… Timeout Syntax is …;Timeout=;… Usage of 32bit Runtime Syntax is …;Use32BitRuntime=;…   Ok, the customer table is quite small, so let’s try with a bigger table, for example the FactProductInventory table:   direct SQL Streaming count(*) 0 sec 8 sec sum(UnitsIn) 0 sec 8 sec join to dimension and filter by dimension property, count(*)1 0 sec 8 sec join to other fact table by date/product, group by date2 1 sec 103 sec (output started at 17 sec) 1) Query was: SELECT count(*) From OPENQUERY(SSISFeedServer,N’Folder=test;Project=SSISDataFeed;Package=DSD_Demo2.dtsx’)  PIN inner join DimProduct P on PIN.ProductKey = P.ProductKey where P.StandardCost>10.0 2) Query was: SELECT PIN.DateKey, count(*) From OPENQUERY(SSISFeedServer,N’Folder=test;Project=SSISDataFeed;Package=DSD_Demo2.dtsx’) PIN inner join FactInternetSales FIS on PIN.DateKey=FIS.OrderDateKey and PIN.ProductKey=FIS.ProductKey group by PIN.DateKey   Some final remarks: Instead of waiting for the package to end, rows are transferred to the SQL query as they are returned from the SSIS package pipeline. Of course, this approach has some latency as the SSIS package needs to be validated and prepared Not all column types are supported, for example varbinary(max) is not supported Make sure to have only one streaming destination in your package. I ran into problems even if I had only two destinations with one being disabled. by Hilmar Buchta
  • Blog-Eintrag von Dr. Helge Lach , Deutsche Vermögensberatung AG DVAG Unternehmensblog - Blog | 24.11.2013, 13:22:07 Marktschreier

    Es gibt sie nur noch gelegentlich, Marktschreier. Oft sind es die Losverkäufer auf der Kirmes. Oder die fahrenden Obst- und Blumenhändler kurz vor Toreschluss. Es gibt sie aber auch in der Finanzbranche, dies macht das aktuelle map-fax 47/13 deutlich: 850 Euro kann man sparen, wenn man jetzt den Autoversicherer...

    Es gibt sie nur noch gelegentlich, Marktschreier. Oft sind es die Losverkäufer auf der Kirmes. Oder die fahrenden Obst- und Blumenhändler kurz vor Toreschluss. Es gibt sie aber auch in der Finanzbranche, dies macht das aktuelle map-fax 47/13 deutlich: 850 Euro kann man sparen, wenn man jetzt den Autoversicherer wechselt. So die teils agressive Werbung des einen oder anderen Autoversicherers. Dazu muss man wissen: Die Durchschnittsprämie in der Autoversicherung lag 2012 bei 206, 70 Euro. Wie das? 850 Euro Ersparnis bei 206 Euro Prämie? Gemeint ist wohl der 18-jährige Fahranfänger mit 911er-Porsche. Oder doch nur irreführende Werbung? 
  • Blog-Eintrag von Jan-Hendrik Wiemann ControllingBlog | 24.11.2013, 7:39:49 Fotogalerie der CIS 2013 ist online

    Am Freitag ist die Controlling Insights Steyr CIS, die große ICV-Regionaltagung in Österreich, wie gewohnt mit einem guten Erfolg zu Ende gegangen: 350 Besucher waren bei der Konferenz mit dem Schwerpunkt “Triple-A Controlling: Unternehmenserfolg im globalen Wettbewerb” dabei. Die Fotogalerie dazu sehen Sie jetzt auf...

