Registrieren

Gemeinsam Lösungen finden
mit Kompetenz werben

Global nach Kategorien:
Global nach Themen / Center:
Global nach Branchen:
Global nach Regionen:
 

Ergebnis der Suche (2960)

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | ... | 296 | >
  • Antwort von Frank Naujoks, Microsoft Deutschland GmbH zu ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Connectivity, Daten und Kollaboration! von Dr. Winfried Felser | 3.4.2014, 15:13:12 RE: ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Connectivity, Daten und Kollaboration!

    Cloud und Big Data sind da sicherlich die Treiber für eine Vernetzung und Sichtbarmachung von Zusammenhängen. Yammer bietet sich als Kommunikationsplattform innerhalb des Unternehmens und in geschlossenen Communities an, Microsoft Social Listening bringt die Meinung außerhalb des Unternehmens nach innen. Die...  mehr

    Cloud und Big Data sind da sicherlich die Treiber für eine Vernetzung und Sichtbarmachung von Zusammenhängen. Yammer bietet sich als Kommunikationsplattform innerhalb des Unternehmens und in geschlossenen Communities an, Microsoft Social Listening bringt die Meinung außerhalb des Unternehmens nach innen. Die Kunst wird es sein, aus all den Informationssilos ein Gesamtbild zusammenzusetzen. Hinzu kommen dann noch Integrationspunkte in die Office Welt, Mail, aber auch die Einbindung von Geodaten, Wetter etc.

    Hinzu kommen, bspw. aus Datenschutz-Gründen, Private Cloud-Anforderungen zur Kommunikation innerhalb und außerhalb des Unternehmens.

    Dieser Konnektivitäts-Entwicklung kann sich kein Anbieter entziehen – es bleibt die Frage, ob für den Anwender daraus ein Technologie-Zoo entsteht oder eine möglichst homogene Applikationslandschaft. Hier wird es aus Anbietersicht noch Konsolidierungswellen geben.
  • Antwort von Frank Naujoks, Microsoft Deutschland GmbH zu ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Mobility und Usability! von Dr. Winfried Felser | 3.4.2014, 15:12:20 RE: ERP-Trends/Treiber bis 2020 – Mobility und Usability!

    Die Intelligenz der Systeme wird sich zunehmend unterhalb der Benutzeroberfläche abspielen – ganz schulungslos wird wahrscheinlich ein Power-user nicht auskommen, aber eine Bedienungsvereinfachung ist die letzten Jahre schon deutlich zu beobachten. Beispielsweise auch durch den Einsatz von Touch-Devices und Voice-...  mehr

    Die Intelligenz der Systeme wird sich zunehmend unterhalb der Benutzeroberfläche abspielen – ganz schulungslos wird wahrscheinlich ein Power-user nicht auskommen, aber eine Bedienungsvereinfachung ist die letzten Jahre schon deutlich zu beobachten. Beispielsweise auch durch den Einsatz von Touch-Devices und Voice- oder Gestensteuerung.

    BYOD birgt die Gefahr der Security und Administrierbarkeit für die Unternehmen wieder ins Aufmerksamkeitsfeld zurück. Supportunterstützung ist auch ein Thema – hier werdena sich noch einzelne Modelle je nach Unternehmen herausbilden, was toleriert wird und was nicht.

    Mobilität wird sehr stark getrieben durch Endgeräteverfügbarkeit, Netzabdeckung und Usability der Software / Apps. Hier ist HTML5 sicherlich das Mittel der Wahl, da die unterschiedlichen Devices und Betriebssysteme sonst zu teuer zu unterhalten sind. Zu berücksichtigen ist eine Anpassung bspw. der Zeilenabstände von Anwendungen , je nachdem ob es ein Laptop oder ein Tablet / Smartphone ist. Hier steigen die Anforderungen an die Programmierer mit der Vielzahl der Gerätetypen deutlich an.
  • Antwort von Frank Naujoks, Microsoft Deutschland GmbH zu Bedeutung ERP-Systeme im Jahr 2020 - Commodity oder Zentrale? von Dr. Winfried Felser | 3.4.2014, 15:10:58 RE: Bedeutung ERP-Systeme im Jahr 2020 - Commodity oder Zentrale?

