Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 65665
 
  •   PersonBernhard Kölmel
    Dr. Bernhard Kölmel ist Leiter des Innovationsmanagement und der Forschung bei der CAS Software AG und deren Tochterunternehmen YellowMap AG. Bernhard Kölmel koordiniert mehrere nationale und internationale Forschungsaktivitäten im Bereich mobiler Mehrwertdienste (Location Based Services, Context Management) und kooperativer Informationssysteme (Virtuelle Organisationen, kontextbasiertes Informationsmanagement, multimodale Nutzerinteraktion) und koordiniert die technische Pilotierung sowie die Erstellung von Business Plänen für innovative Dienste und Anwendungen. Zuvor war Dr. Kölmel Leiter des Technologietransfers am FZI Forschungszentrum Informatik Karlsruhe. Herr Kölmel sammelte unternehmerische Erfahrungen bei der Gründung eigener Unternehmen und internationale Erfahrung durch Arbeitsaufenthalte im Silicon Valley (USA). Bernhard Kölmel ist Mitglied europäischer Exzellenznetzwerke im Bereich Smart Organisations und Mobile Services und ist Mitglied in mehreren Programmkomitees internationaler Konferenzen. Er ist als externer Experte für die Europäische Kommission bei der Auswahl und Begutachtung europäischer Forschungsprojekte tätig.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKai-Torsten Illing
    Dr. Kai illing studierte an der Freien Universität Berlin. Nach dem Studium begann er als Mitarbeiter verschiedener Unternehmen im Tourismus- und Kulturmanagement und in der Marktforschung. Er hat jetzt den Lehrstuhl für Tourismusforschung und ‑beratung an der Fachhochschule Joanneum in Graz/Bad Gleichenberg im Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus. Er ist außerdem Geschäftsführer der Unternehmensberatung dr. illing, hamann & partner. Er beschäftigt sich in beiden Positionen mit der Schnittstelle von Freizeit bzw. Tourismus und Gesundheit. Makroökonomische Analysen, Regionalentwicklung und die Beratung singulärer Unternehmen gehören zu seinen Arbeitsfeldern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonJohanna Hey
    1970 geboren in Hamburg. 1990 - 1994 Studium der Humanmedizin und Rechtswissenschaft an der Universität Würzburg. Januar 1994 Erstes Juristisches Staatsexamen. Juli 1996 Promotion bei Prof. Dr. Joachim Lang. 1995 - 1997 Referendariat im OLG-Bezirk Köln. 1997 Albert Hensel Preis der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft für die Dissertation. 1998 - 1999 Lise-Meitner-Stipendiatin des Landes Nordrhein-Westfalen. 2000 - 2002 Wissenschaftliche Assistentin bei Prof. Dr. Joachim Lang am Institut für Steuerrecht der Universität zu Köln. Juli 2001 Habilitation an der Universität zu Köln mit dem Thema „Steuerplanungssicherheit als Rechtsproblem“. 2002 Auszeichnung der Habilitation mit dem Gerhard-Thoma-Ehrenpreis des Fachinstituts der Steuerberater. 2002 ‑ 2006 Inhaberin des Lehrstuhls für Unternehmenssteuerrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit 1. 10. 2006 Direktorin des Instituts für Steuerrecht an der Universität zu Köln. Seit 2003 Mitherausgeberin des Herrmann/Heuer/Raupach. Seit 2004 Mitglied des Präsidiums des Deutschen Hochschulverbandes, seit 2006 als Erste Vizepräsidentin. Seit 2004 Mitglied der Kommission Steuergesetzbuch der Stiftung Marktwirtschaft. Seit 2006 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPeter Hammacher
    Dr. Peter Hammacher, Rechtsanwalt, Schiedsrichter, Mediator, Adjudikator, Stahlbau, Anlagenbau, Maschinenbau,
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Spezialist für Logistikmarketing
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von apano GmbH
      PersonMartin Garske
    Lebenslauf, Professioneller Werdegang 1984-1994 Wertpapierberater/-betreuer Dresdner Bank AG 1994-2000 International Private Banking Dresdner Bank S.A. Lux 2000-2002 Portfoliomanager und Vermögensverwalter Dresdner Bank S.A. Lux seit Dez 2002 Prokurist und Vertriebsdirektor (Betreuung institutioneller Kunden) apano GmbH
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonDirk Elm