    Am Freitag ist die Controlling Insights Steyr CIS, die große ICV-Regionaltagung in Österreich, wie gewohnt mit einem guten Erfolg zu Ende gegangen: 350 Besucher waren bei der Konferenz mit dem Schwerpunkt “Triple-A Controlling: Unternehmenserfolg im globalen Wettbewerb” dabei. Die Fotogalerie dazu sehen Sie jetzt auf den ICV-Veranstaltungsseiten.
  • Blog-Eintrag von Jörg Plümacher , ORAYLIS GmbH ORAYLIS Blog | 23.11.2013, 14:23:55 Tableau QuickTip #2 Exceldatei mit nur einem Klick öffnen

    Neulich habe ich mich mit einem Kunden darüber unterhalten, welche Datenquellen er mit Tableau verwendet. Excel ist an dieser Stelle immer noch der gängigste Datenlieferant. Während er immer wieder Exceldateien mit Tableau öffnete und immer wieder die gleichen Schritte durchführte kam mir die Idee zu diesem wirklich sehr...

    Neulich habe ich mich mit einem Kunden darüber unterhalten, welche Datenquellen er mit Tableau verwendet. Excel ist an dieser Stelle immer noch der gängigste Datenlieferant. Während er immer wieder Exceldateien mit Tableau öffnete und immer wieder die gleichen Schritte durchführte kam mir die Idee zu diesem wirklich sehr kleinen, aber dennoch sehr feinen QuickTip. Wie also greift man mit Tableau auf Daten in er Excel-Arbeitsmappe zu? Tableau öffnen Verbindung zu Daten herstellen Microsoft Excel auswählen Datei auswählen Einstellungen vornehmen Art der Verbindung (Live oder Extrakt) wählen So könnte man es machen, es geht aber auch einfacher und schneller. Einfach die Exceldatei auf das Tableau Icon ziehen und loslassen. Dadurch kann man direkt bei Punkt 5 starten und noch schneller Freude an seinen Daten haben. by David Claßen
  • Blog-Eintrag von Dr. Helge Lach , Deutsche Vermögensberatung AG DVAG Unternehmensblog - Blog | 23.11.2013, 14:21:23 Zwang zum Risiko

    Es ist eine Art “Grundgesetz” der Geldanlage: Wer hohe Rendite haben will, muss ins Risiko. Wer Sicherheit bevorzugt, muss Abstriche bei der Rendite machen. Doch wieviel Risiko wiegt wieviel Sicherheit auf? Maßgeblich für dieses Verhältnis ist unter anderem der Zinssatz für sichere Geldanlagen, z.B. Staatsanleihen mit...

    Es ist eine Art “Grundgesetz” der Geldanlage: Wer hohe Rendite haben will, muss ins Risiko. Wer Sicherheit bevorzugt, muss Abstriche bei der Rendite machen. Doch wieviel Risiko wiegt wieviel Sicherheit auf? Maßgeblich für dieses Verhältnis ist unter anderem der Zinssatz für sichere Geldanlagen, z.B. Staatsanleihen mit minimalem Ausfallrisiko. Ist der Zins hoch, zumindest spürbar höher als die allgemeine Preissteigerung, ist es nicht notwendig, in riskante Anlagen zu investieren, um sein Geld zu mehren.   Seit mehreren Jahren gilt jedoch das Gegenteil. Wer sichere Anlagen bevorzugt, verliert real Geld, mehr denn je mit Blick auf die erneute Absenkung des Leitzinsniveaus durch die EZB auf jetzt nur noch 0,25 Prozent. Wer sein Vermögen nicht mindern will, hat also keine Wahl: ihn zwingt die EZB ins Risiko, z.B. in die Anlage des Geldes in Aktien oder in festverzinsliche Papiere mit niedriger Bonität und hohem Ausfallrisiko.  
  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 23.11.2013, 12:37:29 Wie fokussiere ich mich richtig

    Angeblich sagen 95 Prozent der Menschen, dass es Ihnen schwerfallen würde sich auf ein bestimmtes Thema zu fokussieren. Die heute vorgestellte Infografik enthält eine Fülle von Anregungen, wie dies besser gelingen kann.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=11418...  mehr

    Angeblich sagen 95 Prozent der Menschen, dass es Ihnen schwerfallen würde sich auf ein bestimmtes Thema zu fokussieren. Die heute vorgestellte Infografik enthält eine Fülle von Anregungen, wie dies besser gelingen kann.

