Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 6752
 
  • Die ERGO Versicherungsgruppe hat ihren Sitz in Düsseldorf. Von dort steuert sie ihr Geschäft in Deutschland und mehr als 30 internationalen Märkten. Die ERGO-Gruppe bietet ein weites Spektrum an Versicherungen und Dienstleistungen an und gehört mit Beitragseinnahmen in Höhe von 17,7 Milliarden Euro zu den größten Versicherungsgruppen in Europa. Insgesamt 50 000 Mitarbeiter kümmern sich allein in Deutschland um 20 Millionen Kunden. Angesichts solcher Kennzahlen sind die Verantwortlichen auf einen reibungslos funktionierenden Dokumenten-Workflow zwingend angewiesen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Produkt- / Service-InfoMaschinendatenerfassung mit HYDRA-MDE
    ...damit Sie schnell und zuverlässig wissen, wie Ihre Maschinen laufen Mit HYDRA überwachen Sie Ihre Maschinen; automatisch, lückenlos und rund um die Uhr. Die Informationen werden zeitaktuell visualisiert und stellen die aktuelle Situation zum Beispiel im realitätsnahen Maschinenlayout dar.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Produkt- / Service-InfoHauptkatalog Sicherheitstechnik
    Der Hauptkatalog Sicherheitstechnik zeigt unser Programm an industriellen Sicherheits-Schaltsystemen - von A wie Ausgangserweiterung bis Z wie Zweihand-Bedienung - mit allen relevanten technischen Daten. Der Katalog steht aber auch komplett im Netz – in sechs Sprachen. Aufgeteilt in Datenblätter den einzelnen Produkten im Online-Katalog zugeordnet. Sie können den Katalog natürlich auch als Druckversion oder auf CD-ROM per Email anzufordern.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    30.6.2009
      Produkt- / Service-InfoProfessional Planner
    Hohe Flexibilität für die spezifischen Anforderungen des Unternehmens – ohne Programmieraufwand.
    Professional Planner ist die Budgetierungs- und Planungslösung für jede Unternehmensgröße, unabhängig von der Branche und dem Geschäftsmodell, und das schnell, einfach und zu 100 % transparent.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    1.12.2011
      Fallstudie / ProjektreferenzHR-Report 2011 - Schwerpunkt Mitarbeitergewinnung
    Was sind die Topthemen in der Personalwirtschaft und wie stellen sich Unternehmen auf die Megatrends ein, wie demografischen Wandel und Globalisierung? Internationale Rekrutierung – was hat sich in den letzten drei Jahren verändert? Diese Fragen beantwortet der HR-Report 2011 des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) im Auftrag des Personaldienstleisters Hays. Lesen Sie hier die Ergebnisse der Studie.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Generikahersteller haben es grundsätzlich schwer, sich von der Konkurrenz durch Produkte und Preise zu unterscheiden. Einen Vorsprung sichert sich Actavis im österreichischen und schweizerischen Markt durch exzellente Kundenbindung. Das CRM für die Pharmaindustrie des Wiener Branchenspezialisten update software hilft dem Pharmaunternehmen, den Kunden gezielt anzusprechen und individuelle Angebote zu unterbreiten. Das spart Zeit und Geld.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Ausgangssituation Das Familienunternehmen Cloos mit weltweit über 700 Mitarbeitern gehört zu den internationalen Marktführern auf dem Gebiet der Lichtbogenbahn-Schweißtechnik und deren Automatisierung. Am Standort Haiger findet die Produktion von Schweißgeräten, Schweißanlagen und Industrierobotern statt. Zielsetzung Um die Produktion der Kundennachfrage anzupassen, stellte Cloos seine Produktion auf Fertigungsinseln um. Ziel der Umstellung sämtlicher Produktionsprozesse war die Verkürzung der Durchlaufzeiten und die Verringerung der Bestände. Die Fertigung soll nach Kanban-Prinzipien per Milkrunner mit Material versorgt werden. Geplant war die Integration der Produktionsplanung und -versorgung in das SAP-System RFID für effektives Tablarmanagement Im ersten Schritt wurde gemeinsam mit AM Automation ein vollautomatisches Kleinteilelager zur Materialversorgung in Betrieb genommen. Das doppelttiefe AKL besitzt 3.400 Lagerplätze und mehrere seitliche Ein- und Auslagerstiche. Um Lagerfläche zu sparen, setzt Cloos RFID-Technologie für das Tablarmanagement kleiner Kisten