Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
ANZAHL: 115
 
  •  von  | 
    22.11.2012 bis 23.11.2012
    Das BARTEC-Seminar vermittelt praxisnahe Kenntnisse zu den allgemeinen Grundlagen des Explosionsschutzes. Speziell die Zündschutzart „Eigensicherheit“ wird anhand praktischer Beispiele dargestellt. Das Planen und Errichten eigensicherer Stromkreise sowie der Nachweis der Eigensicherheit sind wichtige Themengebiete des Seminars.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    27.2.2014 bis 28.2.2014
    Agiles Testen und Testautomatiserung, Integration von Test- und Qualitätsmanagement, Steigerung der Testeffizienz und Testqualität, Regulatorische Aspekte
    Trotz der immensen Bedeutung dieses Themas scheitern nach wie vor etwas zwei Drittel aller Projekte. Gerade bei IT-Projekten können einige konkrete Herausforderungen identifiziert werden, die für eine erfolgreiche Umsetzung adressiert werden müssen, und die auf dieser Konferenz diskutiert werden:   Anforderungen und Designs als Grundlage für die Entwicklung sowie die bereitgestellten Testfälle sind oft unausgereift. Die Umsetzungskomplexität wird häufig unterschätzt, und es wird keine Zeit für Nachbesserungen der Konzepte oder Implementierungen eingeplant. Der Mehrwert einer methodischen Planung und Durchführung von Tests wird nicht erkannt; teilweise wird vollständig auf ein strukturiertes Testmanagement verzichtet. Häufig werden angrenzende Geschäfts- und Supportprozesse nicht in die Testaktivitäten einbezogen und versagen dann in der Praxis. Die fachliche und methodische Expertise der Testressourcen reicht nicht aus.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    22.6.2010 bis 22.6.2010
    Kaum eine Managementphilosophie hat sich als so langlebig erwiesen wie das „Lean Management“. In seiner logischen Erweiterung des vom MIT in einer großen Vergleichstudie der weltweiten Automobilindustrie geprägten Begriffs „Lean Production“, welcher das nach dem Krieg von Toyota entwickelten Toyota Produktionssystem (TPS) mit schlank und fit kennzeichnete, umfasst Lean Management das gesamte Unternehmen. Indem es den Menschen in den Mittelpunkt stellt (mit Kaizen als kontinuierlichem Verbesserungsprozess), produziert diese Form der Unternehmensführung Sachgüter und Dienstleistungen mit erheblich geringerem Aufwand (Vermeidung von Verschwendung) in vorzüglicher Qualität zu höchstem Kundennutzen. Als typische Potentiale, die durch Lean Logistics zu heben sind, gelten: - Reduzierung der Bestände in der Lieferkette - Reduktion der Logistikflächen - Reduzierung von Stillstands- und Wartezeiten - Standardisierung der Logistikprozesse - Transparenz im Materialfluss - Gleichmäßige Auslastung der Mitarbeiter Seminarziel An konkreten Umsetzungen von Lean Management in namhaften Unternehmen soll aufgezeigt werden, wie passende Lean-Ansätze gefunden wurden und wie diese dazu beigetragen haben, die Wettbewerbsfähigkeit im internationalen Marktumfeld dauerhaft zu steigern und Kosten zu senken. Aus den Erfahrungen anderer Unternehmen soll die Erkenntnis gewonnen werden, dass erfolgreiche Lean-Management-Konzepte langfristig angelegt sind und die Unternehmenskultur ändern. Dafür müssen die Mitarbeiter auf allen Ebenen gewonnen werden. Die Ergebnisse, die sich mit der Umsetzung einer schlanken Logistikstruktur nach den Methoden des Lean Management erzielen ließen, sollen Anregungen für die Realisierung im eigenen Unternehmen geben. Anmeldeschluss ist Freitag, der 18.06.2010
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    17.6.2010 bis 18.6.2010
    BARTEC Safe.t® Academy - Vertiefungsseminar