     

    Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=11418

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

  • Antwort von Hans-Günter Börgmann , Iron Mountain Deutschland GmbH zu Frage 6: Umsetzung von Information Governance im Unternehmen von Dr. Ulrich Kampffmeyer | 22.11.2013, 17:50:58 RE: ( 4 ) Frage 6: Umsetzung von Information Governance im Unternehmen

    Sicher ändert die Technik die Menschen. Aber für mich sind es immer noch Menschen, die im Unternehmen etwas verändern. Von „oben herab“ verspricht zumindest einen schnellen Start. Outsourcing kann hier auch ein probates Mittel sein. Hauptsache jedoch ist die Kontinuität mit der „Baustellen“ aufgespürt werden und...  mehr

    Sicher ändert die Technik die Menschen. Aber für mich sind es immer noch Menschen, die im Unternehmen etwas verändern. Von „oben herab“ verspricht zumindest einen schnellen Start. Outsourcing kann hier auch ein probates Mittel sein. Hauptsache jedoch ist die Kontinuität mit der „Baustellen“ aufgespürt werden und abgearbeitet werden. Dafür muss Sensibilität und Verantwortung vorliegen. Qualifizierungsmaßnahmen sind daher wichtig.

  • Antwort von Hans-Günter Börgmann , Iron Mountain Deutschland GmbH zu Frage 5: Information Governance im Zusammenhang mit dem Thema Enterprise Search und Bigdata von Dr. Ulrich Kampffmeyer | 22.11.2013, 17:43:33 RE: ( 4 ) Frage 5: Information Governance im Zusammenhang mit dem Thema Enterprise Search und Bigdata

    Ich gebe zu, da bin ich „old school“, altmodisch. Finden ist bei unternehmenskritischen Informationen dem Suchen klar vorzuziehen. Mal abgesehen von den grundsätzlichen Anforderungen an einen ordentlichen Kaufmann: der Pflicht der Organisation und Ordnung des Belegwesens und der jederzeitigen Nachvollziehbarkeit von...  mehr

    Ich gebe zu, da bin ich „old school“, altmodisch. Finden ist bei unternehmenskritischen Informationen dem Suchen klar vorzuziehen. Mal abgesehen von den grundsätzlichen Anforderungen an einen ordentlichen Kaufmann: der Pflicht der Organisation und Ordnung des Belegwesens und der jederzeitigen Nachvollziehbarkeit von Geschäftsvorfällen.

  • Blog-Eintrag von Diethelm Dahms , Speech & Phone GmbH das Netzwerk der Competence Site | 22.11.2013, 17:36:38 Halbjahres Transparenzbericht - Anfragen an Google steigen weltweit

    Seit 2009 veröffentlicht Google die Anzahl der Anfragen von Behörden zur Herausgabe von Daten. In den meisten Fällen und Ländern nehmen diese Daten kontinuierlich zu. Das ist nicht verwunderlich, denn das Leben spielt sich mehr und mehr online ab und damit ist auch eine Zunahme der dort stattfindenden Vergehen oder...  mehr

    Seit 2009 veröffentlicht Google die Anzahl der Anfragen von Behörden zur Herausgabe von Daten. In den meisten Fällen und Ländern nehmen diese Daten kontinuierlich zu. Das ist nicht verwunderlich, denn das Leben spielt sich mehr und mehr online ab und damit ist auch eine Zunahme der dort stattfindenden Vergehen oder Verbrechen dort natürlich. Es bleibt die Frage, ob auch die Kriminalitätsstatistik der einzelnen Länder im selben Maße steigt, wie die Menge der Anfragen an Google.
Seite: < | 1 | ... | 11 | ... | 101 | ... | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | ... | 121 | ... | 211 | ... | 1111 | ... | 2442 | >
Anbieter
current time: 2014-04-24 02:43:41 live
generated in 1.547 sec