    Vita: Dirk Elm studierte in Marburg Politik, Jura und Medienwissenschaft und sammelte bereits 1997 erste Führungserfahrungen im Call-Center eines e-commerce Unternehmens. 1998 folgte der Aufstieg in das Management der Avitos AG (e-commerce der Metro Group), 2001 übertrug man ihm das gesamte Customer Relationship Management der Primus-Gruppe Inland der METRO Group (MyPrice, Auctionline, MyToys und PrimusTronix), ab 2002 die Leitung des kompletten CRM für die Primus-Online Shopping GmbH und ab 2003 auch für die  Primus-Online Österreich. 2004 folgte der Wechsel in das Management der Cyberport (Burda Konzern) nach Dresden, wo er als Projektkoordinator für die Zusammenlegung und Erweiterung der Customer Support Center fungierte. Die initiierten und umgesetzten Innovationen  führten zum Gewinn des Call Center-Forum Quality Award 2004. Zur SeCa 2005 in Paris erhielt Herr Elm den ECCCO-Award für den innovativsten Kundenservice und das beste europäische Call Center Qualitätsmanagement. Im Dezember 2005 trat Herr Elm  in die Tectum Group ein und verantwortete dort als Bereichsleiter das Privat- und Geschäftskunden Call Center für die T-Mobile Deutschland mit ca. 400 FTE und einer Budgetverantwortung von 7 Millionen EUR. Herr Elm entwickelte den Bereich in fünf Jahren auf über 1000 FTE, gründete zwei neue Standorte, verdreifachte den Umsatz auf über 21 Millionen EUR p.a., gewann 2006 und im Folgejahr erneut den deutschen und europäischen Award und wurde beständig von der Deutschen Telekom, dank regelmäßiger Benchmark-Führerschaft,  zum TOP  Inbound Dienstleister  gekürt. 2009 folgte die Übernahme des inbound Kundenservice für "The Phonehouse" mit weiteren 60 FTE und 2 Millionen EUR Umsatzverantwortung.  Kernkompetenzen: Entwicklung von innovativen eCommerce- und CRM-Strategien. Umsetzung moderner Prozesse zur Kundenbindung, Qualitätsmanagement, Vertriebsstärke und steigender Wertschöpfung im Call-Center Management.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonThomas Dieringer
    Thomas Dieringer ist Gründer der Selected Services GmbH und verwirklicht mit POOL4TOOL seit dem Jahr 2000 seine Vision einer strukturierten Zusammenarbeit beliebiger Geschäftspartner über das Internet. Bereits während seines Betriebswirtschaftsstudiums machte sich Dieringer 1988 erstmalig mit einer exklusiven Nixdorf-Vertretung für Osteuropa selbstständig. Mit Geschäftsstellen in Wien, Budapest, Bratislava, Prag, Warschau und Moskau betreute er deutsche Konzerne wie Henkel, Hoechst, Reemtsma, Tchibo, Linde, Würth mit einer selbst nationalisierten Version der betriebswirtschaftlichen Anwendung Comet, basierend auf 8870/Quattro- und Unix-Systemen. Ab 1993 wurden Mitarbeiter sukzessive auf SAP R/3 geschult und die ersten SAP-Projekte realisiert. Nachdem Dieringer das Unternehmen 1995 an einen Vorläufer der heutigen itelligence verkauft hatte, übernahm er die Geschäftsführung eines Kunststoff-Spritzgussbetriebes in Ungarn. Im Laufe der folgenden fünf Jahre gelang es ihm, den Umsatz zu verzehnfachen. Dazu baute er neben dem Bereich Consumer-Elektronik eine eigene Automotive-Sparte auf, die Kunden wie Audi, Blaupunkt, Philips, Scheff enacker und Woco belieferte. Die Entwicklung von POOL4TOOL startete Dieringer im Jahr 2000 nach dem Verkauf des Spritzgussunternehmens an den schwedischen Konzern Nolato. Die Erfahrung unzähliger Kundenverhandlungen, Audits, interner Verbesserungsprozesse sowie dem jährlichen Einkauf von rund 200 Spritzgusswerkzeugen aus Osteuropa und Asien stellt die Basis für jene Prozesse dar, die POOL4TOOL heute abdeckt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPhilipp Viethen
    2006: Diplomarbeit über Auswirkungen des Konferenzverbots auf die Preissetzung in der Containerlinienschifffahrt seit 2007: Zeller Associates Consulting GmbH, Hamburg Consultant Leitung strategischer Beratungsprojekte in den Bereichen Schifffahrt, Transport, Logistik. Businessplan für einen RoRo-Liniendienst zwischen der Türkei und Frankreich. seit 2009: Zeller Associates Management Services GmbH, Hamburg Business Development Manager Leitung strategischer Projekte im Bereich P&I-Versicherung in direkter Beauftragung durch die Geschäftsführung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonTobias Hecht
    Referent der Haufe Akademie.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-11-23 09:35:25 live
generated in 2.348 sec