Oracle

Applications, Anwendungen, Anwendungsintegration, ERP, SCM, PLM, HCM, GRC, Learning Management, Supply Chain Management, Personalmanagement, Governance, Risk & Compliance, Logistik, Planung, Warenwirtschaft, Projektmanagement
 

Oracle

Applications, Anwendungen, Anwendungsintegration, ERP, SCM, PLM, HCM, GRC, Learning Management, Supply Chain Management, Personalmanagement, Governance, Risk & Compliance, Logistik, Planung, Warenwirtschaft, Projektmanagement
Oracle
Ansprechpartner:
keine Angaben
Adresse:

Riesstraße 25
80992 München

Zur Webseite

Zur ORACLE Homepage
Vorschaubild einer externen URL
Videoblog Oracle bewegt
Vorschaubild einer externen URL
Oracle Fact Sheet
Vorschaubild einer externen PDF-Datei
The Oracle Timeline
Vorschaubild einer externen URL
Oracle Partnerblog Deutschland
Vorschaubild einer externen URL
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   

    Über ORACLE

    ORACLE entwickelt Hardware und Software, die für den Einsatz in der Cloud und im Rechenzentrum optimal aufeinander abgestimmt sind. 380.000 Kunden jeder Größe und Branche setzen in 145 Ländern der Welt Produkte und Lösungen von ORACLE ein. Im Fiskaljahr 2012, das zum 31. Mai 2012 endete, erzielte ORACLE weltweit einen Umsatz von 37,1 Milliarden US-Dollar. Oracle beschäftigt weltweit 108.000 Mitarbeiter, darunter 32.000 Entwickler, 18.000 Support-Mitarbeiter und 17.000 Consulting-Experten.


    Die ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG hat ihren Sitz in München.

    Die ORACLE Story: eine Innovationsgeschichte

    Vor mehr als 30 Jahren ergriff Larry Ellison eine bis dahin von anderen Unternehmen nicht genutzte Gelegenheit, als er zufällig auf die Beschreibung eines Prototyps einer relationalen Datenbank stieß. Mit Erstaunen stellte er fest, dass bislang keine Firma daran Interesse hatte, diese Technologie zu vermarkten. Ellison und die Oracle Mitbegründer Bob Miner und Ed Oates erkannten zwar das gewaltige Geschäftspotenzial, das in dem relationalen Datenbank-Modell steckte, wussten aber seinerzeit noch nicht, wie nachhaltig sie damit die IT-Landschaft verändern würden.

    Heute kommt Oracle Technologie bei 100 der „Fortune-100“-Unternehmen und in vielen weiteren Firmen weltweit zum Einsatz. Oracle ist das erste Softwareunternehmen mit einer vollständig internetfähigen Produktlinie, zu der Datenbanken, Unternehmensanwendungen sowie Entwicklungs- und Analysewerkzeuge gehören. Der Konzern ist weltweit der größte Software-Anbieter für Informationsmanagement und das zweitgrößte unabhängige Softwareunternehmen. Jetzt, nach der Akquisition von Sun, übernimmt Oracle auch im Hardware-Bereich eine führende Rolle. Auf Basis der Hardware von Sun und der Software von Oracle wurde für Kunden ein vollständiges System geschaffen.

    Innovationen sind der Schlüssel zum Erfolg von Oracle. Oracle war eines der ersten Unternehmen, das seine Geschäftsanwendungen über das Internet angeboten hat – eine Idee, die mittlerweile allgegenwärtig ist. Mit dem Marktstart von Oracle Fusion Middleware hat Oracle begonnen, neue Produkte und Funktionen einzuführen, die das Unternehmensziel von Oracle widerspiegeln: alle Ebenen der Unternehmenstechnologie zu verbinden, damit Kunden Zugriff auf das Wissen erhalten, das sie benötigen, um auf Marktgegebenheiten schnell und flexibel reagieren zu können. Seit mehr als 30 Jahren ist es das Ziel von Oracle, Innovationen und Ergebnisse voranzutreiben. Schon bevor die Übernahme von Sun abgeschlossen war, haben Sun Oracle Database Machine die schnellste Datenbank für jede Art von Datenbestand eingeführt. Sun servers and storage, Oracle Real Application Clusters, Oracle E-Business Suite, Oracle Grid Computing, Linux-Support und Oracle Fusion sind bis heute von diesem Ziel geprägt.

