Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 65325
 
  •   Person
      PersonVitali Lutz
    Vitali Lutz ist seit 2006 im Internet als Internetmarketer tätig. Am Anfang beschäftigte er sich überwiegend mit Affiliate Marketing und eignete sich so die Internetmarketing-Grundlagen an.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonRoland Dolle
    Dipl.-Kfm. Roland Dolle ist Senior Project Manager im Competence Center „Consumer and Industrial Goods“ bei Horváth & Partners in Frankfurt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonStephan Fischer
    Direktor des TDS Institut für Personalforschung
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonEveline Stopfer
    Mag. Eveline STOPFER ist Mitglied des ISCT Teams und sieht ihre große Leidenschaft als systemische Beraterin, Trainerin und Coach sowohl auf dem Gebiet der Persönlichkeits- & Teamentwicklung, als auch im Change Management. Mit Menschen zu arbeiten, Potentiale zu erschließen, sowie Strukturen und Prozesse zu schaffen, um innovative und zukunftsträchtige Ideen in konkrete Projekte und Maßnahmen zum Wohle des Unternehmens und seiner MitarbeiterInnen umzusetzen ist ihr ein besonderes Anliegen. In Ihrer Wirkungsweise zeichnen sie persönlich ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen gepaart mit strukturiertem Prozessdenken aus, den Blick auf´s Ganze gerichtet. Eveline Stopfer ist von Ihrem Werdegang her Betriebswirtin und seit über 15 Jahren in unterschiedlichen Unternehmen in verschiedensten Positionen aktiv, im Bereich Human Resources mit dem Schwerpunkt Personalentwicklung seit einigen Jahren spezialisiert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonUlrich Sendler
    Ulrich Sendler, Jahrgang 1951, studierte Feinwerktechnik mit den Schwerpunkten Konstruktion und angewandte Mathematik an der FH Heilbronn. Danach war er mehrere Jahre in der CAD-Software-Entwicklung bei Kolbenschmidt tätig. Als Redakteur der Zeitschrift CAD-CAM REPORT und des Jahrbuches Comptergraphik-Markt des Dressler Verlags erarbeitete er von 1987 bis 1989 CAD-Systemtests und Marktanalysen. Seit 1989 freier Berater und Journalist. Seit 1995 Leiter des CADcircle, heute sendler\circle it-forum, der Interessenvertretung der Anbieter von Software und Service für Produktlebenszyklus Management (PLM).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonGünter Bauer
    Dr. Günter Bauer CONSULTING TSKF siehe: www.dr-bauer-consulting.de T  - Trainings  / z.B. Kommunikation / Präsentation / Verkauf S  - Seminare  / z.B. Teammanagement / Persönlichkeitsprofil etc. K  - Kommunikationsberatung  / Öffentlichkeitsarbeit / Mitarbeiterinfos etc. F  - Fachtexte  / komplexe wiss. Zusammenhänge verständlich umsetzen MEIN MOTTO: -  aus der Praxis,  für die Praxis - mit Spaß an der Arbeit und Humor geht alles leichter headhunting PERSPEKTIVEN siehe: www.headhunting-perspektiven.de headhunting Perspektiven ist Ihr diskreter und zuverlässiger Partner bei der Vermittlung von Fach- und Führungspersonal. Unsere Berufung und Passion ist es, Bewerber/innen und Unternehmen zusammenzuführen, die zueinander passen. Unser Name ist Programm: h ead         wir ermitteln die Talente des Bewerbers / der Bewerberin h unting     wir finden und selektieren den passenden Bewerber P ERSPEKTIVEN      neue Perspektiven für Bewerber & Unternehmen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonMarkus Schumacher
    Since March 2006 director of the R&D division "Smart Devices and Embedded Security" of the Fraunhofer Institute SIT (Secure Information Technology) and spokesperson for SIT (mainly responsible for the overall business development and key account management of SIT). Co-Founder and CEO of the Virtual Forge GmbH early 2006. Virtual Forge's unique strength is the intersection of Security Expertise with Know-How in the area of Business Applications and Technology Platforms. Joined SAP Product Security Team (NetWeaver) in 2003. Focus topics were secure development, security testing, security response, product certification (Common Criteria) as well as awareness events for the development crew. From July 2005 to February 2006 project lead in "Research & Breakthrough Innovation" division of SAP May 2003 dissertation about "Security Engineering with Patterns" (with distinction). Promoted to managing director of ITO. 1998-2003 member of the scientific staff at the IT Transfer Office (ITO), Department of Computer Science, Darmstadt University of Technology. Project team member, later project lead of projects for customers such as T-Systems Nova, Siemens AG, SAP Corporate Research, and Fujitsu Laboratories. 1996-1998 Work as independent consultant and developer for diverse customers, e.g. Vereinigte Wirtschaftsdienste Deutschland (VWD), Coopers & Lybrand, DePfa-Bank, Direkt Anlage Bank, and Sonymusic Germany. 1993-1998 Studies of Electrical Engineering and Information Technology at the Department of Electrical Engineering, Darmstadt University of Technology (Degree "Diplom-Ingenieur").
