Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 6723
 
  • Traceability ist die Voraussetzung für einen Erfolg in der diskreten Fertigung, sie ist heutzutage überlebensnotwendig. Denn während die Systeme technologisch komplexer und die Entwicklungszeiten immer kürzer werden, sieht sich die Fertigungsindustrie mit einem extremen Anstieg der Qualitätsansprüche des Marktes konfrontiert. Unternehmen sind dem ständigen Druck ausgesetzt, die Produktivität zu steigern, um im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Die Senkung der Produktionskosten und die Vermeidung kostspieliger und imageschädigender Rückrufaktionen ist deshalb besonders in der diskreten Fertigung eine Voraussetzung für erfolgreiches Management und langfristigen Erfolg. Traceability stellt hier eine wichtige und elementare Komponente innerhalb des Produktionsprozesses dar. Realtime-fähige MES-Systeme mit Traceability-Funktionalität ermöglichen die dafür benötigte Rückverfolgbarkeit in Echtzeit und sorgen für transparente Fertigungsabläufe. Traceability kann Fertigungsprozesse transparent machen die Qualität der Produkte des Unternehmens steigern eine höhere Planungsgenauigkeit schaffen eine fehlerfreie Auslieferung ermöglichen die Produktion von menschlichen Fehlern unabhängig machen den wachsenden Ansprüchen der Kunden gerecht werden die Normen und Richtlinien von OEMs sowie gesetzliche Vorschriften erfüllen unikatsbezogene Rückrufaktionen ermöglichen und damit die Rückrufmenge begrenzen das Produkthaftungsrisiko begrenzen die Fehlerursache exakt ermitteln Imageschäden vermeiden „Wird durch den Fehler eines Produkts... eine Sache beschädigt, so ist der Hersteller des Produkts verpflichtet, dem Geschädigten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. ...“ Produkthaftungsgesetz Produkthaftung ist längst zu einem elementaren Thema in allen Branchen geworden. So zwingt das Produkthaftungsgesetz die Hersteller von Fahrzeugen, Elektronikgeräten und Weißer Ware zur Dokumentation der Produktentstehung sowie Produktqualität. Um nicht für einen entstandenen Schaden aufkommen zu müssen, müssen Hersteller und Zulieferer die fehlerfreie Herstellung aller Produkte und Teilkomponenten sowie die Einhaltung von entsprechenden Vorschriften (z.B. die Verwendung von bleifreien Produkten in elektronischen Verbrauchsgütern) lückenlos nachweisen können. Auch und gerade auf Seiten der OEMs in der Automobilindustrie wird das Thema Traceability seit einiger Zeit stärker forciert. Alle deutschen Premiumhersteller haben mittlerweile eigene Normen, die von den Lieferanten zu erfüllen sind und die nicht nur für sicherheitsrelevante Teile im Auto gelten. Deutsche Zulieferunternehmen der Automobilindustrie, die Kraftfahrzeugteile in die USA importieren, unterliegen seit 2000 ebenfalls der in den USA gesetzlich geregelten Verpflichtung, Mängel an Kraftfahrzeugen oder Kraftfahrzeugteilen an die zuständige Behörde (National Highway Traffic Security Agency) zu melden. Der sogenannte Tread Act regelt den Rückruf sowie die Haftung und Dokumentation für das Transportwesen. Im Bereich der Medizintechnik gibt es aufwendige gesetzliche Vorschriften und Auflagen. So schreibt die amerikanische Regulierungsbehörde FDA eine detaillierte Dokumentation aller produktionsrelevanten Prozesse und Vorgaben vor, so dass im Falle eines Rückrufs das medizinische Produkt vom Hersteller bis zum Kunden zurückverfolgt werden kann. Das Thema Rückverfolgbarkeit schlägt sich auch in Qualitätsnormen und -richtlinien nieder. Eine Vielzahl von Normen und Standards unterschiedlichster Verbände haben die Rückverfolgung in ihre Compliance-Anforderungen aufgenommen (DIN ISO 9001:2001, TS16949:2002, usw. ) .
