Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 12187
 
  • Die neue Internet-Seite www.bundeskanzlerin.de (http://www.bundeskanzlerin.de) berichtet über das Geschehen rund um die Bundeskanzlerin: Mit Mediathek und innovativer Suchtechnologie ist sie auch für Tablets und Smartphones nutzbar. Die Partner Materna, Aperto Berlin und Babiel realisierten das Internet-Projekt im Auftrag des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung. Technologisch basiert der Internet-Auftritt auf dem Government Site Builder, der von vielen Behörden genutzten Web-Content-Management-Lösung des Bundes.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der 2009 gegründete Pay-Service-Anbieter RatePAY bietet E-Commerce-Händlern die Möglichkeit, sowohl Ratenzahlung als auch Rechnungskauf anzubieten und dabei ihr eigenes Risiko zu minimieren. Identität und Kreditwürdigkeit eines potenziellen Käufers werden unmittelbar während der Bestellung im Online-Shop überprüft. Grundlage für diesen Dienst ist unsere leistungsstarke Datenbanklösung in der Cloud, die Daten in Echtzeit auswertet und bereitstellt. Durch die Auslagerung von Diensten in die Cloud können Unternehmen natürlich Einsparungen im Energiebereich tätigen. EXASOL selbst setzt für seine Kunden energieeffiziente Rechner ein. Die daraus resultierenden Einsparungen können wir direkt an unsere Kunden weitergeben.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Einer Untersuchung der Unternehmensberatung UK Services zufolge sind die meisten Umsatzvorgaben für Account Manager und Vertriebsmitarbeiter unangemessen hoch und objektiv nicht erfüllbar. Doch wie weist man das nach? Und dies, ohne gleich in einen Rechtsstreit mit dem eigenen Unternehmen zu geraten oder unendlich lange Diskussionen loszutreten? Zumeist wird das Ergebnis der Vorjahre herangezogen und mit einem Aufschlag versehen. Dahinter steht die unausgesprochene, doch stets präsentente Erwartungshaltung: "Letztes Jahr hat es ja auch funktioniert. Und in diesem Jahr müsst Ihr alle eben etwas mehr Gas geben." Doch bei den meisten Unternehmen wie auch seinen Vertriebsmitarbeitern ist das Ende des (ewigen) Wachstums in Sichtweite. Schon die Zahlen der Vorperioden waren eigentlich viel zu hoch. Der Druck wird unerträglich, das Risiko für das Unternehmen und seine Verkäufer immer höher. Eigentlich müssten die Rahmenbedingungen oder die Vorgaben oder beide zusammen geändert werden. Doch statt dessen: Augen zu und durch. Ein Wahnsinn! UK Services hat mit Sales Team 360° eine Lösung entwickelt, die das machbare Ergebnis ermittelt. Objektiv, mathematisch und für alle Beteiligten (Chefs und Mitarbeiter, Management und Vertrieb) nachvollziehbar. Zum Start ins neue Jahr bieten wir an, die Daten von 25 Unternehmen oder Mitarbeitern in einem Bereich - der Umsatzvorgabe im Neukundenbereich - als Presales-Leistung zu analysieren und zu kommentieren. Weitere Informationen unter www.uk-services.de (http://www.uk-services.de) 
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Der Winterfeldplatz mit seinem Wochenmarkt und der Nähe zum Kurfürstendamm bietet ideale Voraussetzungen für attraktives Wohnen in zentraler Lage. Zudem ist ein Ende des Aufwärtstrends bei den Immobilienpreisen nicht abzusehen, das Areal ist somit auch für Käufer interessant, die ihre Immobilie eher als Geldanlage sehen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (2)