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
      PersonJürgen Schrief
    Dr. Jürgen Schrief wurde 1962 in Neuss geboren. Vor seinem Studium der Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Bankbetriebslehre, Kreditwirtschaft und Finanzierung sowie Wirtschaftsprüfung, absolvierte er eine Banklehre bei der Deutschen Bank in Krefeld. Bereits während seines Studiums in Freiburg und Frankfurt sammelte der heute 38-jährige internationale Erfahrungen bei der Deutschen Bank in New York. Im September 1993 promovierte Jürgen Schrief bei Prof. Dr. Wolfram Engels, dessen wissenschaftlicher Assistent er war, zum Thema "Die Eigenerstellungs-/ Fremdbezugsproblematik von Bankdienstleistungen durch Großunternehmen". Anschließend führte ihn sein beruflicher Lebensweg über die VIAG AG zur o.tel.o communications GmbH & Co. Dort betreute er ab April 1997 die Sparte Treasury, bevor ihm im August desselben Jahren die Verantwortung für den Gesamtbereich Finanzen übertragen wurde. Eine Aufgabe, die er auch in der o.tel.o-Nachfolgegesellschaft VR Telecommunications GmbH & Co als "Director Finance" wahrnahm. Zum Schluss leitete Dr. Schrief den Geschäftsbereich Finanzen bei dem Mobilfunkanbieter E-Plus, bevor er zum 1. Juli 2000 in den Vorstand der I-D Media AG wechselte.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von Ontoprise
      PersonHans-Peter Schnurr
    Hans-Peter Schnurr ist Mitgründer und Geschäftsführer der ontoprise. Die ontoprise ist führender Anbieter semantischer Technologien und Lösungen. Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens an der Universität Karlsruhe startete seine berufliche Karriere im Jahr 1995 bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company in Düsseldorf. Im Jahr 1998 zog ihn das wissenschaftliche Interesse und die StartUp Atmosphäre in den Reihen des Instituts für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) zurück an die Universität Karlsruhe. Hier betreute er ein europäisches Forschungsprojekt, welches einige Grundlagen der heutigen ontoprise Technologien und Methoden schuf. Insbesondere die Anwendung von semantischen Technologien für die neue Generation des World Wide Web wurde im Rahmen dieses Projektes erforscht. Parallel zu dieser wissenschaftlichen Arbeit entwickelte Hans-Peter Schnurr mit Kollegen eine Umsetzung dieser innovativen Technologien in konkrete Anwendungen. Dies führte, gemeinsam mit Prof. Dr. Studer, dem Leiter der Forschungsgruppe Wissensmanagement, Prof. Dr. Angele sowie Prof. Dr. Steffen Staab 1999 zur Gründung der ontoprise GmbH. Seine Aufgaben bei der ontoprise GmbH liegen in den Bereichen Organisation, Strategische Planung sowie Finanzen und Investor Relations. Er ist Mitgründer der Gesellschaft für Wissensmanagement, Co-Initiator der Konferenzreihe Professionelles Wissensmanagement und Vorstandsmitglied des AK Wissensmanagement Karlsruhe.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonJürgen Schmoll
    Jürgen Schmoll, 53, begann seine berufliche Laufbahn als Bankkaufmann im Hause der Stadtsparkasse Köln. Seine "Lehr- und Wanderjahre" führten ihn über erste Führungsaufgaben im Aachener und Münchener Konzern zu diversen Managementherausforderungen bei namhaften IT-Systemhäusern. Im Jahr 2001 gründete Jürgen Schmoll gemeinsam mit der DEVK, Köln, die Outcome Unternehmensberatung GmbH mit Sitz in Aachen und übernahm die operative Geschäftsführung. Die Gesellschaft verfügt heute über mehr als 100 hochqualifizierte Mitarbeiter und Niederlassungen in Hamburg, Köln und München. Zusätzlich zu dieser Aufgabe wurde Jürgen Schmoll im Juli 2002 die alleinige Geschäftsführung einer weiteren DEVK IT-Mehrheitsbeteiligung, der CEYONIQ Technology GmbH, Bielefeld/München übertragen. Mit der Geschäftsführung beider Gesellschaften, CEYONIQ und Outcome, hat Jürgen Schmoll sicher nicht seine letzte berufliche Herausforderung gefunden. Jürgen Schmoll ist glücklich im Rheinland verheiratet und Vater zweier erwachsener Kinder.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-21 12:18:31 live
generated in 2.189 sec