Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 6752
 
  •  von  | 
    15.3.2011
    Das Konzept Service Orientierte Architektur (SOA) beherrscht gegenwärtig die Diskussion um die effiziente Gestaltung unternehmensweiter Anwendungslandschaften. SOA unterstützt Sie bei der Modernisierung Ihrer Geschäftssysteme und der Schaffung unternehmensübergreifender Wertschöpfungsketten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    22.9.2010
      Fallstudie / ProjektreferenzMontage von Rutschkupplungen für Bohrmaschinen
    Kurzbeschreibung: Zwei Steuerungen JetControl 243 mit Erweiterungsmodulen Einstellung des Rutschmoments der Kupplungen mit Hilfe von digitalen Antriebsreglern DIMA Web-basierende Visualisierung mit JetViewSoft Umfangreiche Hilfefunktionen für die Bedienung Detaillierte Online-Checkliste für den Bediener beim Umrüsten Komfortables Fehlermanagement mit Beschreibung der Fehlerursache und Hilfe zur Behebung Flexibel durch Programmierung von eigenen Erweiterungen in JavaScript Industrie-PC IPC 501 mit Touch-Screen zur Bedienung und Visualisierung Vernetzung mit Ethernet-TCP/IP und Einbindung in das Firmennetzwerk mittels Industrie-Switch Zugriff aus Sicherheitsgründen nur von zwei definierten PCs aus Das zu fertigende Produkt: Das Fertigungsunternehmen hat eine große Fertigungstiefe. Auch die Komponenten für die Rutschkupplung von Bohrhämmern werden im eigenen Haus gefertigt. Die einzelnen Komponenten werden manuell vormontiert und müssen dann automatisch auf ein entsprechendes Drehmoment eingestellt werden. Diese Einstellung definiert das Ansprechverhalten der Rutschkupplung. Da an dieser Montagelinie mehr als 30 unterschiedliche Rutschkupplungen gefertigt werden, muss die eingesetzte Technologie dementsprechend variabel sein. Gründe für Jetter: Die Jetter AG verfügt über ein komplettes Steuerungssystem. Eine geforderte Funktion war die Drehmomentregelung mittels Servoregler. Damit konnte ein teurer zusätzlicher Sensor gespart werden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Visualisierung und Bedienung, auch über das Firmennetz. Hierfür war das Web-basierende Visualisierungs-Tool JetViewSoft ein geeignetes Werkzeug und die Ethernet-Schnittstelle der Steuerung eine wichtige Voraussetzung. Anlagenbeschreibung: Das Automatisierungssystem besteht aus zwei Steuerungen JetControl 243 mit Erweiterungsmodulen, drei digitalen Servosystemen DIMA, einem Industrie-PC IPC 501 und einem Handbediengerät. Die Servoregler befinden sich direkt am Systembus der beiden Steuerungen und sind somit vollständig und transparent in die Steuerungen integriert. Dies erlaubt auch den Zugriff in Echtzeit auf den Strom, und damit auf das Drehmoment, des Antriebes, welches für die Regelung des Pressvorganges genutzt wird. Entscheidend dabei war die sehr schnelle Reaktion auf das Erreichen des Rutschmoments, da jedes weitere Weginkrement der Pressachse in die Toleranz der Rutschkupplung eingeht und somit das gewünschte Rutschmoment verfälscht. Damit wurde ohne die Verwendung spezieller Sensoren eine Druckregelung realisiert. Durch die transparente Einbindung von zwei Servoachsen ist die Realisierung gegenüber klassischen SPS-Systemen stark vereinfacht und spart darüber hinaus die relativ hohen Kosten eines Drehmoment-Sensors. Der Industrie-PC IPC 501 läuft unter Windows 2000 und verfügt über ein 15-Zoll Display mit Touch-Screen für eine komfortable Bedienung. Zahlreiche Schnittstellen ermöglichen die Anbindung von PC-Peripherie und dienen der Kommunikation mit Steuerungen, Antrieben oder anderen Industrie-PCs. Ein Handbediengerät befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Werkstückträger- Umlaufs und kommt nur im Einzelbetrieb zum Einsatz. Die eingesetzten Komponenten: Steuerungen JetControl 243:  2 mit JX2-ID8 und JX2-OD8 Modulen Antriebstechnik DIMA 3-8: 1 DIMA 3-16: 2 Motoren der JL-Serie: 3 Bedienen und Visualisiseren Visualisierungssoftware JetView-Soft IPC 501: 1 LCD 54 (Handbediengerät): 1
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Sie haben kräftig in Virtualisierung investiert um mehr aus Ihrer technischen Infrastruktur herauszuholen. Mit dem UC4 RAPackage für VMware vCenter machen sich nun diese Investitionen voll bezahlt. Anwendungen und Prozesse werden mit der Lösung von UC4 in Ihrer virtualisierten IT-Landschaft automatisch gesteuert, virtuelle Maschinen provisioniert und das genau zum richtigen Zeitpunkt wenn diese benötigt werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    18.3.2010