ein. Die Transponder sind fest in die Behälter integriert und steuern den Materialfluss auf der Fördertechnik des automatischen Kleinteilelagers. RFID ersetzt dabei nicht den Barcode: Mit der Technologie ist jederzeit verfolgbar, wo sich die Behälter auf dem Tablar befinden. Auch die richtige Entnahme der Kleinteile aus den Kisten wird zukünftig durch den RFID-Einsatz sichergestellt. Der manuelle Aufwand im Wareneingang reduziert sich bei Verwendung vieler kleiner Behälter um mehr als 50 Prozent. Denn: Bis zu acht Behälter unterschiedlicher Größe befinden sich auf jedem der Tablare. Diese werden so zusammengestellt, dass mehrere Einzelteile, die gleichzeitig für die Produktion eines Gerätes benötigt werden, auf einem Tablar verfügbar sind. Produktionsplanung mit SAP-Mitteln Neben der Umstellung der Materialflusssteuerung bildeten das Auftragsmanagement und die Reihenfolgeplanung in der Fertigung und Montage den zweiten Schwerpunkt der Neustrukturierung. Ein fertiges Schweißgerät besteht aus mehreren Komponenten, die individuell in Einzelfertigung montiert werden. Um die Durchlaufzeit zu verringern, müssen nicht nur die Baugruppen für die Komponenten innerhalb eines Zeitfensters zur Verfügung stehen, auch die Komponenten selbst werden mit einem möglichst geringen zeitlichen Versatz zueinander geplant. Zwar bietet das SAP PP-Modul eine Plantafel, die Bildung von Fertigungsauftragsnetzen ist aufgrund von Serialnummern jedoch schwierig. SALT Solutions entwickelte deshalb in ABAP ein Planungs- Framework, welches SAP PP ideal unterstützt. Alle Komponenten eines Schweißgerätes, wie Stromquelle, Drahtantrieb, Schlauchpaket und Brenner können pro Auftrag so geplant werden, dass sie innerhalb eines frei wählbaren Fensters gleichzeitig gefertigt werden. Dabei beachtet das System die Bestandsverfügbarkeit genauso wie endliche Produktionskapazitäten. Die Einbuchung der Aufträge erfolgt über Serialnummern. Die fertige Planung kann über die SAPPlantafel eingesehen werden. Mit dem RFID-Tablarmanagement und der Feinsteuerungskomponente erreicht Cloos heute eine hohe Flexibilität in der Produktion – trotz verringerter Materialbestände und beschleunigter Durchlaufzeiten. RFID ist die Zukunft Cloos prüft für die Zukunft neben den genannten Anwendungen einen weiteren Einsatz der RFID-Technik: Die Einführung eines Produkt-Passes auf RFID-Basis für die Schweißgeräte. „Somit lässt sich jederzeit und weltweit auslesen, welche Komponenten verbaut wurden und welche Software auf das Gerät gespielt wurde“, verrät Gregor Fuchs, Projektleiter bei Cloos Schweißtechnik.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Intelligente Maschinen generieren riesige Datenmengen – Stichwort „Big Data“. Big Data lassen sich nur dann optimal nutzen, wenn die Anbindung an die betriebswirtschaftliche IT-Welt stimmt. Mit einer cleveren Lösung auf Basis eines SAP OEM-Modells schafft der Sensorhersteller ifm electronic gmbh entscheidende Mehrwerte für seine Kunden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Patientenakten, Formulare, Überweisungsscheine und Rezepte, sprich Verwaltungsaufgaben aller Art, bestimmen zu einem großen Teil den Arbeitsalltag in der Krankenhausverwaltung. All diese Papierdokumente müssen schnell sortiert, bearbeitet, weitergeleitet und sorgfältig archiviert werden. Was liegt hier näher, als all diese Unterlagen mit einem leistungsfähigen Scanner zu digitalisieren. Das Lukaskrankenhaus in Neuss kennt diese Problematik: Für das Einscannen von Patientenakten wurde der DMS-Scanner i1440 aus dem Hause Kodak angeschafft. „Das Hauptziel war mit der Anschaffung des Scansystems die Kosten deutlich zu reduzieren, die Ablage zu automatisieren und die Suchzeiten der Mitarbeiter zu verringern“, sagt Rudolf Pätzold, Archivleiter beim Lukaskrankenhaus
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Produkt- / Service-InfoTemplate Stellenbeschreibung
    Mit unserem Programm zur komfortablen Erzeugung von Stellenbeschreibungen werden durch einen Report über verschiedene Selektionskriterien die Planstellen ermittelt, für die eine Stellenbeschreibung ausgegeben werden soll.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-03-30 19:29:12 live
generated in 1.988 sec