Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 2188
 
  •  von  | 
    9.11.2009 bis 9.11.2009
    Praxis trifft Wissenschaft
    tivian bringt Sie auf der Fachtagung mit dem Thema "Aktuelle Trends bei Mitarbeiterbefragungen und Führungskräfte-Feedbacks" mit führenden Experten aus Praxis und Wissenschaft sowie mit Personalmanagern namhafter Unternehmen zum fachlichen Austausch zusammen.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    26.11.2009 bis 26.11.2009
    Möglichkeiten und Grenzen der Geldwäschebekämpfung
    Das Geldwäschegesetz in der Bankpraxis Möglichkeiten und Grenzen der Geldwäschebekämpfung Am 26. November 2009 in der Frankfurt School of Finance & Management Die Bekämpfung der Geldwäsche und die Verhinderung der Terrorismusfinanzierung hat sich in den letzten Jahren durch die neuen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen dynamisch entwickelt.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    25.10.2012
    Online-Panels spielen in der Markt-und Sozialforschung weiterhin eine große Rolle. Die Vielfalt der Panelanbieter ermöglicht die Ansprache der wichtigsten Zielgruppen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen sich ein eigenes Panel aufzubauen? Welche Faktoren müssen bei der Entwicklung und dem Aufbau des eigenen Panels beachtet werden? Welche Vorteile bieten eigene Panels und welche Risiken sind damit verbunden? Johannes Hercher und Dr. Axel Theobald erörtern in einem gemeinsamen Gespräch den Entwicklungsprozess eines eigenen Online-Panels. Der Workshop ist Teil des Vortragsprogramms der Research & Results (http://www.research-results.de/messe/uebersicht/messe-uebersicht.html) in München (24. - 25.10.2012).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    6.11.2013 bis 6.11.2013
      Konferenz / TagungVDI Forum Transportlogistik 2013
    Kontraktlogistik - Mit innovativen Mehrwertlösungen zum Erfolg
    Die Kontraktlogistik wird nicht zuletzt aufgrund der hohen Ansprüche an Knowhow und Flexibilität als Königsdisziplin der Logistik bezeichnet. Steigende Anforderungen und ein verschärfter Wettbewerbsdruck stellen die Marktteilnehmer dabei vor Herausforderungen, deren Lösungen sowohl für Dienstleister als auch für Verlader neue Chancen eröffnen. Entlang bestehender Prozessketten, aber auch in neuen Geschäftsfeldern, müssen daher maßgeschneiderte Konzepte entwickelt werden. Innovative Mehrwertlösungen sind gefragt, die im Rahmes des Forums von führenden Experten branchenübergreifend vorgestellt und diskutiert werden.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Event
     von  | 
    10.5.2011 bis 11.5.2011
    Mit effektivem Personaleinsatz Kosten senken und Service verbessern!
    Von Dr. Burkhard Scherf Geschäftsführender Partner Dr. Scherf Schütt & Zander, lernen Sie mit effektivem Personaleinsatz Kosten zu senken und Service zu verbessern!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    16.6.2010 bis 16.6.2010
      Konferenz / TagungDas elektronische Rechnungswesen
    4. Treffpunkt für Verantwortliche aus Einkauf und Finanzen
    - Integriertes elektronisches Kreditorenmanagement - Financial Supply Chain Management und Financial Shared Service Center - Verbesserung im Working Capital Management
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    25.3.2014 bis 26.3.2014
    Seminar in Düsseldorf mit dem Managementbuchpreisträger
    Mitarbeiterbindung war 2013 eines der zentralen Themen im HR-Management und in den Führungsetagen von Unternehmen und bleibt auch 2014 ein Top-Thema. Denn die Auswirkungen der bereits spürbaren demografischen Entwicklung zwingen die Unternehmen zu intensiven Bemühungen zur Bindung ihrer Mitarbeiter. Was liegt näher, als sich Rat beim Autor des Managementbuchs 2013 “Mitarbeiterbindung” zu holen? Fesselnd und zugleich wissenschaftlich fundiert beschreibt Gunther Wolf in seinem preisgekrönten Buch, was zu tun ist, um den Nährboden für nachhaltige Mitarbeiterbindung zu bereiten. Entscheider aus dem Rheinland, die ihr Wissen lieber in einem Seminar updaten, haben im März in Düsseldorf Gelegenheit, von Gunther Wolf als Referent des Seminars Mitarbeiterbindung alles Wissenswerte zu diesem Top-Thema zu erfahren. Mitarbeiterbindung ist Top-Thema 2014 Laut HR-Report 2013/2014 des Personaldienstleisters Hays ist Mitarbeiterbindung eines