Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
 

Ergebnis der Suche (25057)

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 2506 | >
  • Antwort von Thomas Kujawa, familienfreund KG zu Ihre aktuellen Projekte / Aktivitäten? von Jörg Jörissen | 21.7.2014, 15:25:38 RE: ( 40 ) Frage 3

    Neben der Betreuung der Arbeitgeber im Familienservice / Sozialberatung / Feelgood Management passen wir aktuell sehr intensiv bestehende Services den geänderten Marktbedingungen an. Vor allem die immer stärker werdende Flexibilisierung der Auftraggeberstrukturen erfordert Änderungen am Preis- und...  mehr

    Neben der Betreuung der Arbeitgeber im Familienservice / Sozialberatung / Feelgood Management passen wir aktuell sehr intensiv bestehende Services den geänderten Marktbedingungen an. Vor allem die immer stärker werdende Flexibilisierung der Auftraggeberstrukturen erfordert Änderungen am Preis- und Abrechnungsmodell.

    Quasi 'nebenbei' beschäftige ich mich intensiv mit dem webbasierten Inboundmarketing bis hin zur Automatisierung der Leadgenerierung. Hierzu war Anfang des Jahres ein Wechsel des CMS nötig. Nun geht es an die Umsetzung von Tests mit der neuen Seite unter Berücksichtigung der ständig neugewonnenen Erkenntnisse.

    Ein netter Nebeneffekt ist die Qualifizierung des eigenen Netzwerkes in den beruflichen, sozialen  Netzwerken LinkedIn und XING.

    Für Kooperationen und gedanklichen Austausch bin ich immer offen. Diese Offenheit basiert auf einer beruflichen Neugier, die in 2006 auch zur Gründung der familienfreund KG geführt hat.
  • Blog-Eintrag von Dr. Ralf Gräßler, VEDA GmbH Talentmanagement Blog | 21.7.2014, 13:26:16 Recruiting – mobile oder nicht mobile – das ist die Frage.

    Oder geht Recruiting vielleicht auch „ein bisschen mobile“? Mit dieser Frage setzt sich auch unsere HR-Abteilung auseinander, seit es heißt, dass VEDA verstärkt „mobil“ werden möchte. Was bedeutet eigentlich: „mobile “? Die über Smartphones und Tablets mobil aufgerufene Seite muss … The post Recruiting – mobile...

    Oder geht Recruiting vielleicht auch „ein bisschen mobile“? Mit dieser Frage setzt sich auch unsere HR-Abteilung auseinander, seit es heißt, dass VEDA verstärkt „mobil“ werden möchte. Was bedeutet eigentlich: „mobile “? Die über Smartphones und Tablets mobil aufgerufene Seite muss … The post Recruiting – mobile oder nicht mobile – das ist die Frage. appeared first on Talentmanagement Blog.
  • Antwort von Hannes Dvorschak, NetSkill AG zu Fünf wichtige Herausforderungen / Treiber für Veränderungen bis 2020 von Peter Kazander | 21.7.2014, 12:15:08 RE: ( 12 ) Fünf wichtige Herausforderungen / Treiber für Veränderungen bis 2020

    Herausforderungen der Intralogistik zusammengefasst und aus dem Competence Book Intralogistik ausgegliedert, finden Sie unter folgendem Link: logistics.de/intralogistik/Herausforderungen-und-Treiber-in-der-Intralogistik (http://logistics.de/intralogistik/Herausforderungen-und-Treiber-in-der-Intralogistik)

    Herausforderungen der Intralogistik zusammengefasst und aus dem Competence Book Intralogistik ausgegliedert, finden Sie unter folgendem Link: logistics.de/intralogistik/Herausforderungen-und-Treiber-in-der-Intralogistik
  • Blog-Eintrag von Dr. Helge Lach, Deutsche Vermögensberatung AG DVAG Unternehmensblog - Blog | 21.7.2014, 10:25:25 Top-Tarife

    Die gesetzliche Pflegeversicherung ist – genauso wie auch die gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung – allenfalls eine Grundversorgung. Wer sich ernsthaft gegen das Pflegerisiko absichern will, muss deshalb zusätzlich privat vorsorgen, und genau das fördert der Staat mit immerhin 60 Euro Zuschuss pro...