    Wir sind auf den Weg in eine Appisierung der Anwendungs-Workloads. Genehmigungen können via Smartphone erteilt werden, genauso wie Umsatzanalysen mal eben auf dem Tablet durchgeführt werden. Auch nur kurzfristig genutzte Apps werden programmiert, um bestimmte, eher kleinteilige Aufgaben zu erfüllen. Aber...  mehr

    Wir sind auf den Weg in eine Appisierung der Anwendungs-Workloads. Genehmigungen können via Smartphone erteilt werden, genauso wie Umsatzanalysen mal eben auf dem Tablet durchgeführt werden. Auch nur kurzfristig genutzte Apps werden programmiert, um bestimmte, eher kleinteilige Aufgaben zu erfüllen. Aber idealerweise greifen die Apps auf eine einheitliche Datenbasis zurück – es müssen also keine Diskussionen mehr über den Ursprung der Datenquelle und deren Vertrauenswürdigkeit geführt werden, weil die Informationen für alle gleich sind.

    Die Aufgabe der Anbieter wird es sein, die Systeme so auszugestalten, dass das Zusammenspiel von unterschiedlichen Anwendungen einwandfrei funktioniert und das bspw. Apps schnell erstellt werden können.

    Ohne das vielgerühmte Backbone ERP wird es nicht gehen – die Daten sollen ja verlässlich sein und für alle Beteiligten gleich.
  • Antwort von Raphaele Rose, SP_Data GmbH & Co. KG zu Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd? von Dr. Winfried Felser | 2.4.2014, 12:17:14 RE: ( 8 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd?

    In diesem Jahr ist die Personal Süd in Stuttgart ein ganz besonderer Termin. SP_Data präsentiert erstmalig eine neue Produktgeneration für die SP_Data Personalabrechnung. Eine geballte Ladung Innovation, neue Funktionalitäten und modernes Design werden den HR-Softwaremarkt beleben. Wenige Klicks werden erhebliche...  mehr

    In diesem Jahr ist die Personal Süd in Stuttgart ein ganz besonderer Termin. SP_Data präsentiert erstmalig eine neue Produktgeneration für die SP_Data Personalabrechnung. Eine geballte Ladung Innovation, neue Funktionalitäten und modernes Design werden den HR-Softwaremarkt beleben. Wenige Klicks werden erhebliche Erleichterungen in deutsche Personalabteilungen bringen. Dieses und viele andere Themen, wie z. B. elektronische Personalakte in der Zeitwirtschaft, mobile Lösung für den Employee-Self-Service, Insourcing der Personalabrechnung usw. werden an unserem Messestand in Halle 5, Stand 1.04 zu interessanten Gesprächen führen. Möchten Sie dabei sein? Eine kostenlose Eintrittskarte sowie einen Gesprächstermin erhalten Sie hier: info@spdata.de oder hier: www.spdata.de.
  • Antwort von Petra Eisenbeis-Trinkle, Kaba GmbH zu Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd? von Dr. Winfried Felser | 2.4.2014, 9:23:26 RE: ( 7 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd?

    Als Highlight zeigt Kaba auf der Personal Süd 2014 in Halle 5, Stand H02 das neue Zeiterfassungsterminal B-web 96 00, das gerade deniFproduct design award 2014 erhalten hat. „Wir freuen uns sehr, dass unser neues Terminal B-web 96 00 den iFproduct design award 2014 in der Kategorie Building gewonnen hat und Kaba...  mehr