    Seminarziele Anhand von praktischen Beispielen werden die verschiedenen Schritte, die für ein sicherheitsgerechtes Inverkehrbringen nichtelektrischer Geräte, Systeme und Komponenten notwendig sind, dargestellt. Das Konformitätsbewertungsverfahren, die EG-Konformitätserklärung, die Risikobeurteilung und Zündschutzarten sowie die Leitlinien zur Anwendung der RL 94/9/EG sind weitere Themengebiete des Seminars. Teilnehmerkreis Das Seminar richtet sich an Hersteller und Betreiber sowie an alle Interessenten aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Apparate- und Gerätebau, Chemie, Petrochemie und Pharmazie in den folgenden Abteilungen: ■ Entwicklung und Konstruktion ■ Planung ■ Qualitätssicherung ■ Technik ■ Vertrieb sowie an Sicherheits- und Störfallbeauftragte, Sachverständige von Aufsichtsbehörden, Berufsgenossenschaften, technischen Überwachungsvereinen und Sachversicherer von „Produkten“, die für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen vorgesehen sind. Seminarprogramm ■ Einführung in den Explosionsschutz ■ Zündquellen nach EN 1127-1 ■ Explosionstechnische Kennzahlen und deren praktische Bedeutung ■ Rechtliche Grundlagen des Explosionsschutzes und CE-Zeichen ■ Konformitätsbewertungsverfahren nach Richtlinie 94/9/EG ■ EG-Konformitätserklärung nach RL 94/9/EG ■ Kennzeichnung von Produkten ■ Zündgefahrenbewertung an komplexen Maschinen am Beispiel der Rührwerke ■ Beispiele Elektrostatik (BGR 132) ■ Maßnahmen des Explosionsschutzes und Zündschutzarten für nicht-elektrische Geräte ■ Spezifische Anforderungen der Qualitätssicherung bei explosionsgeschützten nicht-elektrischen Geräten ■ Explosionsschutz am Beispiel der SIHI dry Vakuumpumpe ■ Explosionsschutz an kompletten Maschinen ■ Anwendung der EN 1127-1 auf ein Produkt, dargestellt an Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen auf der Basis von EN 1010-1 ■ Umsetzung der Explosionsschutzrichtlinie 94/9/EG für verschiedene Produkte Schulungsunterlagen/Zertifikat Jeder Teilnehmer erhält ein Teilnahmezertifikat sowie ausführliche Schulungsunterlagen. Das Seminar wird als Fortbildung bescheinigt. Anmeldung Die Teilnehmerzahl für dieses Seminar ist begrenzt. Dies ermöglicht einen regen Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Referenten und Teilnehmern. Da die Nachfrage erfahrungsgemäß hoch ist, bitten wir Sie, sich möglichst frühzeitig für das Seminar anzumelden. Sie können sich auch auf unserer Website www.bartec.de/seminare für dieses Seminar anmelden. Teilnahmegebühr Die Gebühr für das Seminar beträgt 450 EUR zzgl. gesetzl. MwSt. Der Preis versteht sich inklusive ausführlicher Dokumentation, Erfrischungsgetränken und Mittagessen. Übernachtung Bitte teilen Sie uns auf dem beiliegenden Antwortfax oder auf unserer Website mit, ob Sie eine Übernachtung wünschen. Wir reservieren Ihnen gerne ein Zimmer zu BARTEC-Konditionen in einem guten Hotel in unserer Nähe.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    15.5.2012 bis 15.5.2012
    Erfahren Sie im exklusiven Umfeld des Signal Iduna Park Dortmund, wie webbasierte Kommunikations- und Kollaborationslösungen auf Basis von Microsoft SharePoint® dies möglich machen. Wir laden Sie herzlich ein zum SharePoint Day 2012.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    24.3.2011 bis 24.3.2011
    Der moderne CFO steht in der Pflicht, Ansätze, Instrumente und Tools bereit zu stellen, mit deren Hilfe die Performance aller Fachbereiche und Beteiligungen beeinflusst werden kann. Als Architekt verantwortet er neben Design und Konstruktion auch Einführung und Betrieb mit dem Ziel der laufenden Steuerung einer nachhaltigen Performancesteigerung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Das Thema Finanzkonsolidierung gewinnt durch Entwicklungen wie die zunehmende weltweite Globalisierung sowie immer schär- fere Anforderungen an die Konzernrechnungslegung zunehmend an Bedeutung. Finanzkonsolidierungslösungen gehören – nicht zuletzt durch das engere Zusammenwachsen von externem und internem Rechnungswesen – in eine umfassende Business-Intelli- gence-Systemlandschaft. Die BARC-Tagung „Software für die Finanzkonsolidierung: 9 Lösungen an einem Tag im direkten Vergleich“ bietet Ihnen einen kompakten und strukturierten Marktüberblick. Große und bekannte, aber auch kleinere Anbieter mit interessanten Lösungen stellen ihre Finanzkonsolidierungsprodukte live vor, um Ihnen einen Eindruck von Positionierung und Funktionen zu geben. Nicht als große Messe, sondern als Fachtagung organisiert, erlaubt die BARC- Tagung eine orts- und zeitkomprimierte Entscheidungshilfe bei der Evaluation von Softwareprodukten für die Finanzkonsolidierung.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    5.11.2014 bis 5.11.2014
