Siemens AG

Telekommunikation
Siemens AG
 

Siemens AG

Telekommunikation
Ansprechpartner: Nadine Steinmetz
Adresse:

St.-Martin-Str. 53 
81669 München

Zur Webseite

Homepage Siemens AG
Vorschaubild einer externen URL
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  •   

    Siemens Wireless Modules, a subdivision within Siemens Automation and Drives, is the market leading global manufacturer and provider of GSM/GPRS/EDGE and UMTS/HSDPA modules to the machine-to-machine market. Siemens produces both modules and terminals, and offers comprehensive integration and sales support services as well as customized one-stop machine-to-machine applications.


    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   Person
     von Siemens AG
      PersonMichael Meyer
    Dr. Michael Meyer verantwortet seit Januar 2006 die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte in der Bundesrepublik Deutschland für die Siemens AG. Dr. Michael Meyer studierte zunächst Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg, wo er 1987 auch promovierte. Seit 1984 war er neben seiner Assistenztätigkeit an der Universität als Trainer und Consultant in zwei international tätigen Beratungsgesellschaften tätig. Nach seinem Eintritt in die Siemens AG war er zunächst im strategischen Marketing tätig, bevor er verschiedene nationale und internationale Vertriebstätigkeiten in leitenden Funktionen übernahm. Seit 1997 beschäftigte sich Hr. Dr. Meyer mit dem Aufbau des Professional Services Geschäftes im Bereich ICN mit Fokus auf Customer Relationship Management und war bis Oktober 2004 verantwortlich für die globale strategische Planung im Bereich Enterprise Networks. Darauf folgend verantwortete er das weltweite strategische Allianz-Management sowie das vertikale Lösungsgeschäft im Geschäftsgebiet Communications Enterprise bis Ende 2005.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von Siemens AG
      PersonMarkus Weinländer
    Ausbildung: - Siemens Technik Akademie, Fachrichtung Daten- und Automatisierungstechnik, Erlangen - Studium Europäische Betriebswirtschaftslehre, EFH Hamburg Berufliche Stationen: - Software Engineer (1994-95) - Projektleitung Software-Projekte im industriellen Umfeld (1995-2004) - Marketing Manager Auto-ID (2004-05) - Leiter Marketing Competence Center RFID (2006-)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Person
     von Siemens AG
      PersonRainer Haag
    Aktuelle Position: Controlling & Berichterstattung SD Welt / Lieferantenmanagement SD Welt 1995 Dipl. Kaufmann, Uni Erlangen - Nürnberg (BWL) 1995 Freiberuflicher Mitarbeiter Siemens Zentraleinkauf München -Projekte in den Strategischen Einkäufen Siemens MED und Siemens KWU -Projekt - Controlling 1997 Siemens MED Kemnath / Opf. -Operativer Einkauf -Berichterstattung & Controlling 2001 Siemens A&D SD GP
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Video
     von 
    22.2.2011
    Import von EPLAN electric P8 Makros im edz Format Dank der EPLAN Makros ist es möglich alle für den Engineeringprozess relevanten Informationen in einer Datei zu bündeln. Beim Import wird der Artikel mit einem Klick in die EPLAN P8 Artikeldatenbank, inklusive aller Daten, Makros und Funktionsschablonen, abgelegt. Die Makros finden Sie in der Bild-Datenbank: https://www.automation.siemens.com/bilddb und im CAX-Online-Generator: https://support.automation.siemens.com. Das EPLAN edz-Importtool finden Sie auf der EPLAN Support Homepage.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    21.1.2002
    Mitte 1998 hat die Siemens AG das "10 Punkte-Programm zur nachhaltigen Steigerung der Ertragskraft" erarbeitet und veröffentlicht. Neben der in der interessierten Öffentlichkeit registrierten Veränderung des Portfolios "Investitionen, Desinvestitionen und Börsengänge von Unte
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die Business Unit Industrial Automation Systems des weltweit tätigen Elektronikkonzerns verbessert seine Marketingaktivitäten. Mit optimierten Prozessen stimmen zentrales Marketing und regionaler Vertrieb ihre Arbeit präzise aufeinander ab. Leistungskennzahlen helfen, den Einsatz von Marketingressourcen effizient und gezielt zu steuern.     