Besteuerung geschiedener und dauernd getrennt lebender Ehegatten

Anlage I.pdf
0.01 MB
Sichtbarkeit: global_member
Anlage I.pdf
Anlage II.pdf
0.02 MB
Sichtbarkeit: global_member
Anlage II.pdf
Anlage III.pdf
0.01 MB
Sichtbarkeit: global_member
Anlage III.pdf
Besteuerung geschied.-getrennt leb. Ehegatten.pdf
0.08 MB
Sichtbarkeit: global_member
Besteuerung geschied.-getrennt leb. Ehegatten.pdf
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
  • In der Bundesrepublik Deutschland ist die Quote der Scheidungen in den letzten 20 Jahren stetig gestiegen, so dass 1998 bereits mehr als 36% aller Ehen geschieden wurden (Anlage I). Die Gründe für die starke Trennungs- und Scheidungsbereitschaft der Gegenwart sind vielschichtig und mannigfaltig, an dieser Stelle seien nur exemplarisch die zunehmende Lockerung der sozialethischen Bindungen, die Korrelation von erweitertem Erwartungshorizont, die Neigung zu schneller Aufgabe nach tiefer Enttäuschung, die wachsende Eigenständigkeit der Frau und die abnehmende ökonomische Bedeutung der Ehe für die Ehegatten genannt . Ehe- und familienrechtliche Entscheidungen und Vereinbarungen über die Auflösung einer Ehe bzw. dauernde Trennung haben neben den zivilrechtlichen Folgen in aller Regel auch erhebliche steuerliche Auswirkungen. Betrachtet man nun diese Scheidungsquote, so zeigt sich die Bedeutung der Besteuerung von geschiedenen bzw. dauernd getrennt lebenden Ehegatten.

    Da die Begriffe der Scheidung und des dauernden Getrenntlebens für die gesamte nachfolgende Untersuchung Voraussetzung sind, werden sie mit ihrer zivilrechtlichen und steuerrechtlichen Bedeutung an den Anfang gestellt. Anschließend werden die wesentlichen Problemkreise, die dauernde Trennung bzw. Scheidung für die Besteuerung der Ehegatten mit sich bringen, näher untersucht. Dabei wird zunächst jeweils die zivilrechtliche Ausgangslage aufgezeigt und dann auf ihre steuerlichen Auswirkungen hin ü-berprüft. Die Bereiche der vermögensrechtlichen Auseinandersetzung, des Versor-gungsausgleichs und sonstiger einkommensteuerrechtlicher Folgen werden dabei in einem kurzen Überblick skizziert. Der Schwerpunkt der Untersuchung wird dann der steuerlichen Behandlung der Unterhaltsleistungen der Ehegatten nach der Trennung bzw. nach der Scheidung und ihrer kritischen Würdigung gewidmet.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
 
current time: 2014-09-20 11:57:43 live
generated in 1.719 sec