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Sie suchen ein Content Management System, mit dem Sie komplexe Websites einfach pflegen und betreiben können? Das funktionale Vielfalt mit kinderleichter Bedienung verbindet? In dem Inhalte regelbasiert geteilt und zusammengeführt werden können? directCMS, das kollaborative Content Management System der Westernacher Products & Services AG, erfüllt diese und viele weitere Anforderungen. Nutzen Sie moderne Software-Technologie und unsere langjährige Erfahrung, um leistungsfähige, integrierte Lösungen im Inter-, Intra- und Extranet zu realisieren. Ihre Vorteile: einfach zu bedienen einfach zu erweitern einfach zu skalieren Bei unseren Kunden arbeiten bereits mehr als 25.000 Redakteure mit directCMS und verwalten damit mehr als 200.000 Webseiten, auf die mehr als 10 Millionen mal pro Monat zugegriffen wird. Schließen Sie sich dieser Erfolgsgemeinschaft an!   Features directCMS, das Web Content Management System von Westernacher, bietet Ihnen alle Funktionen und Features, die Sie für die Erstellung, die Pflege und den Betrieb Ihrer komplexen Website benötigen: ausgefeiltes Berechtigungssystem mit Benutzern, Gruppen und Rollen Freigabe-Workflows nach dem Vier-Augen-Prinzip leistungsfähiger WYSIWYG-Editor übersichtlicher Explorer DirectEdit-Funktion zum Bearbeiten von Inhalten direkt auf der Seite Leistungsfähige Erweiterungsmodule zur Lösung häufig wiederkehrender Aufgaben Dies und vieles mehr bietet Ihnen directCMS unter einer intuitiv zu bedienenden Oberfläche, die Ihnen einen geringen Schulungsaufwand für Ihre Redakteure, Web Content Manager und Administratoren garantiert.   Die Technik von directCMS Das Web Content Management System directCMS verfügt über eine offene Architektur, die sich an technischen Standards orientiert: 100% JAVA plattformunabhängig Schichtenmodell zur Trennung von Datenhaltungs-, Datenverarbeitungs- und Präsensations-Logik Browser als Schnittstelle zum Benutzer Aus diesem Systemaufbau ergeben sich handfeste Vorteile: directCMS stellt keine spezifischen Anforderungen an Hard- und Software des Redakteurs directCMS kann einfach erweitert werden directCMS integriert sich optimal in bestehende IT-System-Landschaften directCMS wächst mit Ihren Anforderungen Module Beim Aufbau einer anspruchsvollen und professionellen Website stellen sich bestimmte Aufgaben immer wieder. directCMS entlastet Sie davon, das Rad immer wieder neu zu erfinden und stellt für diese Aufgaben Erweiterungsmodule zur Verfügung: Nachrichtenlisten und -suche Veranstaltungslisten, Veranstaltungskalender Bildergalerien Diskussionsforen Newsletter frei konfigurierbare Formulare Materialbörsen SiteMaps Volltextsuche u.v.m.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Für den Aufbau einer Serviceorientierten Architektur (SOA) gibt es unterschiedlichste Szenarien, angesiedelt irgendwo zwischen Top-Down (architekturgetrieben) und Bottom-Up (projektgetrieben) – letztere oft durch die Notwendigkeit motiviert, schnelle Integrationserfolge zu erzielen. Dem gegenüber steht die Notwendigkeit, ein geordnetes Serviceportfolio nachhaltig aufzubauen und eine vorhandene Legacy-Architektur planmäßig in eine SOA überzuführen. Daraus ergibt sich eine Verbindung zwischen Enterprise Architektur und SOA-Management als inzwischen allgemein anerkannte Notwendigkeit.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    29.6.2009