Die Siemens Business Unit Industrial Automation Systems, präsent in mehr als 190 Ländern, bietet ein durchgängiges Produkt- und Systemangebot für Automatisierungslösungen der Fertigungs- und Prozessindustrie. Für die zentrale Marketingabteilung ist es eine große Herausforderung und Chance zugleich, Synergien in den weltweiten Marketingaktivitäten zu heben und die Marketingeffizienz zu erhöhen. Das Projektteam, bestehend aus Siemens-Mitarbeitern und J&M-Beratern, untersuchte zunächst den derzeitigen Marketing-Mix: Dabei wurden Aufwände, Kosten und Ressourcen betrachtet und dem die Produkte und deren Relevanz für den Vertrieb und die Kunden gegenüber gestellt. Auf Basis des identifizierten Optimierungspotenzials konnten neue Abläufe konzipiert und implementiert werden. Beispielsweise werden Leads, die sich aus Messen und Websitebesuchen ergeben, künftig sofort qualifiziert und priorisiert. Der Vertrieb erhält nur die erfolgversprechenden Leads und gibt dem Marketing regelmäßig Rückmeldung zur Lead-Qualität. Einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Marketingeffizienz liefert ein kennzahlenbasiertes Marketing Performance Management. Denn Leistungskennzahlen (Key Performance Indicators, KPIs) machen die Marketingresultate sichtbar und erhöhen die Transparenz gegenüber dem Management. Das Projektteam definierte zunächst Leistungskennzahlen, die beispielsweise die Lead-Generierung, den Impact von Referenzen, die Budgeteinhaltung sowie die Effizienz der internen Prozesse bewerten können. Sämtliche Aktivitäten und die ihnen zugewiesenen Ressourcen lassen sich nach diesen Ergebnissen und Kosten steuern. Das auf dieser Grundlage eingerichtete KPI-Dashboard erlaubt hierzu einen aktuellen Überblick über die Kennzahlenwerte. Das Ergebnis: Die Zahl hochwertiger Leads hat sich signifikant erhöht, und das Marketing arbeitet jetzt effizienter. „Durch die Einführung des KPI-basierten Marketing Performance Managements sind wir heute in der Lage, unsere Ressourcen und Budgets effektiver einzusetzen und die Effizienz unserer Marketingaktivitäten, beispielsweise im Bereich der Lead-Generierung, stetig zu erhöhen“, so die Bilanz von Matthias Bruns, Projektleiter Marketing Performance Management. Auch für Heinz Eisenbeiss, Leiter Marketing & Promotion, hat sich das Projekt gelohnt: „Das KPI-Dashboard zur Steuerung unserer Marketingaktivitäten unterstützt uns nicht nur dabei, die Qualität unserer täglichen Arbeit gegenüber regionalem Vertrieb und Endkunden kontinuierlich zu verbessern. Die erreichte Transparenz erlaubt es, unsere Mittel und Ressourcen noch gezielter einzusetzen.“ Infos und Trends bequem per E-Mail - Jetzt J&M-News abonnieren (mailto:marketing@jnm.de?subject=Anmeldung%20fuer%20den%20J%26M-Newsletter%20ueber%20die%20Competence%20Site&body=%0AVorname:%20%0ANachname:%20%0AFirma:%20%0APosition:%20%0ATelefon:%20%0AStrasse%20Hausnummer:%20%0APLZ%20Ort:) Über J&M Management Consulting AG     J&M ist eine unabhängige, partnerschaftlich organisierte Unternehmensberatung. J&M verbindet exzellente Management- und moderne IT-Beratung. Dadurch setzt J&M die strategischen Ziele seiner Kunden schneller in wirtschaftliche und effiziente Geschäftsprozesse um. Die Hidden Champion Studie 2009 zeichnet J&M als beste Unternehmensberatung im Bereich „Supply Chain Management – Interne Lieferketten und Prozesse“ aus. Seit August 2001 firmiert J&M als Aktiengesellschaft. Ende 2008 beschäftigt J&M bereits mehr als 200 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist heute in den wichtigsten Industrieregionen der Welt tätig. Der Hauptsitz von J&M liegt in Mannheim. Niederlassungen befinden sich in Düsseldorf, München, Nürnberg, Zürich, Brüssel, London, Paris und Shanghai. Die Mitarbeiter und ihre Weiterentwicklung nehmen einen zentralen Stellenwert ein. So gehört J&M zu „Deutschlands Besten Arbeitgebern 2009“.      
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Die PRM-Lösung musste mit den SAP-Finanzsystemen des Unternehmens integriert werden. Das Unternehmen entschied sich, Salesforce CRM Partners mit der neuen Salesforce CRM-Lösung vollständig zu integrieren, um einen integrierten vollständigen Geschäftsüberblick zu erhalten. Mithilfe einer benutzerdefinierten Vorlage im Salesforce CRM-Partnerportal können Vertriebskanalpartner (Wiederverkäufer und Vertriebshändler) Leads und Opportunities per Massenvorgang exportieren, aktualisieren und importieren. Dies erleichtert den Partnern die Nutzung von Salesforce CRM Partners.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    28.1.2009
      Produkt- / Service-InfoSIMATIC RF-MANAGER 2008
    RFID-Systeme einfach managen. Mit unserem SIMATIC RF-MANAGER bieten wir eine durchgängige Software-Lösung für SIMATIC RF600, von der Erfassungsebene bis zur ERP- und MES-Ebene. Der SIMATIC RF-MANAGER steht für effizientes Engineering und einen rei
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    13.1.2009
      Produkt- / Service-InfoDP/AS-Interface Link 20E nach AS-i V3.0
    Zusammenfassung Netzübergang DP/AS-Interface Link 20E komplett innoviert: Unterstützt nun alle AS-i Master-Funktionen gemäß AS-Interface Spezifikation V3.0. Anwendung für alle AS-i Slaves inklusive A/B Slaves mit 4DI/4DO und Fast Analog Slaves. Ter
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
current time: 2014-12-21 01:28:58 live
generated in 3.599 sec