VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

VDA Verband der Automobilindustrie e.V.
 

VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

Ansprechpartner:
keine Angaben
Adresse:

Behrenstr. 35
10117 Berlin

Zur Webseite

http://www.vda.de/
Vorschaubild einer externen URL
Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
 
Dialog anlegen / suchen
Hinzufügen
Suchen
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
  •   Person
     von IBS AG
      PersonJürgen Wolf
    Jürgen Wolf trat nach seinem Studium zum Dipl.-Informatik-Betriebswirt (VWA) im Jahr 1988 bei der ADV/ORGA AG in Wilhelmshaven ein. Hier durchlief er zunächst den PC-Bereich als Vertriebs- und Marketing-Assistent. Später bekleidete er die Position eines Vertriebsbeauftragten für die PC-Software-Produktlinie (Datenbanksystem, 4GL Entwicklungsumgebung und Expertensystem). Nach 2 Jahren wurde er ins Marketing der Muttergesellschaft berufen. Nach 2 weiteren Jahren wurde er zum regionalen Vertriebsleiter in die Geschäftsstelle Düsseldorf/Ratingen berufen. Jürgen Wolf war danach 8 Jahre lang in einem Essener Softwareunternehmen im Bereich Zeit- und Betriebsdatenmanagement, verantwortlich für den Bereich Marketing und Vertrieb. Anschließend war er 1 Jahr als Marketing- und Vertriebsleiter bei einem Softwareunternehmen im Bereich MES- Systeme in Friedrichshafen tätig. Seit Oktober 2004 ist Jürgen Wolf als anerkannter Fachmann für die softwaregestützte Produktionsplanung und -steuerung sowie das Thema Digitale Fabrik bei der IBS AG verantwortlich für den Bereich Strategisches Marketing und Business Development.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Hannover/Berlin (ots) - "Die 322 Weltpremieren dieser IAA Nutzfahrzeuge zeigen: Der Pioniergeist der Nutzfahrzeugbranche ist ungebrochen. 2.066 Aussteller aus 45 Ländern präsentieren auf der weltweit wichtigsten Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik die Innovationskraft dieser Industrie. Sie wollen 'Zukunft bewegen'. Kein anderes Verkehrsmittel hat in den vergangenen Jahren solche Quantensprünge vollbracht wie das Nutzfahrzeug - es ist ein wahres Technologiepaket auf Rädern", betonte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), auf der Eröffnungsfeier der 65. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vor rund 700 hochrangigen Gästen aus Politik und Wirtschaft. Hier lesen Sie mehr: http://ots.de/RyePW Pressekontakt: Eckehart Rotter Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) Abteilung Presse Tel.: +49 30.897842-120 Mail rotter@vda.de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Hannover (ots) - In Hannover wurde heute Vormittag die 65. IAA Nutzfahrzeuge eröffnet MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN Anmoderation: "Zukunft bewegen" - unter diesem Motto beginnt heute in Hannover die 65. IAA Nutzfahrzeuge, die vom Verband der Automobilindustrie VDA veranstaltet wird. Die Branche zeigt in den riesigen Messehallen und auf dem Freigelände insgesamt 322 Weltpremieren und beweist damit, dass sie das Motto der IAA verinnerlicht hat. VDA-Präsident Matthias Wissmann wies in seiner Rede bei der Eröffnungsfeier darauf hin, wie wichtig das Nutzfahrzeug für die moderne Gesellschaft ist: O-Ton Matthias Wissmann Das Nutzfahrzeug ist insbesondere auf kurzen und mittellangen Strecken unschlagbar. 78 Prozent des Aufkommens im Straßengüterverkehr werden in Entfernungen unter 150 km transportiert. Meine Damen und Herren, ob Bücher oder Schuhe, ob als Geschenk oder für den eigenen Bedarf, im rasant wachsenden Versandhandel kann kein anderes Verkehrsmittel besser gerecht werden als das Nutzfahrzeug. Verlässlich und im Hintergrund verrichtet es seinen Dienst in der Gesellschaft. Man könnte auch sagen, das Nutzfahrzeug ist wahrlich ein leiser Held. Starallüren sind ihm fremd, es weiß, dass es auf die Vernetzung angewiesen ist. (0'43) Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt lobte die Nutzfahrzeugbranche und versprach politische Unterstützung, um die von ihr in Hannover gezeigten Innovationen schnell auf