    Es ist wichtig, die Qualität der Daten zu kennen, insbesondere bei Prozessen, die auf Daten basieren. Messen ist Wissen. Während eines Datenqualitäts-Assessments analysiert Human Inference sowohl die Qualität der Daten als auch die Prozesse, die die Qualität der analysierten Daten beeinflussen. Das Ziel ist eine Strategie zur dauerhaften Verbesserung der Datenqualität in Ihrem Unternehmen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Fallstudie / ProjektreferenzBusiness Landscape Transformation
    "Das Rohrwerk Zeithain hat die ersten Schritte in die IT-Selbstständigkeit hervorragend gemeistert. Die kurzfristige, für uns  risikobehaftete Migration, in die neue SAP-Anwendung konnte erst durch den Einsatz der SNP System Landscape Optimization-Methode ermöglicht werden. Und dies, obwohl die Projektlaufzeit außerordentlich kurz, das Projekt durch die weitreichende Integration von SAP- und Nicht-SAP-Systemen sehr komplex sowie das Datenvolumen unerwartet hoch war. Das Projektteam unter Führung der SNP AG hat diese anspruchsvolle Aufgabe zu unserer vollsten Zufriedenheit gelöst." Lesen Sie die vollständige Case Study im beigefügten PDF.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Produkt- / Service-InfoErfolgsfaktoren der Katalogbeschaffung
    Heiler Enterprise catalog procurement 7
    Mit Heiler Enterprise Catalog Procurement 7 wird im Zusammenspiel mit ERP-Systemen der ganzheitliche Beschaffungsprozess abgedeckt. Unternehmen haben in der Regel ein SAP ERP kombiniert mit einem SAP SRM im Einsatz. Heiler integriert sich tief in diese Systeme und fungiert dabei als Single Point of Search.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Im Sondermaschinenbau sind viele Projekte mit hohem Entwicklungsaufwand verbunden, dessen Ergebnisse nur eingeschränkt auf andere Projekte übertragbar sind. Auch bei einem Präzisionswerkzeughersteller schmälerten entwicklungsintensive Projekte die Erträge. Mit Lean Production konnte nachgeholfen werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    22.6.2009
      Produkt- / Service-InfoSoftware zur Visualisierung: JetViewSoft
    Visualisierung ohne Grenzen JetViewSoft ist ein SCADA-Tool für Visuali­sierung, Datenmanagement, Alarm­handling und Trending. Kern dieser Software ist eine Web-basierende Visualisierung. Masken werden auf einem komfortablen Editor mit automatisierungsspezifischen Funktionen und einer entsprechenden Oberfläche erstellt. Diese können dann im HTML-Format gespeichert und auf einem Internet-Browser dargestellt werden. Die HTML-Masken lassen sich anlagenweit an jedem Gerät mit einem Browser darstellen. Erfolgt die Vernetzung der Anlage, wie dies bei JetWeb der Fall ist, mit Ethernet-TCP/IP, so ermöglicht jeder freie Ethernet-Port einen Überblick über die gesamte Anlage. Für die Anbindung an Datenbanken steht ein spezieller Service zur Verfügung, der ein komfortables und leistungsfähiges Daten­management ermöglicht. Auch an dieser Stelle ergeben sich Vorteile beim Einsatz der JetWeb-Technologie: der transparente Datenzugriff mit Ethernet (verteilte Intelligenz) vereinfacht die Datenverwaltung ganz erheblich. Die Welt der Mobilen Automation erschließt sich mit dem ISO-Designer. Er bietet die Möglichkeit ISO 11783 konforme Visualisierungen für ISOBUS Terminals erstellen. JetViewSoft verfügt über eine Datenintegration von JetSym-Deklarationen. Daten die in Jet­Sym deklariert werden, sind auch in JetViewSoft verfügbar. Dabei wird automatisch die Konsis­tenz der Daten gewährleistet. Besondere Merkmale: Web-basierendes Visualisierungstool Direkte Datenbankanbindung Alarmhandling und Trendgraph Internet-Browser als Runtime-Software Projektspezifische Erweiterungen durch Javascript Datendeklarationen aus JetSym (ST) können direkt übernommen werden mit automatischer Gewährleistung der Datenkonsistenz Versenden von E-Mail und SMS-Meldungen Unterstützung des OPC-Standard bei Fremdprodukten Neu! ISO-Designer: Komfortabes Erstellen der Visualisierung für die Mobile Automation Erzeugen von ISO 11783 konformen IOP-Dateien Objektorientierte Struktur Möglichkeit der Simmulation Integrierter Bestandteil des JetViewSoft
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • ConSol*CM im Customer Service Management
    Rund 15 Mitarbeiter im Kundenservice sowie bis zu 50 Techniker im Field Service bearbeiten mit ConSol*CM weltweit ca. 20.000 Kundenanfragen im First- und Second-Level-Support.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    8.12.2010
      Fallstudie / ProjektreferenzGlobaler Roll-out: HR-Management effizient steuern
    Der weltweit agierende Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister. Accenture wird die aconso Digitale Personalakte international einsetzen. In Deutschland, Österreich und in der Schweiz arbeitet die Personalabteilung schon seit Ende 2007 erfolgreich mit dem System.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-04-28 21:45:31 live
generated in 1.803 sec