    Als Highlight zeigt Kaba auf der Personal Süd 2014 in Halle 5, Stand H02 das neue Zeiterfassungsterminal B-web 96 00, das gerade deniFproduct design award 2014 erhalten hat. „Wir freuen uns sehr, dass unser neues Terminal B-web 96 00 den iFproduct design award 2014 in der Kategorie Building gewonnen hat und Kaba so zu den Gewinnern des renommierten iF Labels zählt – juriert aus 3.249 Einreichungen“, betont Michael Hensel, Geschäftsführer der Kaba GmbH.Zu den Bewertungskriterien der Jury gehörten u.a. Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Materialauswahl, Innovationsgrad, Umweltverträglichkeit, Funktionalität, Ergonomie, Gebrauchsvisualisierung und Sicherheit. Das Terminal B-web 96 00 überzeugte durch seine zurückhaltende Formensprache und der klaren Linienführung.

    Das Zeiterfassungsterminal B-web 96 00 ist vielseitig und innovativ und lässt sich einfach bedienen. Ausgerüstet mit modernster Technik lässt sich das Terminal flexibel an die Wünsche der Anwender anpassen. Es zeichnet sich durch seinen Bedienkomfort, seine kompakte Größe und sein ansprechendes Design mit farbigem Touchscreen aus. Als ideale Einstiegslösung für Anwendungen im Bereich der Zeiterfassung und Zutrittskontrolle eignet es sich gut für kleine bis mittlere Unternehmen oder für Filiallösungen. Die Anwender haben die Möglichkeit, die Bedieneroberfläche an ihre Anforderungen anzupassen.

  • Antwort von Klaus Wössner, ISGUS GmbH zu Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord? von Dr. Winfried Felser | 2.4.2014, 9:13:51 RE: ( 5 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord?

    Die ISGUS Lösung ZEUS® wird erstmals als Software as a Service (SaaS) im ISGUS eigenen Rechenzentrum angeboten. Zudem wird für die Zeiterfassung mit der Modellreihe IT 8200 ein neues Terminaldesign präsentiert, das sich optisch ideal mit der erfolgreichen Terminalserie 4100 für Zutrittskontrolle kombinieren und...  mehr

    Die ISGUS Lösung ZEUS® wird erstmals als Software as a Service (SaaS) im ISGUS eigenen Rechenzentrum angeboten. Zudem wird für die Zeiterfassung mit der Modellreihe IT 8200 ein neues Terminaldesign präsentiert, das sich optisch ideal mit der erfolgreichen Terminalserie 4100 für Zutrittskontrolle kombinieren und ergänzen lässt.

    Dies und wie immer viele nützliche Verbesserungen und Erweiterungen in der ISGUS Software zeigen wir Ihnen ausführlich während der „Personal Nord“ in Hamburg vom 06.05. - 07.05.2014. Sie finden uns in Halle H, Stand C.16.

    Merken Sie sich diesen Messetermin schon heute vor und vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Besuchstermin. Gerne stehen wir für Ihre Anfragen per E-Mail zur Verfügung. Das Messeteam freut sich auf Ihren Besuch.

  • Antwort von Klaus Wössner, ISGUS GmbH zu Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd? von Dr. Winfried Felser | 2.4.2014, 9:10:33 RE: ( 6 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd?

    Die ISGUS Lösung ZEUS® wird erstmals als Software as a Service (SaaS) im ISGUS eigenen Rechenzentrum angeboten. Zudem wird für die Zeiterfassung mit der Modellreihe IT 8200 ein neues Terminaldesign präsentiert, das sich optisch ideal mit der erfolgreichen Terminalserie 4100 für Zutrittskontrolle kombinieren und...  mehr

    Die ISGUS Lösung ZEUS® wird erstmals als Software as a Service (SaaS) im ISGUS eigenen Rechenzentrum angeboten. Zudem wird für die Zeiterfassung mit der Modellreihe IT 8200 ein neues Terminaldesign präsentiert, das sich optisch ideal mit der erfolgreichen Terminalserie 4100 für Zutrittskontrolle kombinieren und ergänzen lässt.

