Filter
Filter
ALLE THEMEN
ALLE BRANCHEN
ALLE REGIONEN
AKTUALITÄT
QUALITÄT
Partner
Hinweis
 
Die aktuelle Filterkombination ergab leider keine Treffer. Alternativ wird folgendes Ergebnis angeboten.

Möchten Sie dieses Ergebnis weiterverwenden?
Bitte klicken Sie hier.
ANZAHL: 32
 
  • 33. Dortmunder Gespräche
    Business Digital – Technologien für die Geschäftsmodelle von morgen, unter diesem Motto diskutiert der Zukunftskongress Logistik – 33. Dortmunder Gespräche die nächsten Schritte auf dem Weg in die digitale Zukunft.
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    16.7.2015 bis 16.7.2015
    12. Infotag von SDZeCOM am am 16.07.2015 im ZEISS Forum
    Was kann und muss Marketing im Kontext Industrie 4.0 leisten? Was sind Zukunftsthemen im Multichannel? Um diese und andere spannende Fragen geht es beim 12. Infotag von SDZeCOM. Die kostenfreie Veranstaltung findet am 16. Juli im ZEISS Forum in Oberkochen statt und richtet sich an Geschäftsführer, Marketing-, IT- und Projektverantwortliche, die sich oben stehende Fragen stellen. Freuen Sie sich auf einen spannenden Tag zu Themen - Trends und Technologien rund um Multichannel und Industrie 4.0. Die Keynote "Neue Geschäftsfelder mit Industrie 4.0" hält Christian Gülpen , Leiter Business Development im Bereich Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen University. Ein weiteres Highlight ist sicherlich die Nutzung der Eye-Tracking-Technologie des Siegfried Vögele Instituts . Die Teilnehmer können gemeinsam mit den Experten die eigene Website oder den Online-Shop analysieren. Jetzt noch kostenfrei anmelden unter www.sdzecom.de/4.0 (http://www.sdzecom.de/4.0)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    21.9.2015 bis 23.9.2015
    Produktmanager/innen begleiten und unterstützen in Ihrer Funktion konsequent die gesamte Wertschöpfungskette eines Unternehmens. Ihnen obliegt die neben der Koordination und Priorisierung verschiedener Stakeholderinteressen vor allem die Wahrnehmung und Verteidigung der Kundenanforderungen. Die erfolgreiche Entwicklung, Positionierung und Steuerung einer Produktpalette hängt maßgeblich von der richtigen und konsistenten Anwendung geeigneter Methoden und Techniken ab. Diese erstrecken sich über das gesamte Geschäftsmodell, die Steuerung relevanter Geschäftsfelder, sowie die Konzeption und Gestaltung von Produkten und deren erfolgreiche Vermarktung. Auch wenn dieses Seminar viel Stoff in kurzer Zeit vermittelt, so bleibt doch genügend Raum für vertiefende Übungen und praxisnahen Austausch. Ziele: Sie erlernen in kompakter Form die Grundlagen des Produktmanagements und können die wichtigsten Methoden und Techniken auf Ihre praktische Arbeit anwenden. Sie werden sich Ihrer Rolle als Produkt- und Prozessverantwortlicher bewusst. Sie erwerben die notwendigen Kompetenzen, Produktideen voranzutreiben, Produktentwicklungsprojekte erfolgreich zu begleiten, Marketingpläne zu gestalten und zu steuern. Zielgruppen: Angehende Produktmanager, Junior-Produktmanager, Produktmanagement-Quereinsteiger, Portfoliomanager, Category Manager, Mitarbeiter aus Marketing, Produktentwicklung und Vertrieb. Inhalte: Produktmanagement Grundlagen Herausforderungen und Anforderungen im Produktmanagement Schritte der Strategieentwicklung Geschäftsmodell-Analyse Unternehmens- und Umfeldanalyse: Erfolgspositionen und Erfolgspotenziale Elemente der Positionierung: Kunde, Produkt, Preis, Kommunikation Strategische Geschäftsfelder, Markt- u. Wettbewerbsstrategien Produktentwicklung Produktentwicklungsprozess Ideenmanagement Auftragsklärung, Produktentwicklungsauftrag Konzeption: Ermittlung und Umsetzung von Kundenanforderungen Gestaltung: Produktstrukturplanung und Markteintritt Produktmarketing Marktkommunikation: Formen und Instrumente der Marktkommunikation Sales: Kaufverhalten und Kaufentscheidung After Sales Kundenbindung und Kundenrückgewinnung Controlling
