Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 2181
 
  •  von 
    6.11.2013 bis 6.11.2013
      Konferenz / TagungVDI Forum Transportlogistik 2013
    Kontraktlogistik - Mit innovativen Mehrwertlösungen zum Erfolg
    Die Kontraktlogistik wird nicht zuletzt aufgrund der hohen Ansprüche an Knowhow und Flexibilität als Königsdisziplin der Logistik bezeichnet. Steigende Anforderungen und ein verschärfter Wettbewerbsdruck stellen die Marktteilnehmer dabei vor Herausforderungen, deren Lösungen sowohl für Dienstleister als auch für Verlader neue Chancen eröffnen. Entlang bestehender Prozessketten, aber auch in neuen Geschäftsfeldern, müssen daher maßgeschneiderte Konzepte entwickelt werden. Innovative Mehrwertlösungen sind gefragt, die im Rahmes des Forums von führenden Experten branchenübergreifend vorgestellt und diskutiert werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    14.8.2014 bis 14.8.2014
      WebinarBTEXX Portal Suite
    Die BTEXX Portal Suite ist die führende Informations-Management Plattform für das SAP Enterprise Portal. Fünf optimal miteinander vernetzte Lösungen für Web Content Management, Collaboration-Integration, Dokumentenmanagement, Unternehmenssuche und mobilen Zugriff ermöglichen innovative Unternehmensportale. Alle Produkte basieren zu 100% auf SAP Enterprise Portal-Standards und sind für SAP NetWeaver 7.0 sowie 7.3 (BTEXX mobilePortal ab NW7.3 SPS7) freigegeben. Sie sind sowohl im Verbund als auch einzeln in heterogenen Portal-Szenarien einsetzbar. In unserem Webinar stellen wir Ihnen die Highlights der einzelnen Software-Komponenten vor, zeigen Ihnen Beispiele aus der Praxis und sprechen über technische Möglichkeiten.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    14.2.2012 bis 14.2.2012
    Basware ist Kooperationspartner des Dialogforums e-Invoicing Elektronische Rechnungsabwicklung in der Praxis am 14. Februar 2012 in Kassel , Aukam’s La Strada Die Veranstaltung ist eine Kombination aus Anwendervorträgen, Workshops und Networking. Themen: Rahmenbedingungen und Marktüberblick in das Thema Elektronische Rechnungsabwicklung Unser Kunde fordert eine elektronische Rechnung – was nun? Die elektronische Rechnungsabwicklung wird zunehmend zum Anforderungskriterium bei der Lieferantenauswahl Herausforderungen bei der Einführung durch rechtliche Anforderungen Übermittlung der Rechnung per elektronischem Datenaustausch (EDI) Auswahlkriterien für eine Softwarelösung zur elektronischen Rechnungsabwicklung Definition eines einheitlichen Rechnungseingangsprozesses Basware zeigt mit dem Vortrag "100% e-Invoicing - Vom Papier zu elektronischen Rechnungen in einem internationalem Unternehmen" elektronische Rechnungsbearbeitung in der Praxis. Am Nachmittag erhalten Sie in Workshop1 "Leitfaden und Vorgehensweise zur Einführung von elektronischen Rechnungen" wichtige Tipps und Beratung von unserem Experten Klaus Tenderich, Director Automation Services, Basware GmbH. Über einen Besuch würden wir uns sehr freuen Weitere Informationen zum Programm sowie Anmeldung finden Sie hier (http://einkaufimdialog.de/e-invoicing/)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Event
     von  | 
    10.5.2011 bis 11.5.2011
    Mit effektivem Personaleinsatz Kosten senken und Service verbessern!
