Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
 
  • Um optimale Leistung herauszuholen, müssen Formel 1-Boliden regelmäßig getunt werden. Auch Ihre ERP-Umgebungen, die Hochleistungsaggregate Ihrer Organisation, sollten Sie an äußere Bedingungen anpassen. Einfach und ohne Risiko. Unsere Experten vermitteln Ihnen Software-Überblicke, Vorgehensweisen und Einblicke in Kundenprojekte. Natürlich kommt dabei der persönliche Erfahrungsaustausch nicht zu kurz.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Liebe Mitglieder der Competence Site, zum Start einer Initiative "Alternative Schulkonzepte" eine wichtige Frage: Brauchen wir überhaupt alternative Schulkonzepte und wenn ja, warum Ihrer meinung nach? Mit besten Grüßen Winfried Felser
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Welche Ratschläge würden Sie den Absolventen mit auf den Weg geben, um in der Logistik erfolgreich zu sein? Beschreiben Sie Voraussetzungen und Hürden. Wie können interessierte Studenten mit Ihnen in Verbindung treten?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Hallo Herr Dr. Felser, da kann ich Ihnen natürlich unsere Expteren der business//acts empfehlen. Unter www.sellify.de können Sie eine CRM-Branchenlösung für die Bau- bzw. Bauzuliefererindustrie finden. s. auch: CRM-Lösung für Baubranche: http://www.sellify.de/de/crm/construction/startseite.html (http://www.sellify.de/de/crm/construction/startseite.html) Viele Grüße Carsten Kutzner
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (3)
  • Stimmt, Enterprise 2.0 ist tot. Im Ernst: Nicht nur ich bevorzuge den Begriff Social Business und der ist dabei, in der Öffentlichkeit anzukommen. Von Social Media, Facebook, Twitter und Co. haben alle gehört. Wir befinden uns auf der Intersektion von Social Media zum Social Business, vom simplen Klicken auf den Like-Knopf hin zum ernsthaften Einsatz sozialer Technologien nicht nur innerhalb des Unternehmens, sondern auch in der Kommunikation zwischen Unternehmen, Kunden und Markt. Nun kann man böse die Frage stellen, ob die DMS EXPO die Messe und Veranstaltung für das Thema Social Business ist oder ob man dort doch den traditionellen Themen der Branche verhaftet geblieben ist. Außerdem gilt es zu prüfen, ob die Leute, die das Thema Social Business und den damit verbundenen Wandel in Unternehmen vorantreiben, sich nicht auf anderen Veranstaltungen tummeln. DMS EXPO klingt - vielleicht zu Unrecht - doch etwas nach staubigen Archiven, Scannerstrassen und überlaufenden Posteingangskörben und nicht nach Change Management oder Open Innovation. Noch einmal: Das Thema Social Business ist da. Die großen Analysten prognostizieren gein enormes Wachstum. Wir als IBM sind gerade in Deutschland in diesem Segment rasant gewachsen und sind seit 3 Jahren in Folge laut IDC weltweit klarer Marktführer. Nicht umsonst kommen viele deutsche Unternehmen, die vielleicht im Bereich E-Mail oder Dokumentenmanagement Software von Marktbegleitern einsetzen, zur IBM, damit wir sie mit unseren Lösungen und unserer Kompetenz auf dem Weg zum Social Business begleiten. Dabei hilft natürlich, dass wir auch als IBM vorleben, was wir unseren Kunden empfehlen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Für wen bzw. ab welcher Dauer eines Auslandsaufenthalts sind Expatriate Krankenversicherungen notwendig? Wie sehen hier die Modelle aus?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  • Dieses Projekt bedeutet eine weitere behutsame städtebauliche Aufwertung des Kreuzberger Kiezes zwischen Paul-Linke-Ufer und Görlitzer Park. Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen zum Eigennutz als auch zur Kapitalanlage in dieser urbanen Umgebung ist stetig zunehmend. War Kreuzberg noch vor einigen Jahren ein eher nur von Künstlern und Studenten bewohnter Bezirk mit augenscheinlich geringem Potential für Wertsteigerungen, sehen die Interessenten den Bezirk heute unter dem Aspekt kontinuierlich positiver Entwicklung in zentraler Lage von Berlin. Das liegt daran, dass Kreuzberg noch über viel alte Bausubstanz verfügt, die, aufgewertet durch bauliche Maßnahmen, die Basis für eine sehr interessante mittel- bis langfristige Anlage bildet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (1)
  •   Frage
     von  | Variantenmanagement | 
    15.5.2012
    Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau liegt mit seiner Variantenvielfalt an der Weltspitze. Was meinen Sie: Wird sich die Vielfalt weiter steigern und möglicher-weise alle Wirtschaftszweige erfassen oder wird es zu einer Konsolidierung kommen? Inwiefern sind Sie gefordert, variantenreiche Produkte anzubieten oder das Angebot zu ermöglichen?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (2)
  • Immer mehr kleine und mittelständische Unternehmen entdecken die Potenziale effektiver Lagerverwaltung und Lagersteuerung. Hierbei kann die Lieferqualität erhöht werden, während Kosten sinken. Auch proLogistik ist auf Softwareebene den Kundenwünschen gefolgt: Für das Lagerverwaltungssystem "pL-Store" wurden speziell auf den Lebensmittelhandel zugeschnittene Lösungen entwickelt. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Was können Mittelständler tun, um ihre Personalarbeit mit überschaubaren finanziellen und zeitlichen Ressourcen weiterzuentwickeln?
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten (5)
Partner
Anbieter
current time: 2014-07-28 14:20:53 live
generated in 1.424 sec