Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 24297
 
  •   PersonTido Park
    Schwerpunkte der Tätigkeit von Prof. Dr. Park sind das allgemeine Wirtschaftsstrafrecht, das Kapitalmarktstrafrecht, das Steuerstrafrecht, das Sportstrafrecht sowie das Revisionsrecht. Tido Park studierte von 1990 – 1994 Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld, wo er anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig war und 1996 mit einer Arbeit über die Vermögensstrafe promovierte. Nach seinem Referendariat nahm er 1998 seine Anwaltstätigkeit in der Dortmunder Kanzlei Spieker & Jaeger (damals noch Aulinger & Spieker) auf, wobei er sich von Beginn an auf das Wirtschaftsstrafrecht spezialisierte. 2001 erwarb Tido Park die Zusatzqualifikationen als Fachanwalt für Strafrecht und als Fachanwalt für Steuerrecht. Seit 2001 ist er auch als Lehrbeauftragter insb. für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht tätig, zunächst an der Universität Würzburg, seit 2004 an der Universität Münster. Dort wurde er 2009 zum Honorarprofessor ernannt. Tido Park ist Mitglied im Strafrechtsausschuss der Bundesrechtsanwaltskammer, im Herausgeberbeirat der Fachzeitschrift „Strafverteidiger“, der AG Strafrecht im Deutschen Anwaltverein, dem Deutsche Strafverteidiger e.V., der Strafverteidigervereinigung NRW und der Europäischen Strafverteidigervereinigung (ECBA). Tido Park ist durch eine Vielzahl von Fachpublikationen (http://www.park-wirtschaftsstrafrecht.de/tl_files/park_files/park_pdf/PARK_Wirftschaftsstrafrecht_Veroeffentlichungen_Dr_Tido_Park.pdf) ausgewiesen. Vom jährlich erscheinenden, unabhängigen Kanzleiführer „JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien“ wird Tido Park seit vielen Jahren in der Rubrik „Wirtschaftsstrafrecht“ bundesweit empfohlen. Die Wirtschaftswoche (14/2011) zählt ihn deutschlandweit zu den 25 Top-Anwälten für Wirtschaftsstrafrecht.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonChristian Zott
    Studium Verfahrenstechnik; Aufbaustudium Wirtschaftsingenieur; Qualitätsmanager Automobilzulieferer; Qualitätsfachingenieur und Auditor DGQ; Consultant DEKRA AG; seit 97 selbstständige Beratungsprojekte automotive, Auditor DEKRA Certification Services GmbH
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonKarl Wilhelm Bollow
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonPeter Nowak
    Seit Oktober 2002 Geschäftsführer der interim2000 GmbH. Verantwortlich in dieser Zeit für die Internationalisierung der interim2000, die in 7 Ländern tätig ist und in ihrem Segment heute zu den internationalen Marktführern gehört. Die interim2000 GmbH unterstützt auf der einen Seite IT Unternehmen, z.B. bei der Erschließung neuer Geschäftsfelder oder Märkte mit Schwerpunkt DMS/ECM, Telekommunikation, Security und Special Events. Auf der anderen Seite werden Unternehmen bei der Nutzung der entsprechenden Technologien aus diesen Bereichen beraten und betreut. Bis September 2002 TiS Vice President North Europe. Mitte 1999 bis April 2001 als TiS Deutschland General Manager zunächst für den Start-up verantwortlich, danach für alle geschäftlichen und finanziellen Aktivitäten. Die TiS Lösungen werden vertikalorientiert vermarktet an Banken & Versicherungen, öffentlich rechtliche Organisationen, Industrie- Telekommunikations- und Medien-/Handelsunternehmen sowie an Post-, Logistik- und Scandienstleister. In den Bereichen Controlling, Finanzreporting und Prüfungen gemäß dem heimischen und dem US Recht erfolgt eine Zusammenarbeit mit der KPMG. Die börsennotierte Top Image Systems Ltd. ist ein führender Softwarehersteller für digitale und belegorientierte Informationserkennung und -weiterverarbeitung im Bereich Formularerkennung, e-Commerce und e-Business. 