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    7.7.2015 bis 7.7.2015
    Mehrwert identifizieren - Ansprechend formulieren, Kandidaten überzeugen - Wie Sie Stellenanzeigen erfolgreich texten. Textseminar für Personaler in Heidelberg am 07.07.2015. Jetzt anmelen!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    7.9.2015 bis 16.12.2015
    Erfolgreich Produkte entwickeln, vermarkten und pflegen
    Als Produktmanager/in mit ibo-Zertifikat beherrschen Sie alle Aufgaben über den gesamten Produktlebenszyklus. Markt- und zielgruppenorientiertes Denken und Handeln gehören genauso dazu wie das effiziente Zusammenwirken beteiligter Funktionen und Aufgabenträger, um Ihr Produktportfolio nachhaltig am Markt zu positionieren. Neben diesen strategischen Managementaufgaben treffen Sie produktbezogene, operative Entscheidungen, die von der Produktentwicklung, -realisierung und -einführung bis hin zur Pflege und Steuerung bestehender Produkte und Produktgruppen reichen. Die Ausbildung zum Produktmanager mit ibo-Zertifikat vermittelt ausschließlich praxisnahe Inhalte. Modelle und Checklisten für die tägliche Arbeit geben Ihnen pragmatische Handlungsweisen an die Hand, die Sie direkt umsetzen können. Ziele: Mit Hilfe des ibo-Produktmanagement-Modells werden Sie sich alle relevanten strategischen, strukturellen und operativen Schlüsselelemente des Produktmanagements erarbeiten. Sie können die Aufgaben eines Produktmanagers selbstständig und zielorientiert erledigen und sind in der Lage, Marktgeschehnisse und deren Zusammenhänge zu erkennen, zu analysieren und zu bewerten. Sie können moderne Marketingkonzepte entwickeln und daraus resultierende Maßnahmenpläne zielgerichtet umsetzen. Sie lernen, wie man einen Businessplan erstellt, adressatengerecht aufbereitet und mit Hilfe eines Business Cases überzeugend präsentiert. Zielgruppen: (Angehende) Produktmanager, Junior-Produktmanager, Produktmanagement-Assistenten, Produktentwickler, Product Owner, Category Manager, Produktverantwortliche, Mitarbeiter im Marketing und Vertrieb, Brand Manager. Inhalte: Modul der Reihe: Produktmanagement Grundlagen Produktlebenszyklus und Produktmanagement-Überblick Strategieentwicklung Unternehmens- und Umfeldanalyse Geschäftsmodell Strategisches Portfoliomanagement 2. Modul der Reihe: Produktentwicklung Produktentwicklungsprozess Ideenmanagement Auftragsklärung Konzeption Produktgestaltung 3. Modul der Reihe: Produktmarketing Markenführung und Markenmanagement Operatives Produktmarketing und Rahmenbedingungen Marktkommunikation Sales After Sales Controlling Produktmarketing planen und umsetzen: Marketingplan 4. Modul der Reihe: Produktmanagement-Prozesse Produktmanagement-Prozesse identifizieren Produktmanagement-Prozesse analysieren Produktmanagement-Prozesse optimieren Produktmanagement intern positionieren und ausrichten Produktmanagement-Reifegrad Abschlusszertifizierung und Präsentation der Prüfungsthemen
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    21.11.2015 bis 22.11.2015
    Das Netzökonomie-Camp in Köln am  21. und 22. November ist das Kick-Off-Event eine Serie von Veranstaltungen zu diesem Thema. Wir wollen Mittelstand, Start-Ups und Experten für die digitale Ökonmie / Industrie 4.0 miteinander vernetzten. Jetzt schon unverbindlich anmelden!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    23.11.2015 bis 23.11.2015
      Konferenz / TagungCologne IT Summit 2015
    Es geht wieder los, das Rennen um die besten Plätze beim nächsten cologne IT summit. Wenn Sie als Firma, als Referent, als Organisation teilnehmen wollen, sprechen Sie uns gerne an. Wir stellen für Sie das passende Präsentationspaket zusammen!