    Das Ziel von Oracle ist es, genauso wie bei Datenbanken, auch in den Bereichen Middleware und Anwendungen, Marktführer zu sein. Oracle sieht es als Verpflichtung an, Lösungen komplett, offen und integriert zu entwickeln, so dass die einzelnen Produkte untereinander kompatibel sind.

    Weiterführende Informationen über Oracle:

    Ausführliche Informationen über Oracle sind auf der Unternehmens-Webseite erhältlich.

    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
  •  von Oracle | 
    22.9.2014
    Erfahren Sie, wie Sie Leads über soziale Medien konvertieren.
    Der Vertrieb ändert sich gerade grundlegend, da Kunden nun auf neue Arten einkaufen. Mit einemVertriebs-mitarbeiter treffen? Warum das? Die meisten Informationen, die Kunden benötigen, sind online, und auch der Bestellprozess wird online abgewickelt. Vertriebsmitarbeiter treffen heute 4 bis 5 Kunden pro Woche, statt wie früher 4 bis 5 am Tag. Innovative Möglichkeiten für Lernen, Wissensvermittlung und Arbeit zu finden, ist entscheidend, um Zielvorgaben zu erreichen und Mehrwert zu schaffen. Soziale Medien ermöglichen Vertriebsmitarbeitern, wichtige Customer Intelligence in Echtzeit zu erhalten. Die Integration dieser Daten mit Performancemanagement und CRM-Prozessen über Tools wie Oracle Sales Cloud steigert die Abschlussraten um bis zu 15%. Aber überzeugen Sie sich selbst. »»Entdecken Sie die Kraft der sozialen Medien für das Performancemanagement im Vertrieb – lesen Sie hier den Forschungsbericht von Nucleus: oracle.com/goto/oracle-cloud/de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Rolle von Personal wird sich in den Unternehmen wandeln müssen. Das Thema „Verknappung von Ressourcen“ ist in strategische Überlegungen vielfach, aber immer noch nicht flächendeckend, einbezogen. Anders sieht es mit dem sich ändernden Konsum-, Kommunikations- und Entscheidungsverhalten von Menschen im Zeitalter der Digitalisierung aus. Die gleichen Menschen finden sich ja dann auch als Mitarbeiter, Vorgesetzte oder Kandidaten wieder. Diese Verhaltensänderung hat die Formen der Zusammenarbeit geändert und auch unser Anspruchs-niveau, z. B. bzgl. Reaktionsgeschwindigkeiten.Die Anforderungen an die Flexibilität der Arbeitszeiten und des Standortes steigen in dieser digitalisierten Welt. Auch die Anforderungen bzgl. der Zusammenarbeit in international besetzten Projekten sowie bzgl. zeitzonen-übergreifender Zusammenarbeit, etc. steigen. Das Wann und Wo tritt in den Hintergrund, das Was in den Vorder-grund.Mit der sich ändernden Rolle von HR wird vielleicht sogar ein anderer Typus Personaler nötig sein. Business-orientierte Charaktere werden sich in diese neue Rolleeinfinden können, Administrations-orientierte eher nicht. Das Recruiting wird weiter spezialisiert werden und evtl. sogar aus dem klassischen Personalbereich herausgenommen. Personalentwicklung wird anhand der strategisch relevanten Projekte vollzogen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Competence Site | 
    29.5.2012
    „Engineered Systems“ verbinden die Middleware und Datenbanksoftware mit Servern, Speichern und Netzwerktechnologie zu einem Gesamtsystem. Die Architektur der unterschiedlichen Systeme ermöglicht die Ausführung außergewöhnlicher Aufgaben. Vorkonfiguriert und gründlich getestet sind die Systeme sofort einsatzbereit. „Engineered Systems“ von Oracle werden so zum Schlüssel für Kostensenkungen und reduzierte Komplexität. Exadata - die schnellste Datenbankmaschine der Welt (http://schneller-zusammen.de/exadata.html) Exadata ist nicht einfach nur die beste kombinierte Data Warehouse, OLTP und Datenbank-Konsolidierungsplattform, die zur Zeit am Markt ist. Es ist die schnellste Datenbankmaschine der Welt und so profitieren Sie: Höhere Performanz, Qualität und Vielfältigkeit von Data Warehouses Geringere RZ Kosten durch Datenbankserver-Konsolidierung Performantere transaktionsorientierte Anwendungen