    Die gesetzliche Pflegeversicherung ist – genauso wie auch die gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung – allenfalls eine Grundversorgung. Wer sich ernsthaft gegen das Pflegerisiko absichern will, muss deshalb zusätzlich privat vorsorgen, und genau das fördert der Staat mit immerhin 60 Euro Zuschuss pro Jahr.   Doch wo gibt es den besten Versicherungsschutz? Focus Money hat nachgeforscht und die Testergebnisse in der aktuellen Ausgabe vom 16. Juli 2014 veröffentlicht. Auf Rang 1 (gemeinsam mit der Allianz): Unser Partner die Central Krankenversicherung. Wer mehr wissen will: Focus Money kaufen oder – noch besser – einen Vermögensberater fragen. Denn der berät nicht nur, sondern hilft auch bei Beantragung und Abschluss des Vertrages. Quelle: Focus Money vom 16. Juli 2014
  • Hinweis von Dr. Hansjörg Leichsenring für das Netzwerk der Competence Site | 21.7.2014, 9:17:07 Den Trend zur Digitalisierung in der Bankfiliale erlebbar machen

    Die irische Allied Irish Bank (AIB) hat vor einiger Zeit einen neuen digitalen Bankingshop eröffnet, in dem es nicht nur kostenloses WLAN gibt und in dem iPads und iMacs ausprobiert werden können, sondern noch einiges mehr.   Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=13311...  mehr

    Die irische Allied Irish Bank (AIB) hat vor einiger Zeit einen neuen digitalen Bankingshop eröffnet, in dem es nicht nur kostenloses WLAN gibt und in dem iPads und iMacs ausprobiert werden können, sondern noch einiges mehr.

     

    Ausführlich im Bank-Blog: www.der-bank-blog.de/?p=13311

     

    ________________________________________

     

    www.der-bank-blog.de

    www.hansjoerg-leichsenring.de

    twitter.com/HLeichsenring

    www.youtube.com/user/HLeichsenring

    plus.google.com/101908557774794441544

    www.facebook.com/der.bank.blog

     

     

  • Blog-Eintrag von Dipl. Wirtschaftsinformatiker Torsten Scholz, itelligence AG blog.it | 21.7.2014, 6:30:03 m@gic EDDY – was ist das denn?

    Seit dem 1. Juli 2014 ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Begriff „m@gic EDDY“ in Verbindung mit itelligence gebracht wird. Hier ein paar erklärende Worte dazu: m@gic EDDY ist der Name eines EDI-Konverters, der ursprünglich durch die B&N Software AG entwickelt wurde. EDI [engl. für Electronic Data...