der Top-Themen 2014 für das Personalmanagement, wie bereits im Jahr zuvor. Der Report basiert auf einer Studie des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) im Auftrag von Hays. Befragt wurden 550 Führungskräfte aus Unternehmen verschiedener Branchen und Größen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für die Führungskräfte aus den Bereichen Unternehmensleitung, dem HR-Management sowie aus den Fachabteilungen bleibt die Mitarbeiterbindung wichtigstes Top-Thema 2014. Als weiteres Top-Thema bezeichneten die Befragten die “Förderung einer nachhaltigen Unternehmenskultur” (HR-Report 2013/2014:3). Mitarbeiterbindung – zentrale Bereiche für die Optimierung Managementberater Gunther Wolf sieht in der Verbesserung von Unternehmenskultur und Führung die wichtigsten Maßnahmen zur Optimierung der Mitarbeiterbindung im Unternehmen. Sowohl im Buch als auch im Seminar in Düsseldorf werden Maßnahmen der Mitarbeiterbindung aus diesen und weiteren Themenfeldern anhand von anschaulichen Praxisbeispielen vorgestellt. Sie stammen aus den Bereichen Work-Life-Balance, Talentmanagement, flexible Arbeitszeitgestaltung, Gesundheitsförderung, sowie Förderung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter, besonders der älteren Generation. Die Bedeutung dieser Themenbereiche ist vielen Personalmanagern bewusst, wie eine vom Bundesverband der Personalmanager (BPM) und dem geva-institut durchgeführte HR-Trendstudie belegt. Unter anderem den folgenden Themen kommt aus Sicht der 2.227 Personalmanager eine zunehmende Bedeutung für 2014 zu: Belastungsmanagement / Burn-out-Prävention, Führungskultur, Work-Life-Balance, betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Employer Branding. Employer Branding – Top-Thema 2014 im Recruiting Employer Branding ist für die Münchner PAPE Consulting Group AG im Bereich Recruiting das Top-Thema 2014. Laut der Studie Recruiting Trends Report 2014 geben 58 % der befragten 2.800 Personalentscheider Employer Branding als Top-Thema für die Zukunft an. Lediglich 43% der Unternehmen halten sich in puncto Employer Branding für gut aufgestellt. Unter Employer Branding wird das Bilden und Führen einer Arbeitgebermarke verstanden. Employer Branding dient dem Ziel, die Arbeitgeberattraktivität des Unternehmens nach außen zu stärken und das gewünschte Arbeitgeberimage bei der Zielgruppe zu verankern. Arbeitgeberattraktivität zunächst nach innen stärken Zur Verbesserung der Arbeitgeberattraktivität eines Unternehmens gilt es zunächst, die Bindung erfolgskritischer Mitarbeitergruppen zu optimieren. Dies gelingt am besten durch individualisierte unternehmensspezifische Maßnahmen der Mitarbeiterbindung. Hierzu lernen die Seminarteilnehmer in Düsseldorf die von Gunther Wolf entwickelte Methode der Selektiven Individualisierten Mitarbeiterbindung (SELIMAB) kennen. Mit dieser Methode lässt sich die ungewollte Fluktuation gerade der wichtigen erfolgskritischen Personen im Unternehmen gezielt reduzieren. Mitarbeiterbindung mit der SELIMAB-Methode ist somit ein wichtiges Instrument, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Dem Fachkräftemangel durch bessere Mitarbeiterbindung intern entgegensteuern Wie die Trendstudie von BMP und geva-institut belegt, war bereits in 2013 der Fachkräftemangel das größte Problem der befragten Personalmanager. Mitarbeiterbindung ist das erste Mittel der Wahl, um diesem entgegenzuwirken. Gemäß der Studie der PAPE Consulting Group AG ist eine Abnahme des Fachkräftemangels auch für 2014 nicht in Sicht und dies bei voraussichtlich steigender Beschäftigtenzahl. 85% der zum Recruiting befragten Personalentscheider sehen im Fachkräftemangel die zentrale Herausforderung für 2014. Durch Recruiting-Maßnahmen allein wird sich der Fachkräftemangel kaum lösen lassen. Weder die beliebtesten Personalmarketinginstrumente – Onlinestellenbörsen und Stellenanzeigen auf der eigenen Karriereseite – noch die erhofften neuen Wege durch Direktansprache von Wunschkandidaten über die Social Media bringen den gewünschten Erfolg, so die PAPE-Studie. Wesentlich erfolgreicher sei es dagegen, durch Empfehlung eigener Mitarbeiter neues Personal zu gewinnen. Auch in diesem Sinne kommt den bereits vorhandenen Mitarbeitern eine wichtige Rolle zu. Seminar Mitarbeiterbindung im Rheinland Entscheider und Personalverantwortliche aus dem Rheinland, die nach effektiven Wegen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels suchen, sollten sich im März 2014 zwei Tage für das Thema Mitarbeiterbindung freihalten. Das Seminar Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität findet am 25. und 26. März in Düsseldorf statt. Weitere Termine für dieses Seminar mit Gunther Wolf sind für den 04.