    Das Bonner Management Forum No. 28
    _________________________________________________________________________________________________________ bonner management forum Bonn, 05.11.2014, 09.00 – 15.45 Uhr One Brand – Kräfte in der Markenführung bündeln! Die hohe Kunst im Marketing ist eine erfolgreiche Markenführung. In der Vergangenheit wurde beim Branding stark differenziert, verschiedene Preis-/Leistungspakete wurden unter unter-schiedlichen Marken für verschiedene Zielgruppen angeboten. Die Beispiele von REWE und Ford zeigen, dass es aber auch anders geht. Die Markenvielfalt wird eingeschränkt und die kommunikativen Maßnahmen straff gebündelt. Diese Fokussierung im Branding verspricht offensichtlich mehr Aufmerksamkeit und höheren Markterfolg. Gemeinsam mit Ihnen und unseren Experten möchten wir deshalb diskutieren: - Welcher Ansatz erzielt einen höheren Markterfolg: Eine Marke oder die Vielfalt an Marken? - Welche - insbesondere ökonomischen - Vorteile bietet eine Konzentration auf eine Marke? - Welche Erfahrungen mit den unterschiedlichen Ansätzen gibt es? - Welcher Trend zeichnet sich in der Markenführung in Zukunft ab? Gastgeber des Bonner Management Forums ist Herr Prof. Dr. Jens Böcker. Weitere Informationen zu der Veranstaltung, der Agenda sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite des Bonner Management Forums www.bonner-management-forum.de/. (http://www.bonner-management-forum.de/.)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    22.4.2010 bis 22.4.2010
    Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind Unternehmensgruppen auf der Suche nach Möglichkeiten und Tools, um ihre Marktpositionierung zu optimieren und Wertsteigerungen nachhaltig zu erzielen. Hierbei kann Beteiligungsmanagement ganz erheblich unterstützen. Dabei sollen mehrere Ziele erreicht werden: Sicherung der gesetzlichen Complianceanforderungen, Einrichtung und Sicherstellung effizienter Prozesse in der Unternehmenssteuerung sowie das Erkennen und Nutzen von Wertsteigerungspotenzialen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    8.6.2010 bis 8.6.2010
    „Change Management in der Logistik“ Angesichts immer komplexerer Lieferketten, ist die Logistik zur erfolgsentscheidenden Größe in Unternehmen geworden. Die Verantwortlichen müssen auf Kostendruck, schnell wechselnden Kapazitätsbedarf und dem Wunsch nach lückenlosen Informationsflüssen erfolgreich reagieren. Change Management ist dabei der Prozess, der dem Unternehmen, den Mitarbeitern und Partnern hilft, sich erfolgreich anzupassen, um die notwendigen Herausforderungen zu meistern. Kennzeichen für ein erfolgreiches Change Management in der Logistik sind: umfassendes Logistikmanagement ganzheitliches Logistikmanagement durchgängiges Logistikmanagement integriertes Logistikmanagement Seminarziel Das LOGIS.NET-Fachseminar soll Wissen und Erfahrung über erfolgreiche Vorgehensweisen und Tools in diesem Themenbereich den Teilnehmern vermitteln und mit praktischen Beispielen in erfolgreichen Unternehmensprojekten bekannt machen. Insbesondere werden die Integrationsmöglichkeiten zwischen der operativen Logistik und der Geschäftsprozessebene beleuchtet. Einschlägige Erfahrungen in der Umsetzung und der Anwendung werden den Erfahrungsaustausch prägen. Das Seminar wird Anwender, Berater, Logistiker und Manager zusammenbringen, um über die gegenseitige Information wertvolle Anregungen für die eigene Arbeit zu erhalten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-29 08:16:33 live
generated in 1.388 sec