    Von Dr. Burkhard Scherf Geschäftsführender Partner Dr. Scherf Schütt & Zander, lernen Sie mit effektivem Personaleinsatz Kosten zu senken und Service zu verbessern!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    25.3.2014 bis 26.3.2014
    Seminar in Düsseldorf mit dem Managementbuchpreisträger
    Mitarbeiterbindung war 2013 eines der zentralen Themen im HR-Management und in den Führungsetagen von Unternehmen und bleibt auch 2014 ein Top-Thema. Denn die Auswirkungen der bereits spürbaren demografischen Entwicklung zwingen die Unternehmen zu intensiven Bemühungen zur Bindung ihrer Mitarbeiter. Was liegt näher, als sich Rat beim Autor des Managementbuchs 2013 “Mitarbeiterbindung” zu holen? Fesselnd und zugleich wissenschaftlich fundiert beschreibt Gunther Wolf in seinem preisgekrönten Buch, was zu tun ist, um den Nährboden für nachhaltige Mitarbeiterbindung zu bereiten. Entscheider aus dem Rheinland, die ihr Wissen lieber in einem Seminar updaten, haben im März in Düsseldorf Gelegenheit, von Gunther Wolf als Referent des Seminars Mitarbeiterbindung alles Wissenswerte zu diesem Top-Thema zu erfahren. Mitarbeiterbindung ist Top-Thema 2014 Laut HR-Report 2013/2014 des Personaldienstleisters Hays ist Mitarbeiterbindung eines der Top-Themen 2014 für das Personalmanagement, wie bereits im Jahr zuvor. Der Report basiert auf einer Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) im Auftrag von Hays. Befragt wurden 550 Führungskräfte aus Unternehmen verschiedener Branchen und Größen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für die Führungskräfte aus den Bereichen Unternehmensleitung, dem HR-Management sowie aus den Fachabteilungen bleibt die Mitarbeiterbindung wichtigstes Top-Thema 2014. Als weiteres Top-Thema bezeichneten die Befragten die “Förderung einer nachhaltigen Unternehmenskultur” (HR-Report 2013/2014:3). Mitarbeiterbindung – zentrale Bereiche für die Optimierung Managementberater Gunther Wolf sieht in der Verbesserung von Unternehmenskultur und Führung die wichtigsten Maßnahmen zur Optimierung der Mitarbeiterbindung im Unternehmen. Sowohl im Buch als auch im Seminar in Düsseldorf werden Maßnahmen der Mitarbeiterbindung aus diesen und weiteren Themenfeldern anhand von anschaulichen Praxisbeispielen vorgestellt. Sie stammen aus den Bereichen Work-Life-Balance, Talentmanagement, flexible Arbeitszeitgestaltung, Gesundheitsförderung, sowie Förderung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter, besonders der älteren Generation. Die Bedeutung dieser Themenbereiche ist vielen Personalmanagern bewusst, wie eine vom Bundesverband der Personalmanager (BPM) und dem geva-institut durchgeführte HR-Trendstudie belegt. Unter anderem den folgenden Themen kommt aus Sicht der 2.227 Personalmanager eine zunehmende Bedeutung für 2014 zu: Belastungsmanagement / Burn-out-Prävention, Führungskultur, Work-Life-Balance, betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Employer Branding. Employer Branding – Top-Thema 2014 im Recruiting Employer Branding ist für die Münchner PAPE Consulting Group AG im Bereich Recruiting das Top-Thema 2014. Laut der Studie Recruiting Trends Report 2014 geben 58 % der befragten 2.800 Personalentscheider Employer Branding als Top-Thema für die Zukunft an. Lediglich 43% der Unternehmen halten sich in puncto Employer Branding für gut aufgestellt. Unter Employer Branding wird das Bilden und Führen einer Arbeitgebermarke verstanden. Employer Branding dient dem Ziel, die Arbeitgeberattraktivität des Unternehmens nach außen zu stärken und das gewünschte Arbeitgeberimage bei der Zielgruppe zu verankern. Arbeitgeberattraktivität zunächst nach innen stärken Zur Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität eines Unternehmens gilt es zunächst, die Bindung erfolgskritischer Mitarbeitergruppen zu optimieren. Dies gelingt am besten durch individualisierte unternehmensspezifische Maßnahmen der