1998 bis Mitte 1999 Director International Business bei der Digitale Systeme für Archivierung GmbH. Eingestellt als Leiter internationales Geschäft (Director International Business) bis Januar 1999 verantwortlich für Koordination und Aufbau ausländischer Tochtergesellschaften und Aktivitäten der DSA Firmengruppe. Zum 01.02.1999 wurde mir die Gesamtverantwortung für Vertrieb und Marketing der DSA Gruppe übertragen. Ich wurde zum Geschäftsführer Vertrieb & Marketing ernannt. Da aufgrund des unerwarteten Ausstiegs des Venture Capital Investors und eines Scheiterns der Übernahmeverhandlungen der DSA Gruppe Insolvenz angemeldet werden musste, wurde der Rechtsvorgang der Eintragung als Geschäftsführer gestoppt. Die zum 30.06.1999 formal ausgesprochenen Kündigungen aller Mitarbeiter durch den bestellten Insolvenzverwalter führten zur Zerschlagung der DSA Gruppe. Die DSA gehörte zu den führenden Unternehmen in den Bereichen Scan Service, DMS- und Archivierungssoftwarelösungen sowie Professional Services. 1992 ‑ 1997 als Mitgründer und Mitglied des Managements der EMM Electronic Media Management GmbH. Die EMM Gruppe entwickelte und vermarktete innovative Software- und Dienstleistungsprodukte auf dem Sektor der Neuen Medien und realisierte unterschiedliche Hard- und Software Projekte in Zusammenarbeit mit heimischen TV Sendern und Medienunternehmen. Die EMM war in Deutschland das erste Unternehmen, welches z.B. codierte Softwareprodukte entwickelte, labelte und über den Zeitschriftenhandel als Multicover CD Roms vertrieben hat und gehörte zu den Vorreitern im Bereich der Erschließung des Internets als Informations- und Business Plattform. 1989 - 1992 Marketingleiter bei Access Computer Vertriebs GmbH/Texas Instruments Deutschland GmbH. Hier für den Aufbau und die Strukturierung der Marketing Bereiche Werbung, Verkaufsförderung, Fachhandelsmarketing sowie Marketing Services für die Hersteller- und Handelspartner verantwortlich.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonRüdiger Kern
    Nach dem Abschluss des Studiums der Nachrichtentechnik an der Fachhochschule Wiesbaden, trat Rüdiger Kern 1985 in die IBM Deutschland ein. Er arbeitete zunächst im Bereich der Hardware und System Betreuung von IBM Großrechneranlagen bei namhaften Kunden im Rhein-Main-Gebiet. Im Jahr 1988 wechselte er als IT Systems-Management Spezialist in den Software Bereich und war in zahlreichen Beratungs- und Implementierungs-Projekten bei Kunden tätig. Dabei entwickelte sich sein Schwerpunkt Security und Security Infrastrukturen, speziell im Bereich Authentifizierungs- und Zugriffskontrolllösungen und Security Verwaltungsansätzen in komplexen Umgebungen. Seit Januar 2002 arbeitet Rüdiger Kern als Produktmanager und IT Security-Architekt im Bereich ITS Tivoli Security Services, einem Bestandteil der IBM Resilience Lösungen. Hier zeichnet er für die Entwicklung neuer Services, die Koordination und das Marketing als auch die Begleitung von Pilotprojekten mit verantwortlich.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonLudger Helm
    Ludger Helm, Marketing Director Public Sector EMEA bei FileNet, befasst sich seit über 10 Jahren mit dem Thema Vorgangsbearbeitung/DMS für öffentliche Verwaltungen. Er war maßgeblich an der Initiierung von FileNet Government für D-A-CH beteiligt, ein Vorgangsbearbeitungssystem, das speziell für die Anforderungen deutscher öffentlicher Verwaltungen entwickelt wurde. Die DOMEA-Zertifizierung von FileNet Government für D-A-CH hat Ludger Helm auf Anbieterseite begleitet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonFlorian Nöske
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von Körber AG
      PersonDr. Meike de Vries
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonGerrit Sames
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   PersonAnna Urff
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-04-27 03:48:03 live
generated in 1.749 sec