    ...damit die Personalverwaltung einfacher, sicherer und zuverlässiger wird. HYDRA ermittelt die Anwesenheits- und Fehlzeiten Ihrer Mitarbeiter für Sie. Bei Bedarf berechnet die integrierte Zeitwirtschaft die Lohnarten für jeden Mitarbeiter auf Basis Ihrer individuellen Entlohnungsmodelle.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Das Werbe-Fotostudio von Antonia H. hat die größten Aufträge ihrer Selbstständigkeit gerade fertig gestellt. Für bestehende wie neue Unternehmen hat sie in den vergangenen vier Monaten umfangreiche Kampagnen fotografiert. Wie immer informiert sie sich zuerst einmal im Internet. Dort stößt sie sehr schnell auf die Seite schober.com. Hier findet sie eine beispiellose Auswahl an Suchkriterien und vorrätigen Adressen. Auch die Auswahl direkt am Laptop ist ganz einfach und unkompliziert.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Gewinnen Sie die besten Mitarbeiter mit geeigneten Strategien
    Personalbeschaffung findet heute hauptsächlich über Online-Kanäle statt. Um die richtigen Talente zur richtigen Zeit zu finden, sollten Sie darum Ihre klassische Personalsuche um passende Web-Maßnahmen ergänzen. Dabei unterstützt Sie der innovative Recruiting-Marketing-Ansatz von SuccessFactors.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Ein mittelständischer Großhändler berichtet vom Software-Einsatz
    Laut Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistung (BGA) ist der Großhandel in Deutschland der zweitstärkste Wirtschaftszweig nach der Industrie. So betrug der jährliche Umsatz im Jahr 2008 knapp 850 Milliarden Euro. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, bedarf es Service und Flexibilität, meint Helmut Lammers, Geschäftsführer des Farb- und Lackgroßhandels WULFF.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Alle Dokumente zu einem Fertigungsauftrag, sowie die entsprechenden SAP-Formulare sollen automatisch aus den Systemen abgesammelt und reihenfolgerichtig ausgegeben werden. Ziel ist es, den gesamten Auftrag in einem einzigen Unterlagensatz zu drucken. Beim Drucken sollen die Dokumente zusätzlich mit Metadaten bestempelt werden. Aus Anwendersicht soll sich die Zahl der Arbeitsschritte beim Fertigungsauftragsdruck aus SAP auf 2 reduzieren.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Toulouse, Frankreich – Nürnberg Guinot, mit fünfzig Prozent Marktanteil Weltmarktführer für professionelle Kosmetik und Hautpflegeprodukte, hat sich für die MES (Manufacturing Execution System) -Softwarelösung XFP von Elan Software Systems entschieden. Mit dieser automatisiert Guinot den gesamten Herstellungs- und Logistikprozess von Wareneingang bis Warenausgang. Elan ist auf MES Software für die Branche Life Sciences spezialisiert und gehört zur Siemens- Division Industry Automation, die MES-Software unter ihrer führenden Marke Simatic IT anbietet Mit einer Marktpräsenz in über 11.000 Kosmetiksalons und Spas in 70 Ländern stellt Guinot professionelle Hautpflege- und Kosmetikprodukte für internationale Marken wie z.B. Mary Cohr und Master Colors her. Das Unternehmen entschied sich zur Vollautomatisierung seiner Herstellungsprozesse, einschließlich Wareneingang, Lagerhaltung, Vorbereitung, Wiegen und Dosieren, Abfüllen und Fertigstellen. Hauptziel dabei war es, eine lückenlose Rückverfolgbarkeit des Herstellungsprozesses und eine komplette Qualitätsüberwachung der fertigen Produkte zu gewährleisten...
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    12.1.2010
    Lebensversicherungsverkauf - Policenankauf - Ankauf von Lebensversicherungen Verbraucherschützer und Presse sind sich einig: Der Verkauf einer Lebensversicherung ist die klügere und lukrativere Methode als eine Vertragskündigung. Sie erhalten z. B. bis zu 15 % mehr Geld als von ihrem Versicherer.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-26 08:41:03 live
generated in 1.897 sec