    Seit dem 1. Juli 2014 ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Begriff „m@gic EDDY“ in Verbindung mit itelligence gebracht wird. Hier ein paar erklärende Worte dazu: m@gic EDDY ist der Name eines EDI-Konverters, der ursprünglich durch die B&N Software AG entwickelt wurde. EDI [engl. für Electronic Data Interchange] steht in diesem Zusammenhang für den elektronischen Datenaustausch zwischen Unternehmen. In der Spitze haben ca. 1000 hauptsächlich mittelständige Unternehmen diesen Konverter eingesetzt. Ca. 80 Unternehmen davon setzen SAP als ERP-System ein, da m@gic EDDY unabhängig vom bestehenden ERP-System genutzt werden kann. Bereits seit dem 1. Januar 2014 hat itelligence in einer Kooperation mit der SAP AG Wartungsverträge für m@gic EDDY angeboten. Zur Jahresmitte haben wir jetzt zusätzlich das bestehende m@gic EDDY-Beratungs- und Supportteam in Göttingen übernommen. Damit bleiben den m@gic EDDY Kunden die bekannten und erfahrenen Ansprechpartner erhalten. Das Beratungs- und Supportteam wird mit seiner langjährigen Erfahrung in Sachen B2B/EDI langfristig die Betreuung der m@gic EDDY-Kunden sicherstellen und die itelligence bei der Entwicklung unserer neuen EDI-Plattform it.x-EDIconnect unterstützen und diese auch später betreuen. it.x-EDIconnect – was ist das denn? it.x-EDIconnect ist eine neue B2B/EDI-Lösung der itelligence auf Basis des SAP Business One Integration Framework (SAP B1iF). Neben den bereits etabilierten B2B/EDI-Servicelösungen – B2B/EDI auf Basis SAP B2B Add-on und SAP PI Plattform Services als B2B-Cloud-Lösung – wurde it.x-EDIconnect dabei speziell für Unternehmen und die Bedürfnisse des Mittelstands zugeschnitten. So stellt it.x-EDIconnect eine kostengünstige Lösung für alle Unternehmen dar, die nur wenige Anforderungen an den elektronischen Datenverkehr haben. it.x-EDIconnect wird ab November 2014 verfügbar sein und richtet sich sowohl an SAP Kunden (SAP ERP und Business One) als auch an Non-SAP Kunden. Wer noch weitere Informationen zu unserem aktuellen und zukünftigen B2B/EDI-Produkten und -Portfolio haben möchte, kann sich sehr gerne über die Kommentarfunktion des Blogs oder über die folgende E-Mail-Adresse direkt an unsere EDI-Experten wenden: sme-edi@itelligence.de Mit den Experten direkt im Gespräch: Zusätzliche informieren wir im September 2014 im Rahmen einer Roadshow über das Thema B2B/EDI. Stationen der Roadshow sind Bielefeld, Stuttgart und Hamburg. Die genauen Details dazu finden Sie zeitnah unter: http://www.itelligence.de/events. Wir freuen uns auf Sie! - von Jürgen Fülster, Technologieberatung der itelligence AG -
  • Blog-Eintrag von Thomas Eggert, BEGIS GmbH noch-ein-HR-Blog | 20.7.2014, 19:10:56 Ein neues Führungstool: Das interne Touchpoint Management

    Unternehmen können die Zukunft nur dann erreichen, wenn sie die Intelligenz und die volle Schaffenskraft von Toptalenten für sich gewinnen. Denn der Markt ist gnadenlos. Und Kunden kennen kein Pardon. Wenn es auch nur an einer Stelle klemmt oder ein einzelner Mitarbeiter patzt, dann kann das heute schon das Aus bedeuten....

    Unternehmen können die Zukunft nur dann erreichen, wenn sie die Intelligenz und die volle Schaffenskraft von Toptalenten für sich gewinnen. Denn der Markt ist gnadenlos. Und Kunden kennen kein Pardon. Wenn es auch nur an einer Stelle klemmt oder ein einzelner Mitarbeiter patzt, dann kann das heute schon das Aus bedeuten. Deshalb muss das interne Zusammenspiel reibungslos klappen, Doch hierbei gibt es reichlich Blockaden. Das interne Touchpoint Management kann diese überwinden helfen. Während die digitale Transformation draußen am Markt unübersehbar alles [...]
  • Antwort von Dr. Ralf Gräßler, VEDA GmbH zu 6. Eigene Pläne 2013 und 2020 (Talent Management) von Dr. Winfried Felser | 18.7.2014, 15:38:07 RE: ( 10 ) 6. Eigene Pläne 2013 und 2020 (Talent Management)

    Berufsrolle und Zukunftsvision lassen sich bei mir wunderbar kombinieren. In meinem Job als Geschäftsführender Gesellschafter der VEDA GmbH habe ich glücklicherweise die Möglichkeit, die Themen, die mich antreiben auch im eigenen Unternehmen umzusetzen. So etablieren wir zum Beispiel aktuell ein...  mehr

    Berufsrolle und Zukunftsvision lassen sich bei mir wunderbar kombinieren. In meinem Job als Geschäftsführender Gesellschafter der VEDA GmbH habe ich glücklicherweise die Möglichkeit, die Themen, die mich antreiben auch im eigenen Unternehmen umzusetzen. So etablieren wir zum Beispiel aktuell ein Performancemanagement und legen die dazu gehörenden Werte, Kommunikationsregeln und Prozesse gemeinsam (Bottom-up) fest. Ich kann aktiv begleiten und sehen, wie aus Theorie Praxis wird. Daraus schöpfen wir Erfahrung, die unseren Kunden zugute kommt, ganz im Sinne der „open innovation“.