Oracle Database Appliance - ein Komplettsystem (http://schneller-zusammen.de/database_appliance.html) Die Oracle Database Appliance ist ein hochverfügbares, vorkonfiguriertes Datenbank System, welches leicht zu installieren und zu managen ist. Es beinhaltet alle notwendige Software, Speicherkapazität und Netzwerkinfrastruktur in einem System und so profitieren Sie: Pay-as-you-grow Lizenzierung Reduktion der Betriebskosten Weniger Ausfallzeiten Einfache Installation und Inbetriebnahme Hand in Hand: Unglaubliche Exadata - Performance für SAP (http://schneller-zusammen.de/exadata_sap.html) Die Oracle Exadata ist für den Einsatz bei SAP Anwendungen zertifiziert. SAP-Nutzer, die Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit (24/7) ihrer Anwendungen benötigen, profitieren von der Maximum Availability Architecture von Oracle, auf die bereits viele SAP-Kunden vertrauen. Oracle und Inforsacom: Eine starkes Team für Sie Die inforsacom Informationssysteme GmbH ist mit ihrem Lösungs- und Serviceportfolio im Bereich des Rechenzentrums seit mehr als 12 Jahren als anerkannter Spezialist erfolgreich im deutschen Markt vertreten und ist als Oracle Gold Partner und OPN Specialized Database Partner (Award 2010 und 2011) Ihr erster Ansprechpartner. Jetzt anrufen und unabhängige Analyse der Umgebung und ROI/TCO Ermittlung beim Einsatz von Engineered Systems abholen: Gabriele Bardelang Business Partner Executive inforsacom Informationssysteme GmbH Tel:(0) 89 - 944940 - 141 Gabriele.Bardelang@inforsacom.com (mailto:Gabriele.Bardelang@inforsacom.com)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von Oracle
      PersonLinda Mihalic
    Linda Mihalic (Jahrgang 71) ist seit Juni 2006 Mitglied der Geschäftsleitung von Oracle Deutschland und seit Dezember 2011 Direktorin Personal der ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG. In Ihrer Position als Personalchefin richtet Linda Mihalic neben den grundsätzlichen Aufgaben im Human Ressource Management Ihr Augenmerk besonders auf die Anpassungsfähigkeit der lokalen Organisation auf globale Anforderungen und den daraus resultierenden Herausforderungen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonFilipe Felix
    Filipe Felix, Bereichsleiter IT, Full Service, Inbound Marketing, Content Marketing, SEO, Kooperation, Networking
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von Oracle
    Christian von Stengel has been working for Oracle Germany as Senior Director Sales since December 2005. In this position he is responsible for the growth of the Oracle ERP Business in Germany. Christian von Stengel holds a MBA degree of the Roffey Park Mgmt Institute London. His focus during his studies was Business Planning, Change Management, Learning Organisation and Personal Effectiveness. During his first years of his professional career Christian von Stengel worked for companies like Roland Berger & Partner, HL Technik AG, INSZENA (project for Mercedes Benz AG, Stuttgart). In 1997 Christian von Stengel joined Systemfabrik GmbH in Hamburg where ‑ after 1 year as Head of Consulting - he became Managing Partner with extended areas of responsibility (Marketing, Sales, Finance, Investor Relations and Organisation). From 2001 to 2002 he ran his own Business as a Consultant focusing on strategic marketing and the design of sales processes. In 2003 Christian von Stengel joined Agresso GmbH located in Munich as Managing Director DACH. After 3 years Christian von Stengel left Agresso to join Oracle Germany as Senior Director Sales and Member of the German Management Team. Speaking experience: 20 years of experience from one-to-one to +1000 participants Languages: English, German