    Dies und wie immer viele nützliche Verbesserungen und Erweiterungen in der ISGUS Software zeigen wir Ihnen ausführlich während der „Personal Süd“ in Stuttgart vom 20.05. - 21.05.2014. Sie finden uns in Halle 5, Stand I.09.

    Merken Sie sich diesen Messetermin schon heute vor und vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Besuchstermin. Gerne stehen wir für Ihre Anfragen per E-Mail zur Verfügung. Das Messeteam freut sich auf Ihren Besuch.

  • Antwort von Master of Arts Miriam Czepluch-Staats, GFOS mbH zu Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd? von Dr. Winfried Felser | 28.3.2014, 14:47:12 RE: ( 5 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd?

    HR-Megatrends fordern Personalabteilungen heraus Nach wie vor gelten im HR-Bereich demografischer Wandel und Wertewandel als Megatrends für die kommenden Jahre. Heute stehen die Unternehmen nicht nur vor der Herausforderung, die Top-Absolventen zu gewinnen, sondern der Kampf beginnt bereits bei dem...  mehr

    HR-Megatrends fordern Personalabteilungen heraus
    Nach wie vor gelten im HR-Bereich demografischer Wandel und Wertewandel als Megatrends für die kommenden Jahre. Heute stehen die Unternehmen nicht nur vor der Herausforderung, die Top-Absolventen zu gewinnen, sondern der Kampf beginnt bereits bei dem Recruiting kritischer Mitarbeitergruppen.
    Altersgerechte Arbeitsplätze sowie neue Arbeitszeitmodelle für die immer älter werdende Gesellschaft müssen geschaffen werden und der Wunsch, Beruf und Familie in Einklang zu bringen sowie Freizeit neben dem Beruf geniessen zu können, ist nicht nur ein Anspruch, sondern eine Voraussetzung der kommenden Generationen an die Unternehmenswelt.
    Das Aufgabenspektrum von HR-Verantwortlichen wird somit noch vielfältiger und zunehmend anspruchsvoller.
    Intelligente Softwarelösungen können bei der Bewältigung dieser HR-Megatrends unterstützen. So führt der Einsatz eines Workforce Managements dazu, dass Personalressourcen intelligenter und effizienter eingesetzt werden.
    Denn eine Workforce Management Lösung umfasst alle quantitativen, zeitlichen und örtlichen Erfordernisse des Betriebes sowie die Qualifikationen, Interessen und Neigungen der Mitarbeiter. Die Effizienz von Unternehmen wird erhöht. Personalkosten werden durch die Vermeidung teurer Überstunden und Leerlaufzeiten reduziert. Das eigenverantwortliche Arbeiten der Mitarbeiter wird unterstützt und erhöht so Motivation und Leistungsbereitschaft.
    Besuchen Sie uns auf der Personal Süd 20.5. bis 21.5.2014, Stuttgart (Halle 5, Stand I.06) und erfahren Sie mehr über unser Workforce Management System.
  • Antwort von Master of Arts Miriam Czepluch-Staats, GFOS mbH zu Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord? von Dr. Winfried Felser | 28.3.2014, 14:41:35 RE: ( 4 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Nord?

    HR-Megatrends fordern Personalabteilungen heraus Nach wie vor gelten im HR-Bereich demografischer Wandel und Wertewandel als Megatrends für die kommenden Jahre. Heute stehen die Unternehmen nicht nur vor der Herausforderung, die Top-Absolventen zu gewinnen, sondern der Kampf beginnt bereits bei dem...  mehr

