Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 170
 
  • Social Media, Generation Y, demographischer Wandel: Die Spielregeln praktischer Personalarbeit werden neu geschrieben. Wie wirkt sich das auf einzelne Prozesse aus: Recruiting, Personalentwicklung, Führung oder andere? Welche Rolle spielt hierbei künftig Technologie? Wie kann und muss Software diese Prozesse unterstützen? Welche Expertise und welche Prozesse benötigt man im Unternehmen, welche bezieht man künftig von externen Spezialisten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Welche Trends spiegeln Ihrer Ansicht nach die maßgeblichen Entwicklungen in der Transportlogistik?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Datenschutz und Datensicherheit verlangen angemessenen Schutz. Deshalb zeigen diese Folien, welche Arten von Daten zu unterscheiden sind.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Legen wir die Risiken von B2B Social Media in die eine Waagschale und die Chancen die sich daraus ergeben in die Andere. Zu welchem Ergebnis kommen Sie, ggf. konkret für Ihr Unternehmen? Welche Trends von morgen können/ werden das Gleichgewicht von Risiko/ Chance wieder verändern? Geben Sie uns bitte einen Ausblick.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Der Markt für die Digitale Personalakte wird von unterschiedlichen Anbietern unterstützt, von Anbietern von HR-Software über Spezialisten für Digitale Personalakten bis hin zu generellen Anbietern für Digitale Akten / ECM-Systemen.  Wer sind Ihrer Meinung nach die besten Partner für die Realisierung einer Digitalen Personalakte oder muss hier situativ differenziert werden? Inwieweit differenzieren Sie sich am Markt?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Schildern Sie uns bitte ein konkretes B2B Praxisbeispiel (gerne auch mit Link) aus Ihrem eigenen Unternehmen oder einem Unternehmen Ihrer Wahl? Was waren die konkreten Zielstellungen? Wurden die Ziele erreicht? Was waren Lessons learned?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  •  von  | 
    1.8.2014
    Facebook als eines der größten Social Media Kanäle die es momentan gibt, wird natürlich auch von uns genutzt. Wir würden uns freuen wenn Sie auch Teil unserer Facebook-Community werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Diesen Termin sollten Sie sich unbedingt vormerken. Für alle Prozessmanagement Interessierten kann dieses Event in Köln das Highlight des Jahres werden. Der BPM-Maturity Model eden e.V. verleiht auf seinem Kongress am 7.-8. November 2013 in Köln den eden Award für die prozessorientiertesten Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Für den eden Award sind folgende Unternehmen nominiert: Kategorie 1 - Unternehmen ab 1.000 Mitarbeiter:                           Evonik Industries AG Deutsche Post IT Services GmbH T-Systems Multimedia Solutions GmbH Kategorie 2  - Unternehmen bis 1.000 Mitarbeiter: Echo Medien GmbH DER Touristik Köln GmbH traffiQ Lokale Nahverkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH Die nominierten Unternehmen werden über ein eden Gutachten einem 2-tägigem Assessment unterzogen. Die Award Gewinner werden aufgrund der Gutachter-Ergebnisse ermittelt. Weitere Informationen unter:http://www.bpmo.de/bpmo/opencms/de/
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  •   Frage
     von  | Competence Site | 
    1.3.2013
    Liebe Nutzer der Competence Site, aktuell bereiten wir Competence Books zu allen wichtigen Themenfeldern der Competence Site vor. Ein Competence Book fasst alles wichtige zu einem Thema zusammen und weist die führenden Köpfe und Unternehmen aus. Dabei ist es als vernetztes und interaktives Format mehr als ein E-Book. Meine Doppel-Frage an Sie: A) Welche Themen interessieren Sie am meisten. Aktuell schon in Vorbereitung: Nachhaltige Geldanlagen, Business Intelligence, Intralogistik, Email-Marketing B) Was interessiert Sie am meisten in einem solchen Competence Book? Gliederung bisher: 1.     Einführung      1.1    Begriffsverständnis, wichtigste Konzepte    1.2    Historie, Marktentwicklung     2.     Wissen-Basis       2.1    Studien      2.2    Literatur/Bücher     2.3    Leitfäden/Checklisten     2.4.    Online-Portale     3.    Führende Köpfe und Partner vorgestellt     4.    Produkt-Informationen und Case Studies 5.    Roundtable Zukunft 2020      6.    Branchenverzeichnisse     6.1    Verbände     6.2.    Veranstalter/Veranstaltungen     6.3.    Unternehmen     7.    Weitere Links Über Hinweise an w.felser@netskill.de würde ich mich freuen. Mit besten Grüßen Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Liebe Mitglieder der Competence Site, gerne möchte ich Ihnen den Blogbeitrag von Frank Schabel empfehlen, der mich heute doch sehr nachdenklich gemacht hat: http://www.frankschabel.de/de/blog/36-generation-y--a-class-of-its-own.html (http://www.frankschabel.de/de/blog/36-generation-y--a-class-of-its-own.html) Es geht hier um die Generation Y (Why?) in einer sich wandelnden Arbeitswelt. Mit Dr. Gräßler von VEDA habe ich dieses Thema auch schon auf der letzten Zukunft Personal im Rahmen unseres ZiP-Forums diskutiert (Video kommt ASAP). Er war sehr positiv der Generation Y gegenüber eingestellt, bei mir wachsen die Befürchtungen, auch als persönlich Betroffener. Ich liebe meine Tochter und als sie sich mit 10 Jahren dafür entschied nach Summerhill School zu gehen (s. SPIEGEL), da habe ich das natürlich mitgetragen.  Und als Sie sich mit 13 Jahren für die Highland School (USA) entschied, weil diese Schule demokratischer ist als Summerhill (!), fand ich das auch in Ordnung. Und ich bin auch oft stolz darüber, dass meine Tochter ihren Weg so gegangen ist, wie sie ihn gehen wollte. Das ist die positive Seite der Medaille. Aber macht sie ihr Weg der "self-centered work ethics", wie es Frank Schabel beschreibt, wirklich zukunftstauglich? Das Leben ist nicht nur Selbstverwirklichung und Spass und angesichts der langfristigen ökonomischen Entwicklung und unserer komparativen Wetttbewerbs-Nachteile stellt sich die Frage, ob wir uns den Luxus leisten solcher ethics lange leisten können.  Kommt nicht u.U. irgendwann das böse Erwachen, gerade für die Generation Y? Insofern stellt sich die Frage: Neue Ethics als unabänderlich akzeptieren oder doch Umerziehen mit harter Hand (Bei meiner Tochter klappt das aber wahrscheinlich nicht ...) ;-)? Vielleicht muss ich doch die Kurse zum Verstehen der Generation Y mitmachen, die heute Finanzinstitutionen - so viel habe ich von Herrn Witte auf dem ZiP-Forum erfahren - älteren Mitarbeitern wie mir anbieten. Und erkennen, das meine Weltsicht vielleicht ein Auslaufmodell ist. Beste Grüße Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-24 17:22:17 live
generated in 1.564 sec