  • Antwort von Dr. Ralf Gräßler, VEDA GmbH zu 5. Kompetenz 2020 – Wie den Wandel im Talent Management unterstützen? von Dr. Winfried Felser | 18.7.2014, 15:35:59 RE: ( 11 ) 5. Kompetenz 2020 – Wie den Wandel im Talent Management unterstützen?

    Eine META-Initiative sollte tatsächlich auf oberster Ebene (Inter-)Aktion und Wissen bündeln. Sie muss, um etwas zu bewegen, Partner aus der klassischen Perspektive (z. B. Anbieter – Kunde / Arbeitgeber – Arbeitnehmer / Medien – Unternehmen…) herauslösen und Foren schaffen, die andere Sichtweisen eröffnen. Nur...  mehr

    Eine META-Initiative sollte tatsächlich auf oberster Ebene (Inter-)Aktion und Wissen bündeln. Sie muss, um etwas zu bewegen, Partner aus der klassischen Perspektive (z. B. Anbieter – Kunde / Arbeitgeber – Arbeitnehmer / Medien – Unternehmen…) herauslösen und Foren schaffen, die andere Sichtweisen eröffnen. Nur so kann die Wichtigkeit des Themas Talentmanagement deutlich gemacht werden. Ständig hören wir aus unseren Reihen, dass das Thema Talentmanagement in den Unternehmen nicht angekommen ist. Aber warum – wenn WIR es doch für so unverzichtbar halten? Liegt es an der Kommunikation – sind wir zu abgehoben in der Darstellung der Potenziale? Liegt es an der Umsetzung in den Unternehmen – keine Zeit, kein Geld? Oder liegt es am fehlenden Leidensdruck – Mythos Fachkräftemangel usw.?

    Wenn also META, dann bitte richtig – alle mit ins Boot und dahin rudern, wohin man auch blickt.

  • Antwort von Dr. Ralf Gräßler, VEDA GmbH zu 4. Prozesse im Talent Management – Wohin geht die Reise? von Dr. Winfried Felser | 18.7.2014, 15:33:20 RE: ( 12 ) 4. Prozesse im Talent Management – Wohin geht die Reise?

    Neue Kommunikationsspielregeln verändern die Prozesse grundlegend – siehe auch die Antworten zu Eigenverantwortung und -management unter Frage 1. HR findet nicht mehr FÜR die, sondern mit den Mitarbeitern gemeinsam statt. „People Software“ bezieht alle mit ein – sofort, unmittelbar und aktuell. Damit erleben wir...  mehr

    Neue Kommunikationsspielregeln verändern die Prozesse grundlegend – siehe auch die Antworten zu Eigenverantwortung und -management unter Frage 1. HR findet nicht mehr FÜR die, sondern mit den Mitarbeitern gemeinsam statt. „People Software“ bezieht alle mit ein – sofort, unmittelbar und aktuell. Damit erleben wir als Software-Anbieter einen ganz neuen Anspruch: Nicht nur der Personaler, jeder Mitarbeiter und/oder Stakeholder muss HR-Software intuitiv bedienen können. Der Bewerber im Erstkontakt mit dem Unternehmen ebenso wie der Projektleiter auf der Suche nach dem passend qualifizierten Teammitglied. Das ist ein Ansatz, der unsere Systeme natürlich radikal verändern wird.

     

    Expertise ist gefragt – intern und extern beim Dienstleister  – in Sachen Datentransfer und vor allem Datensicherheit. Collaboration, Crowdsourcing, open innovation – alle diese Schlagworte bedingen, dass Wissen ad hoc verfügbar ist. Es muss aber gleichzeitig immer besser überwacht werden, wenn immer mehr Kommunikationskanäle „rein und raus“ fließen. Die gerade im Mittelstand immer noch gern umgesetzte „Idee“, den Mitarbeitern Internet oder Soziale Medien einfach zu sperren, ist keine gute und wird von den Mitarbeitern schnell abgestraft werden. Unternehmen müssen also sehr schnell Prozesse etablieren oder Fachleute heranziehen, die einen sicheren, offenen Wissensaustausch auf breitestmöglicher Basis ermöglichen.

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... | 13 | ... | 103 | ... | 1003 | ... | 2506 | >
Anbieter
current time: 2014-07-24 17:20:35 live
generated in 1.337 sec