  • Immer mehr Menschen leiden am Arbeitsplatz unter psychischen Belastungen bis hin zum Burnout. Ausfallzeiten, eingeschränkte Produktivität und Leistungsabfall wirken sich für die Unternehmen sehr negativ aus. Viele Firmen engagieren sich bereits aktiv für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Die Psyche wird aber oft noch nicht in ausreichendem Maße in die Programme einbezogen. Die TÜV SÜD Akademie bietet jetzt eine Ausbildung zum Gesundheits- und Präventionsmanager – TÜV, die alle Themenfelder des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) harmonisiert. Der nächste Kurs startet am 12.03.2012 in Frankfurt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Verraten wird: die "geheime Zutat" wirksamen Marketings. http://www.inbound-marketing-solutions.de/q3jn (http://www.inbound-marketing-solutions.de/q3jn)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Auch Prozessschritte, die lokal auf Notebooks, Tablets oder Smartphones ausgeführt werden, können koordiniert, synchronisiert und kontrolliert werden. Es werden ja immer nur einzelne Prozessschritte lokal ausgeführt, anschließend bei dem nächsten Serverkontakt wieder zentral synchronisiert und an den bzw. die nächsten Bearbeiter weitergeleitet. Die Prozesslogik für den jeweiligen Bearbeitungsschritt wird parallel zu dem eigentlichen Datenobjekt auf das Endgerät synchronisiert und bei der Bearbeitung und Weiterleitung des Prozessschrittes berücksichtigt. Reine Browser-basierte Anwendungen sehe ich nach dem heutigen Stand der Technik für die mobile Nutzung noch nicht als eine bessere Alternative zu der lokalen Synchronisierung an, da die Netzabdeckung zur Zeit noch nicht optimal ist und darüber hinaus auch die Nutzung im Ausland sehr teuer sein kann. Insbesondere im Flugzeug stehen WLAN Netze noch sehr selten und wenn, dann zu sehr hohen Preisen zu Verfügung. Aktuell bieten gut gemachte lokale Apps noch eine bessere Endbenutzererfahrung und Performance. Dies kann sich in Zukunft aber sicherlich zu Gunsten des Browsers wandeln. Den Steuerungs- und Kontrollansatz von BPM sehe ich durch die Nutzung von Apps und mobilen Geräten nicht unterwandert, da ja auf den Endgeräten immer nur ein konkreter Bearbeitungsschritt durchgeführt wird. Die „eigentliche“ Weiterleitung innerhalb des Prozesses erfolgt wiederum auf dem Server, mit dem synchronisiert wird.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Auch hierzu habe ich auf dem PSD2013 und auf dem PEX-Kongress im Januar Vorträge gesehen, die aufgezeigt haben, wie BPM-Lösungen mobile Geräte sinnvoll integrieren können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • In 2013 plane ich in meiner Berufsrolle als Geschäftsführer einer mittelständischen Unternehmensberatung, die bereits vorhandene, gute  Marktpositionierung weiterhin zu festigen und auszubauen. Dabei spielen meine Mitarbeiter und die Führungscrew, die mich umgeben, eine wesentliche Rolle. Deshalb ist Mitarbeitermotivation für mich die größte Herausforderung. Für 2020 ist die schwierigste Herausforderung in einer sehr dynamischen Branche, wie dem IT-Bereich, rechtzeitig die richtigen Weichenstellungen im Personalbereich zu stellen. Als Privatperson begeistern mit die extremen Technologiesprünge der letzten Jahre, wenn ich bedenke, dass ich selbst vor 20 Jahren noch nicht mal die einfachste Ausführung eines Handys besaß und jetzt eigentlich permanent Zugriff auf alle Informationen dieser Welt habe. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht und freue mich darauf, dass ich es zum Teil mitgestalten kann.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Blog-EintragAktuelles zur XVergabe
    Die Bemühungen um einheitliche Schnittstellen und Datenstandards im öffentlichen Auftragswesen, die es Unternehmen zukünftig leichter machen sollen, sich elektronisch auf öffentliche Aufträge zu bewerben, sind einen wichtigen Schritt weitergekommen. Ein Blog-Beitrag unseres Produktmanagers - Hr. Czyszewski - zeigt auf, was Unternehmen im Hinblick auf das Thema Formulare und Vergabeunterlagen in den kommenden Monaten erwarten dürfen. Den Beitrag finden Sie hier (http://blog.cosinex.de/2013/05/10/xvergabe-fortschritte-vergabeunterlagen/).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-21 00:43:34 live
generated in 1.776 sec