-05.06.2014 in Stuttgart und den 09.-10.09.2014 in Hamburg vorgesehen. Links: - Zur Seminarbeschreibung Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität   http://seminar-training.io-business.de/mitarbeiterbindung-arbeitgeberattraktivitaet/ (http://seminar-training.io-business.de/mitarbeiterbindung-arbeitgeberattraktivitaet/) - Informationen zum Thema Mitarbeiterbindung   http://mitarbeiterbindung.info/tag/mitarbeiterbindung-retention-management/ (http://mitarbeiterbindung.info/tag/mitarbeiterbindung-retention-management/) Kompetenz-Center Mitarbeiterbindung Ein Projekt der I.O. BUSINESS® Unternehmensberatung Engelsstr. 6 (Villa Engels) D-42283 Wuppertal Tel: +49 (0)202.69 88 99-0 E-Mail: info@mitarbeiterbindung.info Internet: mitarbeiterbindung.info
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •   Messe
     von  | 
    5.6.2012 bis 5.6.2012
    5. Juni 2012, 9.00 – 18.00 Uhr, Koelnmesse
    Die kostenfreie Versicherungs- und Finanzdienstleistermesse in Köln ist der Pflichttermin der Branche und der ideale Treffpunkt zum umfassenden Austausch und Netzwerken.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    29.4.2010 bis 30.4.2010
    Operational Excellence und OEE in der Pharma-Instandhaltung
    Instandhaltung, Produktion, Process Development, Technical Services, Engineer Packaging, Maintenance
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    23.6.2014 bis 25.6.2014
    Sound financial management of European ESI Funds 2014-2020 and reliable audit trail continue to be essential for securing that all European funding resources are spent properly and efficiently. Member States are obliged to prevent, detect and correct irregularities and to recover amounts unduly paid, together with any interest on late payments. Therefore, national authorities have to meet the challenges of stronger financial controls and carry out the respective audits.   This Master Class is tailored especially to the needs of staff working in Managing Authorities, Intermediate Bodies, Certifying Authorities, Audit Authorities, Supreme Audit Institutions and Regional Audit Institutions, Beneficiaries (e.g. national, regional, local government administrations, agencies, universities, associations and organisations as well as private beneficiaries), Consulting Companies, Advisory and Audit Services and other institutions and stakeholders dealing with management and control of EU Funds. They will be able to upgrade their knowledge on Improving Financial Management, Control and Audit of EU Funds in the Programming Period 2014-2020. They will:   become acquainted with the changes in control and audit of ESI Funds 2014-2020 learn how to cope with the new Delegated and Implementing Acts for the ESI Funds 2014-2020 learn about practical obstacles which may arise and how to tackle them increase the efficiency of their work by implementing the newest methods and tools in financial control and audit of ESI Funds improve their know-how and thus strengthen your expertise in this field measure their knowledge in a special knowledge check and receive the prestigious Diploma of the European Academy for Taxes, Economics & Law   The programme of this Master Clas is designed in a very interactive manner. In addition to team exercises and discussions on each module, the students are invited to test their fresh-acquired know-how by participating in the daily knowledge checks that will take place at the end of every training day. These consist of multiple choice questions based on the main issues discussed previously in the morning and afternoon sessions.   To see the programme and to register please review the pdf brochure of the Master Course here (http://www.euroakad.eu/fileadmin/user_upload/dateien/conferences/Master_Class_Improving_Financial_Management_Control_and_Audit_of_EU_Funds_2014_2020_PR.pdf).
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2014-10-31 07:12:04 live
generated in 8.233 sec