die Straße zu bringen. So hat das Bundesverkehrsministerium einen Runden Tisch zum Automatisierten Fahren eingerichtet mit dem Ziel, rechtliche, wissenschaftliche und gesellschaftliche Fragen zu klären. Für den Minister ist klar, diese Industrie ist immens wichtig für Deutschland: O-Ton Alexander Dobrindt Wirtschaftlich, Umweltschonend, Sicher und Digital, das ist in der Tat die Zukunft bewegen. Und deswegen glaube ich, dass die IAA auch gerade dieses Jahr in die Gesamtdiskussion hinein passt, die wir politisch auch führen, über die Frage, wie können wir Wachstum, Arbeitsplätze, Wohlstand auch in der Zukunft weiterentwickeln. (0'30) Sowohl Dobrindt wie auch Wissmann wiesen in ihren Reden darauf hin, dass der Güterverkehr künftig weiter zunehmen wird. Und zwar national wie international. Um dies bewältigen zu können, müssen alle Verkehrsträger miteinander vernetzt werden, um den Transport kontinuierlich effizienter zu machen. Dass dies nicht zu Lasten der Umwelt gehen wird, dafür hat die Nutzfahrzeugindustrie in den vergangenen Jahren mit massiven Investitionen in Forschung und Entwicklung gesorgt, betonte der VDA-Präsident: O-Ton Matthias Wissmann Ein moderner Euro VI Lkw stößt heute bis zu 98 Prozent weniger Schadstoffe aus, als ein Lkw vor 25 Jahren. Gegenüber dem bisherigen Euro V-Standard heißt das 80 Prozent weniger Stickoxidemissionen und rund zwei Drittel weniger Feinstaubpartikel. Ich fasse das mal in ein Bild. Es klingt unglaublich, aber es ist wahr. Heute imitiert ein vollbeladener 40-Tonner auf der Fahrt von Berlin nach Hamburg in etwa die gleiche Feinstaubmenge wie ein Raucher mit einer Schachtel Zigaretten. (0'34) VDA-Präsident Matthias Wissmann wies aber auch darauf hin, dass eine weitere Reduktion der klassischen Schadstoffe weder ökonomisch noch ökologisch zielführend ist. Echte Effizienzpotenziale lägen künftig jenseits von Motor und Antriebsstrang. Aerodynamik bietet beispielsweise weiteres Reduktionspotenzial, außerdem könne der Lang-LKW einen wichtigen Beitrag leisten. Ein Stichwort, das Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gerne aufnahm und vor den 700 geladenen Gästen aus der ganzen Welt ein Versprechen abgab: O-Ton Alexander Dobrindt Die Verkehrseffizienz hat einen erheblichen weiteren Beitrag bekommen durch den Lang-Lkw-Versuch. Wir haben ein Drittel mehr Volumen bei gleichen geltenden Gewichtsbeschränkungen. Wir haben den Grundsatz zwei statt drei Lkw-Fahrten, weniger Beanspruchung unserer Infrastruktur, weniger Spritverbrauch, höhere Wirtschaftlichkeit in allen Punkten mit erfüllt. Das sagt die Bewertung eindeutig aus. Mein Ziel ist der Regelbetrieb. Wir brauchen die Lang-Lkw auf unseren Straßen, meine Damen und Herren. (0'42) Abmoderation Heute hat die weltgrößte Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik begonnen. Die IAA Nutzfahrzeuge in Hannover dauert bis zum 2. Oktober. ACHTUNG REDAKTIONEN: Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de. Pressekontakt: Ansprechpartner: VDA, Eckehart Rotter, 030 897842120 all4radio, Hermann Orgeldinger, 0711 3277759 0
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Hannover/Berlin (ots) - Nach der feierlichen Eröffnung der 65. IAA Nutzfahrzeuge besuchte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt beim traditionellen Eröffnungsrundgang zahlreiche Ausstellungsstände von Nutzfahrzeugherstellern, Zulieferern sowie den Herstellern von Anhängern, Aufbauten und Omnibussen. Der Eröffnungsrundgang des Ministers erfolgte gemeinsam mit Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Katharina Reiche, Parlamentarische Staatssekretärin, sowie Stefan Schostock, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover. Mehr erfahren Sie hier: http://www.vda.de/de/meldungen/news/20140925-2.html Pressekontakt: Eckehart Rotter Verband der Automobilindustrie e. V. (VDA) Abteilung Presse Tel.: +49 30.897842-120 Mail rotter@vda.de
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
Bisher gibt es in dieser Liste noch keine Einträge
Tags
current time: 2014-10-02 04:21:46 live
generated in 1.606 sec