Mitarbeiterbindung. Hierzu lernen die Seminarteilnehmer in Düsseldorf die von Gunther Wolf entwickelte Methode der Selektiven Individualisierten Mitarbeiterbindung (SELIMAB) kennen. Mit dieser Methode lässt sich die ungewollte Fluktuation gerade der wichtigen erfolgskritischen Personen im Unternehmen gezielt reduzieren. Mitarbeiterbindung mit der SELIMAB-Methode ist somit ein wichtiges Instrument, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Dem Fachkräftemangel durch bessere Mitarbeiterbindung intern entgegensteuern Wie die Trendstudie von BMP und geva-institut belegt, war bereits in 2013 der Fachkräftemangel das größte Problem der befragten Personalmanager. Mitarbeiterbindung ist das erste Mittel der Wahl, um diesem entgegenzuwirken. Gemäß der Studie der PAPE Consulting Group AG ist eine Abnahme des Fachkräftemangels auch für 2014 nicht in Sicht und dies bei voraussichtlich steigender Beschäftigtenzahl. 85% der zum Recruiting befragten Personalentscheider sehen im Fachkräftemangel die zentrale Herausforderung für 2014. Durch Recruiting-Maßnahmen allein wird sich der Fachkräftemangel kaum lösen lassen. Weder die beliebtesten Personalmarketinginstrumente – Onlinestellenbörsen und Stellenanzeigen auf der eigenen Karriereseite – noch die erhofften neuen Wege durch Direktansprache von Wunschkandidaten über die Social Media bringen den gewünschten Erfolg, so die PAPE-Studie. Wesentlich erfolgreicher sei es dagegen, durch Empfehlung eigener Mitarbeiter neues Personal zu gewinnen. Auch in diesem Sinne kommt den bereits vorhandenen Mitarbeitern eine wichtige Rolle zu. Seminar Mitarbeiterbindung im Rheinland Entscheider und Personalverantwortliche aus dem Rheinland, die nach effektiven Wegen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels suchen, sollten sich im März 2014 zwei Tage für das Thema Mitarbeiterbindung freihalten. Das Seminar Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität findet am 25. und 26. März in Düsseldorf statt. Weitere Termine für dieses Seminar mit Gunther Wolf sind für den 04.-05.06.2014 in Stuttgart und den 09.-10.09.2014 in Hamburg vorgesehen. Links: - Zur Seminarbeschreibung Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität   http://seminar-training.io-business.de/mitarbeiterbindung-arbeitgeberattraktivitaet/ (http://seminar-training.io-business.de/mitarbeiterbindung-arbeitgeberattraktivitaet/) - Informationen zum Thema Mitarbeiterbindung   http://mitarbeiterbindung.info/tag/mitarbeiterbindung-retention-management/ (http://mitarbeiterbindung.info/tag/mitarbeiterbindung-retention-management/) Kompetenz-Center Mitarbeiterbindung Ein Projekt der I.O. BUSINESS® Unternehmensberatung Engelsstr. 6 (Villa Engels) D-42283 Wuppertal Tel: +49 (0)202.69 88 99-0 E-Mail: info@mitarbeiterbindung.info Internet: mitarbeiterbindung.info
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Messe
     von  | 
    5.6.2012 bis 5.6.2012
    5. Juni 2012, 9.00 – 18.00 Uhr, Koelnmesse
    Die kostenfreie Versicherungs- und Finanzdienstleistermesse in Köln ist der Pflichttermin der Branche und der ideale Treffpunkt zum umfassenden Austausch und Netzwerken.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    29.4.2010 bis 30.4.2010
    Operational Excellence und OEE in der Pharma-Instandhaltung
    Instandhaltung, Produktion, Process Development, Technical Services, Engineer Packaging, Maintenance
