Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 158
 
  • Was sind Ihrer Meinung nach die relevanten Treiber / Rahmenbedingungen, auf die sich ein zukunftsorientiertes Marketing einstellen muss (Performance-Druck, Social, Mobile, Netzwerk-Ökonomie, Wertewandel, ...)? Wo sehen Sie Handlungsbedarf bzw. Chancen für ein neues Marketing 2020?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (2)
  • Die Bundesregierung, Verbände und Anbieter- wie Anwender-Unternehmen sehen in Industrie 4.0 einen wichtigen Erfolgsfaktor für den Standort Deutschland.   Warum ist Industrie 4.0 gerade für Deutschland von hoher Relevanz? Was kann Industrie 4.0 für unsere Zukunftsfähigkeit leisten? Was bedeutet die deutsche Initiative Industrie 4.0 im internationalen Kontext  bzw. wie dockt Industrie 4.0 an internationale Anstrengungen für die Industrie der Zukunft an?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Wie sehen Sie generell den aktuellen Markt für Online Assessments? Wer sind Ihrer Ansicht nach die wichtigen Marktteilnehmer in diesem Bereich? Wie sehen Sie Ihre eigene Rolle und Stellung im Markt? Welche Kernkompetenzen zeichnen Ihr Unternehmen hier aus und heben Sie von Ihren Wettbewerbern ab?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Hallo Frau Kalb, umfasst die AXA-Versicherung: http://www.axa.de/servlet/PB/menu/1192838/index.html ale von Ihnen im WH-Konzept genannten Leistungen für Hausverwaltungen? Wer sind alternative Anbieter? Was zeichnet die AXA als Anbieter von Versicherungen für Hausverwaltungen gegenüber diesem Wettbewerb aus? Beste Grüße Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (2)
  • Liebe Nutzer der Competence Site, das Thema Inbound-Marketing werden wir in Zukunft noch massiv auf der Competence site ausbauen. Daher suchen wir weitere Experten, Unternehmen (Anbieter, Anwender), Fachartikel, Vorträge, Case Studies etc. zum Thema. Hinweise gerne an w.felser@netskill.de. Mit besten Grüßen Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (2)
  • Entstanden ist die Idee am 03.12.2014 in der Bloggercamp.tv Sendung mit dem Titel: Abwrackprämie: Wir verschrotten die #DigitaleAgenda.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die meisten Installationen zur Verwaltung wichtiger, vertraulicher Informationen erfolgt noch in geschlossenen „on-premise“-Systemen. Dies ist auch das Nutzungsmodell, dem Records Management bisher folgt. Kann man heute schon wichtige geschäftliche Dokumente wie aufbewahrungspflichtige Records oder Vital Records in Cloud-Systemen aufbewahren? Können dies auch Public Clouds sein oder muss man auf Private Clouds und hybride Systeme setzen? Welches Risiko geht der Anwender, wenn er seine wichtigen Unterlagen irgendwo bei einem Anbieter in der Cloud gespeichert hat? Erlaubt die rechtliche Situation in Deutschland überhaupt mit solchen Informationen in die Cloud zu gehen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Wie bereits erwähnt erwarten Kunden immer mehr individuelle Produkte zu niedrigen Preisen. Mit den neuen Möglichkeiten der Industrie 4.0 rückt diese Vision in greifbare Nähe. Für die Wertschöpfungssysteme bedeutet dies, dass sie wesentlich flexibler und wandlungsfähiger werden müssen. Dies kann nur mit einer entsprechenden Softwareunterstützung geschehen. Wir sehen Manufacturing Execution Systeme hier in einer zentralen Rolle als Informations- und Datendrehscheibe. Unsere MES-Lösung HYDRA basiert bereits auf einer umfassenden horizontalen Integration. D.h., dass alle Daten aus den drei großen Bereichen der VDI 5600, Fertigung, Personal und Qualität, in einer zentralen Datenbank abgespeichert werden und somit übergreifende Auswertungen möglich sind – ohne pflegeintensive Schnittstellen. Dieser innovative Umgang mit fertigungsnahen Daten ist auf dem Markt bisher einmalig. Auch unser Ansatz „Unified Shopfloor Connectivity“ aus dem Zukunftskonzept MES 4.0 ist eine wichtige Innovation, ohne die Industrie 4.0 schwierig werden würde. Die universell einsetzbare Standardschnittstelle UMCM (Universal Machine Connectivity for MES) bindet Maschinen aller Art quasi per Plug&Work an ein MES-System an – ganz egal ob Spritzgussmaschiene, CNC-Bearbeitungszentrum oder 3D-Drucker – und übermittelt die wichtigsten Daten: unter anderem Auftragsfortschritt, Maschinenstatus, Prozesswerte und Materialchargen. Mehr dazu unter www.umcm.de (http://www.umcm.de). Eine weitere Innovation in diesem Zusammenhang sind unsere mobilen MES-Anwendungen Smart MES Applications (SMA). Insbesondere durch die Nutzung innovativer Endgeräte wie z.B. Smartphone, Tablet-PC oder Datenbrille können Fertigungsmitarbeiter alltägliche Aufgaben flexibler und mit deutlich weniger Aufwand erledigen. Infos zu SMA unter www.smartmes.de (http://www.smartmes.de)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Wenn Sie sich eine Organisation wünschen könnten als idealen Rahmen für das Talent Management der Zukunft, wie würde diese Organisation aussehen? Wie wird das das Unternehmen umgebende Ökosystem in das Talent Management einbezogen? Wer übernimmt welche Aufgaben und Verantwortungen im Talent Management?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
  • Liebe Leser und Partner der Competence Site, mit unseren Competence Books sind wir schon sehr glücklich. Zu BPM, MES, BI und CRM konnten wir bereits wesentliche Inhalte und Köpfe zusammenbringen. Zugleich freuen wir uns aber immer noch über alle Hinweise zur Verbesserung. Wenn Sie sich mit ihren Anforderungen als Leser einbringen oder als Partner dabei sein wollen, hier der Zugang zu den Competence Books: http://www.competence-books.de/ oder per Mail an: w.felser@netskill.de (mailto:w.felser@netskill.de) Beste Grüße und besten Dank! Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-01-26 05:19:47 live
generated in 1.445 sec