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von 
    19.11.2015 bis 20.11.2015
    IMPLEMENTIERUNG | PROZESSOPTIMIERUNG | ROI | BUSINESS AND USE CASES | INDUSTRIE 4.0
    Vom 19. bis 20. November 2015 lädt we.CONECT zur MES & Process Minds 2015 ein. Vertreter namhafter Industrieunternehmen aus allen wesentlichen Industriebranchen stellen ihre Strategien, Prozesse und Lösungsansätze vor und berichten in Fallstudien über konkrete Projekte einer MES Implementierung und deren Konsequenzen für die Produktion. 14 Case Studies, 5 World Cafés, 2 Icebreaker Round Tables und ein intensives Networking in den Pausen und beim abendlichen Dinner bieten vielfältige Möglichkeiten, eigene Strategien und Lösungen zu prüfen und weiterzuentwickeln.   Kernthemen im Überblick: ·          Anbieterauswahl: Wie findet man das richtige MES für die eigene Firma oder den eigenen Standort? ·          Implementierung & vertikale Integration: Wie kann ein MES in die bestehende IT-Landschaft integriert werden? ·          Globaler Roll-out: Wie funktioniert die Einführung eines MES in einer global agierenden Firma über mehrere Standorte hinweg? ·          Upgrade und Migration: Neue Version oder neues System? ·          Optimierung der Fertigungsprozesse: Welche Prozesse können mit einem effizienten MES verbessert werden? ·          Nutzung des Datenpotentials: Welche neuen KPIs können bestimmt werden und wie viel Transparenz ist nötig, um die Fertigung zu verbessern? ·          Industrie 4.0: Welche Chancen bietet die vernetzte Produktion?   Das Veranstaltungsprogramm mit aktuellen Informationen, allen Referenten und die Anmeldung finden Sie unter: http://2015.mes-production.we-conect.com  
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    15.9.2015 bis 16.9.2015
    Für Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Recruiting und Personalmarketing
    Die Webinar-Termine werden gemeinsam von Trainern und Teilnehmern vereinbart. Ihre Zielgruppe erwartet Mobile Recruiting und Social Media? Wie stimmen Sie Ihre Recruiting-Aktivitäten in verschiedenen Medien zielgruppenspezifisch und erfolgreich aufeinander ab? In diesem Seminarmit Webinar-Elementen diskutieren Sie die besten Kanäle, um Ihre Zielgruppe in einer abgestimmten Kampagne kosteneffizient zu erreichen. Bringen Sie Ihre Beispiele mit! Eine professionelle Betrachtung Ihrer Recruiting-Strategien und praxisorientiertes Feedback bieten Ihnen konkrete und schnelle Unterstützung. Erarbeiten Sie mit anderen Praktikern ein Konzept für eine erfolgreiche crossmediale Recruiting-Kampagne, die Sie als Anregung für Ihr eigenes Unternehmen nutzen können. Veränderte Bewerberwelt und Kommunikation • Kennenlernen und Verstehen der Zielgruppe • Wie können Sie sie erreichen und auf sich aufmerksam machen? • Babyboomer-Recruiter trifft den Bewerber der Generation Y / Generation Z Techniken im Web 2.0 • Funktionsweisen von Blogs, Wikis, Communities • Einsatz von Audio- und Video-Podcasts • Vom klassischen Recruiting hin zum elektronischen Workflow • Hürden bei der Einführung neuer Technologien • Zusammenarbeit von HR, IT und PR-Abteilung gestalten • Wissenschaftliche Ergebnisse zum Thema „Vernetzte Bewerber“ • Google & Co professionell nutzen • Messbarkeit und Controlling von virtuellen Maßnahmen Best Practice: Recruiting Up To Date (Abendveranstaltung) Crossmedia-Strategien • Übersicht vorhandener Kanäle und Instrumente • Benchmark-Analyse der eigenen Karriere- Homepage • Kosten-Nutzen-Analyse der verschiedenen Verfahren • Offline-, Online- und Mobile-Medien aufein- ander abstimmen • Erarbeitung eines Kampagnen-Konzepts – die ersten Steps 1. Webinar: Die Wirkungskraft der Kampagnen • Praxisbeispiel • Lessons Learned 2. Webinar: Kampagnen-Konzept • Erarbeitung eines Kampagnen-Konzepts • Kritische Selbstbetrachtung der eigenen Recruiting-Strategien • Feedback
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
  •  von  | 
    14.9.2015 bis 12.4.2016
    Von der Fachkraft zur Führungskraft - ein modulares Seminar mit Online-Coaching - Modul I: Was heißt Führen? - Rolle und Aufgaben einer modernen Führungskraft Hans-Georg Döring (http://www.dgfp.de/seminare/referent/profil/139?return_url=%2Fseminare%2Fseminar%2F1104) Von der Fachkraft zur Führungskraft - ein modulares Seminar mit Online-Coaching - Modul II: Mitarbeiterjahresgespräch Thomas Fischer - Fischer & Partner (http://www.dgfp.de/seminare/referent/profil/159?return_url=%2Fseminare%2Fseminar%2F1104) Von der Fachkraft zur Führungskraft - ein modulares Seminar mit Online-Coaching - Modul III: Meetings und Besprechungen leiten: Führungskraft als Moderator Dr. Gerhard W. Wittmann (http://www.dgfp.de/seminare/referent/profil/162?return_url=%2Fseminare%2Fseminar%2F1104)Thomas Fischer - Fischer & Partner (http://www.dgfp.de/seminare/referent/profil/159?return_url=%2Fseminare%2Fseminar%2F1104) Von der Fachkraft zur Führungskraft - ein modulares Seminar mit Online-Coaching - Modul IV: Follow-up Thomas Fischer - Fischer & Partner (http://www.dgfp.de/seminare/referent/profil/159?return_url=%2Fseminare%2Fseminar%2F1104)
    mehr lesenweniger lesen
    Antworten
current time: 2015-07-04 15:40:08 live
generated in 2.504 sec