    HR-Megatrends fordern Personalabteilungen heraus
    Nach wie vor gelten im HR-Bereich demografischer Wandel und Wertewandel als Megatrends für die kommenden Jahre. Heute stehen die Unternehmen nicht nur vor der Herausforderung, die Top-Absolventen zu gewinnen, sondern der Kampf beginnt bereits bei dem Recruiting kritischer Mitarbeitergruppen.
    Altersgerechte Arbeitsplätze sowie neue Arbeitszeitmodelle für die immer älter werdende Gesellschaft müssen geschaffen werden und der Wunsch, Beruf und Familie in Einklang zu bringen sowie Freizeit neben dem Beruf geniessen zu können, ist nicht nur ein Anspruch, sondern eine Voraussetzung der kommenden Generationen an die Unternehmenswelt.
    Das Aufgabenspektrum von HR-Verantwortlichen wird somit noch vielfältiger und zunehmend anspruchsvoller.
    Intelligente Softwarelösungen können bei der Bewältigung dieser HR-Megatrends unterstützen. So führt der Einsatz eines Workforce Managements dazu, dass Personalressourcen intelligenter und effizienter eingesetzt werden.
    Denn eine Workforce Management Lösung umfasst alle quantitativen, zeitlichen und örtlichen Erfordernisse des Betriebes sowie die Qualifikationen, Interessen und Neigungen der Mitarbeiter. Die Effizienz von Unternehmen wird erhöht. Personalkosten werden durch die Vermeidung teurer Überstunden und Leerlaufzeiten reduziert. Das eigenverantwortliche Arbeiten der Mitarbeiter wird unterstützt und erhöht so Motivation und Leistungsbereitschaft.
    Besuchen Sie uns auf der Personal Nord 6.5. bis 7.5.2014, Hamburg (Halle H, Stand C.14) und erfahren Sie mehr über unser Workforce Management System.
  • Antwort von Thomas Eggert, BEGIS GmbH zu Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd? von Dr. Winfried Felser | 26.3.2014, 10:55:33 RE: ( 4 ) Was sind Ihre Ausstellungsschwerpunkte auf der PERSONAL2014 Süd?

    Sorry, wir sind schuld, dass die Konfetti aussterben Vermehrte Nutzung von digitalen Systemen reduziert Zahl der Konfetti in Lochern 1886 wurde vom Kaiserlichen Patentamt das Patent für den Locher erteilt und noch heute beschäftigt der sogenannte Handperforator mit seinen 5,5 mm dicken Löchern Heerscharen...  mehr

    Sorry, wir sind schuld, dass die Konfetti aussterben

    Vermehrte Nutzung von digitalen Systemen reduziert Zahl der Konfetti in Lochern

    1886 wurde vom Kaiserlichen Patentamt das Patent für den Locher erteilt und noch heute beschäftigt der sogenannte Handperforator mit seinen 5,5 mm dicken Löchern Heerscharen von Menschen, die in Personalabteilungen mit den Papierfluten kämpfen und versuchen diese sinnvoll abzulegen. Der daraus entstandene „Abfall“ wurde häufig eingesammelt und als Konfetti bei den verschiedensten Partys verwendet.

    Doch ist das wirklich noch up to date? Wie heutzutage moderne Aktenführung ganz einfach möglich ist und Sie schon der Papierentstehung durch smarte und systemunabhängige Workflows entgegen wirken können, das zeigen wir Ihnen auf der Personal Süd am 20. / 21. Mai 2014 in Stuttgart.

    Da wir aber auch wissen, dass es in einigen Bereichen doch noch sein muss, Papier zu erzeugen und abzulegen, erleichtern wir Ihnen den Umgang mit Hilfe unserer intelligenten Lösung zur Dokumenterstellung – vollautomatisch und rechtssicher!

    Besuchen Sie uns auf den Messen und holen Sie sich an unserem Messestand ihr persönliches Konfetti ab. Nehmen Sie gleichzeitig an unserem Gewinnspiel zur Messe teil. Zu gewinnen gibt es einen genialen digitalen Stift, mit dem Sie unterwegs handschriftliche Notizen oder Zeichnungen erfassen, am Computer bearbeiten und speichern können.

Seite: < | 1 | 2 | 3 | 4 | ... | 12 | ... | 102 | ... | 296 | >
Anbieter
current time: 2014-04-18 07:31:46 live
generated in 1.400 sec