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Contrary to what might be expected with the weak global economic conditions throughout 2011, WMS demand was resilient. Buyer sentiment is concrete, and vendor innovation continues.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Operationale Exzellenz durch Supply Chain Execution Exzellente Geschäftsprozesse im Supply Chain- und Logistik-Umfeld stellen einen kritischen Erfolgsfaktor für Unternehmen aller Branchen dar. Der Druck steigt, in diesem Bereich die operationale Exzellenz zu wahren bzw. zu gewinnen, um Wettbewerbsfähig zu bleiben. Welchen Beitrag moderne Konzepte der Supply Chain Execution hierzu leisten können, stellt dieses Positionspapier dar.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Oracle bietet mit dem Starter-Paket für Business Intelligence zusammen mit führenden Vertriebs-Partnern für den Mittelstand in eine zukunftsorientierte Business-Intelligence Lösung an. Dirk Fleischmann schildert Projekterfahrungen mit Business-Intelligence im Mittelstand, insbesondere im Rahmen der Oracle-Initiative.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    15.5.2013 bis 15.5.2013
    Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein, wenn am 15. Mai 2013, Mark Hurd, Oracle Präsident und Thomas Kurian, Executive Vice President, Product Development während der Oracle CloudWorld die innovativen Neuerungen der Oracle Cloud Produkte vorstellen, die auch Ihre Organisation im täglichen Geschäftsgeschehen unterstützen können.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    7.5.2014 bis 7.5.2014
      Konferenz / Tagung4. Customer Experience Gipfel 2014
    Best Practices – Business Trends – Wissenstransfer – Lösungsansätze
    Fokussierte Vier-Augen-Gespräche mit Lösungsanbietern auf Basis Ihrer individuellen Gesprächswünsche: Vorqualifikation Ihres Informations- und Gesprächsbedarfs durch Fragebögen. In den Gesprächen mit teilnehmenden Lösungsanbietern erhalten Sie Antworten zu individuellen Fragestellungen und einen fokussierten Überblick über Lösungs- und Dienstleistungsangebote, können Lösungswege diskutieren sowie ggf. Folgetermine vereinbaren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Unternehmen, die offene Stellen besetzen wollen, müssen in Zeiten des „War for Talent“ deutlich aktiver bei der Personalsuche werden als bisher. Viele HR-Verantwortliche legen den Fokus allerdings nach wie vor auf bewährte Tools, anstatt etwa die Möglichkeiten von Social Media zu nutzen. Wie man diese richtig einsetzt, zeigt das Beispiel der Hyatt Hotel-Gruppe.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Business Intelligence für das datenbasierte Unternehmen
    Business Intelligence und Prozesse die auf BI-Lösungen basieren gehören zu den Kernelementen von datenbasierten Unternehmen. Bisherige Verfahren werden durch neue Techniken wie Big Data, Predictive Analytics oder Mobile BI in Frage gestellt und moderne Unternehmen müssen sich selektiv fragen, in welchen Bereichen komplexe Zusammenhänge zwingend durch neue Techniken und Methoden erfasst werden müssen, auch um der Datenflut durch globalisierte Märkte Herr zu werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Customer Relationship Management für das kundenorientierte Unternehmen
    CRM hat sich in den letzten Jahren zu sehr auf das Management, ein bisschen auf den Kunden und ganz wenig auf die Beziehungen fokussiert. Doch zunehmend wird ein Dialog mit Kunden und Interessenten gesucht und entsprechend müssen unstrukturierte Informationen verarbeitet werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | Delphi-Roundtable BPM 2020 | 
    25.10.2013
    Business Process Management für das prozessorientierte Unternehmen
    Informieren Sie sich in diesem Competence-Book über die unterschiedlichen Facetten und aktuellen Entwicklungen des Themas Business Process Management (BPM). Nutzen Sie die Anregungen um das Prozessmanagement in Ihrem Wirkungsbereich voranzubringen und damit zum nachhaltigen Erfolg des Unternehmens beizutragen!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-25 14:33:02 live
generated in 2.010 sec