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • DGFP-Professionalisierungsprogramm 3. Ebene: Personalsachbearbeiter SELBSTKOMPETENZ Kommunikation und Arbeitstechniken Korrespondenz und Büroorganisation Beratung im persönlichen Gespräch und am Telefon Erarbeitung eines individuellen Entwicklungsplans ÜBERGEORDNETE GESTALTUNGSFELDER DES PERSONALMANAGEMENTS Unternehmens- und Personalstrategie Überblick über Funktionen, Aufgaben und Organisation des Personalmanagements Bedeutung der Personalstrategie für den eigenen Aufgabenbereich Unternehmenskultur und Veränderungen Konzept der Unternehmenskultur und die Bedeutung für den Unternehmenserfolg Verständnis von Wandel und dessen Auslösern Arbeitsrecht und Sozialpartnerschaft Ausgesuchte Problemstellungen der Sachbearbeitung in Bezug auf Arbeitsverträge, Bewerbermanagement, vorübergehende Beschäftigung und Personalaktenpflege Wichtigste Beteiligungsrechte des Betriebsrats Beziehungen und Netzwerke Übersicht über das Netzwerk externer Partner sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit Kommunikation der Leistungen des Personalmanagements Wertschöpfungsmanagement Konzept des Personalbereichs als Wertschöpfungs-Center Aufbereitung und Pflege von HR-Kennzahlen Internationales Personalmanagement Interkulturelle Herausforderungen für die Personalarbeit Operative Personalarbeit in internationalen Unternehmen Einblick in die Entsendungspraxis LEBENSZYKLUSORIENTIERTE GESTALTUNGSFELDER DES PERSONALMANAGEMENTS Personalmarketing und -auswahl Anforderungsprofile und Stellenanzeigen Vorauswahl von Personalentscheidungen Vorbereitung von Einstellinterviews und Auswahl temporärer Mitarbeiter Arbeitsverträge Personalbetreuung und Mitarbeiterbindung Zusammenarbeit mit der Fachabteilung Erstellung von Arbeitszeugnissen IT-gestützte Personaladministration Leistungsmanagement und Vergütung Umsetzung von Vergütungssystemen Entgeltabrechnung Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht Pflege von Zielvereinbarungssystemen Anwendung von Arbeitszeitsystemen Personal- und Managemententwicklung Überblick über Personalentwicklungsmaßnahmen und -instrumente Berufsausbildung Operative Umsetzung von Weiterbildungsmaßnahmen Personalfreisetzung Gründe für Trennung von Mitarbeitern Kündigungsbegleitende Maßnahmen Alternativen zum Personalabbau Lernmethoden Einzel- und Gruppenarbeit Fallbearbeitung Rollenspiele Organisatorische Rahmenbedingungen Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung einen passwortgeschützten Zugangzu dem "Lernforum Personalsachbearbeiter" im Internet-Portal der DGFP, in dem Sie in kompakter Form die Lerninhalte der Ausbildung anhand von Multiple-Choice-Tests wiederholen können. Dauer: 10Tage und ein Prüfungstag. Seminarzeiten: 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr, an drei Tagen von 9.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Änderungen vorbehalten. Die besonderen organisatorischen Hinweise zur An- undAbmeldungentnehmen Sie bitte den AGB. Prüfung Die fakultative Prüfung besteht aus einem mündlichen und schriftlichen Teil. Die schriftliche Prüfung erfolgt in Form eines Multiple-Choice-Tests. Für den mündlichen Teil bereiten die Teilnehmer aus einer vorgegebenen Themenliste einen zehnminütigen Kurzvortrag vor. Die Anmeldung zur Prüfung muss spätestens sechs Wochen vor Beginn der Prüfung erfolgen. Die Prüfung muss spätestens zwei Jahre nach Beginn der Qualifizierungsmaßnahme abgelegt werden. Dauer  10 Tage und 1 Tag Prüfung   Termine Stuttgart 10.11. bis 14.11.2014 08.12. bis 12.12.2014 Preise   2.990,00 € (Mitglieder der DGFP e.V.)  3.800,00 € (Nichtmitglieder der DGFP e.V.)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Konferenz / TagungPM Forum 2011
    Das 28. Internationale Deutsche Projektmanagement Forum ist der größte Branchenevent für Projektmanager in Europa. Mit 50 Vorträgen und hochkarätigen Keynotes wird das gesamte Spektrum des Projektmanagements abgedeckt. Praxisvorträge stehen im Mittelpunkt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  • Ziel dieses Seminars ist die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen und Basiswerkzeugen von Prozessmanagement. Ein allgemeines Verständnis der Wichtigkeit für das Managen von Prozessen und die Kenntnis von wesentlichen Grundzügen von BPM ist die grundlegende Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit in und mit Prozessen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-21 13:58:35 live
generated in 1.917 sec